So behandeln Sie einen Husten bei einem einjährigen Kind: Behandlungsmethoden

Husten - ein häufiger Gast während einer Erkältung bei einem Kind.

Die meisten Mütter glauben, dass das erste Medikament, das dem Kind verabreicht wird, schleimlösend ist. Wenn ein Kind jedoch erst ein Jahr alt ist, kann ein solches Mittel ihm nicht nur helfen, sondern auch schaden.

Was ist die Behandlung von Husten bei einem Kind im Alter von einem Jahr?

Ursachen und Sorten von Baby Husten

Um zu wissen, was zu behandeln ist, müssen Sie die Ursache des Hustens ermitteln.

Nicht jeder weiß, dass ein Husten reflexartig auftritt, um die Atemwege von angesammeltem Auswurf oder Fremdkörpern zu befreien. Husten ist keine Krankheit, sondern ein Symptom.

Abhängig von der Anwesenheit von Auswurfhusten ist:

Die Ursache für trockenen Husten ist eine Entzündung der Luftröhre, des Kehlkopfes oder eine Reizung der Hustenrezeptoren.

Dies kann auf den Beginn akuter Atemwegsinfektionen, akuter Atemwegsvirusinfektionen, Bronchitis und Lungenentzündung hinweisen, die sich allmählich in Nässe verwandeln.

Bei Erkrankungen wie Pharyngitis und Laryngitis tritt kein Schleim auf. Der Husten bleibt bis zur Beendigung der Krankheit trocken und obsessiv.

Trockener Husten kann auch auf Allergien oder vermehrten Speichelfluss während des Auftretens von Zähnen hinweisen.

Ein nasser Husten tritt auf, wenn sich Auswurf im Kehlkopf ansammelt. Das Symptom erfordert einen obligatorischen Besuch beim Kinderarzt, um das Keuchen des Babys zu hören.

Bei einem einjährigen Kind fällt Auswurf sehr schnell in die Bronchien und verursacht Bronchitis. Indem Sie Ihrem Kind expektorierende Medikamente verschreiben, können Sie ihm Schaden zufügen.

Das Baby hustet sehr schwach, und mit zunehmender Menge an Auswurf hat es nicht genug Kraft, um ihn herauszudrücken.

Kontaktieren Sie Ihren Kinderarzt, damit er eine kompetente Behandlung verschreibt.

Länger andauernder Husten wird als Kind bezeichnet, das überlebt

Um eine Behandlung verschreiben zu können, muss die Ursache des Hustens ermittelt werden.

mehr als 2 Wochen. In diesem Fall ist die Selbstbehandlung strengstens untersagt. Achten Sie darauf, die Krume zu untersuchen. Möglicherweise müssen Sie ins Krankenhaus.

Finden Sie die Ursache des Hustens bei einem einjährigen Baby ist schwierig. Immerhin kann er dir seine Gefühle nicht sagen. Keine Selbstmedikation - wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt.

Wie behandelt man einen Husten bei einem einjährigen Kind?

Unabhängig von der Art des Hustens bei einem Kind müssen Sie es häufiger gießen. Wasser ist die Quelle der Gesundheit.

Das Wasser gelangt in den Hals und wäscht den Schleim und die Bakterien ab. Der Schleim verflüssigt sich und erleichtert den Auswurf.

Bei trockenem Husten wird alkalisches Trinken empfohlen - Borjomi Mineralwasser oder Sodalösung (1 Teelöffel auf 1 Liter Wasser). Mineralwasser muss immer offen stehen, bevor das Gas freigesetzt wird. Alkalisches Getränk befeuchtet den Hals, beseitigt Kitzeln, lindert Rötungen und Entzündungen.

Einjähriges Baby sollte alle 10 Minuten 5-10 ml Wasser erhalten. Einfacher mit einer Spritze.

Auch zum Gießen von ungesüßten Kompotten, Uzvara aus Trockenfrüchten, Limetten- oder Kamillentee geeignet (Allergiefreiheit beachten).

Zur Behandlung von Husten wird Kindern auch die Inhalation mit Medikamenten, Kochsalzlösung oder alkalischem Mineralwasser (Borjomi, Essentuki) verordnet.

Beim feuchten Husten wird das Kind mit Auswurfmitteln - Lasolvan, Mukaltin - eingeatmet. Wenn das Baby einen trockenen, hysterischen Husten hat, verwenden Sie Berodual und Ventolin (um die Bronchien freizulegen) oder Pulmicort (um Kehlkopfödeme zu lindern). Diese Medikamente für ein Kind von 1 Jahr wird nur unter der Aufsicht von Ärzten verwendet. Pulmicort ist ein hormonelles Medikament, das je nach Schwere der Erkrankung und Gewicht des Kindes streng nach dem Zeitplan verschrieben wird.

Die Inhalation mit Borjomi oder Kochsalzlösung kann unabhängig erfolgen. Dazu werden 2-3 ml der ausgewählten Flüssigkeit in den Zerstäuber gegeben. Auf das Gesicht wird eine spezielle Maske aufgesetzt, die am Zerstäuber angebracht wird. Um Krümel nicht wegzulaufen, legte er ihm einen kurzen Zeichentrickfilm vor.

Das Einatmen mit Kochsalzlösung oder Borjomi lindert den Husten eines Kindes, wenn die Ursache des Hustens ein weit verbreitetes ARVI ist. Aber erwarten Sie kein Wunder - Sie können Bronchitis nicht auf diese Weise heilen.

Volksheilmittel im Kampf gegen Husten

Entscheiden Sie sich, Volksmedizin gegen Husten zu versuchen, schaden Sie dem Kind nicht.

Kompressen werden nicht empfohlen, um Babys bis zu einem Jahr zu bringen. Sie werden auch nicht hergestellt, wenn der junge Patient Fieber, Allergien oder Hautkrankheiten hat.

Einatmen ist eine wirksame Methode zur Behandlung von Husten

Die sicherste Kompresse ist Kohl. 3-4 Blätter halten auf einem Wasserbad, bis sie erweicht sind. Nachdem Sie sie mit einer Gabel zerdrückt haben, legen Sie den Brei auf die Brust und den Rücken des Kindes. Lassen Sie eine Kompresse bis zum Morgen.

Beim Husten hilft Milch. Fügen Sie Soda an der Spitze eines Löffels und 1 Teelöffel Honig hinzu, um Milch zu erwärmen. Oder Borjomi-Milch 1 zu 1 verdünnen.

Es wird nicht empfohlen, Rettich und Zwiebeln für Babys zu verwenden. Die Schleimhäute von Babys sind sehr empfindlich, es kann zu Verbrennungen oder Reizungen kommen.

Kinder in diesem Alter sind Kartoffel "Inhalation" kontraindiziert. Heißer Dampf für ein solches Baby ist nicht sicher. Es kann zu einem Krampf der Bronchien kommen, die in diesem Alter sehr enge Passagen haben.
Verwenden Sie Volksheilmittel mit Vorsicht.

Traditionelle Medizin

Das sicherste Expektorans für einjährige Babys:

  1. Gedelix - enthält keinen Alkohol, Farbstoffe oder Konservierungsmittel. Enthält Efeuextrakt.
  2. Alteyka ist ein Kräuterpräparat auf Basis von Süßholzwurzelextrakt. Reduziert die Schwellung und wirkt lokal entzündungshemmend.
  3. Mukaltin ist ein gutes altes Mittel. Es enthält Althaea officinalis, gut verdünnt Sputum. Form Release - Pillen, Kinder Pille müssen sich zuerst auflösen.
  4. Lasolvan, Ambrobene, Ambroxol - Expektorantien auf Ambroxolbasis. Den Schleim verdünnen, um das Husten zu erleichtern.

Ohne Rezept wird die Verwendung von Medikamenten nicht empfohlen, sie sind jedoch wirksamer als herkömmliche Methoden.

Denken Sie daran! Verabreichen Sie Ihrem Kind niemals selbst Hustenmittel. Sie wirken auf das Hustenzentrum und hemmen den Hustenreflex. Wenn die Bronchien Schleim haben, kann das Baby buchstäblich an Schleim ersticken. Zu den Hustenpräparaten gehören Sinekod, Codein, Pektolvan Stop usw. Sie werden gegen Keuchhusten, Pharyngitis und Laryngitis verschrieben, wenn kein Auswurf vorhanden ist. Diese Medikamente sollten nicht alleine angewendet werden.

Die Behandlung von Husten bei einem Kind in einem Jahr wird kürzer sein, sofern dies von einem Arzt verschrieben wird. Die Hauptsache ist, dass das Baby unabhängig vom Behandlungsschema reichlich Trinkwasser und feuchte kühle Luft benötigt. Dies wird die Gesundheit Ihrer Krümel erheblich verbessern und die Genesung beschleunigen.

Ein Spezialist wird Ihnen über Husten bei kleinen Kindern erzählen:

http://mamyideti.com/chem-lechit-kashel-u-rebenka-v-vozraste-odnogo-goda-sposoby-lecheniya.html

Husten bei einem Kind 1 Jahr als zu behandeln

Wahrscheinlich gerät jeder Elternteil in Panik, wenn ein einjähriges Kind zu husten beginnt. Es wäre wünschenswert, dass die Krankheit schnell und ohne Folgen vergangen ist. Aber nicht immer kann ein einfacher Mann auf der Straße die Ursache der Krankheit bestimmen. Aber es ist von seiner frühen Bestimmung, dass die Wirkung der Behandlung abhängen wird. Zeigen Sie das Baby daher unbedingt dem Arzt.

Ursachen und Sorten von Baby Husten

Viele Eltern versuchen, ein Mittel zu finden, um den Husten des Kindes zu stoppen. In der Tat ist Husten eine schützende Reaktion des Körpers, sie trägt zum Abziehen von angesammeltem Schleim in den Atemwegen oder einem Fremdkörper bei. Sie sollten nicht versuchen, Husten loszuwerden, es ist notwendig, die Ursache seines Auftretens zu beeinflussen.

Ursachen des Hustens sind:

  1. Entzündungsprozess in den oberen oder unteren Atemwegen.
  2. Allergische Reaktion, wenn das Allergen die Schleimhaut reizt.
  3. Reduzierte Luftfeuchtigkeit im Raum oder trockene Luft.
  4. Krampf bei Asthma bronchiale.
  5. Psychosomatische Faktoren wie eine stressige Situation.
  6. Eindringen eines Fremdkörpers in die Atemwege.

Wenn der Entzündungsprozess in den Atmungsorganen aufgrund von Viren einsetzt, kann die Körpertemperatur ansteigen, es treten Schnupfen, Halsschmerzen und Husten auf. Der Husten trocknet zunächst ohne Auswurf. Sie sollten nicht zögern, zum Arzt zu gehen, insbesondere mit einem kleinen Kind. Nachdem der Kinderarzt die Therapiemaßnahmen festgelegt und die Behandlung begonnen hat, wird ein trockener, schwächender Husten produktiver und feuchter.

Kinderhusten kann sich auf unterschiedliche Weise manifestieren und weist nicht immer auf eine schwere Erkrankung hin. Hier sind die Arten von Husten, die ein Kind haben kann:

  1. Bitonal - es manifestiert sich in zwei tiefen Tönen, die von einem hohen Quietschgeräusch begleitet werden. Dies passiert, wenn die Luftröhre oder Bronchien zum Beispiel mit einer tumorösen Bronchoadenitis gequetscht werden.
  2. Bellender Husten - schon im Namen ist klar, dass der Husten in seinem Geräusch einem Hundebellen ähnelt. Schleim fällt nicht auf. Oft tritt ein solcher Husten mit der Niederlage der Luftröhre oder des Kehlkopfes auf.
  3. Krampfhaft oder konvulsiv - es manifestiert sich durch schnelles ruckartiges Ausatmen. Der Atem ist laut und scharf und führt manchmal sogar zu Erbrechen. Ein ähnlicher Zustand tritt bei einer Krankheit wie Keuchhusten auf.
  4. Krampfartiger Husten - er tritt aufgrund von Krämpfen des Kehlkopfes auf, wenn sein unterer Nerv betroffen ist. Es ist in Pathologien des Kehlkopfes gefunden.

Wie behandelt man einen Husten bei einem einjährigen Kind?

Die Hauptaufgabe bei der Behandlung von trockenem Husten bei einem Säugling besteht darin, ihn nass zu machen, damit der Auswurf leicht die Atemwege verlässt. Deshalb brauchen wir mehrere Medikamente:

  1. Das erste: Mukolytika. Sie verflüssigen Schleim. Aber solche Medikamente werden kleinen Kindern nicht verschrieben, da sie noch nicht wissen, wie sie es ausspucken sollen. Daher verschrieben Mukolytika nach 2 Jahren.
  2. Die zweite: Expektorantien für die schnelle Entfernung von Auswurf.
  3. Drittens: Hustenmittel. Sie sind notwendig, um den Hustenreflex bei trockenem und schwächendem Husten zu unterdrücken.

Ebenfalls auf dem Markt sind Kombinationspräparate zur Verdünnung von Auswurf und Auswurf. Dazu gehören Lasolvan, Bromhexine, Ambrobene.

In jedem Fall sollten alle diese Medikamente nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Die Mittel können natürlichen oder synthetischen Ursprungs sein. Alle von ihnen können Nebenwirkungen hervorrufen und eine Reihe von Gegenanzeigen haben.

Kindern wird geraten, Drogen in Form von Sirupen oder Suspensionen zu geben. Sie sind schmackhaft und leicht in flüssiger Form zu schlucken.

Für Kinder im Alter von 1 Jahr können Sie die traditionellen Methoden zur Behandlung von Husten anwenden. Die Hauptsache mit Ihrem Arzt zu konsultieren.

Volksheilmittel im Kampf gegen Husten

Zunächst müssen günstige Bedingungen für eine Behandlung und eine rasche Genesung geschaffen werden, und zwar:

  1. Der Raum, in dem sich das Kind befindet, sollte warm sein, die Lufttemperatur sollte zwischen 20 und 22 Grad liegen. Die Luft sollte nicht trocken sein, Sie können den Luftbefeuchter einschalten oder die Untertassen mit Wasser füllen.
  2. Stellen Sie sicher, dass der Rest des Babys, ist es wünschenswert, dass er häufiger ausgeruht.
  3. Beseitigung von Allergenen wie Tabakrauch, Haushaltschemikalien usw.
  4. Mehr warmes Getränk in Form von Fruchtgetränken, Tees, Abkochungen, Kompotten und Säften.
  5. Die Mahlzeiten sollten flüssig oder Brei sein, ohne irritierende Faktoren.

Die Basis der Volkstherapie sind solche Empfehlungen:

  1. Mit Rezepten mit Honig können Sie Tee und Kräutertees trinken, Aufgüsse, Salben und Kompressen herstellen.
  2. Bieten Sie das Baby Zwiebeln oder Knoblauch.
  3. Zubereitung von Abkochungen aus Heilkräutern wie Kamille, Himbeere, Linde, Thymian usw.

Traditionelle Medizin

Husten ist eine Folge jeder Krankheit, daher sollte die Behandlung umfassend sein und darauf abzielen, die zugrunde liegende Ursache zu beseitigen, die sie verursacht hat.

Die Basis der konservativen Therapie besteht aus folgenden Schritten:

  1. Aufnahme von Antitussiva wie Ambrobene, Bronhikum, Stoptussin.
  2. Die Ernennung von Expektorantien - Lasolvana, Gedeliksa, Süßholzwurzel.
  3. Mucolytics - Ambroxol, Mukaltin, Linkas.
  4. Falls erforderlich, Einnahme von antibakteriellen Medikamenten, am häufigsten Ampicillin, Amoxicillin, Ospamox und andere.

Inhalation mit verschiedenen Medikamenten wird hilfreich sein.

Wenn keine Temperatur herrscht, wird empfohlen, sich einer Physiotherapie zu unterziehen. Dies kann Folgendes umfassen:

  1. Das Einreiben mit Wärmemitteln, Salben und anderem Einreiben, Dachsfett, Dr. Mom usw. ist besonders nützlich.
  2. Die Verwendung von warmen Kompressen.
  3. UHF-Behandlung.
  4. Elektrotherapie mit niederfrequenten oder gepulsten Wellen.
  5. Elektrophorese.
  6. Die Verwendung von Infrarotstrahlung.

Es ist nützlich, die Brust mit Klopf- und Klopfbewegungen zu massieren.

Atemübungen durchführen. Wie das geht, zeigt und erzählt der Arzt in der Regel.

Um die Entwicklung von Husten im Baby zu verhindern, ist es notwendig, Erkältungen vorzubeugen. Erstens, um die Immunität des Kindes zu stärken. Versuchen Sie, das Baby öfter an die frische Luft zu bringen, tragen Sie es je nach Wetterlage, das Essen sollte korrekt und ausgewogen sein, hauptsächlich aus pflanzlichen Lebensmitteln bestehen. Wenn Sie die ersten Anzeichen einer Krankheit bemerken, ergreifen Sie sofort Maßnahmen, und verschieben Sie die Behandlung nicht. Nur in diesem Fall vergeht der Husten, auch wenn er auftritt, schnell und ohne Konsequenzen.

http://detizdrav.ru/kashel-u-rebenka-1-god-chem-lechit

Husten bei einem 1-jährigen Kind - wie kann man helfen?

Wenn ein Kind klein ist, wird jede Krankheit von seinen Eltern schmerzhaft wahrgenommen. Wenn Kinder im Allgemeinen so husten, bricht das Herz vor Mitleid und Ohnmacht. Wie kann ich dem Baby helfen? Wie kann man seinen Zustand lindern, weil die meisten Medikamente für ältere Menschen entwickelt wurden und den wachsenden Körper nicht mit Chemikalien "stopfen" wollen?

Das Herz schrumpft, wenn die Babys anfangen zu schmerzen.

Aber aus folgenden Gründen ist es nicht so schlimm:

  • Husten hilft dem Kind, mit etwas fertig zu werden, das seinen Nasopharynx reizt (Staub, Schleim, Fremdkörper);
  • Das Ermitteln der genauen Ursache des Phänomens hilft bei der wirksamen Behandlung von Husten.
  • Sie können ganz einfach ein auf pflanzlichen Inhaltsstoffen basierendes Arzneimittel auswählen oder die seit Jahren bewährten Spitzen der traditionellen Medizin verwenden.

Glück erfüllt jede Mutter, wenn sie das erste Lächeln ihres Babys sieht. Mama Baby erfreuen kann schon in den ersten Lebensmonaten. Weitere Informationen über die Zeit, in der ein Kind zum ersten Mal lächeln sollte, finden Sie hier www.o-my-baby.ru/intellekt/emocii/pervaya-ulybka.htm.

Vom Grund zur Beseitigung

Bei der Entscheidung, was ein Kind 1 Jahr lang husten soll, müssen Sie zunächst entscheiden, was den Husten verursacht hat. Wenn es zum Beispiel physiologisch ist, kann es nicht behandelt werden. Und bei einem pathologischen Husten ist es am besten, einen Arzt aufzusuchen.

Wie kann festgestellt werden, dass Husten nicht gefährlich ist und keine dringenden medizinischen Maßnahmen zur Beseitigung erfordert? Es ist ganz einfach: Aufmerksame Eltern merken immer, ob sich das Verhalten ihres Kindes geändert hat oder nicht. Ist das Kind aktiv, fröhlich oder träge, schläfrig, hat es den Appetit verloren? Wird Husten von Fieber oder anderen ARVI-Symptomen begleitet (Halsschmerzen, Schwellung der Nasenhöhle, Darmverstimmung)?

- Maaaam, ich glaube ich bin krank.

Wenn Sie bemerken, dass ein starker Husten des Kindes vor dem Schlafengehen oder während der Reinigung des Zimmers zu stören beginnt, sollten Sie prüfen, ob eine allergische Reaktion auf Staub (Hausstaubmilben) vorliegt. Wie Sie einen allergischen Husten behandeln, erfahren Sie von einem Spezialisten: einem Immunologen, einem Allergologen.

Ein rechtzeitiger Termin beim Arzt hilft, in Zukunft eine Reihe von Problemen zu vermeiden!

Zu Hause können Sie jedoch unangenehme Erscheinungen stoppen, indem Sie dem Baby eine Polysorb- oder Aktivkohle geben. Normalerweise verschreibt der Arzt zusätzlich Antihistaminika: zyrtec, suprastin, xyzal, erius und andere. Für ein einjähriges Kind werden solche Medikamente in Tropfen und Sirup hergestellt. Die Dosierung wird von einem Fachmann streng individuell berechnet.

Ein Kind, das gerade erst zu laufen beginnt und seinen Zustand noch nicht klar mitteilen kann, kann aufgrund schwerer Krankheiten husten: Herzinsuffizienz, schwerer Stress, Vergiftung und andere. Nur ein Arzt kann zu diesem Zeitpunkt eine Diagnose stellen und durch die Verschreibung einer geeigneten Behandlung helfen, mit einem unangenehmen Symptom umzugehen.

- Wie kannst du sonst zeigen, dass ich mich sehr schlecht fühle?

Glücklicherweise sind die meisten Situationen, in denen ein Kind Husten hat, ARVI. Trockener Husten geht gleichzeitig in einen feuchten, lang anhaltenden nach. Seine Dauer kann 2 bis 4 Wochen nach dem Verschwinden von Rhinitis, Fieber und anderen Erkältungen gehalten werden. ARVI muss auch mit Hilfe eines Kinderarztes beseitigt werden, da eine Selbstbehandlung zu schwerwiegenden Komplikationen in Form von Bronchitis, Sinusitis, Otitis und anderen Beschwerden führen kann.

Hohes Fieber ist ein sicheres Zeichen dafür, dass entzündliche Prozesse im Körper des Kindes auftreten.

Medizinische Heilmittel gegen Husten durch SARS

Für ein Kind von 1 Jahr bei der Behandlung von Husten sind Medikamente in Form von Sirupen und Mischungen vorzuziehen. Die Flüssigkeit ist leichter zu schlucken, sie wird besser vom Darm aufgenommen, was bedeutet, dass die Erholung schneller verläuft. In der Apotheke finden Sie auch ein trockenes Arzneimittel, das jedoch vor der Einnahme mit Wasser verdünnt wird, um eine flüssige Konsistenz zu erreichen.

Kinder nehmen gerne duftenden und süßen Sirup.

Es besteht die Meinung, dass es für Kinder unter fünf Jahren unerwünscht ist, Mukolytika zu verabreichen, da die Enge der Atemwege eines Kindes kein vollständiges Auswerfen von Auswurf zulässt. Nach einer Weile wird Schleim zu einer Brutstätte für Infektionen.

"Befeuchten" Husten helfen Drogen wie: Sinekod, Evkabal, Sammeln der Brust, Lasolvan. Und um den nassen Husten zu beseitigen, können Sie Folgendes verwenden:

  • Kräuterpräparate: Brustentnahme, Brustelixier, Altheawurzel oder Lakritzsirup, Pectusin usw.;
  • Drogen synthetischen Ursprungs: Bromhexin, Fluifort, Ambroxol, Fervex, etc.

Ein starker Husten hilft Lasolvan!

Die Verwendung von Kräuterpräparaten ist nicht immer gerechtfertigt. Beispielsweise wird ein bellender, anstrengender Husten mit schwer zu trennendem Auswurf besser mit synthetischen Drogen behandelt. Die Entscheidung über die Ernennung eines Arzneimittels sollte ein Kinderarzt treffen. Er schreibt auch die Dosierung vor und bestimmt die Dauer der Aufnahme.

Kein Amateur! Alle Medikamente werden von einem Arzt verschrieben.

Populäre Weisheit bei der Behandlung von Husten bei einjährigen Kindern

Und doch bevorzugen es viele Eltern, keine pharmazeutischen Mittel zu verabreichen, sondern die gängige Behandlung im Kampf gegen Husten anzuwenden. In diesem Fall werden folgende Methoden unterschieden: Reiben und Erwärmen von Kompressen, Einnehmen von Abkochungen oder Tinkturen, warmes Heilgetränk.

Wissen Sie, dass Ärzte einem Neugeborenen den Kauf eines Kissens erst empfehlen, wenn er 1 Jahr alt wird? Die Gefahr seiner Verwendung liegt in der Tatsache, dass das Kind im Schlaf herumwirft und sich daher umdreht und möglicherweise seinem Kissen gegenübersteht. Weitere Details zur Auswahl der Kissen finden Sie in unserem Artikel.

Schreit Ihr Baby Tag und Nacht? Leidet er an Koliken und Verdauungsproblemen? Ein preiswertes, aber sehr wirksames Mittel - Dillwasser - hilft, das Problem zu lösen.

Reiben und Kompressen (normalerweise vor dem Schlafengehen)

  • Schmiere die Brust und den Rücken des Babys mit Terpentinsalbe, wickle sie warm ein und lege sie ins Bett;
  • Legen Sie einen flachen Mehlkuchen mit Honig und Wodka auf den Rücken und die Brust des Kindes (um die Herzgegend zu umgehen). Ohne allergische Reaktion kann der Kuchen durch Zugabe von trockenem Senfpulver „gestärkt“ werden.

Brühen, Mischungen und Tinkturen

  • Die Oberseite des schwarzen Rettichs abschneiden, den Kern leicht entfernen und die entstandene "Nische" mit flüssigem Honig gießen. Nach 8-12 Stunden wird dreimal täglich 1 Teelöffel Tinktur vor den Mahlzeiten eingenommen.

Der Geschmack und Geruch des Arzneimittels ist nicht angenehm, aber es funktioniert einwandfrei.

  • Die Zwiebel fein hacken (oder auf einer Reibe reiben) und in einen tiefen Teller (Tasse) legen. Der abgetrennte Saft wird mit flüssigem Honig vermischt, aufbrühen lassen und einem Kind ab dreimal täglich Wasser geben;
  • Drücken Sie den Saft von 1 mittleren Zitrone in ein 250-ml-Glas, geben Sie medizinisches Glycerin (in der Menge Zitronensaft) hinzu und füllen Sie den Rest des Glases mit flüssigem Honig. Die Mischung wird gründlich gemischt und vor den Mahlzeiten dreimal täglich entsprechend dem Dessertlöffel verabreicht.
  • Honig (300 g) wird mit einem halben Glas gekochtem Wasser gegossen, zerkleinertes Aloe-Blatt dazugegeben und 2 Stunden bei schwacher Hitze gekocht. Nach dem Abkühlen geben Sie dem Kind 1 TL. 3 p. in d.

Warmes Getränk

Milch mit Honig lindert nicht nur den Husten, sondern hilft dem Baby auch beim Einschlafen.

  • 1 TL wird zu warmer Milch gegeben. Fett (Ziege, Schwein) und Honig. Bewässere das Kind nachts;
  • Husten kann auf folgende Weise gestoppt werden: Schmelze 1 TL. Zucker in Brand zu einem Zustand von Sirup. Gießen Sie den Sirup in warme Milch und geben Sie dem Baby ein Getränk. Gefrorene Zuckerpastillen werden gerne von Kindern aufgenommen.

Behandle oder warne

Es ist immer einfacher, unangenehmen Symptomen vorzubeugen, als lange damit zu kämpfen. Die Vorbeugung von Husten stärkt die Immunität des Babys: Einnahme von Vitaminen, Früchten, Gehen an die frische Luft.

Es ist darauf zu achten, dass die Erdnuss auf der Straße nicht einfriert und keinen Kontakt zu Personen hat, die ARVI hatten.

Frische Luft und körperliche Aktivität sind die besten Freunde der Immunität.

Jetzt wissen Sie, was zu tun ist, wenn ein Kind hustet, und wie Sie einen Hustenanfall bei einem einjährigen Baby stoppen können. Denken Sie daran, dass eine Selbstbehandlung inakzeptabel ist und alle Methoden (einschließlich der Volksmedizin) mit Ihrem Arzt abgestimmt werden müssen.

http://o-my-baby.ru/zdorovie/simptomy/kashel/v-1-god.htm

Wie kann ich trockenen und feuchten Husten bei einem Kind in einem Jahr behandeln? Welche Werkzeuge kann ich verwenden?

Husten ist ein Schutzmechanismus des Körpers, der dem Menschen hilft, Schleim, der sich in den Atemwegen, in Fremdkörpern und damit in pathogenen Mikroorganismen (Viren und Bakterien) angesammelt hat, loszuwerden. Ein Husten bei einem einjährigen Kind ist häufig ein Zeichen von ARVI, aber auch andere Ursachen sind möglich. In jedem Fall sollten Sie dieses Symptom nicht unbeachtet lassen, sondern einen Arzt zur Diagnose und Behandlung konsultieren.

Ursachen von Husten bei einem Baby

Um einen Husten bei einem einjährigen Baby zu heilen, ist es notwendig, die Ursache seines Auftretens festzustellen. Die häufigsten sind:

  • virale und bakterielle Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege (Bronchitis, Laryngitis, Pharyngitis usw.);
  • Masern, Keuchhusten und andere Infektionen bei Kindern;
  • Adenoide;
  • Asthma bronchiale;
  • Eindringen eines Fremdkörpers in die Atemwege (ein Stück Lebensmittel, Staub usw.);
  • allergische Reaktionen;
  • trockene Luft in der Wohnung;
  • psychogener Faktor (Husten tritt nur in Stresssituationen auf).

Behandlung der Krankheit bei einem einjährigen Kind

Im Falle einer viralen Krankheitsursache verschreibt der Arzt antivirale Medikamente (Anaferon, Viferon usw.), im Falle einer bakteriellen Erkrankung Antibiotika usw. Die Wahl des Medikaments hängt auch von der Art des Hustens oder mit Auswurf ab.

Im Folgenden sind Medikamente aufgeführt, die für die Verwendung beim Husten von Babys im Alter von 1 Jahr zugelassen sind, jedoch nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden können, da sie Kontraindikationen und Nebenwirkungen haben. Darüber hinaus kann eine schwere Erkrankung (Lungenentzündung, Asthma bronchiale usw.) die Ursache für die Unwohlsein sein, und der Zustand des Babys kann sich verschlimmern.

Feuchte Hustenbehandlungen

  • Kindern unter 24 Monaten werden 2-mal täglich 2,5 ml verschrieben
  • von 2 bis 6 Jahren - die Hälfte TL. dreimal am tag
  • ab 6 Jahren - 1 TL. 2-3 mal am Tag

Inhalationen (die angegebene Menge des Arzneimittels wird zur Hälfte mit 0,9% NaCl verdünnt):

  • Kinder unter 24 Monaten - 1 ml 2 mal am Tag
  • von 2 bis 6 jahren 2 ml 2 mal am tag
  • Kinder älter als 2-3 ml zweimal täglich
  • Kinder im Alter von 6 Monaten - 3 Jahre einen halben TL. dreimal am tag
  • Ab 3 Jahren erhöhte sich die Dosis um das 2-fache
  • Kindern unter 24 Monaten werden 3-mal täglich 2,5 ml verschrieben
  • von 2 bis 6 Jahren - 1 TL. 3 mal am Tag
  • ab 6 jahren bis 2 tsp. dreimal am tag

Präparate zur Behandlung von trockenem Husten

  • Babys im Alter von 2-12 Monaten - 10 Tropfen dreimal täglich
  • bis zu 3 Jahren - 15 Tropfen 4 mal am Tag
  • ältere Kinder - 25 cap. alle 6 Stunden
  • Kinder im Alter von 6-12 Monaten - 1 TL. einmal am tag
  • von Jahr bis 7 Jahre - 1 TL. zweimal täglich

Anwendung von Kompressen und Wärmebädern

Bei normaler Körpertemperatur kann ein Kind 3-4 Tage nach Ausbruch der Krankheit im Alter von einem Jahr eine Wärmekompresse oder ein Wärmebad bekommen. Diese Verfahren zielen darauf ab, die Durchblutung zu verbessern und Entzündungen zu lindern.

Sie müssen zwei Kartoffeln kochen, mit einer Gabel zerdrücken und mit 20 ml Pflanzenöl und 2 TL mischen. 70% Alkohol. Wickeln Sie eine warme Masse in eine Mullserviette und kleben Sie sie auf den Rücken des Babys. Wickeln Sie das Kind 40 - 60 Minuten mit einem Schal ein.

Husten kann auch mit wärmenden Packungen behandelt werden (siehe auch: Was und wie behandelt man trockenen Husten ohne Fieber bei Säuglingen?). In einem Glas warmem Wasser (40-43 ° C) 1 TL auflösen. Senfpulver, befeuchten Sie ein Stück Baumwolltuch mit der Lösung, drücken Sie den Rücken und die Brust des Babys zusammen und wickeln Sie sie ein. Wickeln Sie die Krümel 60 Minuten lang warm und wischen Sie die Haut dann mit einem feuchten, dann trockenen Tuch ab.

Sie können ein Wärmebad mit einer Wassertemperatur von 39-40 ° C machen. Die Dauer des Eingriffs beträgt 10 Minuten. Sie sollten den Kopf nicht nass machen, dann das Baby mit einem Handtuch trockenwischen und Baumwollkleidung anlegen.

Inhalationsregeln

Nach Empfehlung des Arztes können Sie mit Dampf inhalieren. Dazu bringen Sie das Kind mit heißem Sud aus Kamille, Huflattich oder Sodalösung (3 Teelöffel pro Liter Wasser) in den Topf, damit es einige Minuten lang warmen Dampf einatmet.

Häufig empfiehlt der Arzt, Husten mit Inhalationen durch einen Vernebler unter Verwendung von Medikamenten auf Ambroxolbasis zu behandeln. Das Arzneimittel wird je nach Altersdosis im Verhältnis 1: 1 mit 0,9% iger Natriumchloridlösung verdünnt und morgens und abends angewendet. Während des Einatmens sollte sich das Kind in einem ruhigen Zustand befinden, um keinen starken Husten hervorzurufen.

Massage

Dazu legen Sie das Baby so, dass der Kopf leicht unter dem Oberkörper liegt. Die Handfläche tupft den Rücken des Kindes sanft in die Richtung von den unteren Teilen der Lunge nach oben. Der Eingriff kann mehrmals täglich durchgeführt werden, insbesondere nach dem Schlafen.

Effektive Rezepte der traditionellen Medizin

Ebenso wirksam im Kampf gegen Hustenmittel, werden sie in der Regel als Zusatzbehandlung eingesetzt. Die wirksamsten Rezepte für die Behandlung von Kindern:

  • getrocknete Feigen gießen ein Glas heiße Milch und bestehen 30 Minuten, nehmen Sie 100 g 2-3 mal am Tag;
  • Rettich mittelgroße Rost und mischen mit Honig (bei Abwesenheit von Allergien), bestehen für 2 Stunden, durch Käsetuch abseihen und 2 Teelöffel nehmen. 3 mal am Tag;
  • 20 g Kiefernknospen gießen einen halben Liter kochendes Wasser ein, bestehen Sie auf 30 Minuten, gießen Sie das Baby 2 TL. Dreimal täglich;
  • Aloe-Saft in der Hälfte mit Wasser gemischt wirkt entzündungshemmend und stärkt das Immunsystem (10 ml 3-mal täglich);
  • Mischen Sie 100 g Honig, Saft aus einem Drittel einer Zitrone und gehackte Knoblauchzehe, nehmen Sie 2 TL. dreimal am tag.
Aloe-Saft hilft bei lang anhaltendem Husten, der Schleim, der sich in den Bronchien ansammelt, effektiv aufnimmt.

Krankheitsvorbeugung

Zur Vorbeugung von Husten und Erkältungen bei einem einjährigen Baby sollten folgende Regeln beachtet werden:

  • Die Temperatur in der Wohnung sollte 20-22 ° C nicht überschreiten. Es ist besser, keine unnötigen elektrischen Heizungen zu verwenden, da diese die Luftfeuchtigkeit im Raum senken.
  • Lösche dein Baby, nimm es täglich mit auf Spaziergänge (bei einer Lufttemperatur von nicht weniger als 18 ° C);
  • das Kind soll sich satt essen, genügend Vitamine und Spurenelemente bekommen;
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Patienten mit SARS.
http://vseprorebenka.ru/zdorove/simptomy/kashel-u-godovalogo-rebenka.html

Husten bei einem Kind 1 Jahr als zu behandeln

Kleine Kinder sind sehr anfällig für die Welt um sie herum, so dass sie oft krank werden. Erkältungen und Infektionskrankheiten gehen mit unangenehmen Symptomen einher. Es gibt einen Husten bei einem Kind für 1 Jahr. Wie behandelt man es, um eine schnelle Genesung zu gewährleisten? Es ist sehr schwierig für Babys, geeignete Medikamente zu finden, deren Dosierung, da sie für ältere Kinder bestimmt sind. Ich möchte keine Chemikalien verbinden, für den Körper der Kinder bringen sie nicht nur Nutzen, sondern auch Schaden.

Ursachen von Husten bei einem Baby

Wenn Sie Husten hören, müssen Sie die Ursachen für dieses Symptom herausfinden. Schließlich ist Husten keine eigenständige Krankheit, sondern nur eine Folge davon.

Wenn ein einjähriges Kind husten muss, entscheidet sich nur der Arzt für eine Behandlung.

Es kommt vor, dass Hustenattacken physiologischen Ursprungs sind (das Baby verschluckt sich an Speichel, eingeatmetem Staub oder Rauch). Eine Behandlung ist dann nicht erforderlich. Bei pathologischen Störungen kann nur ein Fachmann Rückschlüsse ziehen. Bei der ersten Untersuchung und Untersuchung kann festgestellt werden, welcher Husten bei einem einjährigen Kind auftritt:

  • Es kann trocken (ohne Auswurf) und nass (mit Auswurf) sein. Die Form des Hustens unterscheidet sich in der Dauer, wenn es langwierig wird. Solche Symptome werden zu Indikatoren für chronische Erkrankungen der Atemwege.
  • Ein 1-jähriger trockener Husten bei einem Kind weist auf eine Entzündung der oberen Atemwege mit Erkältungskrankheiten (ARI, ARVI, Pharyngitis, Laryngitis, Bronchitis, Pneumonie) hin. Schleim wird nicht gebildet, die Anfälle verursachen Schmerzen.
  • Bei Säuglingen weist ein unproduktiver Husten auf eine Allergie oder Verschlimmerung beim Schneiden von Milchzähnen hin.
  • Der Hustenreflex tritt auch bei schwerwiegenden Erkrankungen des Körpers auf: Herzfehler, Stress, Vergiftungen.

Erkältungen werden oft von einem trockenen Husten begleitet, der sich dann in einen feuchten verwandelt. Wenn die Untersuchung des Kindes keine Ursache für Hustenanfälle ergab, müssen Labortests durchgeführt werden, um das Vorhandensein von Wurminfektionen oder bakteriellen Ursachen der Krankheit auszuschließen.

Wie behandelt man ein hustendes Kind zu Hause, um dem Baby Erste Hilfe zu leisten? Was kann ein einjähriges Kind vom Husten bekommen, ohne seinen Zustand zu verkomplizieren? Geeigneter warmer Tee oder warme Milch, die Atemkrämpfe lindert und die Anzahl der Hustenattacken verringert.

Bei nassem Husten sammelt sich Schleim in den Atemwegen an. Ein einjähriges Kind weiß nicht, wie es Schleim auswerfen soll, sodass es zu Erstickungsgefahr kommen kann. Besuchen Sie den Arzt ist notwendig, um die Bronchien und Lungen zu hören. Die Ansammlung von Auswurf führt oft zu Komplikationen - Bronchitis, Lungenentzündung. Selbstmedikation ist inakzeptabel. Nur Ärzte sollten vorschlagen, dass Sie ein Kind im Alter von 1 Jahr husten können. Expektorantien können die Schleimmenge erhöhen, die das Baby nicht entfernen kann.

Wie ein Husten bei einem Kind zu behandeln

Um Husten bei einem einjährigen Kind zu behandeln, müssen Medikamente verwendet werden, die vom Körper des Babys leicht aufgenommen werden können. Wie man einen Husten für ein Kind im Alter von 1 Jahr behandelt, entscheiden die Ärzte und schreiben auf:

  • Die mukolytischen und protiwokaschlewyje Präparate - die Sirupe. Es ist für das Baby einfacher, flüssige Medikamente einzunehmen.
  • Flüssige und trockene Mischung. Trockenes Pulver wird in warmem Wasser verdünnt.

Einige Experten haben Angst, dem Kind ein Medikament mit schleimlösender Wirkung gegen Husten pro Jahr zu verabreichen, wenn man bedenkt, dass es nicht in der Lage sein wird, Auswurf zu machen. Wie kann man dann die Entzündung, begleitet von Anfällen von trockenem Husten, stoppen und in eine produktive Form übersetzen? Der Schleim sollte nicht in Bronchien und Lungen verbleiben, da dies zu Komplikationen führen kann.

Wenn ein Kind einen Husten ohne eine Temperatur von 1 Jahr hat, können Sie Sirupe verwenden, um die Atmung zu lindern: Sinekodom, Lasolvanes, Brustvergrößerung, Eucabalus.

Wie heilt man den Husten eines einjährigen Kindes im Stadium des Auswurfs und des Gurgelns in der Brust? Es wird empfohlen, ein Hustenmittel für Kinder im Alter von 1 Jahr anzuwenden und den Auswurf auf sanfte Weise zu entfernen. Unter dem Einfluss von Arzneimitteln aus Heilkräutern wird Sputum nicht nur aktiviert. Es kommt zu einer Abnahme des Entzündungsprozesses, Hustensymptome werden gemindert. Um den Husten bei einem Kind von 1 Jahr zu heilen, kann Sirup, Lakritze, Pectusin, Brustkorbsammlung verwendet werden. Wie zu behandeln, informieren Sie den Arzt - Kinderarzt.

Es ist sehr wichtig zu berücksichtigen, dass das Baby nicht über seinen Zustand sprechen kann. Daher sollten Eltern sehr aufmerksam auf das kranke Kind sein. Alle Beobachtungen seines Verhaltens sollten dem Arzt mitgeteilt werden. Die Behandlung von Husten bei einem einjährigen Kind erfordert nicht nur die Verwendung von Gemüsesirup, sondern auch von synthetischen Arzneimitteln (Bromhexin, Ferwex, Ambroxol usw.). Solche Vorbereitungen von Neugeborenen werden von einem ernsten Zustand entfernt. Medikamente gegen Husten sollten nur von einem Spezialisten verschrieben werden. Es ist der Arzt, der die Dosierung der Medikamente und die Behandlung eines Hustens festlegt, wenn das Kind, insbesondere das einjährige Kind, eine Exazerbation hat. Bei Auffälligkeiten muss das Baby in ein Krankenhaus eingeliefert und eine vollständige medikamentöse Behandlung verordnet werden.

Mukolytika

Verschreiben Sie Medikamente mukolytische Wirkung Einjähriges Kind mit Husten ist notwendig, wenn es Anfälle von unproduktivem Husten gegeben hat. Das Mittel wird gegeben, um den Reisshusten mit Laryngitis, Pharyngitis, Bronchitis und Lungenentzündung zu lindern. Je schwerer die Krankheit, desto schwieriger die medikamentöse Therapie. Dem Baby muss geholfen werden, den Entzündungsprozess zu überwinden und gleichzeitig die mit der Krankheit verbundenen Symptome zu verhindern. Stellen Sie sicher, dass der Arzt eine umfassende Behandlung verschreibt, um die Ansammlung und Stagnation von Schleim in der Brust nicht zu provozieren.

Unbedenklich für Säuglinge sind Arzneimittel, die keine Alkoholzusätze, Farb- und Konservierungsstoffe enthalten. In der Apotheke finden Sie Expectorant Hustenmittel für Babys, wobei die Anweisungen die Aufnahmemethode bei jungen Patienten angeben:

  • Medizin auf der Basis von Süßholzwurzel - Alteyka;
  • Ein bewährtes Medikament auf der Basis von Althea - Mukaltin Tabletten;
  • Mit dem Hauptexpektorat machte Ambroxol Sirupe - Lasolvan, Ambroxol, Ambrobene.
  • Efeu-Extrakt ist als Haupt-Expektorans Bestandteil des Gödelix-Sirups.

Mucolytic Agent ermöglicht es, den Schleim zu verdünnen und erleichtert den Prozess des Hustens. Aber Sie können es nicht ohne Erlaubnis des Arztes an das Baby anwenden.

Hustenmittel

Die größte Vorsicht bei der Einnahme von Expektorantien bei Kindern unter 1 Jahr ist, sie keinem Kind ohne Erlaubnis eines Arztes zu verabreichen. Diese Medikamente dämpfen die Reaktion des Hustenzentrums im Gehirn. Hustenanfälle lassen nach, aber die Gefahr einer Schleimstagnation in Bronchien und Lunge steigt.

Ärzte verschreiben Hustenmittel (Sinekod, Pektolvan Stop, Codein usw.), wenn einjährige Babys einen hysterischen Husten ohne Ausfluss haben. Ein solcher Termin kann bei Entzündungen der oberen Atemwege (Laryngitis, Tracheitis, Pharyngitis) sowie Pertussis durchgeführt werden. Zwanghafte Anfälle lassen nach und das Baby kann leicht schlafen. Gleichzeitig sollte man nicht vergessen, viel zu trinken und den Raum zu lüften, damit der Körper mit Sauerstoff versorgt wird.

Expectorants

Ein starker Husten bei einem 1-jährigen Kind tritt häufig während der Erkältungsperiode auf. Mütter versuchen, Spuckmittel zu geben, um Auswurf zu bekommen, der sich durch die Kälte und den starken Speichelfluss angesammelt hat. Aber eine einjährige Babydroge, die die Sekretion von Schleim aktiviert, kann ernsthaften Schaden anrichten. In der Brust wird ein Gurgeln und Gurgeln auftreten, das das Baby nicht von alleine loswerden kann. Er weiß immer noch nicht, wie er Schleim, der herauskommt, richtig auswerfen und ausspucken soll.

Nur ein Arzt kann entscheiden, ob Expektorantien verabreicht werden sollen oder nicht. Der berühmte Arzt Komarovsky überzeugt alle, dass diese Produkte für Babys unter 2 Jahren gefährlich sind. Daher wird vorgeschlagen, Acetylcystein, Carbocystein, Ambroxol, Bromhexin, Sobrerol, Neltenexin, Erdostein und Telmestin als illegale Drogen zu behandeln. Es ist nicht bekannt, wie sie sich auf das Kind auswirken werden. Viel sicherer, aber nicht weniger wirksam für das Entfernen von Auswurf, wird der Auslauf dem Kind gewaschen, die Luft im Raum befeuchtet und viel warmes Wasser getrunken.

Antibakterielle Therapie

Wenn ein ansteckender Husten die Ursache seines Auftretens herausfinden. Wenn es durch Bakterien verursacht wird, ist es sehr wichtig, sie rechtzeitig aus dem Körper zu entfernen, ohne andere Organe zu schädigen. Daher brauchen Eltern Zeit, um einen Arzt zu konsultieren, um ein Antibiotikum zu bestellen.

Wenn die Krankheit mit Komplikationen verschwindet (zum Beispiel eine Lungenentzündung), fragen die Ärzte nicht einmal die Eltern, sondern hospitalisieren das Kind sofort und verschreiben den gesamten Therapieverlauf mit antibakteriellen Wirkstoffen. Entzündungen der Lunge provozieren meist Bakterien - Pneumokokken. Sie können nur mit Antibiotika zerstört werden.

Wenn sich das Kind zu Hause einer ambulanten Behandlung unterzieht, muss der Arzt bei der Verschreibung von Antibiotika bestimmte Regeln einhalten. Schließlich liegt die Verantwortung für das Ergebnis bei ihm. Daher verschrieb Antibiotika-Therapie, falls erforderlich, nur verschriebene Medikamente mit einer akzeptablen Dosierung, nachdem sie die Ursache der Krankheit herausgefunden hatten.

Wenn es möglich ist, andere Medikamente oder Volksmedizin gegen Husten zu verschreiben, ist es besser, einen kleinen Körper nicht komplexen Chemikalien auszusetzen.

Einatmen

Ein wirksames Verfahren ist das Einatmen. Kleinkinder können Dampf nicht einatmen (über Kartoffeln, Auskochen von Kräutern usw.), da sich ihre Schleimhäute verbrennen können.

Verwenden Sie am besten spezielle Inhalationsgeräte (Vernebler). Das Kit enthält eine Maske, die für den Eingriff am Baby getragen wird. Am häufigsten und nützlichsten sind Manipulationen mit:

  • Kochsalzlösung;
  • Alkalisches Wasser Borjomi, Essentuki;
  • Expectorants: Lasolvan, Mukaltin mit einem nassen Husten;
  • Berodual oder Ventolin, um die Bronchien mit einem trockenen Husten zu öffnen;
  • Pulmicort im ödematösen Zustand des Kehlkopfes.

Für das Verfahren zu Hause können Mineralwasser und Kochsalzlösung ohne Einschränkungen verwendet werden, indem 2-3 g Flüssigkeit für ein Verfahren in einen Zerstäuber gegossen werden. Inhalationsmedikamente werden nur unter Aufsicht eines Arztes angewendet und werden gemäß dem Schema, basierend auf der Komplexität der Krankheit, verschrieben. Es ist notwendig, den Zustand des Babys zu überwachen. Komplikationen während des Eingriffs: Das Kind beginnt noch mehr zu würgen oder zu husten, sollte ein Signal für die sofortige Beendigung der Sitzung sein. Eine wiederholte Konsultation in der Kinderklinik ist erforderlich.

Massage

Massagen ergänzen den vom Arzt verordneten Therapieverlauf. Zur Durchführung von Brust- und Rückenmassagen sind ätherische Öle mit antibakterieller und entzündungshemmender Wirkung erforderlich - mit einem Extrakt aus Nadeln, Zitrusfrüchten, Salbei. Durch Massagebewegungen verbessert sich die Durchblutung der Entzündungsherde, Stoffwechselvorgänge in den Zellen werden beschleunigt. Hustenanfälle können sich sofort verstärken, was jedoch nicht zu befürchten ist, da es bald zu einer Linderung kommen wird. Es ist besonders wichtig, solche Sitzungen mit Ansammlung von Auswurf durchzuführen, um dem Baby beim Husten zu helfen.

Eltern können sich auch massieren lassen, wenn es nicht möglich ist, einen Spezialisten zu konsultieren.

Komprimiert

Experten raten davon ab, Babykompressen unter 1 Jahr zu tragen. Vor allem, wenn die Krankheit mit Fieber verschwindet. Gegenanzeigen sind auch Hautausschläge und allergische Reaktionen.

Als sicher mit Kohl zu komprimieren. Nehmen Sie dazu ein Kohlblatt, blanchieren Sie es in kochendem Wasser und schneiden Sie alle Verdickungen ab. Legen Sie das Baby auf das Brusttuch, sollte es warm sein, Sie können es mit Honig bestreichen, wenn Sie keine Allergien haben. Wärmen Sie das Oberteil mit einem Taschentuch oder einem Ball auf und lassen Sie es über Nacht stehen. Das Aufwärmen hat seine Wirkung: Es mildert den trockenen Husten und beschleunigt die Entfernung des Auswurfs bei feuchtem Husten.

Alle anderen Rezepte zum Erwärmen von Wickeln für Babys können schädlich sein. Außerdem können keine Kompressen im Herzbereich platziert werden, so dass das korrekte Platzieren einer Kompressen in einem so kleinen Bereich fast unmöglich ist. Kinder im Alter von 1 Jahr sollten sich häufiger über Brust und Rücken, die Fersen mit Kräutertees, ätherischen Ölen und Hustenbalsam vom Typ „Asterisk“ reiben. Eine wärmende Terpentinsalbe schmiert nur die Füße, um das Kind nicht zu ersticken.

Behandlungstipps

Wenn das Baby krank ist und der Husten es ihm nicht erlaubt zu schlafen, versuchen Sie, komfortable Bedingungen für das kranke Kind zu schaffen:

  1. Geben Sie ihm die maximale Menge an Flüssigkeit: warmes Wasser, Borjomi Mineralwasser, Essentuki ohne Gas, Kräutertees (wenn Sie nicht gegen bestimmte Pflanzen allergisch sind), warme Milch mit Honig, Abkochungen von getrockneten Früchten, Säfte. Es ist die Flüssigkeit, die hilft, das Gleichgewicht im Körper zu halten und Austrocknung zu verhindern. Babys Flüssigkeit 5-10 ml mit einer Spritze alle 10 Minuten injiziert.
  2. Vergessen Sie nicht, dass es neben der vom Arzt verordneten medizinischen Behandlung auch traditionelle Methoden gibt, die sich günstig auf die schnelle Genesung des Babys auswirken: Reiben, Kompressen, Kräutertees und Tinkturen von Kräutern, Massagen, Inhalationen.
  3. Schaffen Sie ein günstiges Umfeld im Kinderzimmer: Lüften, Temperaturbedingungen (nicht höher als +22 0 С), normale Luftfeuchtigkeit (ca. 50%).

Das Anfangsstadium des Schutzes der Immunität bestimmt die Schwangerschaft. Die Schwangerschaft ist der erste Schritt zur Geburt eines gesunden Kindes.

Um häufigen Erkältungen und Infektionskrankheiten vorzubeugen, sollte das Kind ab den ersten Lebenstagen temperiert werden:

  • Tragen Sie es im Zimmer und zum Laufen nur während der Saison;
  • Tägliche Übungen mit Massageelementen zur Durchführung von Wasservorgängen;
  • Überwachen Sie die Ernährung des Babys, indem Sie der Ernährung Vitaminprodukte hinzufügen.
  • Es ist notwendig, die Flüssigkeitsmenge, insbesondere normales Wasser, anzugeben.

Jetzt wissen Sie, dass es besser ist, die Krankheit zu verhindern, als sie für eine lange Zeit zu behandeln. Ein einjähriges Baby ist nicht gegen Hustenanfälle versichert, aber die Eltern sollten in der Lage sein, die Ursache zu identifizieren und alle Voraussetzungen für die Genesung des Babys zusammen mit dem Kinderarzt zu schaffen.

http://stopillness.ru/kashel-u-rebenka-1-god-chem-lechit/

1 Jahr Husten bei einem Kind: was zu behandeln

Wenn ein Baby krank wird, sind die Eltern in der Regel verwirrt, da nicht klar ist, wie und welche Medikamente verwendet werden dürfen. Husten bei einem Kind ist 1 Jahr alt als behandelbar, um keinen Schaden zu verursachen?

Einzelheiten zu den Merkmalen des Hustens bei Säuglingen, Angaben zu den Therapiemethoden und Beschreibungen von Arzneimitteln. So heilen Sie den Husten eines Kindes 1 Jahr lang, um unangenehme Folgen und Komplikationen zu vermeiden.

Hustenmechanismus

Die Atemwege des Babys sind vom Moment der Geburt an unvollkommen. Sie müssen noch stärker werden und sich entwickeln. Solange die Lumen der Gefäße zu eng sind, erschwert das Eindringen von Staub, die Ansammlung von Schleim oder eine leichte Schwellung des Schleims das Atmen sehr.

Durch den Husten haben die Atemwege die Möglichkeit, gereinigt und frei von Giftstoffen und Mikroben zu werden. Die innere Oberfläche ist mit Flimmerepithel ausgekleidet. Oszillierende Bewegungen der Zotten erleichtern das Entfernen von angesammeltem Schleim und eingeschlossenen Partikeln.

Wenn das Kind innerhalb von sechs Monaten husten muss, funktionieren alle Körpersysteme normal. Es bildet sich eine normale Abwehrreaktion, die das Eindringen schädlicher Krankheitserreger verhindert.

Husten ist für die Erholung und Genesung des Körpers notwendig. Es ist wichtig, dass sich Auswurf bildet, um tote Mikroorganismen und Staubpartikel zu entfernen. Eine andere Sache ist, wenn ein trockener und schwächender Husten während des Schlafes Angst verursacht (siehe Warum ein Husten während des Schlafes bei einem Kind auftritt). Überbeanspruchung der Muskeln führt zu Schmerzen, die das Baby zum Weinen bringen.

In der Arztpraxis

Behandlungsmethoden

Die Behandlung von Husten bei Kindern unter 1 Jahr sollte streng unter der Aufsicht eines Arztes erfolgen. Die Eltern müssen das Kind in kurzer Zeit einem Spezialisten zur Untersuchung und zum Hören der Lunge zeigen.

Beobachten Sie das Verhalten und den Zustand des Babys, es wird in der Arztpraxis helfen, umfassende Informationen für die Diagnose zu geben.

Medikamente

Erst danach kann der Arzt eine Behandlungsmethode verschreiben, die dem Zustand des Kindes entspricht.

Üblicherweise werden alle Medikamente in 3 Gruppen eingeteilt:

  • Mukolytika (Husten unterdrücken und Auswurfbildung erhöhen);
  • Expektorans (Erleichterung des Auswurfs und Erhöhung des Hustens);
  • Beruhigungsmittel (wirken Sie sanft auf das Hustenzentrum, um die Kraft des Reflexes zu verringern).

Aufgrund ihres Alters können Babys flüssige Formen von Medikamenten einnehmen, die ihre Mutter ihm leichter gibt, die schnell in die Blutbahn eindringen und anfangen zu wirken. Vielleicht enthält das Rezept eine trockene Mischung. In diesem Fall wird es mit Wasser verdünnt. Die Anleitung enthält eine detaillierte Beschreibung und Dosierung.

Es gibt eine starke Meinung, dass Mukolytika nicht an Kinder verabreicht werden sollten. Aufgrund des engen Lumens der Blutgefäße und der Unterdrückung des Hustenreflexes besteht die Wahrscheinlichkeit einer Schleimstagnation, die eine Entzündung hervorrufen kann.

Es ist wichtig, so schnell wie möglich einen feuchten Husten zu bekommen. Auf diese Weise fühlt sich das Baby besser und fühlt sich weniger unwohl. So behandeln Sie den Husten eines Kindes 1 Jahr lang, um die Auswirkungen auf den Körper zu verringern und den normalen Körperzustand schneller wiederherzustellen:

Althea-Wurzelsirup

Eltern versuchen, milde, aber wirksame Medikamente zu nehmen. Ihrer Meinung nach handelt es sich um Arzneimittel, die auf Pflanzenextrakten basieren.

Aber nicht jeder Husten spricht gut auf die Behandlung mit solchen Medikamenten an, zum Beispiel kann ein starker bellender Husten schnell gestoppt und mit synthetischen Drogen behandelt werden.

Babygesundheit in den Händen der Eltern. Sehen Sie sich das Video in diesem Artikel an

Wir empfehlen Ihnen, dem Kinderarzt die Wahl des Arzneimittels anzuvertrauen und nicht die Initiative zur Selbstbehandlung des Kindes zu ergreifen. Nur ein Arzt kann für ein Jahr die korrekte Behandlung des Hustens eines Kindes sowie die Art und Ursache seines Aussehens bestimmen und ein wirksames Medikament auswählen.

Volksräte

Es wird angenommen, dass es unmöglich ist, die Gesundheit zu schädigen, wenn man sie mit improvisierten Mitteln aus dem Regal eines Küchenschranks behandelt. Dies ist eine falsche Annahme, insbesondere wenn es um die Gesundheit von Säuglingen geht.

Wenn ein Kind 1 Jahr alt ist, fragt der Arzt, welche Hausmittel verwendet werden können, um die Genesung zu beschleunigen, das Baby jedoch nicht zu schädigen (siehe Behandlung von Husten bei Säuglingen: sicher und wirksam).

Was beschleunigt die Genesung?

  • Eine leichte Massage mit Ziegenöl vor dem Zubettgehen verbessert die Auswurfproduktion und hilft, den Körper schneller zu entgiften. Das erwärmte Fett wird leicht in die Haut eingerieben und dann auf einen Flanellpyjama gelegt und auf einer Jacke oder einem Schal erwärmt. An den Beinen müssen Sie Socken aus Baumwolle oder Ziegenwolle tragen und das Baby einwickeln, um es einzuschlafen.
  • Es ist wichtig, dass der Raum angenehm und angenehm belüftet ist. Es muss eine gute Feuchtigkeit erreicht werden, damit das Baby beim Atmen im Schlaf keine Krusten in der Nase bildet, die den freien Luftdurchgang beeinträchtigen.
  • Milch erhitzen und mit einem kleinen Stück Ziegenfett mischen. Tagsüber und vor dem Zubettgehen wird dem Baby ein warmes Getränk gereicht.

Erkältungen vorbeugen

Um die Frage zu vermeiden, wie ein Husten bei einem 1-jährigen Kind geheilt werden kann, sollte der Prävention angemessene Aufmerksamkeit gewidmet werden. Natürlich ist es nicht immer möglich, eine Erkältung vollständig zu vermeiden, aber es ist möglich, die Anzahl von Krankheiten signifikant zu verringern.

Babynahrung sollte vollständig sein, wobei der Zeitpunkt der Einführung von Ergänzungsnahrung genau einzuhalten ist. Es ist ein Schlaf- und Wachzustand erforderlich, damit der Körper eine stabile Immunität regulieren und herstellen kann.

Im Raum wird unabhängig von den Wetterbedingungen täglich gelüftet. Behalten Sie die Luftfeuchtigkeit im Raum im Auge. Es wird darauf hingewiesen, dass 50% der optimale Wert ist. Dies ist besonders im Winter wichtig, wenn Heizkörper die Luft zu trocken halten.

Das Gehen mit dem Baby muss täglich organisiert werden, wenn das Wetter und die Freizeit es zulassen, dann zweimal am Tag. Bei der Auswahl der Kleidung wird die Jahreszeit und die Beweglichkeit des Babys berücksichtigt. Es ist gefährlich, den Körper zu überkühlen, aber eine Überhitzung ist nicht gut für ihn.

Auf dem Höhepunkt "grassierender" Atemwegserkrankungen sollten Sie den Besuch öffentlicher Orte ablehnen, um die Wahrscheinlichkeit einer Infektion zu verringern. Wenn Sie weiterhin stillen, beenden Sie das Stillen nicht, wenn Sie selbst erkältet sind. Der Preis für Muttermilch kann an nichts gemessen werden. Antikörper mit Milch dringen in den Körper des Babys ein und helfen ihm, Erkältungen zu vermeiden oder die Bewegung zu erleichtern.

Eltern müssen ruhig bleiben, wenn das Kind erkrankt, denn übermäßige Nervosität macht dem Baby Sorgen. Ein Arzt hilft Eltern, die noch nicht wissen, wie sie einen Husten bei einem 1-jährigen Kind behandeln sollen.

http://kashel.su/lechenie/rebenka-lechenie/kashel-u-rebenka-1-god-chem-lechit-287

Ursachen und Behandlung von Husten bei einem Kind in 1 Jahr

Wenn ein geliebter Mensch krank ist, insbesondere ein kleines Kind, das noch nicht 1 Jahr alt ist, geraten die Eltern in Panik. Aber zumindest ist es bedeutungslos. Und das Maximum ist gefährlich. Panik erzeugt Unwissenheit. Unwissenheit über das, was mit dem Baby passiert, führt zu einer falschen Reaktion auf die Situation und zu negativen Konsequenzen.

Also, dein Baby ist krank, er hustet. Bevor Sie jedoch in die Apotheke gehen, müssen Sie sich überlegen, wie Sie einen Husten bei einem einjährigen Kind behandeln sollen. Und eine paradoxe Frage: Muss man dagegen ankämpfen?

Der Mechanismus des Auftretens und der Arten

Zunächst muss man bedenken, dass Husten (wie eine laufende Nase) keine Krankheit ist, sondern eine Manifestation der Reaktion auf die schützenden Eigenschaften des Organismus. Dieser Reflex hilft dabei, schädliche (Fremdkörper, kleinste Schmutzpartikel, schädliche Mikroorganismen) aus den Atemwegen zu entfernen (herauszudrücken). Die Atemwege von Kindern, unabhängig vom Alter des Kindes, sind über die gesamte Länge mit einem „Flimmerepithel“ bedeckt, das auf Reize (Fremdkörper) hin untersucht wird. Und mit Hilfe von Schleim bringt der Körper alle Fremdkörper heraus und reinigt Lunge, Bronchien, Nase, Kehlkopf und Luftröhre.

Husten hilft dem Körper, den Prozess der Reinigung der Atemwege abzuschließen, ausgedrückt durch paroxysmale Kontraktionen der Muskeln. Ohne Husten würde im Lungentrakt eingeschlossener banaler Staub zu schweren Entzündungen führen.

Husten ist nicht nur notwendig - es ist eine natürliche Reaktion des Körpers. Das kann aber auch anders sein. Zuallererst muss das Kind husten, wenn Auswurf produziert wird (der Schleim, der zur Reinigung der Atemwege beiträgt, wird auch ausgeschieden, wenn der Patient erkältet ist). Kein Wunder, dass Ärzte diese Art von Husten als "produktiv" und die Bewohner als "nass" bezeichnen. Alle anderen Arten - nervig, "bellend", trocken - sind nicht sinnvoll und sollten behandelt werden. Sie ermüden nur das Baby, lassen sich nicht einschlafen und bringen zum Erbrechen (besonders bei sehr kleinen Kindern). Unproduktiver Husten bei Kindern schmerzt die Muskeln und lässt sie weinen, weil Baby kann mit dem Problem nicht fertig werden. Was letztendlich das Atemversagen nur noch verstärkt.

Behandlungsmethoden

Aber Eltern sollten keine Angst haben. Die Behandlung muss je nach Krankheit und Art unterschiedlich angegangen werden und mit Bedacht erfolgen. Alle Hustenmittel werden bedingt in drei Hauptgruppen eingeteilt: Schleimlöser (verdünntes Auswurfmittel und Erhöhung der Produktion), Auswurfmittel (Steigerung des Hustenreflexes selbst) und Beruhigungsmittel (Hustenmittel) - sie verringern im Gegenteil die Aktivität der Hustenreaktion. Es gibt kombinierte Medikamente mit schleimlösenden und schleimlösenden Eigenschaften.

Bei der Behandlung von Husten bei Kindern bis zu einem Jahr werden nicht nur Medikamente eingesetzt, sondern auch:

  1. Kräutermedizin (Kräutertherapie);
  2. Homöopathische Mittel (sogenannte "Volksheilverfahren");
  3. Physikalische Prozeduren (zum Beispiel Hardwareerwärmung);
  4. Ablenkende Mittel zur lokalen Reizung (Ärzte empfehlen, nur kleine Kinder von einer solchen Behandlungsmethode zu reiben - alle anderen ablenkenden Mittel (Aufwärmen, Schleifen) verletzen die Haut von Kindern zu leicht);
  5. Und schließlich eine Massage des Brustbeins, die vor allem einem einjährigen Kind gezeigt wird, weil es immer noch nicht weiß, wie man husten soll.

In der Behandlung gibt es einen bestimmten strengen Algorithmus der Aktionen, der hauptsächliche Punkt ist, trockenen (unproduktiven) Husten auf feuchten (produktiven) zu übertragen, um Sputum problemlos zu husten. Betrachten Sie einige konkrete Beispiele.

Keuchhusten und Medikamente, die das Nervensystem beruhigen

Pertussis ist besonders anfällig für Kinder unter einem Jahr, und hier ist es besonders gefährlich. Ein Pertussis-Zauberstab, der in den Organismus der Kinder gelangt, wird direkt durch das Hustenzentrum selbst gereizt. Der Zauberstab führt seine lebenswichtige Aktivität im Nervensystem aus und das kranke Kind hustet jeden äußeren Reiz, zum Beispiel elektrisches Licht, ein übermäßig lautes Geräusch. Hinweis für Eltern: Keuchhusten tritt bei Erkältungen nur sehr selten auf und sollte Sie alarmieren.

Pertussis Husten hat sehr helle Eigenschaften. Es beginnt mit einem lauten Keuchen mit einer Pfeife und dauert 1 Minute und mit Anfällen. Darüber sagen sie "kommt Husten." Kinder unter einem Jahr ragen oft zu fest mit der Zunge heraus und riskieren, das Zaumzeug zu zerbrechen. Beim Husten kann es durch übermäßigen Stress zu Blutungen in der Sklera der Augen und der Haut der Brust kommen. Bei Kindern unter 1 Jahr können Anfälle (Repressalien) zu einem Atemstillstand führen.

Es lohnt sich nicht, Keuchhusten selbst zu behandeln, und bei den ersten Manifestationen der Krankheit ist es wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen. Mucolytics und Expectorants sind hier absolut nutzlos. Gilt für Medikamente, die das Nervensystem beruhigen, zum Beispiel Sinekod, Tussamag.

Die "Pertussis" -Manifestationen können auch mit einer banalen Erkältung auftreten, die noch lange (bis zu einem Jahr) nach vollständiger Heilung der Krankheit anhält.

Falsche Kruppe und Hilfe, wenn das Baby anfängt zu würgen

Falsche Kruppe ist richtiger, um Laryngotracheitis zu nennen. Sie äußert sich in einer Stenose (Verengung) der Atemwegsspitze (Rachen). Der subglottische Raum schwillt an, was zu einer Verengung des Lumens führt und den Luftstrom erschwert. Dieser Zustand ist besonders für ein einjähriges Kind sehr gefährlich und erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt.

Tatsächlich ist die Laryngotracheitis keine eigenständige Erkrankung, sondern eine Folge einer allergischen Reaktion oder einer akuten Atemwegsinfektion. Neben einer depressiven Atmung wird die „falsche Kruppe“ von einem Ödem der Kehlkopfschleimhaut, einem auffälligen bloßen Auge und einem sehr viskosen Auswurf (Film) begleitet. Es ist notwendig, einen Krankenwagen zu rufen. Sie können jedoch bereits vor der Ankunft des Arztes mit der Behandlung des Patienten beginnen. Geben Sie dem Kind einen schleimlösenden Wirkstoff. Die Dosis sollte 2-3 Mal höher sein als für das Alter des Patienten üblich.

Für ein einjähriges Kind ist es am einfachsten, einen Sirup oder eine Suspension (immer erhitzt) zu nehmen. Das Baby muss reichlich getränkt sein und das Fenster öffnen, um Zugang zu frischer Luft zu erhalten. Geben Sie das heiße Wasserbad ein und halten Sie das Kind einige Minuten neben den Dampf (nur nicht verbrühen).

Eltern müssen sich daran erinnern, dass bei einem erschreckten Kind das Atemversagen zunimmt. Nii in keinem Fall kann nicht in Panik geraten, schreien, lassen Sie das Kind nicht Ihre Angst fühlen.

Obstruktive Bronchitis und Massage

Bei obstruktiver Bronchitis tritt Husten bei paraxischen Anfällen auf, der Mechanismus des Auftretens ähnelt dem von Asthma bronchiale und es tritt Atemnot auf. Der Zustand ist charakteristisch für Kinder, die zu Allergien neigen. Schleim sammelt sich in den Bronchien an, zähflüssig, geizig und das Kind kann nicht husten. In den Bronchien tritt ein Krampf auf und das Kind kann nicht richtig einatmen.

Um die Erkrankung wie Laryngotracheitis zu behandeln, müssen Sie mit Mukolytika beginnen. Und wenn sich der Husten in einen produktiven verwandelt, können Sie beginnen, schleimlösende Medikamente zu nehmen.

Für ein kleines Kind ist der Wasserhaushalt im Körper äußerst wichtig. Es sollte reichlich mit Wasser versorgt werden und jede halbe Stunde eine Flasche angeboten werden. Gut hilft die gewöhnlichste Massage. Nachdem Sie das Medikament gegeben haben, legen Sie das Kind auf Ihren Schoß, lassen Sie es mit gesenktem Kopf fallen und beginnen Sie mit einer Massage, wobei Sie leicht mit den Fingerspitzen über das Brustbein „schlagen“. Ändern Sie das Klopfen, indem Sie die Brust mit der offenen Handfläche reiben, leicht drücken und von oben nach unten ziehen, sodass die Brust nach innen gedrückt wird - aber übertreiben Sie es nicht.

Wenn das Baby jünger als 1 Jahr ist, drücken Sie mit einem Teelöffel auf die Zungenwurzel, da das Baby in diesem Alter nicht weiß, wie es selbst husten soll. Erbrechen in diesem Zustand sollte keine Angst haben - es verdünnt den Auswurf.

Massage ist besonders für Kinder mit Allergien von großer Bedeutung, da viele Medikamente, einschließlich Sirupe, kontraindiziert sind. Die Massage sollte sorgfältig durchgeführt werden, wenn das Baby eine laufende Nase hat - es kann ersticken.

Es gibt viele wirksame Rezepte für die Phototherapie - Volkstechniken, die bei der Behandlung von Bronchitis gut helfen.

Husten mit konventioneller Tracheitis und Bronchitis

Tracheidenhusten tritt meistens auf, da kein trockener, unproduktiver Auswurf erzeugt wird. Es ist notwendig, die Behandlung dieser Krankheit von einem Grundprinzip aus zu beginnen - es ist notwendig, das Auftreten von flüssigem Auswurf und produktivem Husten zu erreichen. Zu Beginn der Behandlung werden dem Patienten mukolytische Arzneimittel oder Arzneimittel mit gemischter Wirkung verschrieben, beispielsweise Lasolvan, Ambrobene, Bromhexin. Bitte beachten Sie, dass Kinder bis 1 Jahr einen Sirup mit Zucker oder Zuckerersatz erhalten - fragen Sie Ihren Arzt. Zusammen mit den oben genannten Medikamenten können Sie auf keinen Fall Medikamente einnehmen, die Husten unterdrücken. Und erst wenn der Auswurf beginnt, können Sie anfangen, das Auswurfmittel zu behandeln.

Wenn der Husten produktiv wird, hustet das Baby den Auswurf gut aus, das Medikament sollte abgesetzt und auf die Brustmassage beschränkt werden. Vergessen Sie nicht, dass der Patient reichlich mit warmen Getränken getränkt werden muss: Fruchtgetränke, Tees, Säfte - je nach Alter des Patienten. Denken Sie daran, ein Kind unter einem Jahr sollte keine natürlichen Säfte erhalten.

Wenn das Fieber fehlt und keine laufende Nase aufgetreten ist, können ab den ersten Krankheitstagen ablenkende Mittel angewendet werden: ein heißes (aber nicht brennendes) Bad für die Beine, Aufwärmen, Einreiben mit medizinischen Tinkturen. Alle diese Werkzeuge helfen, die Durchblutung der Atmungsorgane zu erhöhen und die Produktion von Auswurf zu verbessern. Denken Sie jedoch daran, dass ein wenig Babysenf nicht auf die Brust, sondern auf die Waden aufgetragen werden darf, und achten Sie auf das Fehlen von Verbrennungen auf der empfindlichen Haut.

Bewährt bei der Behandlung von Kinderkompressen. Es ist notwendig, eine dicke Schicht Watte mit einer Lösung von Alkohol oder Wodka zu befeuchten (es wird auf die Brust aufgetragen), die Isolierung (Polyethylen, Wachstuch) in einer Schicht darauf zu legen und die Kompresse mit einem Wollschal oder einem Schal zu bedecken. Bei aller Wirksamkeit dieser Methode ist es jedoch schwierig, Kinder davon zu überzeugen, den Eingriff ruhig zu ertragen - die Kompresse riecht scharf und unangenehm.

Bei der Behandlung von Bronchitis haben sich Volksrezepte, Kräuterauskochungen gut bewährt.

Husten bei viraler Pharyngitis und Inhalation

Wenn der obere Teil der Atemwege betroffen ist - der Rachen -, manifestiert sich der Husten als trocken, aufdringlich, begleitet von einer laufenden Nase, Reflexniesen. Mit einem solchen Husten gibt es keine funktionelle Belastung, und es erschöpft nur das Kind. In diesem Fall ist es am effektivsten, das Baby mit Hilfe von Inhalationen mit Ölen, Kräutern, Soda zu behandeln.

Inhalationen wirken lokal, wirken sich nur auf die Atmung aus und berühren andere Bereiche nicht. Sie wärmen nicht nur den Nasopharynx und die Luftröhre, was sich verheerend auf schädliche Mikroorganismen auswirkt, sondern stimulieren auch die Zotten des Flimmerepithels, was zur Reinigung der Atemwege und zur Behandlung einer laufenden Nase beiträgt. Zum Inhalieren empfehlen wir moderne Inhalatoren. Sie sind leicht in Apotheken zu bekommen. Für Babys bis zu einem Jahr sind spezielle Düsen vorgesehen, um den Eingriff zu erleichtern. Es ist zulässig, improvisierte Mittel, gewöhnliches Geschirr als Inhalator und anstelle von spezialisierten Kinderdüsen - ein Frottiertuch - zu verwenden.

Anhaltender Husten

Wenn das Kind am ersten Tag nicht hustet, die Art des Hustens sich nicht ändert und Ihre Behandlung nicht hilft, muss das Baby einem Spezialisten gezeigt werden, insbesondere wenn die Krankheit nicht mit einer Erkältung einhergeht. Die Ursachen für Manifestationen können jedoch sehr unterschiedlich sein: von einer helminthischen Invasion (Ascariasis) bis zu chronisch entzündlichen Erkrankungen oder einer allergischen Reaktion. Aus einer Vielzahl von Gründen wird Sputum (Schleim) in den Atemwegen des Babys produziert und er wird ständig versuchen, es zu husten. Solche Manifestationen sollten von Fachärzten behandelt werden.

Oft haben die Eltern selbst die Schuld am anhaltenden Husten, weil sie dem Kind zu lange Mukolytika oder schleimlösende Medikamente verabreicht haben. Wenn der Husten produktiv geworden ist und das Baby gut Auswurf hustet (auch wenn es eine laufende Nase hat), ist es notwendig, die Einnahme dieser Arzneimittel abzubrechen, beschränkt auf Massage oder andere nicht-medikamentöse Methoden, warmes Getränk. Ein Husten wird mit der Zeit von selbst vergehen.

http://lechimkrohu.ru/simptomy/chem-lechit-kashel-v-1-godik.html

Weitere Artikel Auf Lung Health