Nachts ein Baby husten - was tun, wie helfen?

Husten bei Kindern kommt häufig vor. Die meisten Eltern geraten, obwohl sie ihn oft getroffen haben, in Panik, wenn ihr Kind nachts einen starken Hustenanfall hat. Ja, nachts klingt alles lauter, aber Panik in dieser Situation ist ein schlechter Ratgeber. Bei Atembeschwerden schnell handeln. Und wie genau, wird "Populär über die Gesundheit" erzählen. Aber zuerst wollen wir herausfinden, was bei Kindern nachts einen Hustenanfall verursachen kann.

Ursachen für paroxysmalen Nachthusten bei Kindern

Husten ist ein natürlicher Reflex, der notwendig ist, um die Atemwege von Verunreinigungen, Allergenen und Schleim zu befreien. Die Gründe für sein Auftreten können vielfältig sein:

2. Bakterieninfektion (Lungenentzündung).

3. Entzündung des Kehlkopfes.

5. Asthma bronchiale.

6. Halsschmerzen.

7. Die sogenannte "Rücken" -Rhinitis, bei der der Ausfluss aus der Nase entlang des Rachenraums abläuft.

Husten ist anders - bellen und hacken, trocken, nass, ununterbrochen. Aber paroxysmaler Husten ist besonders gefährlich für Kinder. Dies passiert am häufigsten nachts während einer Krankheit. Die Gefahr besteht darin, dass bei Reizung der Schleimhaut Schwellungen und Atembeschwerden auftreten. Wenn ein Kind ununterbrochen und stark hustet, braucht es dringend Hilfe, um einen Laryngospasmus zu verhindern. Was tun bei Hustenanfall?

Wie kann man beim Husten helfen - was kann man für ein Kind tun?

Wenn Sie nachts aufwachen und feststellen, dass das Kind husten muss, fällt es ihm schwer zu atmen, aufpassen - ist seine Atmung schwierig oder nicht? Es ist wichtig für die Diagnose und die Ernennung der richtigen Behandlung in der Zukunft. Wenn das Baby schwer auszuatmen ist, ist der Husten höchstwahrscheinlich allergisch. Wenn das Atmen und eine heisere Stimme schwierig sind, haben Sie es wahrscheinlich mit einer falschen Kruppe zu tun.

Wie kann ich beim Husten helfen? Dr. Komarovsky rät, wie die meisten Kinderärzte, Folgendes zu tun.

1. Öffnen Sie die Fenster, um frische Luft zu erhalten. Es ist kühle Luft, die hilft, Husten schnell zu lindern. Wenn es dem Baby sehr schlecht geht, rufen Sie den Krankenwagen an und warten Sie auf das medizinische Team, das mit ihm am offenen Fenster sitzt (das Baby sollte angezogen sein).

2. Schalten Sie den Luftbefeuchter ein. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie versuchen, auf andere Weise ein feuchtes Mikroklima im Raum zu erzeugen, z. B. ein Waschbecken mit Wasser oder nasse Handtücher in die Wohnung hängen.

3. Wenn für diese Manipulationen keine Zeit ist, nehmen Sie das Kind, setzen Sie es im Badezimmer auf den Stuhl und stellen Sie den hohen Wasserdruck ein.

4. Geben Sie Ihrem Baby ein warmes Getränk. Am besten hilft, den Angriff alkalisch warmes Wasser zu entfernen (Borjomi, Essentuki 17). Wenn keine solchen Getränke zur Verfügung stehen, kann dem Kind nachts eine Limonade helfen. Verdünne es einfach ein wenig (an der Spitze des Messers) in einem Glas Wasser und gib ihm etwas zu trinken.

5. Entlüften Sie die Nase des Kindes mit Vasokonstriktorentropfen, um die Schwellung des Nasopharynx zu lindern.

6. Geben Sie ihm ein Antihistaminikum - Suprastin, Zodak, Zyrtec, Loratadine (das verfügbar ist).

Wenn der Anfall durch Halsschmerzen verursacht wird

Es kommt auch vor, dass nachts ein Hustenanfall nicht aufgrund von Laryngospasmus, angesammeltem Auswurf oder Schwellung der Kehle, sondern aufgrund von Halsschmerzen auftrat. Dies ist häufig auf trockene Luft und Reizstoffe - Allergene, Staubpartikel - sowie auf angesammelten Schleim im Nasopharynx zurückzuführen. Oft reicht es aus, den Auslauf mit Meerwasser oder Kochsalzlösung zu waschen und den tief in den Nasengängen liegenden Schleim zu entfernen, um den Befall zu beseitigen. Verwenden Sie dazu den Apothekenschlauch "sopleotsos", um Schleim zu ziehen. Der Mund des Kindes muss geschlossen sein. Wenn das Baby weiß, wie man seine Nase putzt, geben Sie ihm die Gelegenheit, seine Nase zu reinigen.

Bei starken Halsschmerzen helfen die folgenden Mittel:

1. Warmes Trinken - Milch, Tee.

2. Butter.

3. Honig (wenn das Kind nicht allergisch gegen dieses Produkt ist).

4. Irgendwelche Lutschbonbons oder Hustenbonbons.

Gereizte Kehle müssen nur gelindert werden, um den Angriff zu stoppen. Das Kind wird sich beruhigen und einschlafen, und das erneute Befeuchten und Lüften des Raumes wird dazu beitragen, eine Wiederholung der Situation zu vermeiden.

Ist wichtig! Spülen Sie die Kehle eines kleinen Kindes nicht mit Sprays, die Eukalyptus oder Menthol enthalten, da dies zu Laryngismus führen kann.

Was ist nachts zu tun, wenn ein Kind Husten mit Erbrechen hat?

Wenn nachts ein starker, anhaltender Husten mit Erbrechen einsetzt, müssen Sie wie oben beschrieben vorgehen. Warum tritt bei Kindern mit Hustenanfall Erbrechen auf? Wenn sich zu viel Schleim in den Atemwegen ansammelt, reizt er die Erbrechenherde. Du solltest nicht in Panik geraten, du musst dem Kleinen helfen, das angesammelte Geheimnis auszuspucken. Setzen Sie dazu das Baby, neigen Sie es etwas nach unten und klopfen Sie mit der Handfläche zwischen die Schulterblätter.

Wenn das Sputum nicht austritt, geben Sie warmes Wasser, Tee oder Milch zum Trinken (Honig kann hinzugefügt werden). In dieser Situation müssen Sie auch den Raum gut lüften und die Luft anfeuchten. Wenn sich die Situation verschlechtert, wird das Atmen schwierig, rufen Sie einen Krankenwagen. Während Sie auf das Ärzteteam warten, können Sie das Kind mit 7-10 Tropfen Berodual inhalieren lassen. Dies hilft, die Bronchien zu erweitern und die Schleimhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Jetzt wissen Sie, wie Sie sich verhalten müssen, wenn Ihr Kind nachts einen Hustenanfall hat. Es ist notwendig, die Luftfeuchtigkeit im Raum zu erhöhen, zu versuchen, das Baby an die kühle Luft zu bringen, etwas zu trinken, den gereizten Hals zu erweichen, die Nase mit Vasokonstriktor-Tropfen abzutropfen und antiallergische Medikamente zu verabreichen. Wenn nichts hilft, ist es für das Baby schwierig zu atmen, rufen Sie sofort einen Krankenwagen.

http://www.rasteniya-lecarstvennie.ru/23923-pristup-kashlya-u-rebenka-nochyu-chto-delat-kak-pomoch.html

Wie können Sie einen Hustenanfall bei einem Kind stoppen?

Husten ist der Abwehrmechanismus des Körpers, der darauf abzielt, ein Hindernis oder Reizmittel aus dem Bronchopulmonalsystem zu entfernen. Wenn ein feuchter Husten aus dem Atemwegsschleim fließt, erleichtert dies das Atmen.

Ein Husten kann jedoch schwächend, hackend, trocken und paroxysmal sein. Diese Situation ist besonders unangenehm, wenn Kinder krank sind. Informationen darüber, wie der Husten eines Kindes gestoppt werden kann, sind hilfreich, um den Zustand des Babys zu lindern.

Ursachen des Hustens und seiner Arten

Husten, auch paroxysmal, aus folgenden Gründen:

  1. Resteffekte nach einer Infektionskrankheit des bronchopulmonalen Systems.
  2. Allergische Reaktion
  3. Psychogene Reaktion.
  4. Bakterielle oder virale Infektion.
  5. Das Vorhandensein eines Fremdkörpers in den Atemwegen.
  6. Werfen von Mageninhalt in den Ösophagus-Kanal (Reflux).
  7. Asthma bronchiale.

Es gibt folgende Arten von Husten:

  1. Trocken (unproduktiv oder unproduktiv), ohne Trennung des Schleims von den Atemwegen. Es ist charakteristisch für Virusinfektionen, allergische Reaktionen, Erkrankungen der Pleura oder der unteren Teile der Atemwege, Keuchhusten und Parakoklus. Das Einatmen eines Fremdkörpers geht häufig mit einem trockenen Husten einher.
  2. Nass (oder nass, produktiv), begleitet von Auswurfseparation. Es ist mit bakteriellen Infektionen der Atemwege verbunden. Gleichzeitig wird der Auswurf in der Anfangsphase der Behandlung abgehustet.

Die Aufgabe eines Arztes mit trockenem Husten, der mit bakteriellen Infektionen einhergeht, besteht darin, einen unproduktiven Husten in einen feuchten umzuwandeln. Dies ist notwendig, um die Entfernung von Auswurf aus den Bronchien zu erleichtern.

Beachten Sie! Asthma bronchiale kann von paroxysmalem, unproduktivem Husten begleitet sein, verbunden mit Atemnot und Schwäche, insbesondere nachts. Am Ende des Angriffs wird ein zähflüssiger Auswurf von glasartiger Natur abgesondert.

Nächtliche Hustenattacken werden am häufigsten durch Schwellungen der Kehlkopfschleimhaut und der unteren Teile der Atemwege sowie durch die Ansammlung von Schleim in diesen verursacht. Das tritt unter den folgenden Bedingungen auf:

  • Bronchitis;
  • Laryngitis;
  • Tracheitis;
  • Lungenentzündung;
  • Mukoviszidose;
  • asthmatische Bronchitis.

Manchmal ist ein klarer Zusammenhang mit dem Husten und dem Zubettgehen eines Kindes auf eine Allergie gegen die Bestandteile des Füllkissens zurückzuführen - Federn und Daunen. Das Ersetzen des Füllers durch ein synthetisches Material kann die Situation verbessern.

So stoppen Sie einen Anfall von trockenem Husten bei einem Kind

Ein plötzlicher Husten trockener Natur kann bei einem praktisch gesunden Kind auftreten, wenn sich ein fremder Körper in den Atemwegen befindet. Dies kann ein kleines Detail des Designers sein, ein Spielzeug, eine Krume aus Brot, die bereits tief in es eingedrungen ist, und es ist nicht möglich, das Objekt mit eigenen Kräften zu extrahieren. Es besteht ein dringender Bedarf, die Hilfe von Ärzten in Anspruch zu nehmen, um im Krankenhaus eine Bronchoskopie durchzuführen und das Objekt zu entfernen.

Wenn das Baby oft krank ist, fragen sich die Eltern, was zu tun ist, wenn das Kind hustet, wie man mit den Hustenanfällen aufhört.

Die folgenden Maßnahmen tragen zur Linderung des Hustens bei:

  1. Es ist notwendig, das Kind in die Arme zu nehmen, um seinem Körper eine vertikale Position zu geben. In Bauchlage reizt der Inhalt des in den Kehlkopf fließenden Nasopharynx häufig die Schleimhaut und verursacht Husten.
  2. Waschen Sie die Nase des Babys mit Kochsalzlösung und entfernen Sie den Ausfluss aus der Nase (falls vorhanden). Wenn ein Husten bei einem Baby durch eine trockene Nasenschleimhaut verursacht wird, behandeln Sie die Nasenhöhle mit einer in Pfirsichöl getränkten Watte.
  3. Im Falle einer Schwellung der Nasenschleimhaut sollte ein Vasokonstriktor (Kindernaphthyzinum, Vibrocil) in die Nasengänge eingebracht werden.
  4. Geben Sie einem Kind ein Getränk mit warmer Flüssigkeit - Kräuterkraut (Kamille), alkalischem Mineralwasser oder klarem Wasser.

Hinweis! Bei Säuglingen hilft es manchmal auch, den Kopf des Bettes in eine erhöhte Position zu bringen, um mit Husten fertig zu werden, der durch Übersekretion von übersekretiertem Speichel beim Zahnen oder Ablassen des Naseninhalts in den Rachen verursacht wird.

In dem Raum, in dem sich das kranke Kind befindet, müssen folgende Aktivitäten durchgeführt werden:

  1. Befeuchten Sie die Raumluft mit einem speziellen Gerät (Luftbefeuchter), Wassertanks oder hängenden nassen Windeln an Heizkörpern zu 50-70%.
  2. Raum lüften.
  3. Normalisieren Sie die Lufttemperatur im Raum, die zwischen + 18... + 25 ° C liegen sollte.

Wenn der Angriff durch eine allergische Komponente verursacht wird, sollte dem Kind ein Antihistaminikum verabreicht werden. Das Medikament Fenistil ist für die Anwendung bei Kindern ab 1 Jahr zugelassen, der Rest der Mittel kann älteren Menschen (z. B. Zyrtec, Cetrin) empfohlen werden.

Wie kann man einen nächtlichen Hustenanfall bei einem Kind stoppen?

Wenn das Kind nachts gehustet hat, sollte die Abfolge der Maßnahmen in etwa der Tageszeit entsprechen. Das Kind muss geweckt, aufgegriffen und beruhigt werden, nach einem warmen Getränk kann es dem Baby ähnlich sein. Wenn Sie husten, begleitet von Erbrechen, bis der Arzt eintrifft, kippen Sie das Kind leicht nach vorne, damit es nicht am Erbrechen erstickt. Dann müssen Sie den Mund ausspülen und waschen. Sie können eine Express-Inhalation durchführen: Gehen Sie mit dem Baby ins Badezimmer, schalten Sie das heiße Wasser ein und stellen Sie sich 10-15 Minuten lang auf ein Paar Dampf. Manchmal reichen diese Aktionen aus, um einen Angriff zu lindern.

Inhalationsverfahren

Bei längerem Hustenanfall kann eine Dampfinhalation durchgeführt werden. Die Temperatur der Lösung für Kinder unter 2 Jahren sollte nicht höher als + 37 ° C sein. Als Bestandteile der Inhalationslösung kann Kamillensaft, Wildrosmarin verwendet werden. Für ältere Kinder können Sie dem Wasser ein paar Tropfen des Sternbalsams hinzufügen. Es ist einfach zu bedienen und effektiver als herkömmliche Dampfinhalationen, der Zerstäuber ist ein Ultraschall- oder Kompressorinhalator. Die kleinsten Partikel der Lösung befeuchten die Atemwege des Kindes, auch die entferntesten. Für kleine Patienten ist der Vernebler das komfortabelste Gerät.

Massage

Ein wirksamer Weg, um einen Hustenanfall zu beseitigen, ist die Brustmassage.

Es wird mit leichten Streichbewegungen wie folgt ausgeführt:

  1. Kreisbewegungen der Hände auf der Haut der Brust in die eine und die andere Richtung.
  2. Bewegung auf und ab.
  3. Leichtes Klopfen und Kribbeln auf der Haut.

Eine Massage während des Hustens wirkt ablenkend und erleichtert die Freisetzung von Auswurf, wenn der Husten nass ist.

Vorbereitungen gegen Husten

Um den Zustand des Kindes beim Husten zu lindern, kann der Arzt einige Medikamente in Form von Sirup oder Tabletten empfehlen:

Diese Medikamente verdünnen den Auswurf und verbessern seine Abgabe. Einige wirken entzündungshemmend und umhüllend auf die Bronchialschleimhaut.

Beachten Sie! Wenn Sie diese Tools verwenden, müssen Sie sich mit den Anweisungen vertraut machen, da einige Medikamente erst ab 2 Jahren angewendet werden können.

Manchmal kann ein Husten gelindert werden, indem dem Baby eine Lutschtablette zum Saugen gegeben wird (zum Beispiel Dr. Mom). Aber während eines Angriffs sind synthetische Drogen wirksamer als pflanzliche Produkte.

Wenn der Husten durch einen Asthmaanfall verursacht wird, werden häufig die Inhalatoren Salbutamol und Berotec verwendet.

Antitussive Präparate mit zentraler Wirkung (die das Gehirn beeinflussen) können nur von einem Arzt verschrieben werden. Dazu gehören Glaucin, Libexin.

Volksheilmittel

Bei der Beantwortung der Frage, wie der Husten eines Babys gestoppt werden kann, muss die Bedeutung der traditionellen Medizin beachtet werden. Kompressen auf der Basis von Salzkartoffeln, Honig, Pflanzenöl oder Quark, Senfpflaster und schwarzem Rettichsaft sind bei unkonventionellen Produkten beliebt.

Gute Handlungen haben die Mittel, um das Innere zu erhalten:

  1. Aufguss von Feigen mit warmer Milch;
  2. Aufguss von gehackten Blättern von Aloe, Honig und Butter;
  3. Aufguss von Salbeiblättern und heißer Milch;
  4. Infusion von schwarzem Rettichsaft und einer kleinen Menge Honig (Zucker);
  5. Abkochung von Zwiebeln, Honig und Zucker;
  6. zerkleinerte erhitzte Bananen mit Zucker;
  7. frischer Kohlsaft mit Honig;
  8. Kochbananenblattinfusion;
  9. Abkochung von Thymianblättern;
  10. Zitronensaft mit Glycerin und Honig;
  11. warme Milch mit Butter;
  12. frischer Zwiebelsaftsirup mit Zucker.

Physiotherapie

Einfache Übungen können helfen, Staus im bronchopulmonalen System zu verhindern, den Auswurf zu verbessern und Husten bei einem Kind zu verhindern:

  1. In der sitzenden Position legen Sie Ihre Hände auf den Gurt. Drehen Sie beim Einatmen den ganzen Körper nach rechts, während Sie die rechte Hand zur Seite nehmen und beim Ausatmen das Summen eines Käfers darstellen. Führen Sie die gleiche Abfolge von Bewegungen nach links aus. Wiederholen Sie 5 Mal in beide Richtungen.
  2. Heben Sie im Sitzen beide Arme an, atmen Sie ein und breiten Sie sie seitlich aus. Beim Ausatmen senken Sie die Hände und rufen laut: „Kaaar!“. 5 mal wiederholen.
  3. In einer sitzenden Position auf einen Atemzug, um einen Körper auf die Knie zu beugen. Die Handflächen bringen bis zu den Schultern. Sagen Sie beim Ausatmen laut "ga-ga-gaaaa". 5 mal wiederholen.
  4. Heben Sie in sitzender Position die Arme beim Einatmen an. Beim Ausatmen senken Sie sanft und langsam Ihre Hände auf die Knie und sagen sanft "meehayayu". 5 mal wiederholen.

Notfallmaßnahmen während eines Hustenanfalls

Mangel an Wirkung, Verschlechterung des Zustands des Kindes (Auftreten von Atemnot, Veränderung der Hautfarbe, Stimmheiserkeit) - ein Grund, sofort einen Krankenwagen zu rufen. Nach der Untersuchung kann der Arzt über die Notwendigkeit eines Krankenhausaufenthalts entscheiden und möglicherweise Prednison einführen, um das Kehlkopfödem zu verringern.

http://antirodinka.ru/kak-mozhno-ostanovit-pristup-kashlya-u-rebenka

Starker Husten in der Nacht bei einem Kind - Ursachen und was zu tun ist

Achel begleitet viele Kinderkrankheiten. Mit diesem Symptom kann das Kind den Reizstoff der Atemwege loswerden.

Wenn kein Husten auftritt, würde jede Infektion zu einer ernsthaften Schädigung der unteren oder oberen Atemwege führen. Nun, wenn der Husten produktiv und feucht ist und das Kind den angesammelten Schleim leicht loswerden kann.

Schlimmer noch, wenn es obsessiv und trocken wird und dem Baby und seinen Eltern nicht nur tagsüber, sondern auch im Schlaf erhebliche Beschwerden bereitet. Wenn bei einem Kind ein starker nächtlicher Husten auftritt, ist es sinnvoll, darüber nachzudenken und zumindest den Kinderarzt um Hilfe zu bitten. Schließlich können Eltern die Ursache für dieses Symptom nicht immer selbst feststellen.

Nacht Husten bei einem Kind: Ursachen

Ein starker Husten bei einem Kind in der Nacht kann eine natürliche Abwehrreaktion oder eine Manifestation der Pathologie sein.

Im letzteren Fall gibt es normalerweise zusätzliche Anzeichen, an denen der aufmerksame Elternteil feststellen kann, dass es dem Kind nicht gut geht. Abhängig davon, was dieses Symptom verursacht hat, wählt der Arzt dem Kind eine umfassende und wirksame Behandlung aus.

Vergessen Sie nicht, dass jeder Husten in zwei Arten unterteilt ist:

  1. nass oder nass (mit ihm gibt es ein klares Gurgeln in den Bronchien und Schleim räuspert sich leicht);
  2. trocken (krampfhaft, ärgerlich, schmerzhaft, bei denen Husten keine Wirkung hat).

Allergische Reaktion

Wenn Sie bemerken, dass das Kind nachts stark husten muss, das Baby jedoch tagsüber nicht hustet, kann dies auf eine Allergie hinweisen.

Jeder Elternteil sollte darauf hingewiesen werden, dass der Angriff in dem Moment beginnt, in dem der Kopf des Babys das Kissen berührt. Das Fehlen von katarrhalischen Manifestationen (Auswurf) erhöht das Vertrauen, dass es eine Allergie ist, die Husten hervorruft.

Überprüfen Sie, woraus die Schlafausrüstung des Kindes besteht. Oft kommt es zu einer allergischen Reaktion auf Schaffell und Federn. Hast du kürzlich deinen Pyjama gewechselt? Überprüfen Sie und seine Zusammensetzung.

Allergien können sich nicht nur an Füllstoffen bemerkbar machen, sondern auch als Reaktion auf Puder oder Waschmittel. Beseitigen Sie für einige Zeit alle Allergene.

Vielleicht verschwindet der Husten mit ihnen.

Virusinfektion

Ein Kind kann nachts wegen einer Erkältung husten. Häufig geht eine Virusinfektion mit der Freisetzung von Schleim in Nase und Rachen einher. Der Schleim fließt in den Kehlkopf, sobald das Kind eine horizontale Position einnimmt.

Infolge einer solchen Reizung beginnt ein Husten. In den meisten Fällen ist dieses Symptom produktiv, aber bei großen Mengen Auswurf fällt es dem Baby schwer, zu husten. Sobald es dem Baby besser geht, geht der nächtliche Husten von selbst vorbei.

Bakterienpathologien der unteren Atemwege

Krankheiten wie Laryngitis, Bronchitis, Keuchhusten, Lungenentzündung (durch Bakterien verursacht) lösen bei Kindern nächtliche Hustenanfälle aus.

Oft sind sie von Erbrechen begleitet, da das Kind eintritt und einfach nicht mehr aufhören kann.

Wenn bei einem Kind nachts wiederholt trockener Husten auftritt, sollten Sie das Baby so bald wie möglich dem Arzt zeigen.

Nur ein Arzt kann wirksame Medikamente verschreiben, um dieses Symptom zu beseitigen.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass das Baby bei bakteriellen Läsionen der Atemwege eine komplexe Therapie und nicht nur symptomatische Mittel benötigt.

Andere Gründe

Ursache des nächtlichen Hustens bei Kindern kann Asthma bronchiale, Mukoviszidose sein. Die Ansammlung von trockener Luft und schlechte Belüftung provozieren ebenfalls dieses Symptom.

Gastro-Food-Reflux wird von einem nächtlichen Husten begleitet, während das Kind tagsüber gesund aussieht. Es ist fast unmöglich, die Ursache dieser Besorgnis auf eigene Faust festzustellen.

Ärzte raten nachdrücklich davon ab, die Gesundheit von Kindern zu gefährden und sich selbst zu behandeln.

Erste Hilfe: Wie entferne ich einen Hustenanfall?

Hauskuren, einschließlich Inhalationen und Kräuterkuren, lindern den Husten eines Kindes nachts, und eine medizinische Therapie hilft, seine Ursache vollständig zu heilen.

Wenn Ihre Nachkommen ein störendes und nicht schlafendes Symptom haben, sollten Sie wirksame Methoden anwenden, die Ihnen helfen, diese paar Stunden zu überleben.

Auch wenn Ihnen diese Regeln helfen, seien Sie nicht faul, am nächsten Morgen zum Kinderarzt zu gehen.

Jegliche Kräuter-Abkochungen, Fruchtgetränke auf Vitamin C-Basis, Saft, Babymilch sowie normales Wasser lindern den Husten des Kindes nachts. Stellen Sie eine Flasche oder ein Glas neben das Kinderbett, und wenn Sie Husten haben, lassen Sie uns ein kleines Baby trinken.

Die Flüssigkeit beruhigt den gereizten Rachen, wäscht die Reste des Auswurfs vom Kehlkopf ab und befeuchtet die getrocknete Schleimhaut. Wenn Sie Ihrem Kind mehr zu trinken geben, sollten Sie sich als Erstes Gedanken machen.

Vergessen Sie nicht, dass Kräutertees Kindern bis zu 6 Monaten nicht verabreicht werden dürfen, da sie Allergien auslösen können.

  • Die richtigen Bedingungen schaffen.

Wenn die Krume husten sollte, achten Sie auf die Umgebungssituation. Ist das Haus sehr warm? Temperatur senken! Ist trockene Luft vorherrschend? Befeuchten Sie es! Sie können den Husten eines Kindes nachts fast sofort stoppen.

Wenn Sie feststellen, dass die Nase des Babys nicht atmet, hilft die Verwendung von Kochsalzlösungen und Vasokonstriktor-Nasenmitteln, den Zustand des kleinen Patienten zu normalisieren. Um bis zum Morgen zu leben oder eher ruhig zu erreichen, waschen Sie die Nasengänge mit speziellen Mitteln für Kinder:

Und Tropfen:

Sie können die Werkzeuge verwenden, die bereits von einem Baby getestet wurden und sich in Ihrem Erste-Hilfe-Kasten zu Hause befinden. Vergessen Sie nicht, dass die Einnahme von Vasokonstriktoren für die Nase nicht länger als drei Tage in Folge dauern sollte.

Inhalationsverfahren

Die Ärzte argumentieren einstimmig, dass das Einatmen sowohl bei trockenem als auch bei feuchtem Husten äußerst wirksam ist.

Ihre Wirkung ist fast augenblicklich und Kontraindikationen fehlen oder sind minimal.

Aber viele Eltern machen den Hauptfehler: Sie machen Dampfinhalationen. Sie können dies nicht bei Allergien, Kehlkopfentzündung und bei Vorhandensein von Temperatur tun.

Es ist notwendig, von einer solchen Selbstbehandlung abzusehen und auf die Kältemethode zurückzugreifen. Die Prozedur wird mit einem speziellen Gerät durchgeführt: einem Zerstäuber.

Geben Sie Ihrem Kind einen Hauch von Kochsalzlösung oder Mineralwasser. Die Schleimhäute der gereizten Atemwege werden angefeuchtet, und dies wird einen starken Husten in der Nacht beruhigen, und der kleine Patient wird in der Lage sein, bis zum Morgen gut zu schlafen.

Reiben

Wenn Sie den Husten nachts stoppen, können Sie wärmende Salben wie Doctor Mom, Barsuchok, Weeks und andere verwenden.

Sie wirken irritierend und ablenkend, erleichtern das Atmen und wärmen auch die entzündeten Organe.

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Medikamente für die Verwendung bei Kindern bis zu 2-3 Jahren verboten sind.

Das Reiben kann nur durchgeführt werden, wenn der Husten des Kindes ohne Fieber ist.

Effektive Behandlungen

Was tun, wenn ein starker Husten bei einem Kind nachts regelmäßig auftritt?

Der erste Schritt besteht darin, sich an einen Arzt zu wenden, und unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des kleinen Patienten und der Art der Krankheit wird ihm die Verschreibung wirksamer Medikamente verschrieben.

Folgendes kann Ihnen der Arzt für eine endgültige Lösung der Grundursache des Symptoms empfehlen:

Es ist notwendig, solche Mittel erst nach Überprüfung anzunehmen. Geben Sie einem Kind niemals selbst antibakterielle Medikamente.

  • Bei Pharyngitis, Mandelentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis werden in der Regel Penicilline verschrieben: Amoxiclav, Augmentin, Flemoxin.
  • Wenn die bakterielle Krankheit lethargisch ist und nicht mit hohen Temperaturen einhergeht, können Makrolide verwendet werden: Sumamed, Azitrus.
  • Cephalosporine werden für Kinder mit Lungenentzündung, akuter Bronchitis und anderen schwerwiegenden Erkrankungen der unteren Atemwege verschrieben.
  • Antivirale Medikamente und Immunmodulatoren.

Solche Medikamente beschleunigen die Behandlung von Husten, der durch eine Virusinfektion verursacht wird. Ein starkes Kind mit einer guten Immunität kann völlig auf sie verzichten, aber Ärzte verschreiben gern zumindest etwas.

Für kleine Kinder werden Ergoferon, Anaferon, Bronkhomunal empfohlen. Ab 4 Jahren können Sie das beliebte Cycloferon und ab 7 Jahren Rimantadine verwenden.

Eine vollständige Liste der antiviralen Medikamente nach Alter finden Sie in diesem Artikel.

Sirupe

Bei jeder Hustenbehandlung werden entzündungshemmende Medikamente eingesetzt, die die Arbeit der unteren Atemwege normalisieren.

Ascoril, Erespal, Siresp - Sirupe für kleine Kinder. Börsennotierte Fonds und dergleichen wirken ebenfalls spasmolytisch. Sie sollten keine sofortige Wirkung von ihnen erwarten.

Die Therapie dauert in der Regel mindestens 5 Tage.

Diese Medikamente sollten Kindern jedoch nur mit Erlaubnis des Arztes verabreicht werden, da sie in bestimmten Situationen Schaden anrichten können. Bronholitin, Codelac NEO, Libexin, Sinekod und andere Mittel beeinflussen das Atemzentrum und lindern es. Husten hört sofort auf. Aber brauchst du es?

  • Expectorant Drogen werden oft verwendet, um Nacht Husten zu behandeln.

Nehmen Sie sie nur tagsüber ein. Wenn Sie Ihrem Kind vor dem Schlafengehen Ambrobene, Lasolvan, ACC, Fluditec und andere ähnliche Mittel geben, wird der Husten nur zunehmen.

Alle Behandlungsmöglichkeiten können durch Inhalation ergänzt werden. Eine beliebte und sichere Medizin für kleine Kinder ist Berodual. Es wird verdünnt in Salzlösung verwendet.

Das Medikament wirkt expandierend auf die Bronchien, wodurch sich der Zustand des Kindes innerhalb weniger Minuten normalisiert.

Fehlt die Wirkung des Drogenkonsums, kann der Lungenarzt einem Kind Pulmicort verschreiben.

Dies ist ein hormonelles Medikament, das entzündungshemmend wirkt und die Atmung normalisiert. Das Medikament wird häufiger bei Asthma bronchiale eingesetzt, kann aber auch bei anderen Erkrankungen verschrieben werden.

Fassen wir zusammen

Anfälle von Nachthusten quälen Kinder und deren Eltern. Die Ursachen für dieses Symptom können sehr unterschiedlich sein: von Erkältung und Adenoiditis bis hin zu Lungenentzündung.

Vergessen Sie nicht, dass es auch einen sogenannten psychosomatischen Husten gibt. Konsultieren Sie einen Arzt, um die störenden Symptome schnell und unkompliziert zu beseitigen.

http://pneumoniae.net/silnyj-nochnoj-kashel-u-rebenka/

Behandlung von Nacht Husten bei einem Kind

Selten, was für eine Mama kann in einem ruhigen Zustand sein, wenn im Kinderzimmer in der Nacht die Krume in einem Hustenanfall kommt. Was tun, als den nächtlichen Husten eines Kindes zu behandeln, der es daran hindert, sich vollständig zu entspannen und seine Eltern aufgeregt zu machen? Vor dem Umgang mit Nacht Husten ist es notwendig, die Ursache des Syndroms zu bestimmen.

Ursachen für Probleme

Wenn sich ein Baby nachts in einer horizontalen Position befindet, sammelt sich Auswurf in den oberen Atemwegen an. Bei Kindern ist der Lungenapparat noch nicht perfekt, die Bronchien der Atemwege haben ein kleines Lumen und der Schleimabzug ist schwierig. Der Körper, der versucht, Auswurf loszuwerden, provoziert die Entwicklung eines Reflexes.

Die Ursachen des nächtlichen Hustens bei einem Kind sind vielfältig. Langzeitanfälle entwickeln sich häufig aufgrund von Erkältungen und Infektionskrankheiten. Achten Sie vor der Behandlung des nächtlichen Hustens eines Kindes auf die Art des Reflexes:

Pharyngitis, Rhinitis, Sinusitis. Trockener, reizender Halshusten. Es unterscheidet sich in der Dauer der Angriffe. Baby klagt über Kitzeln und Kribbeln im Nacken. In der Zeit zwischen dem Hauptangriff gibt es Husten und Husten.

Asthmatische Bronchitis. Das Symptom verschwindet mit Pfeifen und Keuchen. Bei asthmatischem Nachthusten entwickelt das Kind Atemnot,
Es atmet schwer. Knappe Beschwerden über Schmerzen im Brustbein im Herzbereich.

Keuchhusten. Keuchhusten besteht aus 5-10 Stößen. Sie folgen, ohne anzuhalten, und lassen das Kind nicht einatmen. Beim Versuch, Luft zu schnappen, pfeift die Krume. Der Husten hallt, bellt und ist feucht, mit reichlich Auswurf. Schleim ist viskos und glasartig. Bei kleinen Kindern kann es durch die Nasenlöcher mit Blasen getrennt werden.

Keuchhusten führt häufig zu Erbrechen, das durch reichlich Auswurf verursacht wird. Er versucht zu husten, streckt die Zunge heraus und versteift sich. Der Husten ist so stark, dass er das Kind völlig erschöpft und zur Erschöpfung führt.

Adenoiditis Das Hustensymptom bei Adenoiden ist trocken und es ist schwierig, eitrigen Auswurf abzutrennen. Nachthusten entsteht, wenn die Krankheit vernachlässigt wird, wenn der sich in den Nasengängen ansammelnde viskose Schleim in die Atemwege gelangt und die Kehlkopfschleimhaut reizt.

Gastroösophagealer Reflux. Diese Pathologie ist gekennzeichnet durch einen trockenen Nachthusten ohne Fieber und Halsschmerzen. Manifestationen des Syndroms sind ähnlich wie Husten mit Bronchitis oder Allergien. Starker Husten kann bei Kindern Erbrechen und Übelkeit hervorrufen.

Allergie. Allergischer Nachthusten beginnt plötzlich. Es hallt, bellt und ist öfter trocken (wenn es in einem Kind nass ist, wird klarer Schleim abgetrennt). Ein allergischer Husten geht mit Erkältung und Niesen einher, aber ohne Fieber. Ein Kind kann über Juckreiz und Halsschmerzen klagen.

Erkältungen, Grippe, Parainfluenza. Das Syndrom entwickelt sich plötzlich, ein Fieber kann schnell ansteigen. Es gibt Schüttelfrost, Fieberzustand. Zu Beginn der Krankheit ist der nächtliche Husten durch Trockenheit und schwere, anstrengende Anfälle gekennzeichnet. Das Kind klagt über Halsschmerzen und Halsschmerzen.

Tracheitis Zu Beginn der Krankheitsentwicklung tritt ein trockener, paroxysmaler Husten auf. Schmerzhafte Anfälle treten oft morgens auf. Das Symptom wird von starken Halsschmerzen begleitet.

Kleine Krümel entstehen oft beim Weinen oder Weinen. Gleichzeitig steigt eine hohe Temperatur (bis zu + 30-40 ° C), es werden Kopfschmerzen beobachtet.

Wurm Invasionen. Helminthiasis wird bei einem Kind nachts ein häufiger Täter bei trockenem Husten. Wurm-Invasionen provozieren die Entwicklung des Syndroms in der Nacht ohne Symptome, die mit anderen Krankheiten verbunden sind (Halsschmerzen, Schüttelfrost, Fieber). Kleinkinder klagen über Bauchschmerzen, Übelkeit, Schwindel und Stuhlverstimmung.

Ein nächtlicher Husten kann bei einem Kind aufgrund der trockenen, kalten Luft im Raum auftreten. Anfälle stören das Baby und lassen es beim Zahnen nicht einschlafen, wenn sich viel Speichel bildet und es in die Kehlkopfregion fließt, was einen Hustenreflex hervorruft.

Wenn das Baby lange Zeit wegen eines nächtlichen Hustens besorgt ist und sich tagsüber müde und erschöpft fühlt, sollte sofort ein Kinderarzt hinzugezogen werden. Nicht selbst behandeln! Nur ein Kinderarzt kann den wahren Grund für einen nächtlichen Husten bei einem Kind herausfinden und eine angemessene Behandlung verschreiben.

Bekämpfe den nächtlichen Husten

Wenn ein Baby nachts ein konstantes Hustensymptom hat, sollte es von einem Kinderarzt untersucht werden. Bei der Identifizierung von Krankheiten besteht die Hauptaufgabe des Arztes darin, das Kind gegen eine durch Husten verursachte Krankheit zu behandeln. Um nächtliche Hustenattacken zu lindern, verschreibt der Arzt je nach Art des Reflexes Heilmittel für die Behandlung:

Trocken Dem Kind werden Hustenmittel verschrieben, die auf das Hustenzentrum wirken (es befindet sich im Hirnstamm). Diese Medikamente zur Behandlung von Kindern sind:

Kinderärzten wird außerdem geraten, auf Hustenmittel für Kinder zu achten, die die Rezeptoren beeinflussen: Levopront, Libexin und Hustenmittel: Bronholitin und Stoptussin.

Nass Um einen Husten bei einem Kind zu lindern, das an einem feuchten Auswurf leidet, werden Kinderärzten Mittel zur Behandlung verschrieben, um die Bronchien und Lungen von dem angesammelten Schleim zu befreien: Elixier Bronchicum, Sirup von Alteyni und Dr. Mom, Pectusin.

Volksheilmittel

Die meisten Mütter möchten das Kind nicht mit medizinischen Sirupen und Tränken behandeln und bevorzugen die Methoden der beliebten Apotheke. Natürlicher Buchweizenhonig wird bei der Behandlung von Nachthusten wirksam (Honig sollte nicht bei Kindern mit Allergien angewendet werden). Am Abend sollte ein leckeres Medikament verabreicht werden, um das Baby zu lutschen.

Warme Milch wird zu einer guten Behandlung. Es kann mit Backpulver (¼ TL) und geschmolzenem Honig (5-6 ml) gemischt werden.

Trocknen Sie Ihr Baby unbedingt mit warmen Beerenfruchtgetränken und Himbeertee. Die Apotheken bieten fertige Kinderkräuterpräparate für die Behandlung von:

  • Truhensammlung Nummer 1. Zur Behandlung von Hustenreflex mit Tracheitis, Kehlkopfentzündung. Kräutermischung aus Huflattich, Majoran und Süßholzwurzel ist in der Packung enthalten. Solche Pflanzen reduzieren den Entzündungsprozess und tragen zum Entzug von Auswurf bei.
  • Brustsammlung Nr. 2 und 3. Zur Behandlung des Langzeithustensyndroms mit Lungenentzündung und Bronchitis. Heilpflanzen, die Teil dieser Kollektion sind, wirken antiseptisch, schleimlösend und mildernd.
  • Truhensammlung №4. Diese Kräutersammlung ist die sicherste für die Behandlung von Kindern. Die Packung enthält sechs Heilpflanzen (Pfefferminze, Kamille, Veilchen, wilder Rosmarin, Ringelblume und Süßholz).

Kräutersammlungen werden für die Behandlung von Kindern ab 6 Jahren erstellt und ausgewählt. Die Sammlung Nummer 4 kann bereits ab 2 Jahren an Kinder abgegeben werden.

Kartoffelkompressen helfen bei der Heilung von Nachthusten (zahlreiche Bewertungen sprechen über die Wirksamkeit einer solchen Behandlung). Ein paar heiße Salzkartoffeln werden geknetet und das Püree, der Senf (½ TL), das Innenfett und der Honig (je ein Esslöffel) mit Spiritus versetzt.

Aus der Mischung einen Kuchen machen und auf den Rücken und die Brust des Kindes legen. Zuvor wird der Körper des Babys mit einer Folie und einer 3-4 cm dicken Schicht Watte überzogen und die Kompresse von oben mit einem warmen Schal zusammengebunden und 1-1,5 Stunden gehalten.

Vorbeugende Maßnahmen

Ein bekannter Kinderarzt, Dr. Komarovsky, empfiehlt Müttern mit einem nächtlichen Husten bei einem Kind, damit Babys die Nacht mit maximalem Komfort überleben können. Welchen Rat gibt der Arzt?

  1. Lüften Sie vor dem Zubettgehen das Kinderzimmer sorgfältig und reinigen Sie es nass.
  2. Befeuchten Sie die Luft regelmäßig (die optimale Temperatur im Raum sollte + 20-22 ° C betragen).
  3. Vermeiden Sie den Kontakt mit reizenden und stark riechenden Gegenständen (Farben, Lösungsmittel, Haushaltschemikalien, Tabakrauch).
  4. Erhöhen Sie tagsüber die Dosis für das kranke Kind. Trinken wir dem Kind warmen Vitaminsaft, Honigmilch mit Öl, Wildrosentee und Beerenkompott.
  5. Reinigen Sie jeden Abend die Nase des Babys. Verwenden Sie hierfür Kochsalzlösung und bitten Sie Ihr Baby, sich die Nase gut zu putzen.
  6. Jeden Abend schweben die Füße des Kindes in heißem Wasser mit einer Temperatur von + 42-43 ° C.
  7. Wenn ein Kind nachts an Kehlkopfentzündung leidet, helfen Sie dem Baby, leichter zu atmen, indem Sie Dampf einatmen. Bringen Sie das Baby ins Badezimmer und schalten Sie das heiße Wasser ein. Lassen Sie das Baby 10-15 Minuten lang in feuchtem Dampf atmen.
  8. Kinder nach einem Lebensjahr tägliche Inhalationsprozeduren. Verwenden Sie zum Einatmen Kochsalzlösungen, Heilkräutergüsse und Soda.

Säuglinge bis zu sechs Monaten können nicht eingeatmet und eingerieben werden, Antihistaminika zur Behandlung von Allergien sind ebenfalls kontraindiziert. Ändern Sie häufig die Position des Babys in der Krippe, um den Schlaf in der Nacht zu erleichtern. Dies verhindert, dass sich Schleim in der Nase des Babys ansammelt.

Eltern müssen auch wissen, dass es Kindern strengstens untersagt ist, nachts zu husten. Bei der Behandlung des Syndroms kann das Kind keine Antibiotika geben. Wenn ein Symptom mit Auswurf auftritt, ist es verboten, die Krümel mit Hustenmitteln zu wässern und bei trockenem Husten schleimlösende Medikamente zu verabreichen.

Diät gegen Nachthusten

Kinderärzte behaupten, dass mit der Linderung des nächtlichen Husten-Syndroms eine spezielle Diät-Therapie eine wirksame Behandlung bietet. Nehmen Sie die folgenden Punkte in das Tagesmenü Ihres Kindes auf:

  • Natürliche frische Säfte.
  • Kartoffelpüree mit Milch.
  • Herkules-Made auf Pflanzenöl.
  • Salat aus einem Radieschen fester Qualität mit saurer Sahne.
  • Trauben oder frischer Traubensaft, verdünnt mit natürlichem Honig.
  • Vitamin C-reiches Gemüse und Obst (Hagebutten, Kaki, Zitrusfrüchte, Preiselbeeren).

Kinder, die sich gesund ernähren, erholen sich schneller, weil solche Produkte die Vitalität und Immunität des Körpers steigern, Husten hervorrufen und Bronchospasmen aktiv lindern.

Achten Sie auf die Gesundheit des Kindes und lassen Sie sich beim ersten Anzeichen einer Krankheit von einem Arzt beraten. Nur durch die Zusammenarbeit mit einem Kinderarzt können Eltern dem Baby helfen, den schmerzhaften nächtlichen Husten loszuwerden.

http://kasheld.ru/u-rebenka/chem-lechit-nochnoj-kashel-u-rebenka

Husten Baby Nacht

Anfälle von Nachthusten sind ein Zustand, der das Kind nicht nur am Schlafen hindert, sondern es auch fast vollständig seiner Kraft beraubt und bei den Eltern berechtigte Angst und Panik hervorruft. Die meisten Mütter versuchen, diesen schmerzhaften Reflex, der darauf abzielt, die Durchgängigkeit der Atemwege wiederherzustellen, mit Hilfe verschiedener Antitussiva oder Antibiotika zu beseitigen, was die Situation oft nur verschlimmert. Nur wenn Sie die wahre Ursache für die Entstehung von nächtlichen Hustenanfällen herausfinden, können Sie Ihrem Baby richtig helfen, indem Sie viele unverzeihliche Fehler vermeiden.

Was ist ein Husten?

Husten ist eine Reflexreaktion des Körpers, die durch Reizung der Atemrezeptoren, durch Kontraktion der quergestreiften Muskeln, die rhythmisch ein- und ausatmen, verursacht wird. Fast alle Rezeptoren, einschließlich der Atemwege, werden in schnell und langsam unterteilt. Schnelle Rezeptoren rufen die Entwicklung von Husten hervor, der durch verschiedene mechanische und chemische Reize verursacht wird, und die langsamen können nur auf Entzündungsmediatoren reagieren. Die gemeinsame Arbeit dieser beiden Gruppen dieser komplexen Formationen und startet den Hustenmechanismus.

Normalerweise kann ein Kind 10-15 Mal am Tag husten, und dieser Zustand sollte nicht als Zeichen der Krankheit angesehen werden. Tatsache ist, dass bei solchen Hustenbewegungen der Schleim, der sich in den oberen Atemwegen ansammelt, entfernt wird.

Ursachen des nächtlichen Hustens

Es gibt viele Gründe, die die Entwicklung von nächtlichen Hustenattacken bei einem Kind provozieren:

  • Katarrhalische Erkrankungen viraler und bakterieller Natur (ARVI, Keuchhusten, Tracheitis, Pleuritis, Bronchitis, Sinusitis, Pharyngitis, Masern usw.);
  • Das Vorhandensein bestimmter Arten von Würmern (Ascaris, Hakenwurm usw.) im Körper eines Kindes;
  • Gastroösophagealer Reflux (Auswerfen des Mageninhalts in die Speiseröhre);
  • Asthma bronchiale;
  • Verschiedene allergische Reaktionen;
  • Herzkrankheit;
  • Entzündung der Adenoide;
  • Starke Emotionen;
  • Das Vorhandensein verschiedener schädlicher Substanzen in der eingeatmeten Luft;
  • Überhitzt und trocken oder umgekehrt trockene und kalte Luft;
  • Eindringen in die Atemwege eines Fremdkörpers;
  • Zahnen (in einer solchen Situation treten Hustenanfälle aufgrund eines erhöhten Speichelflusses auf);
  • Chlamydien (eine Krankheit, die in der Regel durch sexuellen Kontakt übertragen wird, aber Kinder werden manchmal durch Haushaltskontakt von kranken Eltern infiziert). In einer solchen Situation können nächtliche Hustenattacken auf dem Hintergrund einer Bindehautentzündung (Entzündung der Augen) auftreten.

Hinsichtlich des Auftretens von nächtlichen Anfällen erklärt sich dieser Zustand dadurch, dass sich in der waagerechten Position des Körpers die Durchblutung aller Gewebe und Organe verlangsamt und sich der sich in der Lunge und den oberen Atemwegen ansammelnde Auswurf sehr langsam auflöst und sich daher Husten entwickelt. Es kommt häufig vor, dass bei einem nächtlichen Hustenanfall das Kind beim Aufwachen zum Aufstehen gezwungen wird, um auf der Schleimhaut des Kehlkopfes angesammelten Auswurf zu husten.

Eltern, die versuchen, den Zustand des Kindes zu lindern, sollten verstehen, dass Husten keine Krankheit, sondern ein Symptom ist. Um eine adäquate Therapie durchzuführen, sollten Sie daher zuerst herausfinden, was die eigentliche Entwicklung verursacht hat.

Arten von Husten

In der Praxis von Kinderärzten ist es üblich, mehrere Arten von Husten zu behandeln, von denen jede ein Zeichen einer bestimmten Krankheit ist.

In dem Fall, dass ein Kind einen obsessiven trockenen Bellhusten entwickelt, bei dem nachts fast kein (oder nur wenig) Auswurf erfolgt, kann dies auf die Entwicklung einer akuten viralen Entzündung der oberen Atemwege hinweisen.

Wenn der Husten vom Trockenen ins Nasse geht, besteht der Verdacht auf die Entstehung einer Bronchitis. Gleichzeitig ist es beim Auftreten eines feuchten Hustens (und dem völligen Fehlen des „trockenen“ Stadiums) unerlässlich, dass eine Röntgenaufnahme gemacht wird, um eine Lungenentzündung auszuschließen.

Bei Asthma bronchiale hat ein Kind einen spastischen Husten. Es ist zu beachten, dass ein solcher Zustand bei Kindern im ersten Leben ein Symptom für eine obstruktive Bronchitis sein kann.

Kinder mit Bronchitis können nachts einen lang anhaltenden Husten entwickeln, der mit einer Hypersekretion des Auswurfs einhergeht. Es kann auch aufgrund eines Nasenschleims aus dem Nasopharynx oder aufgrund einer Entzündung der Mandeln auftreten.

Der paroxysmale Husten, begleitet von der Freisetzung von Klumpen von festem Schleim, die länger als sechs Wochen andauern, ist charakteristisch für Tracheitis und Tracheobronchitis der viralen Ätiologie und kann auch nach Keuchhusten in atypischer Form beobachtet werden.

Wann brauchen Sie dringend medizinische Hilfe?

Bei Auftreten von nächtlichen Hustenattacken bei einem Kind, die sich plötzlich und dauerhaft entwickeln, ist lediglich eine Konsultation eines Arztes erforderlich.

Ein sehr gefährlicher Husten mit Auswurf grün, mit Blut und Keuchen.

Das Vorhandensein von Atemnot und hohen Temperaturen während nächtlicher Hustenattacken erfordert ebenfalls eine dringende medizinische Versorgung.

Wie kann man einem Kind selbständig helfen und seinen Schlaf beruhigen?

1. Zunächst muss die wahre Ursache für nächtliche Hustenattacken ermittelt werden. Meistens ist in dieser Situation die Hilfe eines Spezialisten erforderlich, der nach allen erforderlichen diagnostischen Untersuchungen die erforderliche Behandlung empfiehlt.

2. Während der Heizperiode, wenn trockene heiße Luft im Raum konzentriert ist, die oberen Atemwege reizt und Husten verstärkt, sollte die Temperatur im Raum, in dem das Kind schläft, gesenkt werden. Eine zusätzliche Luftbefeuchtung mit Hilfe spezieller Geräte oder normaler feuchter Handtücher, die auf der Batterie abgelegt sind, stört nicht.

3. Bei sehr kleinen Kindern ist es erforderlich, die Position während des Schlafs häufiger zu ändern, um die Ansammlung einer erheblichen Menge von Auswurf im Kehlkopf zu vermeiden.

4. Wenn eine bakterielle oder virale Infektion vorliegt, sollte dem Kind viel Flüssigkeit verabreicht werden (viel warmes Getränk mildert trockenen Husten und trägt zur Verdünnung und Entfernung des Auswurfs bei).

5. Wenn Hustenanfälle wieder auftreten, sobald das Kind ins Bett geht, insbesondere wenn diese mit einer Schwellung der Schleimhäute und einem Reißen einhergehen, kann dies auf die Entwicklung einer allergischen Reaktion hinweisen. Dann sollte die Ursache genau in der Bettwäsche gesucht werden (besonders wenn die Decke oder das Kissen aus Federn oder Schaffell besteht). Achten Sie auf die Qualität des Pulvers, das das Bett und den Schlafanzug des Kindes wäscht, sowie auf die Anwesenheit stark riechender Substanzen in unmittelbarer Nähe des Babybetts.

6. Es wird empfohlen, den Raum, in dem das Kind schläft, mehrmals täglich zu lüften.

7. Tagsüber ist eine Nassreinigung erforderlich.

8. Um einen normalen Luftdurchtritt durch die Nase zu gewährleisten, sollten Sie dem Kind vor dem Schlafengehen anbieten, sich die Nase zu putzen und die Nasengänge mit Kochsalzlösung zu spülen.

9. Wenn vor dem Schlafengehen Erkrankungen der Atemwege festgestellt werden, muss das Baby ein vom Kinderarzt empfohlenes Hustenmittel einnehmen.

10 Wenn die Ursache des nächtlichen Hustens bei einem Kind Zähne schneidet, sollte der Kopf des Bettes angehoben werden, um die Ansammlung von Speichel im Hals zu verhindern.

Was kann bei nächtlichen Hustenanfällen nicht getan werden?

1. Erstens dürfen Kinder unter sechs Monaten nicht reiben und inhalieren.

2. Es ist strengstens verboten, Nachthusten ohne Erlaubnis eines Arztes mit antibakteriellen Medikamenten zu behandeln.

3. Es ist unmöglich, Expektorantien gegen trockenen und schwächenden Husten ohne die speziellen Empfehlungen eines Spezialisten zu verwenden.

4. Unterdrücken Sie bei nassem Husten nicht den Hustenreflex und geben Sie dem Kind Hustenmittel.

5. Ohne ärztliche Beratung ist die Einnahme von antiallergischen Antihistaminika absolut kontraindiziert.

Jede Mutter sollte verstehen, dass ein langfristiger Husten ein Symptom für eine bestimmte Krankheit ist, für die eine rechtzeitige und angemessene Behandlung vorgeschrieben ist, die nur ein Arzt verschreiben kann. Wenn Sie Ihrem Kinderarzt aus irgendeinem Grund nicht vertrauen und seine Empfehlungen für unwirksam halten, sollten Sie sich daher nicht selbst behandeln lassen, sondern sich an einen kompetenten Spezialisten wenden.

http://mag.103.ua/zhurnal/53-pristup-kashlya-u-rebenka-nochyju/

Hustenanfälle bei einem Kind: Wie aufhören? Was zu tun

Der Hustenanfall eines Kindes ist eine schützende Reflexreaktion des Körpers eines Kindes.

Es ist keine eigenständige Pathologie. In 9 von 10 Fällen ist dies ein Symptom einer Gruppe von Krankheiten. Es wird benötigt, um die Atemwege durch Reinigen der Bronchien wiederherzustellen.

Die Etablierung eines Faktors, der ihn provoziert, hilft dabei, die Taktik der Behandlung zu bestimmen. In dem Artikel haben wir umfassende Informationen über die Arten und Ursachen von plötzlichen Hustenanfällen bei einem Kind sowie über Therapiemethoden gesammelt.

Ursachen von Hustenanfällen

Die Ätiologie ist ansteckend und nicht ansteckend. Husten in der Kindheit ist häufiger mit der ersten Gruppe von Ursachen verbunden. In den meisten Fällen tritt es bei einer Erkältung auf.

Bei einer Kehlkopfentzündung ist die Schleimhaut des Kehlkopfes entzündet. Dieses Merkmal der Lokalisierung des pathologischen Prozesses wirkt sich auf die Symptome aus: Das Kind ist besorgt über den Anfall von bellendem, sonoren Husten.

Wenn sich der infektiöse Erreger entlang der Atemwege „bewegt“, geht die Kehlkopfentzündung an der Bronchitis vorbei. Ein Hustenanfall tritt aufgrund einer Reizung der Rezeptoren der Atemwege durch angesammelten Schleim auf.

Bei Pertussis ein etwas anderer Mechanismus. Die Hauptursache des Symptoms ist die pathologische Aktivierung eines bestimmten Zentrums im Gehirn mit Bordetella pertussis-Toxin.

Dies erklärt, warum starke Anfälle von trockenem Husten bei einem Kind als Reaktion auf atypische Reize auftreten können (ein scharfes lautes Geräusch, helles Licht).

Nicht infektiöse Ursachen sind Asthma bronchiale. Husten tritt häufig mit Erstickungsgefahr auf und erfordert den sofortigen Gebrauch von Bronchodilatatoren.

Anhaltende Hustenanfälle, die bei kleinen Kindern nur schwer vollständig zu stoppen sind, können auf angeborene Anomalien hinweisen.

Zum Beispiel sprechen wir über Mukoviszidose (eine Krankheit, die zur Bildung von dickem, viskosem Schleim in den Atemwegen führt).

Chronischer Husten verursacht eine primäre Dyskinesie des Ziliarepithels. Die koordinierte Bewegung seiner Zilien in Richtung der oberen Atemwege sorgt für die Evakuierung von Schleimsekreten.

Im Falle einer Pathologie schwanken die Zilien unregelmäßig und verursachen eine Verstopfung der Bronchien.

Eine seltene, aber gefährliche Ursache für Husten bei Neugeborenen, von der es unmöglich ist, mit schleimlösenden Medikamenten loszuwerden - Herzfehler mit Stagnation im kleinen Kreislauf des Blutkreislaufs.

Der Mechanismus liegt in der Blutretention in den Lungengefäßen. Häufiger sind Defekte des interatrialen und interventrikulären Septums.

Ist Husten immer eine Krankheit?

Oft hustet ein Kind, wenn es zu trockene Luft einatmet, bleibt in einem staubigen Raum und zahnt (aufgrund von vermehrtem Speichelfluss).

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Fremdkörper in die Atemwege gelangen können (kleine Teile von Spielzeug, Lebensmittel).

Husten Specs

Von Natur aus kann es produktiv sein oder mit Auswurf und unproduktiv (ohne Bronchialschleim zu husten). Der Schleim bei Kindern im Alter von 5 bis 6 Jahren ist viskoser, daher ist es schwerer zu schließen.

In solchen Situationen wird der Husten für trocken gehalten, obwohl er tatsächlich von einer reichlichen Schleimsekretion begleitet wird.
Quelle: nasmorkam.net Die Häufigkeit des Auftretens eines Symptoms kann in direktem Zusammenhang mit der Tageszeit stehen. Arten von Husten:


Das Symptom kann von Hyperthermie begleitet sein oder umgekehrt ohne Fieber verlaufen. Im zweiten Fall handelt es sich häufig um einen Husten allergischen Ursprungs.

Was tun bei Erbrechen?

Ein solches Krankheitsbild kann sich durch Keuchhusten, Eindringen von Gegenständen in die Atemwege, Erkrankungen mit Reizung der weichen Hirnhaut (z. B. bei Bulk-Hirn-Neoplasien) und Mageninhalt im Nasopharynx entwickeln.

Erbrechen zu husten ist manchmal psychogener Natur - es tritt vor dem Hintergrund von Stress auf.

Bevor Sie zu Hause zum Arzt gehen, dürfen nur allgemeine Maßnahmen ergriffen werden.

Eine spezifische Behandlung kann mit Erlaubnis eines Spezialisten durchgeführt werden, da eine irrationale Therapie Schaden anrichten kann. Dies gilt insbesondere für Medikamente, die den Hustenreflex unterdrücken.

Es ist notwendig, das Kind zu beruhigen, da ein Husten mit Erbrechen Panik auslösen und einen neuen Anfall auslösen kann.

Wenn möglich, spülen Sie den Mund mit warmem, abgekochtem Wasser aus, wischen Sie das Gesicht ab, beseitigen Sie stechende Geruchsquellen und geben Sie ein alkalisches, fraktioniertes Getränk (um Azidose und Dehydration zu vermeiden).

Sie müssen auch auf die Art des Erbrechens achten. Das Auftreten eines Blutstreifens, eines seltsamen Schattens (zum Beispiel hat die Entladung die Farbe "Kaffeesatzfarbe") ist die Grundlage für einen sofortigen Aufruf zur medizinischen Hilfe. Gleiches gilt für den anhaltenden, unaufhörlichen Husten mit Erbrechen.

Anfälle von allergischem Husten bei einem Kind

Das Symptom tritt scharf auf, ist unproduktiv. Es ist notwendig, eine Beziehung mit dem Reizfaktor herzustellen und dessen Auswirkung zu stoppen (das Kind aus dem Raum bringen, eine Nassreinigung durchführen).

Oft sind Allergene: Pollen, Tierhaare, Federn in Federkissen, Parfümerie.

Es wird empfohlen, Nase und Mund mit warmem kochendem Wasser zu waschen, um die Antigenreste auf den Schleimhäuten zu entfernen.

Wenn diese Maßnahmen nicht geholfen haben, muss dem Kind ein Antihistaminikum verabreicht werden (mit Erlaubnis des Arztes).

Eines der wirksamsten Mittel ist Suprastin. Sein Merkmal ist eine sedierende (sedierende) Wirkung. Das Medikament ist für Kinder ab 1 Monat zugelassen, ist jedoch für Frühgeborene verboten und bei akuten Asthmaanfällen kontraindiziert.

Kinder ab 1 Jahr können Tavegil in Form von Sirup erhalten. Die Auswahl des Dosierungsschemas erfolgt streng nach der Anmerkung. Das Arzneimittel in Form von Tabletten ist für Kinder über 6 Jahre akzeptabel.

Zusätzlich zu Antihistaminika wird die Verwendung von nicht-hormonellen Bronchodilatatoren empfohlen.

Um Bronchialkrämpfe zu lindern, können Sie Berodual durch einen Vernebler einatmen (sofern der Arzt dies bereits verordnet hat). Die Verwendung von Mukolytika (Mittel zum Verdünnen des Sputums) ist irrational.

Wie können Sie Ihrem Kind bei Anfällen von trockenem Husten helfen?

Dr. E.O. Komarovsky empfiehlt einen einfachen universellen Aktionsalgorithmus. Nämlich:

  1. Raumluftfeuchtigkeit erhöhen
  2. Für ausreichende Raumbelüftung sorgen.
  3. Geben Sie dem Kind ein warmes Getränk.

Was ist die Notwendigkeit, Kinder zu behandeln? Die Verwendung von Mukolytika (zB Amboroxol) ist nur nach Rücksprache mit einem Kinderarzt und Abklärung angezeigt die wahre Ursache des Hustens.

Die Akzeptanz dieser Gruppe von Medikamenten kann die Attacken vorübergehend verstärken, indem das Volumen des ausgehenden Schleims erhöht wird, was nicht als Grundlage für die Ablehnung einer Behandlung dient.

Zum Beispiel ist ihr Zweck rational für Keuchhusten, wenn der Husten zentraler Natur ist, unproduktiv ist und das Kind schwächt.

Nasser Husten

Es ist notwendig, nicht seine, sondern den ursprünglichen Grund zu behandeln. Wenn der ätiologische Faktor eine bakterielle Infektion ist, basiert die Therapie auf der Verschreibung von Antibiotika.

Expektoranten in dieser Situation werden mit dem Erreger nicht alleine fertig.

Nach Ansicht von Dr. Komarovsky sollte ein Anfall von feuchtem Husten nicht unterdrückt werden. Wenn es produktiv ist, heißt es, dass die Bronchien gereinigt werden. Pillen, die den Husten blockieren, führen zu einer Stagnation des Schleims in den Atemwegen.

So entfernen Sie einen Hustenanfall bei einem Kind: Erste Hilfe

Es ist notwendig, den Zustand der Krümel mit Hilfe des oben beschriebenen Verfahrens (Befeuchten, Trinken, Lüften) zu lindern. Die restlichen Maßnahmen - je nach Art und Ursache des Hustens (in den vorhergehenden Abschnitten aufgeführt).

Wir können nicht zulassen, dass das Kind in Panik gerät. Es sollte beruhigt werden. Wenn die Nasenwege aufgrund des Auswurfs von Auswurf verstopft sind, sollten sie mit Wattestäbchen von "Rotz" gereinigt werden.

Wann brauchen Sie dringend medizinische Hilfe?

Ein alarmierendes Symptom ist das Auftreten einer Erstickungsattacke. Die Situation erfordert sofortige ärztliche Hilfe. Um die Uhrzeit nicht zu verpassen, muss der Anruf vor der Erbringung der Ersten Hilfe getätigt werden.

Der Grund für einen Arztbesuch ist eine Änderung der Art des Auswurfs. Wenn es zum Beispiel einen grünlichen Farbton bekam, wurde es übelriechend und es traten Blutstreifen auf.

Ein Symptom, das nicht übersehen werden darf, sind Brustschmerzen. Es kann beim Einatmen auftreten, ausatmen und auf die Entwicklung einer Pleuritis hinweisen.

Darüber hinaus sollten sie nicht ohne Aufmerksamkeit bleiben: Bewusstlosigkeit, Anstieg der Körpertemperatur auf kritische Zahlen, erfolglose Versuche, den anhaltenden schmerzhaften Husten selbst zu entfernen.

Welchen Arzt für die Diagnose kontaktieren?

Der erste Spezialist, der die Suche nach der Ursache des Hustens beginnt, ist ein örtlicher Kinderarzt. Sie können einen Termin mit ihm vereinbaren oder ihn zu Hause anrufen, wenn es aufgrund einer schwerwiegenden Erkrankung nicht möglich ist, das Krankenhaus zu besuchen.

Er erklärt Ihnen, wie Sie den Husten lindern können, und überweist Sie bei Bedarf an weitere Spezialisten, um zusätzliche Beratung zu erhalten. Die diagnostische Suche kann fortgesetzt werden: Lungenarzt, Allergologe, HNO-Arzt, Chirurg, Gastroenterologe.

Nachts ein Baby husten: Was tun? Wie entferne ich?

Es verursacht eine besondere Angst bei Kindern, wie es normalerweise in einem Traum vorkommt. Ein schnellerer Stopp des Angriffs ist erfolgreich, wenn Sie keine Panik verspüren. Wir müssen versuchen, den kleinen Patienten abzulenken.

Es ist notwendig zu bestimmen, was nächtliche Hustenattacken bei einem Kind verursacht hat. Es ist wichtig, sofort darauf zu achten, es gibt keine Warnschilder, um rechtzeitig einen Krankenwagen zu rufen.

Wenn das Baby nicht in Gefahr ist, ist es ratsam, ihm warmes Wasser und Medikamente zu geben, die zuvor vom Arzt verschrieben wurden (in Situationen, in denen es einen Nachtempfang gibt). Es wird empfohlen, das Fenster in einem stickigen Raum kurz zu öffnen.

In unkomplizierten Fällen kann eine leichte Massage der Brust helfen. Zulässige Inhalation mit Mineralwasser durch einen Zerstäuber. Wenn nachts regelmäßig Beschwerden auftreten, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.
[ads-pc-1] [ads-mob-1]

Volksheilmittel

Wie können Sie Husten lindern? Oft kommen die Leute mit Volksrezepten. In einer Situation mit kleinen Kindern müssen Sie die Vor- und Nachteile mehrmals abwägen. Ihr Körper reagiert möglicherweise unerwartet auf "Drogen".

Als Hilfsmittel, jedoch nicht als Monotherapie, ist die Verwendung von Kamillensaft zulässig. Verbessert den Zustand warmer Milch (wenn nicht allergisch, können Sie Honig hinzufügen). Expectorant Eigenschaften hat eine Abkochung von Thymian.

Medikamentöse Therapie

Wie kann ein nächtlicher Husten gestoppt werden, wenn ein Erste-Hilfe-Kasten verfügbar ist? Egal wie oft es sich anhört, es hängt alles vom Rat des Arztes und den Ursachen des Symptoms ab. Es gibt Tausende von Diagnosen mit Husten, für die keine universelle Therapie entwickelt wurde.

Was kann bei nächtlichen Hustenanfällen nicht getan werden?

Manche Eltern machen, ohne es zu wissen, Fehler. Verboten:

  • Medikationsanweisungen ignorieren;
  • Verschreiben Sie gleichzeitig Mukolytika und Hustenmittel;
  • Kleine Kinder mit ätherischen Ölen einatmen (Laryngospasmus kann auftreten);
  • Wenden Sie Alkoholkompressen auf die Brust der gleichen Altersgruppe von Patienten an, auch ohne Erlaubnis des Arztes.

Wenn Sie versuchen, einem Kind zu helfen, müssen Sie einem der Hauptprinzipien der Medizin folgen: "Tu nichts." Bei ersten Hustenanfällen ist es daher besser, einen Arzt aufzusuchen.

http://nasmorkam.net/pristupy-kashlja-u-rebenka/

Weitere Artikel Auf Lung Health