Wo befinden sich die Lymphknoten des menschlichen Körpers? Ort, Schema

Lymphknoten am menschlichen Körper sind die wichtigsten Strukturen des Lymphsystems, die als Filter wirken. Es ist notwendig, Krankheitserreger und pathologisch veränderte Zellen auszusortieren und zu zerstören.

Dank der Lymphknoten gelangen keine pathogenen Bakterien in die Blutbahn, wodurch die Möglichkeit einer Infektion ausgeschlossen ist. Ein ähnlicher Vorgang kann nur bei einer sehr hohen Anzahl von Fremdagenten auftreten.

Wie funktioniert das Lymphsystem?

Der Bereich der Lymphkapseln im Körper ist von Natur aus recht rational gedacht. Sie stellen eine Art Hindernis auf dem Weg zu pathologisch veränderten Zellen, Viren und Bakterien dar, die für bestimmte innere Organe verantwortlich sind. Auf diese Weise können Sie sofort feststellen, in welchem ​​Körperteil sich der pathologische Prozess befindet.

Bitte beachten Sie, dass das Lymphsystem selbst nicht geschlossen ist, wie der Kreislauf. Deshalb strömt die Flüssigkeit nur in eine Richtung: von der Peripherie zum zentralen Körperteil. Der Verlauf der Lymphe erfolgt durch die Lymphgefäße und Kapillaren. Diese Strukturen gehen allmählich in die großen Kanäle über, wo sie sich mit den zentralen Venen verbinden.

Die Lymphknoten befinden sich in kleinen Gruppen entlang der Äste und entlang der Blutstrukturen. Durch die Kapseln gefilterte Lymphe, die aufkommt. Wenn eine Person genau weiß, wo sich die Lymphknoten befinden, kann sie selbständig diagnostizieren, um rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen und gegebenenfalls eine Behandlung zu verschreiben.

Wo sind die Lymphknoten? Es gibt mehrere Gruppen dieser Kapseln im Körper, bei denen es sich um ovale Gewebebildungen handelt. Die Größe der Lymphknoten erreicht nicht mehr als 5,0 cm. Der obere Teil der Kapsel wird aus Bindegewebe gebildet.

Die Struktur hat zwei Hauptbereiche: kortikal und medulla. Im Inneren des Lymphknotens befindet sich ein Labyrinth, das von Ärzten als Lymphhöhle bezeichnet wird. Auf ihnen tritt eine Lymphe aus, die gefiltert wird: Lymphozyten zerstören alle pathogenen Mikroorganismen und Fremdkörper.

Die Rolle der Lymphknoten im Körper

Die Position der Lymphknoten hängt von den Funktionen ab, die sie ausführen:

  • Schutz- und Immunfunktion.
  • Die Bildung von Antikörpern, Makrophagen, Phagozyten und Leukozyten.
  • Stützvolumen von interstitieller Flüssigkeit und Blut.
  • Teilnahme an Stoffwechselprozessen: Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß.

Die Arbeit des Lymphsystems wird durch humorale Faktoren reguliert - nervöse und hormonelle Aktivität. Gepumpte Lymphe durch die Gefäßstrukturen durch Muskelkontraktion. Bei längerer Inaktivität schwellen auch die Lymphknoten an. Dieser pathologische Prozess erfolgt selbständig, sobald eine Person beginnt, einen aktiven Lebensstil zu führen.

Interne Lymphknoten

Je nach Bereich der Lymphknoten sind interne und externe. Im ersten Fall geht es um viszerale Strukturen, die Folgendes umfassen:

  • Pyrogovs Schlundring. Es ist ein riesiger Bereich des lymphoiden Gewebes, der sich zwischen dem Rachen und der Mundhöhle befindet. Man nennt sie die Mandeln: 2 Gaumen, 2 Eileiter, Pharyngeal und Lingual. Auf der Rückseite der Rachenwand befinden sich sogenannte lymphoide Granula, die Schutzfunktionen erfüllen: Desinfektion von Mikroorganismen, die aus dem Mund und der Nasenhöhle in den Körper eindringen.
  • Mediastinal. Diese Gruppe umfasst Lymphe aus Lunge, Luftröhre und Bronchien. Es ist notwendig, drei große Hauptcluster zu unterscheiden: Tracheal, posterior und anterior, die in eine größere Anzahl von Untergruppen unterteilt sind. Dieses System ist das zahlreichste und befindet sich durch die Faser des Mediastinums.
  • Intrapulmonale. Befindet sich unterhalb der Teilung der Bronchien und dient zum Sammeln der Lymphe, die aus den Lungenstrukturen fließt.

Viszerale Strukturen sind Milz, Mesenterium, Magen und Leber. Sie können diese Knoten nur mit Ultraschall anzeigen. Mit einem Anstieg können Sie darüber sprechen, was in einem der gleichen inneren Organe pathologisch vor sich geht.

Externe Lymphknoten

Äußere lymphatische Strukturen befinden sich in der Nähe der Haut oder unter den Muskeln. Um ihre Zunahme zu diagnostizieren, genügt eine Sichtprüfung. Wenn Sie die Position dieser Strukturen kennen, können Sie das Vorhandensein eines pathologischen Prozesses in einem bestimmten Bereich unabhängig bestimmen.

Wo sind die Lymphknoten beim Menschen? Anordnung der oberflächlichen Lymphknoten am menschlichen Körper:

  • Kopf und Nacken. Unterteilt in kleinere Cluster (Parotis, Occipital, Submandibular, Facial und Mastoid). Die Cervicals sind anterior, lateral und tief.
  • Subclavia und Achselhöhle. Strukturen in den oberen Extremitäten sind leicht zugänglich, da sie sich in der Nähe der Haut befinden. Achselknoten sind von großer klinischer Bedeutung. Sie sind der Ausfluss von Lymphe aus den Händen und dem Brustbein sowie aus den Brustdrüsen. Es befindet sich im Fettgewebe der Achselhöhle und wird üblicherweise nach dem Prinzip des Lokalisationsbereichs in mehrere Gruppen unterteilt: lateral, medial, zentral, posterior, apikal und inferior. Anhand der Zunahme der Achselstrukturen können wir über die Entwicklung onkologischer Prozesse im Körper sprechen.
  • Ellenbogen Lymphatische Strukturen in diesem Bereich haben eine geringere Bedeutung, da sie Indikatoren für den Zustand des Unterarms sind. Pathologien in diesem Bereich können nur durch Schädigungen des Nagelbettes sowie der Haut- und Gelenkstrukturen verursacht werden.
  • Inguinal. Sie haben den gleichen Standortbereich, sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Sie sind in oberflächliche und tiefe unterteilt. Bitte beachten Sie, dass das Obermaterial im Bereich der Leistenfalte, die sich zwischen Bein und Schambein befindet, leicht unter der Haut zu spüren ist. Sie sammeln die Lymphe an den unteren Extremitäten und Organen des Beckens sowie an den äußeren Geschlechtsorganen.

Die Lage der Lymphknoten am menschlichen Körper ist so gestaltet, dass kein inneres Organ ungeschützt bleibt. In der klinischen Praxis ist das Layout dieser Strukturen von großer Bedeutung.

Täglich werden etwa 50% des im Blut enthaltenen Plasmas und Proteins durch das Lymphsystem gefiltert, von wo sie zurück ins Blut fließen. Hier findet die Produktion von Lymphozyten statt - den weißen Blutkörperchen, die die Infektion zerstören sollen.

Wie kann man eine Pathologie vermuten?

Durch die Anordnung der Lymphknoten im Körper können Sie feststellen, bei welchen Körper- und Systemstörungen es zu Störungen gekommen ist. Die Gründe für den Anstieg sind folgende:

  • SARS und entzündliche Prozesse (Mastitis, Mandelentzündung usw.).
  • Immunschwäche-Virus in den frühen Stadien des Fortschreitens.
  • Lymphogranulomatose und Pathologien des Bindegewebes, die systemischer Natur sind.
  • Infektionskrankheiten wie Brucellose.
  • Blutkrebs und Hämoblastose.
  • Lymphknotenmetastasierung.

Das Ausmaß des Krankheitsverlaufs hängt davon ab, wie viele Lymphknoten betroffen sind. Solche Manifestationen sind das einzige Zeichen für viele Funktionsstörungen im Körper. Deshalb ist es bei der Erstdiagnose so wichtig, die Hauptgruppen der Lymphknoten zu untersuchen.

Bei der Beurteilung dieses Systems achtet der Arzt auf die Schmerzen, die Anzahl der Versiegelungen, die Größe und Form der Kapseln, die Dichte und Mobilität. Das Vorhandensein von Adhäsionen ist von größter Bedeutung.

Um die Anordnung der Lymphknoten am Körper zu verstehen, können Sie die Struktur einer Person in Bildern untersuchen. Die Abbildung zeigt, wo sich die Lymphknoten im gesamten Körper befinden.


Wenn Sie vermuten, dass es zu einer Zunahme oder Entzündung dieser Strukturen gekommen ist, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren. Der Spezialist führt eine Reihe von diagnostischen Studien durch und verschreibt gegebenenfalls eine medikamentöse Behandlung oder eine chirurgische Entfernung.

http://prolimfo.ru/stroenie/limfouzly/raspolozhenie

Wo sind die Lymphknoten?

Das Lymphsystem ist ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Herz-Kreislaufsystems. Wenn Sie alle ihre Bedeutung verstehen, wissen, wo sich die Lymphknoten in einer Person befinden, und sie regelmäßig überprüfen, können Sie selbst die Entwicklung schwerwiegender Krankheiten verhindern.

Was ist ein Lymphknoten?

Lymphknoten sind Filter, die verhindern, dass verschiedene Arten von Mikroorganismen in den Blutkreislauf gelangen und der Entwicklung von Krebszellen widerstehen. Die Knoten des Menschen befinden sich im gesamten Körper und sind Bestandteile des Lymphsystems. Gesunde Lymphknoten sind klein und haben eine Größe von 5 mm bis 5 cm. Die Form eines einzelnen Lymphknotens kann oval, bohnenförmig oder bandförmig sein. Sie sind unter den Fingern zu spüren, wenn Sie leicht auf den Bereich ihrer Position drücken.

Lymphknotengruppen

Bezüglich der Lokalisationsstelle werden die Lymphknoten in externe und interne unterteilt.

Externe Lymphknoten

Unmittelbar unter der Haut oder unter den Muskeln befinden sich Knoten, sogenannte externe Lymphknoten. Zur Überprüfung des Zustands kann ein oberflächlicher Blick ausreichend sein. Es ist nicht erforderlich, sich an Spezialisten zu wenden - die Position der Lymphknoten ist für die Selbstuntersuchung sehr praktisch. Sie müssen wissen, wo sich die externen Lymphknoten befinden, lernen, sie zu untersuchen und zu untersuchen.

Externe Lymphknoten heißen:

  • Lymphknoten an Kopf und Hals;
  • subclavian und supraclavicular;
  • axilläre Lymphknoten;
  • Ellenbogen;
  • Leistenlymphknoten;
  • popliteal.

Merkmale der Lymphknoten an Kopf und Hals

Für gesunde Menschen ist es schwierig, diese Knotengruppen zu untersuchen, da sie im Normalzustand weich und von geringem Durchmesser sind. Wenn die Knoten entzündet sind, verursachen sie Beschwerden - dies sind mögliche Anzeichen von Angina, Diphtherie, Röteln, Stomatitis oder Ohrenkrankheiten.

Die Lage der Lymphknoten im Hals wird durch eine vordere und seitliche Ansammlung von Knoten unterschieden. Die zervikalen Lymphknoten der vorderen Gruppe liegen sehr nahe an den die Lymphe versorgenden Organen. Die Seitenknoten sammeln in sich die Lymphe aus Mund, Rachen, Nase und Ohr.

Lymphknoten am Kopf sind:

  • Gesichtsbehandlung;
  • okzipitale Lymphknoten;
  • Mastoide;
  • Parotis;
  • submentale und submandibuläre Lymphknoten.

Im Gesicht befinden sich die Lymphknoten:

  • in der infraorbitalen Region;
  • über die Wangenmuskeln;
  • auf der Oberfläche des Unterkiefers und des Kinns.

Die Lymphknoten am Hinterkopf sind am Reinigungssystem des Gehirns beteiligt - von der Innenseite des Schädels fließt die Flüssigkeit zum Hinterkopf.

Achselhöhle

An den Händen befinden sich die Ellenbogen- und Achsellymphknoten. Sie haben eine externe Lokalisierung, daher ist es recht einfach, sie zu finden.

Lymphknoten unter den Achseln zeichnen sich durch hohe Funktionalität aus. Sie sind am Lymphfluss von Brust und Armen beteiligt.

Subclavia-Lymphknoten sind ebenfalls wichtig. Sie sammeln Flüssigkeit aus dem Brustbereich: aus der Haut, einigen Muskeln der Brust und der Pleura. In ihnen finden sich manchmal Metastasen bösartiger Neubildungen.

Leistengegend

Die Lymphknoten in der Leiste sind bei Männern identisch wie bei Frauen im "femoralen Dreieck". Klassifizieren Sie tiefe oder oberflächliche Lymphknoten. Auch nicht entzündete oberflächliche Knoten sind beim Abtasten gut zu spüren. Sie erhalten Flüssigkeit aus den unteren Extremitäten und Genitalien. Bei Frauen kommt die Lymphe aus den Eierstöcken und der Gebärmutter zu den Knoten und bei Männern aus der Prostata.

Lymphknoten unter den Knien

Lymphknoten an den Beinen befinden sich unter den Kniegelenken. Daher der Name - "Popliteale Lymphknoten". Die Stelle kann aufgrund von Infektionen oder Erkrankungen des Immunsystems entzündet sein. Grundsätzlich beginnt der Entzündungsprozess als Komplikation der rheumatoiden Arthritis. Gelegentlich können Nebenwirkungen von Medikamenten die Ursache sein.

Der Lymphknoten unter dem Knie ist tief, so dass die Entzündung des Knotens nicht sofort auftritt. Rötung und Schwellung sind möglicherweise überhaupt nicht vorhanden, die Schmerzen hinter dem Knie können jedoch verändert sein.

Interne Lymphknoten

Interne Lymphknoten sind in sieben Gruppen unterteilt:

  • mediastinale Knoten;
  • Milz;
  • Mesenterium;
  • paraaortale Lymphknoten;
  • bronchopulmonale;
  • ileale Lymphknoten;
  • Lymphoepithelring;
  • axilläre Lymphknoten.

Es ist unmöglich, den Zustand der internen Knoten durch externe Untersuchung zu überprüfen, da sie auf Ultraschalldiagnose zurückgreifen.

Mediastinale Lymphknoten befinden sich in der Brust, in der Nähe der Lunge. Entzündungen sind hier selten, aber schwer zu diagnostizieren.

Die Milzknoten sind nach dem Namen geordnet - in der Nähe der Milz.

An der Stelle der Befestigung des Darms an der Bauchfalte befinden sich mesenteriale Lymphknoten.

Paraaortal - lokalisiert in der retroperitonealen Region im Bauchraum. Es gibt oft Metastasen von bösartigen Tumoren.

Die bronchopulmonalen Knotengruppen sind klein und befinden sich in der Nähe der Bronchien. Es sind diese Knoten, die von Tuberkulose betroffen sind.

Die Beckenlymphdrüsen befinden sich im Becken. Es ist ein Lymphfilter, der aus den Leistenknoten abfließt. Die Schwellung dieser Knoten kann auf das Vorhandensein von Bakterien, Viren, Pilzen, schweren Infektionen, Parasiten oder Onkologie hinweisen.

Eine angemessene Ansammlung von Lymphgewebe an der Grenze zwischen Rachen und Mundhöhle wird Lymphoepithelring oder Waldeyer-Pirogov-Ring genannt. Große Gruppen dieses Rings werden Mandeln genannt. Der Ring nimmt zunächst den Befall mit pathogenen Mikroorganismen auf, verzögert und neutralisiert sie.

Auf dem Rücken des Menschen befinden sich keine Lymphknoten, die Brustknoten befinden sich am nächsten an der Wirbelsäule.

Grundlegende Methoden zur Diagnose von Veränderungen in den Lymphknoten

Wie ist der Zustand der Lymphknoten, erfahren Sie durch Inspektion, Sondierung oder Ultraschalldiagnose. Die Methode hängt davon ab, welche Gruppe von Knoten untersucht wird. Überprüfen Sie die Härte und Beweglichkeit, ob es schmerzhafte Empfindungen gibt.

Untersuchung der Lymphknoten im Kopf- und Halsbereich

Lymphknoten an Kopf und Hals kontrollieren die Fingerspitzen. Dies sollte leicht und reibungslos erfolgen, wobei starker Druck vermieden wird. Das Abtasten von supraklavikulären und oberflächlichen Lymphknoten ist am Hals möglich. Weitere Details im Test Palpation der Lymphknoten

Supraklavikuläre Lymphknoten sind tastbar, wenn folgende Krebsarten auftreten:

  • Onkologie der Prostata bei Männern;
  • Eierstockkrebs bei Frauen;
  • Magenkrebs;
  • Blase;
  • Bauchspeicheldrüse;
  • Neubildungen in der Brust.

Untersuchung der axillären Lymphknoten

Die Kontrolle der axillären Lymphknoten erfolgt durch Einschieben des Arms in die Achselhöhle. Die Häufigkeit und Dichte der Lymphknoten wird bestimmt, ob es bei Berührung zu einer Schwellung, Rötung oder Schmerzen kommt. Für einen guten Zugang bewegt der Patient beim Abtasten seine Hände ein wenig zur Seite, wonach das Abtasten mit gesenkten Armen wiederholt wird.

Untersuchung der Leistenlymphknoten

Die Leistenknoten werden in Rückenlage des Patienten untersucht. Vergrößerte Lymphknoten in der Leiste weisen auf einen entzündlichen Prozess im Beckenbereich oder auf das Vorhandensein eines Tumors hin. Mit einer Entzündung der Knoten in der Leiste hat der Patient Schwitzen, Gewichtsverlust, Fieber, Männer können Schwierigkeiten mit der Potenz haben. Es kann sogar eitrige Prozesse beginnen. Bei Frauen sind häufig mehrere Organe vom Entzündungsprozess betroffen.

Ultraschalldiagnostik wird verwendet, um den Entzündungsprozess in den Beckenorganen, das Vorhandensein von Krebs, Syphilis oder HIV-Infektionen zu bestimmen. Führen Sie bei Bedarf eine MRT-, CT- oder Röntgenaufnahme durch.

Inspektion der Poplitealknoten

Lymphknoten unter den Knien während der Untersuchungssonde. Die Untersuchung wird durchgeführt, wenn der Patient liegt und das Bein am Knie gebeugt ist. Wenn es keine äußeren Anzeichen einer Entzündung gibt, der Patient jedoch über Schmerzen unter dem Knie klagt, wenn das Bein gebeugt ist, bedeutet dies oft, dass die Lymphknoten entzündet sind.

Wenn die Haut am unteren Teil des Beins oder Fußes geschädigt ist und bereits eine Infektion vorliegt, delegieren die Lymphgefäße die Infektion direkt an die Kniekehlen. Die Knoten werden groß und wund - es tritt eine Entzündung auf.

http://limfosistema.ru/bolezni-limfouzlov/drugie-zabolevaniia/gde-nakhodiatsia-limfouzly

Funktionen und Lage der Lymphknoten im menschlichen Körper - Ursachen für Zunahme oder Entzündung

In vielen Teilen des menschlichen Körpers befinden sich Lymphknoten, die sich aufgrund des Eindringens einer Infektion entzünden können, was sie zu einem Hindernis macht. Es gibt ungefähr 150 Gruppen dieser Körper. Die Lymphe fließt durch sie durch die Lymphbahnen anderer Organe und Körperteile. Der Knoten selbst ist eine elastische, weiche, nierenförmige Formation. Es hat eine rosa Färbung und eine Größe von 0,5-50 mm. Das Organ ist Teil des peripheren Immunsystems. Verschiedene Lymphknoten am menschlichen Körper sind für einen bestimmten Körperteil verantwortlich.

Was sind Lymphknoten?

Also in der Anatomie heißt das periphere Organ des Lymphsystems, das ein biologischer Filter der Lymphe ist: Dies ist die Antwort auf die Frage, was die Lymphknoten sind. Sie sind im gesamten Körper von Männern und Frauen angesiedelt und werden als regional bezeichnet. Die Knoten gehören zum Lymphsystem, sind entlang der Blutgefäße für mehrere Stücke in einem Bündel angeordnet. Der Zustand der Lymphknoten lässt sich von außen leicht feststellen, wenn Sie leicht darauf drücken.

Wo sind

Eine detaillierte Klassifizierung beschreibt die spezifische Position der Lymphknoten (z. B. Schulter, Beuge der Extremität). Sie befinden sich in einem oder mehreren Teilen in wichtigen Körperteilen. Folgende Knotentypen werden unterschieden:

  • Popliteal auf der Rückseite des Knies;
  • axillär, angrenzend an die axilläre Region und die Innenseite der Brustmuskulatur;
  • oberflächliche und tiefe Leistenlymphknoten in den Leistenfalten;
  • Kinn, einige Zentimeter vom Kinn entfernt;
  • zervikale Lymphknoten, die an der Seite und an der Vorderseite des Halses verstreut sind;
  • Hinterhauptbein, die sich am Übergang in den Schädel des Halses befinden
  • submandibular, in der Mitte der Äste des Unterkiefers gelegen;
  • Ellenbogen an der Vorderseite des gleichnamigen Gelenks;
  • Parotiden und Ohrläppchen, die sich leicht um das Ohr herumtasten lassen;
  • Ileum entlang der A. iliaca interna.

Struktur

Der äußere Teil des Körpers ist mit einer Hülle aus Bindegewebe bedeckt. Das Parenchym des Knotens, d.h. Seine Hauptelemente sind Netzgewebe. Es scheidet Kortikalis (näher am peripheren Teil) und Medulla (in der Mitte der Kapsel) aus. Der erste Teil gliedert sich in zwei Komponenten:

  1. Grundfläche Es wird von Lymphknoten - Follikeln gebildet.
  2. Zone der tiefen Rinde (parakortikal). Befindet sich an der Grenze der kortikalen und zerebralen Schichten. Hier tritt eine Antigen-abhängige Teilung auf, d.h. Proliferation von T-Lymphozyten, die Krankheiten bekämpfen.

Trabekel, die Bündel von Bindegewebe sind, bewegen sich von der Kapsel weg in das Parenchym. Sie sehen aus wie Platten, Trennwände und Schnüre, die das Skelett einer Orgel bilden. Dort infiltriert die Lymphe durch spezielle Räume - die lymphatischen Nebenhöhlen der kortikalen und medullären Schichten. Sie spielen die Rolle eines speziellen Netzwerks, das Fremdpartikel reinigt. Die Sinusse selbst befinden sich zwischen Kapsel und Trabekel.

Lymphknotengruppen

Das Lymphsystem hat eine verzweigte Struktur, die aus einem Netzwerk großer Gefäße besteht, in deren Verlauf sich die Knoten befinden. Sie sind überall im Körper an den wichtigsten Stellen zu finden. Überall begleiten Lymphgefäße und -knoten die Blutkapillaren. Letztere gliedern sich je nach Standortschema in:

  • parietal, in den Wänden der Hohlräume gelegen;
  • Eingeweide, die sich in der Nähe der inneren Organe befinden.

Auch die Knoten des Lymphsystems in dem Schema werden in Abhängigkeit von der Position der Lymphknoten ebenfalls in kleinere Gruppen unterteilt. Nach diesem Prinzip werden die Knoten bestimmt:

  • obere Extremitäten (Achsel, Ellbogen);
  • Köpfe (tief und parotisch oberflächlich, submandibulär);
  • Thorax, einschließlich viszeral, fließt in den Ductus thoracicus (oberes Tracheobronchial, bronchopulmonales, unteres Tracheobronchial, vorderes und hinteres Mediastinal) und parietales (okolovrudinnye, intercostal);
  • Hals (anterior, oberflächlich und lateral tief);
  • Becken (sakraler, innerer, äußerer und allgemeiner Beckenbereich);
  • untere Extremitäten (inguinal oberflächlich und tief, popliteal);
  • Bauchhöhle (Leber, Magen, Mesenterialdarm, Zöliakie).

Welche Funktion machen

Die Lymphe verläuft durch die Nebenhöhlen des Medulla, wo sie von Infektionen, Tumorläsionen und anderen Fremdantigenen befreit wird. Eine Immunreaktion auf eine Entzündung im Körper ist eine Zunahme der Lymphknoten. Jede Gruppe wird benötigt, um einen bestimmten Teil des menschlichen Körpers zu schützen. Die Funktion des Immunschutzes wird von Lymphozyten ausgeführt, d.h. Schutzzellen. Sie bekämpfen aktiv Viren, Bakterien oder andere Mikroorganismen. Lymphozyten befinden sich in der Kapsel jedes Knotens.

Entzündung der Lymphknoten

Wenn der Lymphknoten entzündet ist, deutet dies auf die Entwicklung eines pathogenen Prozesses im Körper infolge von Immun-, Krebs- oder Infektionskrankheiten, Bindegewebsläsionen hin. Die Ursache ist die Problemzone, in der sich die Knoten vergrößert haben. Es werden häufig infektiöse Pathologien festgestellt (der Grund für die Zunahme der zervikalen Lymphknoten) und viel seltener Tumorerkrankungen. Eine Entzündung der Lymphknoten wird als Lymphadenitis bezeichnet. Es kann aufgrund der pyogenen Mikroorganismen oder ihrer Toxine auftreten.

Symptome

Normal sind vergrößerte Lymphknoten, die nicht von Fieber, Druckschmerzen, Beschwerden oder Appetitverlust begleitet werden. In Abwesenheit dieser Symptome arbeitet der entzündete Knoten aufgrund einer kürzlichen Infektion einfach aktiver als andere. Dieser Zustand geht allmählich vorüber. Gefährlichere Symptome, für die Sie einen Arzt aufsuchen sollten, sind:

  • Schmerz mit Druck auf den Knoten;
  • Unwohlsein;
  • verminderter Appetit;
  • kontinuierliche starke Zunahme eines Lymphknotens;
  • unruhiger Schlaf;
  • hohe Temperatur;
  • Kopfschmerzen;
  • Schüttelfrost;
  • Knotenrötung.

Warum sind entzündet

Eine Vergrößerung der Knoten deutet auf verschiedene Krankheiten hin. Eine häufige Ursache ist der pathologische Prozess des Organs, dem die vergrößerten Knoten dienen. Sie können durch einen starken Anstieg der Anzahl synthetisierter weißer Blutkörperchen - Lymphozyten - entzündet werden. Dies geschieht vor dem Hintergrund einer Entzündung des nächstgelegenen Organs. Ärzte verwenden diese Funktion, um einige Diagnosen indirekt zu bestätigen.

Welche Krankheiten nehmen zu

Sehr viele Krankheiten gehen mit einer Zunahme der Lymphknoten einher. Sie können sich bei bestimmten Pathologien auf unterschiedliche Weise entzünden:

  1. Lymphadenitis durch eitrige Entzündungen. Das erste Symptom ist Schmerzen mit Druck auf den Knoten, Rötung der Haut darüber.
  2. Tuberkulose. Die regionalen Knoten in der Brusthöhle, im oberen Rücken, im supraklavikulären Bereich, am Hals und unter dem Kiefer nehmen zu. Mit fortschreitender Krankheit werden sie an angrenzende oberflächliche Gewebe angelötet, was zu Verdichtung, Ausdehnung, Eiterung und sogar Fistelbildung führt.
  3. HIV-Infektion. Eine Zunahme der Größe der Knoten tritt in den Achselhöhlen, im Unterleib, in der Brust, im unteren Rücken und im Nacken auf.
  4. SARS. Die Lymphknoten nehmen leicht zu und werden beim Fummeln etwas schmerzhaft.
  5. Geschlechtskrankheiten. Sie führen zu einer Leistenlymphadenitis bei Vorhandensein von Geschwüren an den Genitalien. Bei der Syphilis können Knötchen schmerzfrei sein, aber die Größe erhöht sich auf die Größe der Nuss.
  6. Onkologische Erkrankungen. Die Zunahme der Knoten ist oft ein Zeichen für die Ausbreitung von Tumorzellen aus dem primären Fokus.

Diagnose

Die am leichtesten zugängliche Methode ist die Palpation, sie kann jedoch nur oberflächliche Lymphknoten untersuchen. Der Arzt achtet auf die Größe, das Vorhandensein von Rötungen, die Hauttemperatur und den Zusammenhalt mit den umliegenden Geweben. Die Knoten des Lymphsystems im Körper werden mittels Röntgen, Ultraschall, Computertomographie und Limographie untersucht. Zusätzlich kann der Therapeut Konsultationen von Fachärzten verschreiben (abhängig von der Entzündungsstelle).

Was tun, wenn die Lymphknoten entzündet sind?

Das Behandlungsschema wird vom Arzt erst nach Untersuchung der Knoten und Bestätigung der Diagnose verschrieben. Abhängig von der Ursache der Entzündung kann die Therapie verschiedene Methoden und Medikamente umfassen. Zum Beispiel wird die Krankheit im ersten Stadium der Tuberkulose konservativ behandelt, indem Antibiotika und Medikamente gegen Tuberkulose eingenommen werden. Wenn die Pathologie chronisch verläuft, kann die Entfernung des Lymphknotens erforderlich sein. Als nächstes wird der Patient erneut mit Anti-TB-Medikamenten behandelt, wie zum Beispiel:

  1. Isoniazid. Synthetisches Medikament mit hoher Aktivität in Bezug auf den Tuberkelbazillus, aber es hat viele Nebenwirkungen bis zur Entwicklung von Hepatitis.
  2. Pyrazinamid. Unterscheidet die sterilisierende Wirkung beim Ausbruch des Entzündungsprozesses. Gut durch den Darm aufgenommen. Von den Minuspunkten werden Nebenwirkungen des Immunsystems auf das Arzneimittel in Form von Übelkeit, Erbrechen und Gelenkschäden festgestellt.

Die eitrige Form der inguinalen, submandibulären oder zervikalen Lymphadenitis erfordert eine chirurgische Öffnung des Abszesses im Knoten, gefolgt von einer Reinigung mit Antiseptika und antimikrobiellen Mitteln, zum Beispiel:

  1. Ampicillin. Breitbandantibiotikum. Erhältlich in verschiedenen Formen - Granulat, Pulver, Kapseln, Tabletten. Zieht schnell ein und wirkt daher in den ersten Stunden nach der Einnahme. Der Nachteil ist eine große Anzahl von Nebenwirkungen.
  2. Miramistin. Dies ist ein Medikament aus der Gruppe der Antiseptika. Es hat eine hohe Aktivität gegen anaerobe und aerobe Bakterien, insbesondere bei Genitalinfektionen. Durch die Wundoberfläche wird es nicht aufgenommen. Kann bei Kindern über 3 Jahren angewendet werden.

Bei Atemwegserkrankungen richtet sich die Therapie nach dem Erregertyp der Pathologie. Antibiotika werden aus bakteriellen Gründen verschrieben, antiviral gegen Viren und antimykotisch gegen Pilze. Parallel dazu verschreibt der Arzt zur Behandlung der Krankheit immunmodulatorische Medikamente und Heilmittel gegen Erkältungssymptome, zum Beispiel:

  1. Viferon. Eines der beliebtesten antiviralen Medikamente mit immunmodulatorischer Wirkung auf der Basis von Interferon. Wirkt gegen bakterielle Erkältungen und reduziert die Dauer von Antibiotika. Verfügbar in verschiedenen Formen.
  2. Paracetamol. Dieses Arzneimittel dient zur Senkung der Temperatur. Erlaubt auch für Kinder und Schwangere. Erhältlich in praktischen Gebrauchsformen - Tabletten, Kerzen, Sirup. Wirksam und gegen das schmerzhafte Gefühl einer Erkältung.

Prävention

Um das Risiko einer Entzündung der Knoten zu verringern, ist es notwendig, alle Krankheiten rechtzeitig zu behandeln, insbesondere bei eitrigen Infektionen. Persönliche Hygiene ist sehr wichtig bei der Vorbeugung von Lymphadenitis, da die Infektion nicht in den Körper gelangt. Es wird empfohlen, auch kleinste Wunden und Kratzer mit Antiseptika zu behandeln, um Infektionen vorzubeugen. Als vorbeugende Maßnahme gegen Entzündungen der Knoten ist es notwendig, die Immunität aufrechtzuerhalten, indem man auf die richtige Ernährung achtet und regelmäßig Sport treibt.

http://sovets.net/13454-limfaticheskie-uzly.html

Die Lage der Lymphknoten am menschlichen Körper in Bildern und Diagrammen mit detaillierter Beschreibung und Untersuchungsmethode

Lymphknoten - eines der wichtigsten Organe des Lymphsystems - fungieren als Filter, die verhindern, dass verschiedene Mikroorganismen in das Blut gelangen.

Die Lage der Lymphknoten ist von Natur aus sehr rational gedacht, so dass sie als Barriere gegen Bakterien, Viren und bösartige Zellen dienen. Das Lymphsystem ist nicht kreisförmig geschlossen, da sich die Herz-Kreislauf-Flüssigkeit (Lymphe) nur in eine Richtung bewegt. Auf lymphatischen Kapillaren und Gefäßen sammelt es sich und bewegt sich von der Peripherie zum Zentrum,
Gefäße sammeln sich in großen Kanälen und fließen dann in die Zentralvenen.

Lymphknoten sind Cluster entlang der Blutgefäße und ihrer Äste, durch die die Lymphe gefiltert wird, sowie in der Nähe der inneren Organe. Wenn jeder weiß, wo sich die Lymphknoten befinden, kann er ihre Größe und Dichte beurteilen. Durch die Überwachung des Zustands ihrer Lymphknoten können selbst geringfügige Veränderungen festgestellt werden, was wiederum zur rechtzeitigen Diagnose vieler Krankheiten beiträgt.

Durch den Standort können die Lymphknoten in zwei große Gruppen unterteilt werden:

Interne Lymphknoten

Interne Lymphknoten befinden sich in Gruppen und Ketten entlang großer Gefäße in der Nähe der wichtigsten Organe einer Person.

  1. Lymphoepithelialer Rachenring von Pirogov (Waldeyer-Pirogov). Dies sind große lymphoide Gewebeflecken zwischen Mund und Rachen, die Mandeln genannt werden. Auf der Rückseite des Pharynx befinden sich zwei Gaumen-, zwei Tuben-, eine Lingual- und eine Pharyngealmandel sowie lymphoide Granula. Führen Sie eine komplexe Schutzfunktion aus, neutralisieren Sie ständig fallende Mikroorganismen aus den Mund- und Nasenhöhlen.
  2. Mediastinale (mediastinale) Lymphknoten. Zu ihnen fließt Lymphe von den Lungen, den Bronchien, der Luftröhre. Es gibt drei große Cluster: anterior, posterior, tracheal, sie sind in viele Untergruppen unterteilt. Dies ist eine der größten Gruppen von Lymphknoten im menschlichen Körper, sie befindet sich im Mediastinalgewebe.
  3. Intrapulmonale. Unterhalb der Aufteilung der Hauptbronchien auf Lappen, Lymphe aus der Lunge sammeln.
  4. Lymphknoten der Bauchhöhle. Sie sind in parietale oder parietale und viszerale (viszerale) unterteilt.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Viszerale Knoten

Ihnen geht die Lymphe aus den Organen in die Bauchhöhle.

  • Milzknoten. Sie liegen am Tor der Milz, nehmen die Lymphe aus der linken Körperhälfte des Magens und seiner Unterseite.
  • Mesenterialknoten - direkt im Mesenterium des Darms gelegen, entnehmen die Lymphe jeweils ihrem Teil des Darms.
  • Magen - linker Magen, rechter und linker Magen.
  • Leber - entlang großer Lebergefäße.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Parietal oder parietal

Dies sind retroperitoneale Knoten, denen paraaortal und paracaval zugeordnet sind. Befindet sich entlang der Aorta und der unteren Hohlvene in Form von Clustern unterschiedlicher Größe, die durch Lymphgefäße verbunden sind. Es werden drei Cluster unterschieden: linker, rechter und dazwischen liegender lumbaler Cluster.

Externe Lymphknoten

Die Lage der Lymphknoten der äußeren Ebene ist für jedermann erkennbar. Dies hilft, Veränderungen in den frühen Stadien selbst zu erkennen, um einen Arzt aufzusuchen. Zu äußerlich sind diejenigen, die Lymphe vom Kopf, Hals, Armen und Beinen, der Brust, einem Teil der Brust, dem Bauch und dem kleinen Becken sammeln.

Oberflächliche Lymphknoten sind die folgenden großen Gruppen:

  1. Lymphknoten von Kopf und Hals.
  2. Über- und Subclavia-Knoten.
  3. Achsellymphknoten.
  4. Ellenbogen
  5. Inguinal
  6. Popliteale Lymphknoten.

Die wichtigsten in der Diagnose haben zervikale, supra-subclavia, axilläre und inguinale Lymphknoten. Wo sich die Lymphknoten dieser Gruppen befinden, wird unten diskutiert.

Lymphknoten von Kopf und Hals

Lymphknoten am Kopf sind mehrere kleine Cluster:

  • Parotis Oberfläche und tief
  • Hinterhaupt
  • Mastoid
  • Submandibular und Submental
  • Gesichtsbehandlung

Unten in der Abbildung sehen Sie die Lymphknoten an Kopf und Gesicht, deren Position für die korrekte Diagnose von Krankheiten und in der kosmetischen Praxis wichtig ist. Viele Lymphdrainage-Prozeduren, insbesondere die Asahi-Verjüngungsmassage, basieren darauf, zu wissen, wo sich die Lymphknoten befinden. Die Gruppe der Gesichtsknoten liegt tief genug in der Faser, ist selten entzündet und hat in der medizinischen Praxis keinen diagnostischen Wert.

Die Lymphknoten des Halses sind wie folgt unterteilt:

  • Vorderer Hals
  1. oberflächlich;
  2. tief.
  • Seitlicher Hals
  1. oberflächlich;
  2. tief oben und unten.
  • Supraklavikulär
  • Extra

Eine Entzündung der Lymphknoten im Nacken wird als zervikale Lymphadenitis bezeichnet. Dies ist eine alarmierende Glocke, die nicht ignoriert werden sollte.

Achsellymphknoten

Die Lymphknoten an den Händen sind ein wesentlicher Bestandteil der Untersuchung. Ellenbogen- und Achsellymphknoten sind leicht zugänglich. Axilläre Lymphknoten sind von großer klinischer Bedeutung, deren Lokalisation nicht nur den Abfluss der Lymphe aus der oberen Extremität, sondern auch aus den Organen der Brust- und Brustdrüse verursacht. Sie befinden sich im Fettgewebe der Achselhöhle, sind aufgrund ihrer anatomischen Lage in der Höhle in 6 Gruppen eingeteilt.

  1. Seitliche Achselknoten (Schulter oder Brust).
  2. Mediale Achselhöhle
  3. Zentrallymphatisch
  4. Apikal (apikal)
  5. Hinten
  6. Untere axilläre Lymphknoten

Für ein genaueres Verständnis der Position der axillären Lymphknoten wird deren Anordnung dargestellt.

Ein derart detailliertes Schema mit der Unterteilung von Knoten in Gruppen ist in der onkologischen Praxis wichtig. Basierend auf der Zerstörung von Knoten aus bestimmten Gruppen basiert die postoperative Bestimmung von Brustkrebsstadien. In der normalen klinischen Praxis spielt eine so detaillierte Unterteilung in Gruppen keine Rolle, je tiefer die Knoten liegen, umso unmöglicher ist es, sie zu untersuchen.

Ellenbogenlymphknoten sind von geringerer Bedeutung, ebenso wie die Kollektoren nur aus dem unteren Teil des Armes, Ellenbogengelenks, nur bei systemischen Erkrankungen des Lymphsystems und bei direkter Infektion der Hand oder des Unterarmes zunehmen. Ihre Zunahme ist leicht erkennbar und erfordert daher keine komplexen Diagnosetechniken.

Leistenlymphknoten

Die inguinalen Lymphknoten bei Frauen und Männern sind gleich, unterteilt in tiefe und oberflächliche. Oberflächlich sind unter der Haut in der Leistenfalte, zwischen Schambein und Bein, leicht zu spüren, auch unter normalen Bedingungen können sie in Form kleiner beweglicher Erbsen bis zu einer Größe von 5 mm gefühlt werden.

Ursachen für Entzündungen der Leistenlymphknoten bei Männern und Frauen können unterschiedlicher Natur sein.

Die folgende Abbildung zeigt alle Gruppen von Lymphknoten im Becken- und Leistenbereich.

  • 1 - Lendenlymphknoten
  • 2 und 3 - externe und interne ileale Lymphknoten
  • 4 - tiefe Leistenlymphknoten
  • 5 - oberflächliche Leistenlymphknoten

Neben dem Leisten befinden sich auch Lymphknoten an den Beinen, deren Standortprinzip sich nicht von dem an den Händen unterscheidet.

Auch das sind große Gelenke, in diesem Fall das Knie. Die Knoten befinden sich in der Faser der Kniekehle und nehmen hauptsächlich bei Infektionsprozessen unter dem Knie, eitrigen Wunden und Erysipel zu.

Lymphknoten-Untersuchungstechnik

Verwenden Sie zur Diagnose von Lymphadenopathie Inspektion und Palpation (Palpation). Bei diesen Techniken stehen nur oberflächliche Lymphknoten zur Verfügung, die tiefer gelegen sind und mit der Methode der Ultraschalldiagnose untersucht werden müssen.

Die Untersuchung der Lymphknoten erfolgt zwangsläufig von beiden Seiten gleichzeitig, da der betroffene Lymphknoten mit einem gesunden verglichen werden muss. Notieren Sie die Anzahl der vergrößerten Knoten in jeder untersuchten Gruppe.

Bestimmen Sie außerdem ihre Dichte, Empfindlichkeit, Beweglichkeit in Bezug auf die Haut, zueinander. Auch bei der Diagnose von Entzündungen ist die Untersuchung der Haut oberhalb des Knotens von großer Bedeutung, Rötung, erhöhte lokale Temperatur können auf einen eitrigen Vorgang im Knoten hindeuten.

Untersuchung der Lymphknoten des Kopfes

Die Palpation erfolgt von oben nach unten, beginnend an den Hinterhauptknoten am Kopf. Die Palpation erfolgt mit halbgebeugten Fingern. Das Gefühl sollte weich und geschmeidig ohne Druck sein, Sie müssen leicht über die Knoten rollen.

Zunächst berühren sie die okzipitalen Lymphknoten, deren Position leicht durch Auflegen der Finger auf die Nackenmuskulatur an der Stelle bestimmt werden kann, an der sie am Kopf anhaften. Nach Abtasten des Ohres und der mastoiden Lymphknoten befinden sie sich hinter der Ohrmuschel in der Nähe des Mastoidfortsatzes. Untersuchen Sie anschließend die Parotis und die submandibulären Lymphknoten.

Die Lage der submandibulären Knoten, deren Eigenschaften von gebogenen Fingern bestimmt werden, die unter den Unterkiefer führen und die Knoten sozusagen sanft an den Knochen drücken. Kinnlymphknoten werden auf die gleiche Weise untersucht, nur näher an der Mittellinie, dh unter dem Kinn.

Untersuchung der Lymphknoten des Halses

Nach der Inspektion der Lymphknoten des Kopfes fahren Sie mit dem Abtasten der Lymphknoten des Halses fort. Die Palpation ist nur für oberflächliche und supraklavikuläre Lymphknoten verfügbar. Die Position der Hände während des Tastens der zervikalen Lymphknoten ist wie folgt: Drücken Sie die gebogenen Finger vorsichtig an die Seite des Halses entlang des Rückens und dann an die Vorderkanten des sternocleidomastoiden Muskels. Dort befinden sich die oberflächlichen Gruppen der zervikalen Lymphknoten. Die Bürsten sollten horizontal gehalten werden.

Die supraklavikulären Lymphknoten befinden sich oberhalb des Schlüsselbeins zwischen den Beinen des M. sternocleidomastoideus. Auf den Bereich über dem Schlüsselbein werden Fingerpolster gelegt und leicht gedrückt.

Normalerweise sind supraklavikuläre Knoten nicht tastbar, aber bei Magenkrebs kann es zu einer einzelnen Metastasierung in der linken supraklavikulären Region (Virchow-Metastasierung) kommen, und eine Zunahme der linken supraklavikulären Knoten deutet auf ein fortgeschrittenes Stadium von Eierstockkrebs bei Frauen, der Blase, den Hoden und der Prostata bei Männern hin, manchmal Krebs Bauchspeicheldrüse.

Ein vergrößerter rechter supraklavikulärer Lymphknoten spricht von einem Tumor in der Brust. Subclavia-Lymphknoten werden nach supraklavikulärer Behandlung auf die gleiche Weise abgetastet.

Untersuchung der axillären Lymphknoten

Das nächste Stadium ist die Untersuchung der axillären Lymphknoten. Um festzustellen, wo sich die Lymphknoten unter den Achseln befinden, muss die Hand des Patienten zurückgezogen, die Bürste in die Achselhöhle eingeführt und die Lymphknoten quasi aus der Tiefe herausgekratzt und die Hand von oben nach unten geschoben werden. Ähnlich wie bei zervikalen ist es notwendig, die Anzahl der vergrößerten Achselknoten, ihre Dichte, ihren Schmerz und ihre Beweglichkeit abzuschätzen.

Untersuchung der Leistenlymphknoten

Fahren Sie dann mit der Untersuchung der Leistenlymphknoten fort. Es ist besser, dies in Bauchlage zu tun, der Pinsel wird senkrecht zur Leistenfalte gesetzt, wie in der Abbildung gezeigt.

Zuerst werden die Knoten untersucht, die sich direkt unter der Leistenfalte befinden, dann wird der Arm knapp darunter verschoben und mit weichen, weichen Bewegungen die Lymphknoten gefühlt. Ein Anstieg der Leistenlymphknoten deutet entweder auf einen Entzündungsprozess im Becken oder in der unteren Extremität oder auf einen Tumorprozess hin.

Inspektion der Poplitealknoten

Vollständige Untersuchung durch Abtasten der Poplitealknoten. Es sollte auch in Bauchlage durchgeführt werden und die Testperson gebogen werden.
Bein in einem Winkel von ca. 30 °.

Zusammenfassend muss gesagt werden, dass die Position der Lymphknoten auf dem menschlichen Körper und die ungefähre Untersuchungsmethode jedem bekannt sein müssen, was bei der Früherkennung vieler, einschließlich bösartiger Erkrankungen hilfreich sein wird.

http://prolimfouzel.ru/stroenie_limfosistemy/raspolozhenie-limfouzlov-na-tele-cheloveka.html

Palpation von Lymphknoten und deren Lokalisation

Wie man die Lymphknoten theoretisch sondiert, sollte jeder wissen. Diese Informationen sind nützlich, um eine Selbstdiagnose der Gesundheit durchzuführen. Wenn man die Position der Lymphknoten beim Menschen kennt, ist es möglich zu bestimmen, in welchem ​​Teil des Körpers pathologische und entzündliche Prozesse beobachtet werden. Die vorhandene Position der Lymphknoten im Körper ermöglicht eine effektive Reinigung der Lymphe von Toxinen, Schlacken und Krankheitserregern. Gruppen dieser Drüsengewebecluster sind für die Deaktivierung von pathogenen Faktoren verantwortlich, die aus verschiedenen Körperteilen stammen. Sie können beginnen, die Position der Lymphknoten am menschlichen Körper mit den submandibulären Gruppen zu untersuchen, die für die Beseitigung pathogener Faktoren in Rachen und Mund verantwortlich sind. Befinden sich kariöse Hohlräume in den Zähnen, befindet sich ein vergrößerter und verdichteter Lymphknoten unter dem Unterkiefer auf der Seite der Pathologie.

Palpation von Lymphknoten im Rahmen einer ambulanten Voruntersuchung. Der Zustand dieser Teile des Immunsystems kann von der endgültigen Diagnose und dem Schema zusätzlicher Untersuchungen abhängen. Eine Beschreibung der Palpations- und Bewertungstechnik in diesem Artikel.

Sehen Sie sich die Position der Lymphknoten auf dem Körper auf dem Foto an, die die Ansammlung dieses Drüsengewebes zeigt:

Technik der Lymphknotentastung

Lymphknoten (LN) sind die zahlreichsten Organe des Immunsystems und dienen als biologische Filter für den Lymphfluss durch sie. Sie befinden sich in der Regel in der Nähe der Blutgefäße, oft in der Nähe der großen Venen. Unter Berücksichtigung der Besonderheiten ihrer Position sowie der Richtung des Lymphstroms aus den Organen gibt es etwa 150 Gruppen regionaler Lymphome. In Anbetracht des Vorliegens einer Reihe systemischer Erkrankungen des Lymphsystems (Lymphogranulomatose, Leukämie, tuberkulöse Lymphadenitis usw.) sowie der Möglichkeit einer regionalen LU-Reaktion bei entzündlichen Prozessen und ihrer metastatischen Läsion muss der Chirurg ihren Ort und die Standardtechnik der Lymphknotentastung kennen.

Wenn Sie sich LU fühlen, geben Sie die Anzahl der vergrößerten Knoten und deren Konsistenz an (Teig, weichelastisch, dicht). Dabei wird auf Beweglichkeit und Schmerzen der LN (Zeichen von Entzündungsprozessen), deren Zusammenhalt mit dem umgebenden Gewebe, mögliche Ödeme des umgebenden Unterhautgewebes, Hyperämie der entsprechenden Hautpartie, fistelartige Passagen, Narbenveränderungen geachtet.

Bei einer Veränderung der LU ist es erforderlich, die verbleibenden Lymphpools zu untersuchen, die für die körperliche Untersuchung in Hals, Leiste, Gliedmaßen und Milz zur Verfügung stehen, um die Erkrankungen des Lymphsystems, insbesondere des malignen Lymphoms, nicht zu übersehen. Die Erfahrung zeigt, dass es für die meisten Menschen möglich ist, die kleinen, nicht verschweißten, sich bewegenden, schmerzfreien LUs des submandibulären, axillären und anderer Bereiche zu untersuchen. Wenn der Arzt erklärt, dass die LUs nirgends nachweisbar sind, bedeutet dies, dass er die Methodik ihrer Forschung noch nicht beherrscht. Das Abtasten der LU erfolgt durch vorsichtiges, leichtes Gleiten (als würde man darüber rollen) der kreisförmigen Bewegungen von II, III, IV und V mit den Fingern.

Sehen Sie sich die Position der Lymphknoten auf dem Foto an, auf der die wichtigsten regionalen Gruppen und Merkmale ihrer Elemente angegeben sind:

Wie man die submandibulären Lymphknoten am Hals spürt: Lage und Foto

Die Studie beginnt mit der submandibularen Region. Die Position der submandibulären Lymphknoten, die Lymphe aus Mund, Lippen, Nase, Wangen und Kinn sammeln.

Entlang der Mittellinie der submentalen Region II oder III werden die submentalen (submentalen) Lymphknoten am Hals untersucht, deren Lage zwischen den inneren Beinen des Musculus digastricus (m. Digastricus) bestimmt wird. Bei einer Studie auf der rechten Seite der submandibulären (submandibulären) LU (im submandibulären Dreieck, begrenzt durch den Unterkieferrand und die beiden Bauchmuskeln) wird die rechte Handfläche auf den Kopf gelegt und leicht in die entsprechende Richtung geneigt, und 3 Finger (II, III und IV) der linken Hand unten unter der Unterkieferkante. In den meisten Fällen kann die LU entfernt und zwischen den erhobenen Fingern und dem Daumen erfasst werden. Die Oberkiefer (retromandibuläre) LU werden im Raum zwischen der aufsteigenden Kante des Unterkiefers und der inneren Kante des M. sternocleidomastoideus abgetastet. Bevor Sie die Lymphknoten im Nacken testen, sollten Sie Hals und Mund untersuchen, um die potenzielle Infektionsquelle zu ermitteln.

Schauen Sie sich die Position der Lymphknoten am Hals auf dem Foto an, die Orte für deren Abtasten und Beurteilung des Zustands zeigt:

Palpation der zervikalen und supraklavikulären Lymphknoten: Lokalisation, Foto und Video

Neben der submandibulären Palpation der Halslymphknoten im Karotisdreieck, begrenzt durch den hinteren Bauch des M. digastricus, den inneren Rand des M. sternocleidomastoideus und den proximalen Bauch des M. hypoglossus scapularis. Untersuchen Sie die Lage der supraklavikulären Lymphknoten entlang des M. sternocleidomastoideus (medial und von dort nach außen), der Mastoidknoten (am Mastoidfortsatz), des Hinterhaupts und des hinteren Gebärmutterhalses (Seiten der Mittellinie bzw. der III-IV-Halswirbel). Die okzipitale und hintere Halswirbelsäule sammeln zusammen mit dem Mastoid Lymphe von der Kopfhaut, dem Hals und dem Kehlkopf sowie dem Ober- und Unterkiefer - von Hals, Gesicht, Schultergürtel und der Vorderseite der Brust. Fühle diese Knoten, die sich vor oder hinter dem Patienten befinden.

Die gezeigte Position der supraklavikulären Lymphknoten auf dem Foto hilft, die entsprechende Untersuchung des Patienten durchzuführen und eine vorläufige Diagnose zu stellen

Der Raum zwischen den Beinen des M. sternocleidomastoideus (fossa supraclavicularis) wird ebenfalls erforscht, wo bei Krebs der Brustdrüse, der Speiseröhre, der Lunge, des Magens, der Bauchspeicheldrüse und der Nieren manchmal eine dichte metastasenhaltige (metastasierende) UL - das sogenannte Virchow-Eisen - gefunden wird. oder Virchow - Truasier - Drüse: der Lymphknoten, der sich im medialen Teil des supraklavikulären Dreiecks am Zusammenfluss der V. jugularis interna und V. subclavia befindet. Der Virkhovsky-Knoten wird links über dem Schlüsselbein abgetastet (direkt am Zusammenfluss des thorakalen Lymphgangs in die Vena subclavia).

Da sich diese LU neben dem Musculus digastricus befindet, kann sie mit der Muskelsehne verwechselt werden. Wenn man einen Tumor (metastasierend) mit akuter oder chronischer Lymphadenitis unterscheidet, sollte man bedenken, dass Krebslymphknoten normalerweise eine holzige Dichte haben und schmerzlos sind. Bei chronischen Entzündungen sind sie noch dichter und leicht schmerzhaft (manchmal schmerzlos). Beim Nachweis des Virchow-Knotens (Truazier) kann von einer metastatischen Läsion der parasternalen und mediastinalen LU ausgegangen werden. Diese Stelle kann im Allgemeinen die erste (und einzige) Manifestation eines vernachlässigten (Stadium IV) malignen Neoplasmas eines der inneren Organe sein.

Der zweite extraabdominale Lymphsammler bei der Metastasierung von Magenkrebs ist die irische Metastasierung (in der LU der linken Achselfossa).

Während der Palpation untersucht die LU des Halses gleichzeitig die Schilddrüse im Detail. Halswirbelsäulen können einzeln beweglich oder in einer Packung zusammengeschweißt werden. Bei einer akuten Entzündung ist die LU weich oder leicht verdickt, normalerweise schmerzhaft. Entzündete Lu können auf die Haut gelötet werden. Dies ist vor allem charakteristisch für eine tuberkulöse Lymphadenitis, die häufig zur Bildung äußerer Fisteln führt.

Sehen Sie in einem Video, wie die korrekte Lymphknotenabtastung durchgeführt wird, und demonstrieren Sie alle Techniken zum Abtasten dieser Elemente des Immunsystems:

So untersuchen Sie die axillären Lymphknoten: ihre Position unter dem Arm (mit Foto)

Aufgrund ihrer Lage sammeln die axillären Lymphknoten Lymphe aus den oberen Gliedmaßen, dem Schultergürtel, der schwierigen Zelle und dem Bauch (oberhalb der horizontalen Nabelschnur), die sich tief in der Fossa axillaris befinden. Ihre Studie, die bei Brustkrebs von besonderer Bedeutung ist, erfordert die genaue Einhaltung der Technik.

Bevor Sie die Lymphknoten unter der Achselhöhle testen, sitzt der Arzt dem Patienten gegenüber. Die Hand des Patienten wird gesenkt. Die Hand des Untersuchers wird entlang der Innenfläche der Schulter zum Scheitelpunkt der Achselhöhle geführt, wobei die Finger alle Linienhölzer greifen und sie gegen die Brust drücken. Bei dieser Methode entweicht kein einziger Knoten.

In Zweifelsfällen können Sie zwei zusätzliche Techniken anwenden:

  • Axilläre LU fühlen, hinter dem Patienten stehen. In diesem Fall wird der Achselbereich durch Bewegungen nicht in vertikaler, sondern in horizontaler Richtung entlang der Rippen untersucht;
  • Fühlen der axillären LU zu Beginn mit dem Erkundungsarm (aufgrund der vollständigen Entspannung der Muskeln des Schultergürtels wird das Abtasten aller LUs in der axillären Fossa erleichtert) und dann während des allmählichen Absenkens mit Druck auf die Brustknoten.

Beim Abtasten der Fossa axillaris einer stillenden Mutter ist zu berücksichtigen, dass die wahrscheinlichste Ursache für eine schmerzhafte Schwellung der Fossa axillaris nicht die axilläre Lymphadenitis ist, sondern mehrere ihrer Lappen, die von der Brustdrüse aus lokalisiert sind.

Die Untersuchung der ulnaren LU (die hauptsächlich im distalen Teil der inneren Rille des Bizepsmuskels liegt) wird wie folgt durchgeführt: Der Arm des Patienten ist im rechten Winkel zum Ellbogengelenk gebogen, der Arzt ergreift die Rückseite der Schulter, so dass die Enden der Finger die innere Rille des Bizepsmuskels erreichen.

Das Folgende zeigt die Position der axillären Lymphknoten auf dem Foto, wo auch pathologische Lokalisierungsstellen markiert sind:

Die Lage der inguinalen und femoralen Lymphknoten (mit Fotos)

Die Lage der inguinalen Lymphknoten ist so, dass die Lymphgefäße der äußeren Geschlechtsorgane, die Haut des unteren Teils der vorderen Bauchwand (unterhalb der Nabelschnurhorizontalen), die Gesäß- und Lendengegend in diese fallen. Ihre Palpation erfolgt mit den Fingerenden entlang des Pupillenbandes. Im zweiten Stadium der isolierten (lokalen Schädigung einer LU-Gruppe) Lymphogranulomatose in den Leistenbereichen wird ein Konglomerat von vergrößertem, dichtem, schmerzfreiem und gelötetem LN festgestellt.

Sehen Sie sich die Position der Leistenlymphknoten auf dem Foto an, an der verschiedene Gruppen und Merkmale ihrer Palpation markiert sind:

Die Lage der femoralen Lymphknoten, an der sich die Lymphe an den unteren Extremitäten ansammelt, sollte in erster Linie auf Tumorneoplasien und entzündliche Prozesse in den Beinen untersucht werden. Diese Knoten befinden sich entlang der großen Gefäße im Scarpov-Dreieck. Untersuchen Sie das tiefe LU-Gefühl entlang der Gefäße. Wir betonen, dass während des Studiums der ovalen Fossa eine vergrößerte (akute und chronische Lymphadenitis, Metastasen hinein) LR Pirogov-Rosenmüller LR, die sich im medialen Teil der Gefäßlücke des Oberschenkels zwischen der Vena femoralis und dem Lig. Lacunaris befindet, fälschlicherweise als irreduzible Femurhernie wahrgenommen werden kann.

Sehen Sie sich die Position der femoralen Lymphknoten auf dem Foto an, aufgrund derer eine ordnungsgemäße Palpation durchgeführt werden kann:

Im Allgemeinen müssen Sie beim Erkennen einer kleinen Schwellung mit einem Durchmesser von 30 bis 40 mm, die sich unterhalb des Pupillenbandes in der Zone der ovalen Fossa des Femurs befindet, die folgenden pathologischen Bedingungen berücksichtigen:

  • Intraktierbare Oberschenkelhernie;
  • Lymphadenitis in der ovalen Fossa;
  • Metastasierung eines malignen Tumors in der LU;
  • Schwammiger Abszess bei Wirbelsäulentuberkulose;
  • Lipome Samenstrang;
  • Krampfadern in der ovalen Fossa;
  • Thrombosiertes femorales Aneurysma.

Es ist zu beachten, dass die Femurknoten viele Anastomosen mit Leisten aufweisen. Wenn es also ein Eingangstor der Infektion in den unteren Extremitäten gibt, kann der Prozess vom Oberschenkelknochen in einigen Fällen (selten) zu den Leistenknoten gehen. Ein weiteres Beispiel für eine Kreuzmetastasierung: Bei bösartigen Tumoren des Penis oder Krebs der Analkanäle kann sich die Metastasierung, die im Gegenteil zuerst in den Leistenknoten auftritt, künftig auf das Femoral ausbreiten.

Es ist möglich, die popliteale LU (das Sammeln von Lymphe vom Fuß und Unterschenkel, die sich tief in der poplitealen Fossa entlang der Gefäße befindet) mit einem verbogenen Kniegelenk und ihrer signifikanten Zunahme zu fühlen.

http://wdoctor.ru/anatomiya/palpatsiya-limfouzlov-i-ih-raspolozhenie.html

Weitere Artikel Auf Lung Health