Wie lang anhaltende laufende Nase bei einem Kind zu heilen

Eine lang anhaltende Rhinitis oder chronische Rhinitis ist durch eine schwere Entzündung der Nasenschleimhaut gekennzeichnet. Die Krankheit bereitet dem Kind viel Unbehagen, verursacht Schlaf- und Atembeschwerden. In den meisten Fällen handelt es sich bei einer Rhinitis um eine Komplikation infektiöser Atemwegserkrankungen, deren Behandlung falsch durchgeführt wurde. Vor der Behandlung einer verlängerten Schnupfen bei einem kleinen Kind oder Teenager führt der Kinderarzt eine Reihe von Labortests durch. Dies ist notwendig, um die Ursache der Rhinitis festzustellen und den allgemeinen Gesundheitszustand zu beurteilen. Immunmodulatoren, Antibiotika und Antihistaminika können in das therapeutische Schema der Nasenpathologie einbezogen werden.

Die Grundprinzipien der Behandlung

Chronische Schnupfen werden bei Kindern viel häufiger diagnostiziert als bei Erwachsenen. Die Nasenwege bei Säuglingen sind eng und befinden sich im Stadium der Bildung, und der Bereich der Schleimhaut ist klein. Es gibt immer noch zu wenige Drüsen, um mit infektiösen oder allergischen Erregern fertig zu werden. Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass eine verlängerte laufende Nase bei Kindern ohne geeignete Behandlung einen Monat lang nicht verschwindet. Dies bedeutet nicht, dass es sowieso verschwindet - die Rhinitis nimmt ein chronisches Stadium des Verlaufs ein, was aufgrund seiner Komplikationen gefährlich ist.

Für die Behandlung einer langfristigen verstopften Nase bei Kleinkindern wird ein integrierter Ansatz praktiziert, der aus den folgenden Aktivitäten besteht:

  • häufiges Spülen der Nase;
  • Inhalation;
  • Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen;
  • natürlich nehmen multivitamine mit mikroelementen;
  • Behandlung von Komorbiditäten.

Längerer Rotz bei einem kleinen Kind tritt auch aus natürlichen Gründen auf, zum Beispiel beim Zahnen. In diesem Fall empfehlen Kinderärzte, die Kinderdüsen fünf- bis sechsmal täglich mit isotonischer Natriumlösung zu waschen oder Pharmazeutika in Form von Nasensprays oder -tropfen zu verwenden. Chronische Rhinitis entsteht bei einem Kind, das in einem Raum mit einem ungeeigneten Mikroklima lebt. Verschlechtert ernsthaft den Zustand der trockenen abgestandenen Luft der Nasenschleimhaut.

Die Behandlung eines verlängerten Schnupfens jeglicher Ätiologie (viral, allergisch, bakteriell) sollte begonnen werden, indem ein angenehmes Umfeld für Kinder geschaffen wird, das die Genesung erheblich beschleunigt:

  • Luftfeuchtigkeit Um die Wasserdampfkonzentration im Raum zu erhöhen, können Sie einen Haushaltsbefeuchter kaufen, häufig reinigen oder ein feuchtes Tuch an einen Heizkörper hängen.
  • Temperatur In dem Raum, in dem sich das kranke Baby befindet, sollte die Lufttemperatur zwischen 21 und 23 ° C variieren. Höhere Werte wirken sich negativ auf die Nasenschleimhaut aus und tragen zur raschen Ausbreitung von infektiösen und allergischen Erregern bei.
  • Frische Luft. Das Babyzimmer muss mehrmals täglich gelüftet werden. Ein konstanter Frischluftstrom wirkt sich positiv auf die Mikrozirkulation in den Nebenhöhlen aus.

Wenn das Baby keine hohe Temperatur hat, hilft ein Spaziergang auf dem nächsten Platz oder im nächsten Park, um mit der anhaltenden Kälte fertig zu werden. Chronische Rhinitis dauert aufgrund der geringen Immunität nicht lange. Laufen oder Spielen auf dem Spielplatz erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegen bakterielle und virale Krankheitserreger und stärkt die Abwehrkräfte.

Der Umgang mit einer verlängerten Rhinitis bakteriellen oder viralen Ursprungs hilft bei vasokonstriktiven Nasentropfen

Nase waschen

Entfernen Sie vor der Behandlung den Schleim aus den Nasengängen. Ein älteres Kind sollte sich gut die Nase putzen, und Neugeborene und Kleinkinder benötigen Hilfe von ihren Eltern. In den Regalen der Apotheken gibt es eine breite Palette von Aspiratoren. Die Geräte sehen einfacher aus und ähneln funktionell einer Spritze mit kleinem Volumen. Teurere Modelle (Otrivin) sind mit austauschbaren Düsen und einem Hohlrohr zum Absaugen von Schleim ausgestattet. Nach der Reinigung der Nasennebenhöhlen sollten Sie die Nase des Babys gründlich waschen. Wofür ist es notwendig:

  • starke Schwellungen entfernen;
  • den entzündlichen Prozess stoppen;
  • infektiöse und allergische Erreger von der Schleimhaut entfernen;
  • giftige Verbindungen entfernen, die im Laufe ihres Lebens Viren und Bakterien produzieren;
  • Verhinderung der Ausbreitung pathogener Mikroorganismen in den unteren Atemwegen.

Nasenspülung mit anhaltender Rhinitis ist der wichtigste Teil der Behandlung und hilft häufig dabei, die Verwendung von Antibiotika und Sulfonamiden bei Kindern zu vermeiden. Die Eingriffe werden zu Hause mit warmer Kochsalzlösung durchgeführt. Zu seiner Herstellung sollte man einen Teelöffel Stein- oder Meersalz in einem Liter kochendem Wasser auflösen und abseihen. Apotheken verkaufen 0,9% ige Natriumchloridlösung, verpackt in Flaschen zu 100, 200, 400 ml, zu einem sehr erschwinglichen Preis. Unter dem schönen Namen "Wasser der Adria" steht die übliche Salzlösung. Es ist in den folgenden Vorbereitungen enthalten:

  • Morenazol;
  • Aqua Maris;
  • Physiomer;
  • Aqualore Baby;
  • Rinosol

Zum Waschen der Nase eignen sich Kräutertees: Kamille, Ringelblume, Salbei und Johanniskraut. Kräuter enthalten ätherische Öle, Phytoncide, Flavonoide und organische Säuren mit ausgeprägter entzündungshemmender und desinfizierender Wirkung. Um eine nützliche Infusion zuzubereiten, sollten Sie einen Esslöffel trockene pflanzliche Rohstoffe mit einem Glas kochendem Wasser gießen, zwei Stunden ziehen lassen und abseihen.

Einatmen

Erfahrene Eltern wissen gut, wie man eine verlängerte laufende Nase bei einem Kind schnell und effektiv heilt. Verwenden Sie dazu einen Ultraschall- oder Kompressorvernebler und eine isotonische Natriumchloridlösung, die in ein spezielles Fach des Geräts gegossen wird. Dabei wird das Medikament in einen feinen Dampf umgewandelt, der gleichmäßig auf der Nasenschleimhaut verteilt ist. Diese Form des Arzneimittels ermöglicht es Ihnen, die maximale therapeutische Wirkung zu erzielen:

  • Die verstopfte Nase verschwindet und das Kind atmet leichter.
  • Schleimhäute der Nasenwege werden angefeuchtet;
  • verringert die Schwere der Schwellung.

Bei einer starken Ansammlung von dickem Schleim in der Nase, der eng an der Innenwand anhaftet, empfiehlt der Kinderarzt, zur Inhalation mukolytische Lösungen mit Acetylcystein zu verwenden. Nachdem das Medikament auf die Nasenschleimhaut gelangt ist, nimmt die Viskosität des Sputums ab und es wird beim Blasen leicht evakuiert.

Zum Einatmen können Sie die übliche emaillierte Tasse oder einen kleinen Topf verwenden. Diese Behandlungsmethode hat Vorteile. Tatsache ist, dass die meisten Vernebler nicht für die Verwendung von Aufgüssen aus Heilkräutern und ätherischen Ölen vorgesehen sind. Mit Hilfe der gewohnten Kapazität können Sie jedoch problemlos physiotherapeutische Eingriffe vornehmen. Zur Linderung des Entzündungsprozesses und zur Erleichterung der Atmung des Babys verwendete ätherische Öle solcher Pflanzen:

  • Thymian;
  • Zitrone oder Pfefferminze;
  • Eukalyptus;
  • Tanne, Fichte, Kiefer;
  • Ringelblumen

Wenn die laufende Nase längere Zeit nicht verschwindet, sollten 4–5 Tropfen ätherisches Öl in einen Liter heißes Wasser gegeben und gründlich gemischt werden. Kippen Sie dann das Kind über den Behälter und bedecken Sie ihn mit einem Kopftuch. Eine Inhalationssitzung dauert ungefähr 10 Minuten, und 2-3 Eingriffe sind während des Tages zulässig. Anstelle von ätherischen Ölen können Sie auch Kräutertees verwenden.

Beseitigt gut verstopfte Nase, kombiniert mit Abkochungen von Thymian, Minze und Eukalyptusblättern. Verfahren sind bei Kindern mit individueller Empfindlichkeit gegenüber ätherischen Ölen aufgrund der Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion kontraindiziert. Inhalationen werden auch nicht bei erhöhter Körpertemperatur oder einem im Körper auftretenden akuten Entzündungsprozess durchgeführt.

Während der Behandlung von langwieriger Rhinitis bei Kindern ist es möglich, Schleim aus den Nasenwegen mit einem Aspirator zu entfernen

Behandlung von verstopfter Nase

Um die Atmung kleiner Kinder und Jugendlicher zu erleichtern, verschreiben Kinderärzte Nasensprays und -tropfen mit vasokonstriktorischer Wirkung. Der Wirkstoff in den meisten von ihnen ist Xylometazolin. Diese chemische Verbindung verengt die Blutgefäße und beseitigt die Schwellung der Schleimhaut. Durch die Linderung der Atmung und die Rückkehr des Geruchs wird der Appetit bei Kindern verbessert und der Schlaf stabilisiert. Welche lokalen Heilmittel kann ein Kinderarzt zur Behandlung von längerer Rhinitis verschreiben:

Trotz der hohen Wirksamkeit von Vasokonstriktorentropfen und -sprays sollte die Anwendungsdauer fünf Tage nicht überschreiten. Diese Gruppe von Drogen hat einen erheblichen Nachteil - sie provozieren Sucht. Das heißt, das Kind hat Atembeschwerden, es scheint ihm, dass es ohne Sprühnebel und Tropfen ersticken kann, obwohl seine Nasenschleimhäute in perfekter Ordnung sind. Es ist sehr schwierig, diese Form der Sucht loszuwerden, daher sollten die medizinischen Empfehlungen zur Dauer des Behandlungsverlaufs nicht vernachlässigt werden.

Viele Kinderärzte ziehen es vor, Kindern Nasenzubereitungen mit Kräutern für verstopfte Nase zu verschreiben.

Diese Medikamente enthalten Spray und Tropfen Pinosol mit ätherischen Ölen von Eukalyptus und Kiefer. Es gibt auch eine Salbe mit dem gleichen Namen für die Anwendung auf die Schleimhäute der Nasenwege. Pinosol kann zur Behandlung von Kindern ab drei Jahren angewendet werden und ist nicht für Babys mit individueller Empfindlichkeit gegenüber ätherischen Ölen geeignet.

Behandlung der chronischen infektiösen Rhinitis

Nicht selten wird die Selbstbehandlung zur Ursache einer chronischen Rhinitis. Eltern verwenden, um verstopfte Nase Tropfen und Sprays zu beseitigen. In der Tat verbessert sich die Atmung des Kindes für eine Weile, aber der Faktor, der eine verlängerte laufende Nase hervorruft, ist nirgendwo verschwunden. In seiner Rolle wirken in der Regel Viren und pathogene Bakterien - Erreger von Angina, Bronchitis, Influenza, Tracheitis, Sinusitis. Wenn sie nicht rechtzeitig aus den oberen Atemwegen entfernt werden, können schwerwiegende Komplikationen wie atrophische Rhinitis auftreten.

Die Lösung von kolloidalem Silber kommt auch bei längerer laufender Nase bei Kindern schnell und effizient zurecht

Bakterien

Um die Art des infektiösen Erregers festzustellen, helfen die Ergebnisse von Labortests einer biologischen Probe. Wenn Pneumokokken, Staphylokokken oder Streptokokken entdeckt werden, schließt der Kinderarzt antibakterielle oder antimikrobielle Tropfen und Sprays in das therapeutische Schema ein:

Die Anwendung dieser Kurse ermöglicht es Ihnen, langanhaltenden dicken Rotz schnell und effektiv zu behandeln. Wenn eine laufende Nase vor dem Hintergrund einer bakteriellen Atemwegsinfektion auftritt, verschreibt der Arzt eine Babysuspension oder Sirupe mit Antibiotika. Die Präparate werden unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Labordiagnostik individuell ausgewählt. Halbsynthetische Penicilline (Panklav, Augmentin, Amoxiclav, Flemoklav) oder Makrolide (Azithromycin, Clarithromycin) werden in der Regel zu Arzneimitteln erster Wahl.

Bei der Behandlung der chronischen Rhinitis hat sich Protargol-Lösung gut bewährt. Diese organische Verbindung aus kolloidalem Silber kann zur Behandlung von Kindern ab zwei Jahren verwendet werden. 1% ige oder 2% ige Lösung von Protargol zerstört Krankheitserreger, stoppt Entzündungen und desinfiziert die Nasenwege. Das Medikament kann in großen Apotheken gekauft werden, wo Salben, Suspensionen und Emulsionen nach ärztlichen Vorschriften hergestellt werden. Kolloidales Silber ist auch Bestandteil des Arzneimittels Sialor, das in Form von Nasentropfen und Spray hergestellt wird.

Viral

Eine laufende Nase kann bei einem Kind nach einer Viruserkrankung nicht lange anhalten. Ein solches schwerwiegendes Restphänomen weist auf falsch ausgewählte Medikamente zur Behandlung von Influenza, Halsschmerzen, Bronchiolitis oder Nichteinhaltung der Empfehlungen des Kinderarztes hin. Moderne antivirale Medikamente werden nicht zur Beseitigung chronischer Rhinitis eingesetzt. Erstens stehen die Ärzte der Wirkung der meisten von ihnen (Arbidol, Anaferon, Kagocel) äußerst skeptisch gegenüber, da es an Beweisen für ihre Wirksamkeit mangelt. Zweitens werden Medikamente, deren antivirale Aktivität durch klinische Studien bestätigt wird (Tamiflu, Relenza), nur im Anfangsstadium einer Atemwegserkrankung eingesetzt.

Zur Behandlung der langwierigen Virusgenese werden verwendet:

  • häufiges Waschen mit Salzlösungen;
  • Inhalation;
  • Austauschaufnahme ausgewogener Vitaminkomplexe mit Spurenelementen - Supradin, Pikovit, Vitamishki, Multitabs, Centrum.

Wenn die Immunität des Babys geschwächt ist, werden Kinderärzten für die Immunität des Körpers des Kindes Immunstimulanzien und (oder) Immunmodulatoren verschrieben. Bewährtes Tsitovir, Immunal, Tinktur aus Zitronengras, rosa Rhodiola, Ginseng und Eleutherococcus. Rektale Zäpfchen Viferon, Nasentropfen und Spray Grippferon, Interferon in Lösung werden als Immunmodulatoren verwendet. Sie zeigen keine Nebenwirkungen und werden bei Kindern ab dem ersten Lebenstag zur Behandlung einer anhaltenden Rhinitis angewendet.

Antihistaminsprays und -tropfen werden bei der Behandlung von Kindern mit allergischem Schnupfen über einen längeren Zeitraum angewendet.

Behandlung von allergischer Rhinitis

Eine anhaltende laufende Nase allergischen Ursprungs wurde in letzter Zeit sehr häufig diagnostiziert. Ärzte führen dies auf eine schlechte Ökologie, eine Vielzahl von Lebensmittelzusatzstoffen und eine Fülle von Haushaltschemikalien in den Regalen zurück. Wenn ich in die Nasengänge verschiedener Verbindungen der Drüse komme, produziere ich Schleim, der zur Ursache einer ständigen Erkältung wird. Die Resistenz des Körpers des Kindes gegen allergische Erreger ist gering, so dass sich diese Form der Rhinitis rasch entwickelt. Zusätzlich zur verstopften Nase kann ein Kind niesen, reißen und in einigen Fällen Juckreiz haben.

Allergische Rhinitis spricht gut auf Antihistamin-Nasentropfen und -Sprays an:

Ebenso wichtig bei der Behandlung von lang anhaltender Rhinitis ist die Durchführung spezieller Tests zur Identifizierung eines Allergikers. Tritt während der Frühlingsblüte von Bäumen und Sträuchern eine verstopfte Nase auf, so fällt zunächst der Verdacht auf Pollen. Häufig wirken Vogelfedern, Tierhaare, neue Haushaltsreiniger (Waschpulver, Möbelpolitur) als allergische Erreger.

Nur ein Kinderarzt sollte mit Rhinitis bei Kindern umgehen. Bei Bedarf werden Ärzte mit enger Spezialisierung - ein HNO-Arzt, ein Allergologe, ein Immunologe - an die Therapie angeschlossen. Wenn die verstopfte Nase des Kindes länger als drei Tage dauert, sollten sich die Eltern an eine medizinische Einrichtung wenden, um qualifizierte Hilfe zu erhalten.

http://izbavsa.ru/zdorove/kak-vylechit-zatyazhnoy-nasmork-rebenka

Ursachen und Behandlung einer langen laufenden Nase bei einem Kind

Viele Eltern sorgen sich um die lange laufende Nase eines Kindes. Es kann Wochen und sogar Monate dauern. Sollte ich mir Sorgen machen und wie man Kinder behandelt? Wann gibt es wirklich Grund zur Besorgnis und was sagen Kinderärzte zu diesem Thema?

Krankheitsverlauf

Nicht alle Eltern nehmen Rhinitis ernst. Es ist nicht umsonst, dass es unter den Menschen ein Sprichwort gibt, dass er ohne Behandlung in einer Woche und mit Therapie in sieben Tagen vergeht. Wenn die Krankheit jedoch länger andauert, muss der Arztbesuch nicht verschoben werden. Immerhin kann die Ursache für eine lange laufende Nase eine schwere Infektion sein.

Entwicklungsstadien

Zunächst muss die Antwort auf die Frage festgelegt werden, wenn man sagen kann, dass eine laufende Nase lang ist. In dieser Hinsicht sind sich die Ärzte einig: Die Tatsache, dass die Rhinitis langwierig ist, zeigt sich darin, dass es unmöglich ist, sie innerhalb von drei Wochen loszuwerden. In diesem Fall können Sie sich nicht zurücklehnen. Die Ursachen der Erkrankung müssen von Spezialisten untersucht werden.

Was fängt eine lange laufende Nase an? Die erste Etappe dauert fünf bis sieben Tage. Die Krankheit steckt noch in den Kinderschuhen. Das Kind hat eine Entladung: flüssig und transparent. In diesem Stadium ist der Patient normalerweise nicht sehr unwohl.

Wenn es für eine Woche nicht möglich war, das Kind zu heilen, ändert sich die Art der Entlassung. Sie werden dicker, bekommen eine grünliche Färbung. In diesem Stadium treten die begleitenden Symptome auf:

  • Kopfschmerzen;
  • sich in den Ohren stickig fühlen;
  • Halsschmerzen.

Dann kommt die dritte Phase, in der es dringend erforderlich ist, zum Arzt zu gehen und nach der Antwort auf die Frage zu suchen, wie das Kind behandelt werden soll. Der Schleim dringt in die Nasennebenhöhlen ein und lässt die Stimme des Patienten einen Nasenfarbton annehmen. Es wird immer schwieriger, Sekrete durch Blasen zu entfernen, es gibt Schmerzen in der Stirn und den Wangen. Patienten klagen über Geschmacks- und Geruchsverlust.

Alarmierende Symptome

Manchmal fühlt sich das Kind nicht unwohl und der Nasenausfluss hört nicht auf. Die Eltern bleiben ruhig, wenn das Baby aktiv und fröhlich ist. Aber in diesem Fall schadet ein Arztbesuch nicht, denn das Problem muss noch angegangen werden. Nur ein Fachmann wird den Grund für eine Rhinitis verstehen, um festzustellen, wie eine lange laufende Nase bei einem Kind richtig behandelt werden kann.

Für Mütter und Väter ist es jedoch besonders wichtig, über die Symptome Bescheid zu wissen, die darauf hindeuten, dass sofort ein Arzt hinzugezogen werden muss.

  • Schnupfen dauert drei Wochen oder länger, und der Ausfluss ist dick, dunkelgelb oder grün;
  • Kind klagt über Kopfschmerzen;
  • bei dem kleinen Patienten hält sich die subfebrile Temperatur die ganze Zeit;
  • das Kind weigert sich zu essen, teilnahmslos und schwach;
  • Hautausschlag oder Stomatitis im Mund;
  • eine Blutuntersuchung zeigt, dass im Körper ein entzündlicher Prozess stattfindet;
  • Die Haut über der Kiefer- und Nasennebenhöhle ist gerötet, und wenn sie gedrückt wird, klagt das Kind über Schmerzen.

Die Ursachen einer langen Erkältung

Auch wenn Mama meint, das Baby sei recht gesund und nur der Ausfluss reizt ihn ein wenig, sollten Sie den Arztbesuch nicht verschieben, wenn die laufende Nase mindestens drei Wochen oder sogar einen Monat dauert. Weil ein solches Phänomen nicht unvernünftig ist. Der Körper zeigt, dass er Hilfe braucht, was bedeutet, dass es Zeit ist, zum Kinderarzt zu gehen. Es ist möglich, dass er eine umfassende Untersuchung anfordert und an andere Spezialisten sendet.

Die Gründe für die lange laufende Nase lassen sich in drei große Gruppen einteilen:

  • ansteckende Natur;
  • allergischer Herkunft;
  • das Ergebnis einer unsachgemäßen Behandlung.

Entzündungen können vor dem Hintergrund von Krankheitserregern auftreten, die in die Nasennebenhöhlen gelangen. Dann erklärt der Arzt die Sinusitis. Es scheint harmlos zu sein, kann jedoch zu schwerwiegenden Komplikationen führen, wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig aufnehmen. In schweren Fällen ist das Ergebnis der Sinusitis Mittelohrentzündung und sogar Meningitis.

Wenn sich eine laufende Nase 3 Wochen oder länger nicht verabschiedet, besteht die Gefahr, dass das Kind an einer Sinusitis leidet. Es tritt als Komplikation nach einer Erkältung oder Grippe auf. Dies ist eine schwerwiegende Erkrankung, die keine Selbstmedikation erlaubt. Beim Sinus in den Nasennebenhöhlen sammelt sich Eiter an, was zu einem ständigen Entzündungsprozess führt.

Moderne Mütter beklagen sich jedoch zunehmend darüber, dass sie nicht wissen, wie sie eine Erkältung heilen sollen, weil Ärzte sagen, dass es keine Infektion oder Entzündung gibt. Es wird vermutet, dass die Ursache für Rhinitis eine allergische Reaktion ist. Es wird unschuldig erscheinen, wenn sich alles nur auf Sekrete aus der Nase beschränkt. In der Tat kann der Prozess nicht gestartet werden: Allergien können einen bedrohlichen Charakter annehmen. Die Folge ist beispielsweise Asthma bronchiale, das die Gesundheit bereits erheblich verschlechtert und sogar lebensbedrohlich ist.

In einigen Fällen kann sich eine laufende Nase aufgrund einer unsachgemäßen Behandlung nicht verabschieden. Dies ist auf den Missbrauch von Nasentropfen zurückzuführen. Sie können den Schleim austrocknen, was zu Schwellungen und Atembeschwerden führt. Dann läuft der Prozess in einem geschlossenen Kreis.

Effektive Behandlungen

Bei der Auswahl der Therapiemethoden ist es notwendig, sich auf die Empfehlungen erfahrener Fachkräfte zu verlassen. Für viele Mumien ist Dr. Komarovsky die Autorität in diesem Bereich. Und er gibt wirklich praktische Ratschläge, die befolgt werden sollten.

Die Behandlung des Kindes sollte mit der Schaffung einer günstigen Atmosphäre im Haus beginnen. Dies bedeutet, dass die Luftfeuchtigkeit bei 75% gehalten werden muss. Dann trocknet die Schleimhaut nicht aus, ihre Schwellung nimmt ab und der Kampf gegen schädliche Mikroorganismen wird wirksam. Weil sie in trockener Umgebung viel aktiver sind.

Außerdem empfiehlt der Spezialist, Vasokonstriktor-Medikamente abzulehnen. Es ist besser, den Auslauf mit einer Lösung aus Meersalz zu waschen. Die Schmierung der Nase mit Ölen der Vitamine A und E. Dadurch erholen sich die Schleimhäute schneller und verbessern ihre Arbeit.

Es ist jedoch möglich, nationale Methoden anzuwenden. Aber sie werden nach Rücksprache mit einem Arzt zurückgegriffen. Er muss sicherstellen, dass es keinen gefährlichen Grund für eine Erkältung gibt, die länger als 3 Wochen dauert. Denn in manchen Situationen ist ein Krankenhausaufenthalt unerlässlich.

Leute empfehlen, frisch gepressten Karottensaft in einem Ausguss zu begraben: 2-3 Tropfen in jedem Gang. Sie können eine andere Zusammensetzung herstellen, indem Sie 2 Teile Rübensaft mit 1 Teil Honig kombinieren. Und ein solches Mittel wird in die Nase 5 Tropfen eingeflößt, wobei der Vorgang nach 4 Stunden wiederholt wird.

Vorteil bringt heißes Fußbad mit Senf. Optional stecken Mütter Senfpulver in Socken und kleiden sie dem Kind für die Nacht an. Es ist jedoch besser, alle gängigen Methoden nach Rücksprache mit einem Arzt auszuprobieren. Vergessen Sie nicht, dass Naturprodukte allergische Reaktionen hervorrufen können!

Vorbeugende Maßnahmen

Um einem solchen Phänomen wie einer verlängerten Schnupfen bei Kindern nicht zu begegnen, ist es besser, es zu verhindern. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, den Körper zu stärken: um die richtige Ernährung herzustellen, einen aktiven Lebensstil aufrechtzuerhalten, lange an der frischen Luft zu gehen. Wenn ein Kind in einem Haus wächst, sollten Sie keine „Gewächshausbedingungen“ für es schaffen. Wie die Praxis zeigt, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass Kinder krank werden, wenn die Lufttemperatur im Raum zwischen 18 und 22 Grad liegt und die Luftfeuchtigkeit bei 75% liegt.

In der Zeit der Aktivierung von Viren lohnt es sich, der Diät Produkte hinzuzufügen, die sich positiv auf das Immunsystem auswirken und krankheitserregende Mikroben zerstören. Daher ist es wichtig, dass das Kind frisches Obst und Gemüse isst. In Salaten und anderen Gerichten müssen Sie frischen Knoblauch, Zwiebeln hinzufügen. Sie können aromatische Lampen mit Ölen verwenden, die eine bakterizide Wirkung haben. Nur wenn keine allergische Reaktion vorliegt!

Wenn das Kind krank ist, ist es wichtig, es gemäß den Empfehlungen des Arztes und den Anweisungen für pharmakologische Arzneimittel zu behandeln. Beispielsweise wird Isofra mit einer langen Erkältung bei einem Kind angewendet, jedoch nicht länger als 10 Tage. Es ist zu beachten, dass jedes Medikament eine heilende Wirkung hat, wenn es nicht missbraucht wird!

Die Bekämpfung einer langen Schnupfen ist wirksam, wenn bewährte Methoden angewendet werden. Es ist jedoch besser, die Behandlung der Rhinitis nicht zu verzögern und rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen.

http://domlor.ru/deti/prichiny-i-lechenie-dlitelnogo-nasmorka-u-rebenka.html

Wie lang anhaltende laufende Nase bei einem Kind zu behandeln

Eine schwere Entzündung der Nasenschleimhaut führt zu einer anhaltenden Rhinitis. Bei chronischer Rhinitis leidet das Kind unter ernsthaften Beschwerden, es treten Atembeschwerden auf und das Schlafmuster geht verloren. Ständiger Rotz bei einem Kind tritt aus einer Vielzahl von Gründen auf: der Durchführung einer unsachgemäßen Therapie, der Komplikation einer zuvor aufgenommenen Krankheit. Zunächst muss herausgefunden werden, was das Problem verursacht hat, und der allgemeine Gesundheitszustand beurteilt werden, damit die Behandlung nicht zu Komplikationen führt.

Warum ist das Kind nicht erkältet?

Laut Statistik leiden die meisten Menschen an einer Erkältung aufgrund der Infektion mit dem Virus. Diese Infektion hat eine ausgeprägte Symptomatik: Der Patient bläst zuerst klaren und flüssigen Schleim aus, gefolgt von einer Rötung des Rachens. Möglicherweise die Manifestation der hohen Temperatur zuerst. Kompetente und richtige Therapie ist in diesem Fall der Schlüssel zum Erfolg im Kampf gegen die Krankheit. Die laufende Nase kann ein bis zwei Wochen dauern. Wenn der Ausfluss aus der Nase über einen längeren Zeitraum andauert, ist es notwendig, die möglichen Ursachen der Pathologie zu untersuchen:

  1. Trockene Luft Das Hauptsymptom ist die Bildung trockener Krusten. Die Nasenschleimhaut leidet, die Trockenheit der Nasenwege bereitet dem Kind Unbehagen. Die Enge der Nasenwege des Babys ermöglicht es Ihnen, das Problem schnell zu identifizieren.
  2. Medizinische Rhinitis. Vasokonstriktor-Medikamente, die häufig und unkontrolliert angewendet werden, führen zu einem Zustand, in dem der Körper selbstständig aufhört, ohne ihre Hilfe zurechtzukommen. Die Sucht führt zu einer Angewohnheit und dem Auftreten eines Ausflusses nach Absetzen des Medikaments.
  3. Allergische Reaktion Aus diesem Grund tritt häufig eine lange laufende Nase auf. Es ist schwierig, die Ursache für diese Art von Eltern unabhängig zu diagnostizieren, da sie lieber Tropfen und Sprays verwenden. Eine falsche Auswahl der Behandlungstaktik führt häufig zu Komplikationen.
  4. Immunschwächung. Häufige Schädigungen des Körpers durch Viren und Bakterien deuten auf ein schwaches Immunsystem hin. Die chronische Natur der Erkältung kann aufgrund der häufigen Krankheiten auftreten, für die das Kind anfällig ist.
  5. Bakterielle Infektionen: Dicker, gelblicher oder grüner Rotz spricht von der Entwicklung einer bakteriellen Infektion. Antibiotika in diesem Fall - eine Voraussetzung für die Genesung.
  6. Adenoide. Eine laufende Nase begleitet in diesem Fall das Kind, auch wenn der Körper nicht anfällig für Krankheiten ist. Die Stauung wird in der Nacht oft stärker und die Nasen-Rachen-Tonsille nimmt an Größe zu. Kann chronische Rhinitis verursachen.

Wenn die Selbstbehandlung von Rhinitis über einen längeren Zeitraum (zwei Wochen oder länger) keine Früchte trägt oder wenn die wahre Ursache der Manifestation nicht bekannt ist, muss ein Fachmann konsultiert werden. Das Ziehen von Zeit wird in diesem Fall aufgrund des Auftretens von Komplikationen nicht empfohlen.

Symptome bei Säuglingen

Es gibt verschiedene Symptome, die es den Eltern erleichtern, die Besonderheiten der Krankheit zu erkennen:

  1. Die Behandlung zeigt nach zwei Wochen keine Ergebnisse, der Nasenausfluss hält im gleichen Maße an.
  2. Geruchsbaby wird verringert. Das Kind hört auf, Aromen zu unterscheiden, reagiert möglicherweise nicht auf den scharfen Geruch von Zwiebeln oder Knoblauch.
  3. Das Wohlbefinden des Kindes verschlechtert sich. Es gibt eine geringe Aktivität, Lethargie, gestörte Ernährung und Schlafmuster. Das Kind kann über Kopfschmerzen klagen und oft sagen, dass es müde ist.
  4. Das Aussehen der Schleimhäute. Eine häufige Ursache für Anomalien sind Vasokonstriktorika und gereizte Schleimhäute. Es kann oft jucken.
  5. Dicker Schleim oder eitriger Ausfluss aus der Nase. Wenn die Atemwege betroffen sind, können sie weiß sein oder einen grünlichen Farbton abgeben. Bei einer dicken transparenten Masse kommt es zu einer allergischen Reaktion des Körpers.
  6. Überlastung Wenn es sich um eine Allergie handelt, wächst das Symptom zyklisch. Im Falle einer Infektion ist das damit verbundene Problem dauerhaft.
  7. Physiologische Rhinitis. Die ersten drei Lebensmonate der Babyschleimhaut passen sich den Umgebungsbedingungen an, und die Freisetzung von flüssigem Schleim ist normal. Es gibt einen Auslösemechanismus, der die Schleimhaut mit Feuchtigkeit versorgt. Sein Überschuss und wird in Form einer Erkältung präsentiert. Dieses Phänomen erfordert keine Behandlung, es muss warten.

Wenn die Rhinitis nicht lange verschwindet, ist dies bereits ein Symptom für eine schwere Erkrankung. Bei regelmäßiger Ansammlung von Rotz, Atembeschwerden, Fieber, Husten und Keuchen sollten Sie sich umgehend an einen Spezialisten wenden, um eine genaue Diagnose zu erhalten. Der Arzt wird die notwendigen Antworten geben und die Behandlung verschreiben.

Falsche Symptome: Wann sollten Sie sich keine Sorgen machen?

Eine Verschlechterung des Wohlbefindens des Kindes führt häufig zu Ängsten der Eltern, was jedoch nicht immer der Fall ist. Manchmal ist die Manifestation von Symptomen nicht das Ergebnis einer schweren Krankheit, sondern eine normale Reaktion des Körpers, die nicht geheilt werden muss.

Das Baby kann stark auf helles Licht reagieren oder eisige Luft einatmen. Niesen und die Manifestation der Entladung danach sind die Norm: In diesem Fall ist die Behandlung eher schädlich als hilfreich.

Die Sauberkeit des Raumes, in dem sich das Baby oft aufhält, ist ein äußerst wichtiges Element, das sich auf die Gesundheit des Kindes auswirkt. Eine anhaltende Rhinitis kann durch eine große Menge angesammelten Staubs verursacht werden. In der Nase befindet sich eine Hülle aus Staubpartikeln, die aus dem Körper des Kindes ausgeschieden werden.

Elternangst ist gerechtfertigt, wenn die Krankheit dauerhaft und zyklisch ist. Somit ist das tägliche Leben eines Kindes bedroht, und es erfährt häufig Beschwerden.

Diagnose

Ein objektiver Grund kann oft nur von einem Fachmann festgestellt werden. Er kümmert sich auch um die Wirksamkeit der gewählten Therapie, die auf der Grundlage einer Umfrage und Beschwerden eines kleinen Patienten zusammengestellt wird. Der HNO kann die Nasenhöhle mit den erforderlichen Hilfsmitteln untersuchen, das Kind untersuchen und die Art des Entzündungsprozesses bestimmen. Der Fachmann kann auch eine Röntgenaufnahme für die Richtigkeit der Diagnose verschreiben.

Bei Verdacht auf eine allergische Reaktion muss der Körper eine Analyse und einen Test bestehen, um den Reiz zu bestimmen. Bluttests basieren auf mehreren Indikatoren.

Bei Husten nach längerem Rotz muss auf Einatmen zurückgegriffen werden. Bei trockenem Husten lindert das Verfahren Entzündungen. Wenn der Patient an einem feuchten Husten leidet, beschleunigt das Einatmen den Entzug des Auswurfs. Die Heilflüssigkeit wird zu Hause selbständig zubereitet.

Bei chronischer Rhinitis mit lang anhaltendem Husten sollte auf Senfpflaster zurückgegriffen werden. Die Platten müssen auf den Rücken und die Brust des Babys gelegt werden, um das Herz zu schonen. Es ist besser, ein Frotteetuch (ein Handtuch ist geeignet) zu verwenden, um sich warm zu halten. Bei nächtlichen Eingriffen sollte sich das Baby einfach warm anziehen, bevor es ins Bett geht.

Babys Nase ist vollgestopft: Was tun?

Um die Atmung des Kindes zu erleichtern, sollten Sie Vasokonstriktor-Tropfen einnehmen, die die häufigsten Symptome beseitigen und das Wohlbefinden verbessern können. Dank solcher Medikamente kommt es zu Schleimhautödemen und Vasokonstriktionen. Das Baby hat keinen Appetit mehr, das Schlafmuster des Kindes wird verbessert, die Atmung kehrt zurück und die Nasenhöhle wird nicht gelegt. Die erforderliche Dosierung muss dem Kinderarzt verschrieben werden.

Hochleistungsmedikamente, die die Blutgefäße verengen, sind kein Allheilmittel für alle Krankheiten. Eine längere Einnahme von Medikamenten kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen, da sich der Körper bei verspäteter Einnahme gewöhnt. Ein Vasokonstriktor muss nicht länger als fünf Tage angewendet werden. Andernfalls fühlt sich das Kind schlechter, wenn es aufhört, die Tropfen einzunehmen, erstickt und sich unwohl fühlt. Das Vernachlässigen der Anweisungen des Arztes kann zu einer langen Behandlungsdauer führen.

Ärzte empfehlen auch die Verwendung von Nasenmitteln auf der Basis pflanzlicher Öle, die zur Linderung von Verstopfungen dienen.

Wie lang anhaltende laufende Nase bei einem Kind zu heilen?

Eine laufende Nase vergeht schnell nach den folgenden Eingriffen, die zur Linderung der Symptome und zur Beseitigung der Ursachen einer chronischen Rhinitis dienen:

  1. Nase ausspülen. Das Verfahren wird oft wegen seiner Einfachheit und Wirksamkeit bezeichnet: Aus diesem Grund hört die Nase innerhalb weniger Tage auf zu fließen. Das Waschen kann mit einer Spritze oder einem kleinen Wasserkocher erfolgen. Lösungen können zu Hause vorbereitet werden. Verwenden Sie häufig Salzwasser oder eine antiseptische Zusammensetzung, und greifen Sie auf Brühen zurück. Die Anleitung ist einfach: Die Lösung wird in ein Nasenloch gegossen und die Flüssigkeit aus dem anderen herausgesaugt. Dadurch werden die Schleimhäute gewaschen und die Entzündung lässt nach.
  2. Aufwärmen Es ist notwendig, auf solche Verfahren nach Rücksprache mit einem Spezialisten zurückzugreifen, da das Aufwärmen der Nasennebenhöhlen den eitrigen Prozess verschlimmern kann. Sie können den Nasenbereich auf beiden Seiten mit gekochten Eiern, warmem Salz oder Sand aufwärmen. Sie können auch einen in Wodka getränkten Verband anfertigen.
  3. Ätherische Öle. Sie können die Patches verwenden, die dieses Produkt enthalten. Diese werden in jeder Einzelhandelsapotheke verkauft. Sie können die Flecken auf den Stoff der Kleidung kleben. Auf diese Weise atmet das Kind medizinische Dämpfe ein, was sich günstig auf die Schleimhaut auswirkt und die Atmung erleichtert. Die Bequemlichkeit solcher Pflaster wird besonders nachts empfunden, wenn die Behandlung erfolgt, während das Baby schläft.
  4. Einatmen: Bei der Behandlung mit Dämpfen kann es sich um jede Art von Rhinitis handeln, auch um chronische. Die medizinische Zusammensetzung wirkt sich in diesem Fall direkt auf die Nasenhöhle aus und wirkt sich positiv auf die Nebenhöhlen aus. Mit der Möglichkeit von Allergien gegen die paarweise verwendeten Mittel können Sie heiße Dämpfe von gewöhnlichem Wasser wählen, die ihre Aufgabe auf ähnliche Weise bewältigen. Dem Kind muss erklärt werden, was es mit Hilfe der Nase einatmen soll. Wenn die Eltern keinen Vernebler verwenden, können Sie mit einem Becken arbeiten, es ist jedoch erforderlich, die Temperatur der Zusammensetzung zu überwachen, damit das Baby nicht verbrennt.
  5. Gehen Eine laufende Nase ist kein Grund, die Zeit im Freien aufzugeben. Abbruchspaziergänge können den Krankheitsverlauf beeinträchtigen. Die Sauerstoffzirkulation ist für den Heilungsprozess notwendig. So manifestiert sich das aktive Stadium der Nasenhöhlenreinigung, die Entzündung geht vorüber. Wenn sich das Kind unwohl fühlt oder an Fieber leidet, sollte es sich weigern zu gehen.
  6. Füße aufwärmen. Chronische Rhinitis kann durch Erwärmen der Beine geheilt werden. In die im Fußbad verwendete Flüssigkeit kann man Senf hinzufügen, was eine größere Wirkung hat. Um dem Baby keine Angst zu machen, können Sie den Eingriff gemeinsam mit den Eltern durchführen. Es ist besser, Wasser nicht sofort heißer hinzuzufügen, damit das Kind benutzt wird.
  7. Volksheilmittel. Der Einsatz von medizinischen Tropfen hilft oft am besten, wenn eine laufende Nase lange Zeit nicht vergeht, ein Appell an die Schulmedizin jedoch nicht stört. Sie können Aloe-Saft mit antibakteriellen Eigenschaften verwenden. Das Produkt muss verdünnt werden, um Verbrennungen zu vermeiden. Müssen aufgeben und von Muttermilch, die oft in der Nase von Babys begraben ist, weil sich die Pathologie noch weiter entwickeln kann.

Beim Massieren der Nasennebenhöhlen erhöht sich die Durchblutung, wodurch Sie Entzündungen schnell loswerden können.

Behandlung der chronischen infektiösen Rhinitis

Infektiöse anhaltende Rhinitis kann durch verschiedene pathogene Bakterien verursacht werden. Die Definition der Pathologie ist durch mehrere Parameter möglich:

  • Konstanter Schleim hat einen schlechten Geruch, hat eine Viskosität.
  • Der Hals wird rot.
  • Die Körpertemperatur des Kindes steigt an.
  • Oft leidet das Baby unter Husten.

Die Nasennebenhöhlen im Anhang verursachen bei einer akuten Verletzung schmerzhafte Empfindungen beim Kontakt.

Zur Behandlung von Infektionen muss auf eine lokale antimikrobielle Therapie zurückgegriffen werden. Seine Wirkung erstreckt sich nur auf den Nasenbereich. Das Eindringen der Mindestmenge an Substanzen in den Körper führt nicht zu einer zusätzlichen Belastung der Organe. Wenn sich der Zustand verschlechtert, wird die Therapie mit Hilfe von Injektionen durchgeführt. Vasokonstriktor-Medikamente dürfen nicht länger als fünf Tage angewendet werden. Dank der Homöopathie gibt es einen Kampf gegen Mikroben und eine Abnahme der Entzündung.

Behandlung von allergischer Rhinitis

Die Allergie ist gekennzeichnet durch Schwellung der Nase, regelmäßiges Niesen, Mangel an Wärme und Rötung der Augen und der Nase. In diesem Fall ist es notwendig, den Reiz loszuwerden. Es ist notwendig, die Wohnung vollständig zu reinigen, Staub und Ansammlungsstellen zu entfernen und die Teppiche aus dem Raum zu entfernen. Zur Heilung von allergischer Rhinitis werden Antihistaminika eingesetzt.

Eine laufende Nase wird oft nicht als schwerwiegender Zustand angesehen, der eine fachmännische Intervention erfordert. Ein Zustand, bei dem ein Kind länger als zwei Wochen nicht rotzt, ist für den Körper nicht normal und erfordert eine sofortige Behandlung. In diesem Fall ist eine Berufung an eine Fachinstitution erforderlich.

http://lor-orvi.ru/simptomy/nasmork/zatyazhnoj-nasmork-u-rebenka/

Wie behandelt man eine lange laufende Nase bei einem Kind, wenn eine laufende Nase nicht verschwindet?

Leider stehen viele moderne Eltern der Rhinitis von Kindern sehr frivol gegenüber, da sie für trivial gehalten wird und keine Behandlung der Krankheit erfordert. Sie haben recht, wenn die Rhinitis nur von kurzer Dauer ist, ohne Komplikationen verläuft und das Kind bereits ziemlich erwachsen ist. Wenn es jedoch eine lange laufende Nase gibt, ist dies ein schwerwiegender Grund zur Vorsicht.

Was ist eine lange laufende Nase bei einem Kind?

Zunächst ist anzumerken, dass die Kategorie "Langzeit" eine laufende Nase hat, die bei richtiger Behandlung und Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes nicht länger als drei Wochen dauert. In diesem Fall wird in der Regel eine zusätzliche Untersuchung in Form eines Computers oder einer Magnetresonanztomographie (MRT) oder einer Röntgenaufnahme durchgeführt. Diese Verfahren zeigen am häufigsten das Vorhandensein einer langen Erkältung.

Die Entwicklung der Krankheit provoziert eine lange unkontrollierte Reproduktion in den Nasengängen einer Virusinfektion, die die Schleimhautimmunität zerstört und in die Nebenhöhlen gelangt. Somit besteht ein direkter Zusammenhang zwischen der Dauer der Erkältung bei Kindern und der Wahrscheinlichkeit ihres Auftretens sowie ihrer Schwere.

Eine frühzeitige Diagnose ist schwierig, da die Symptome in der Regel geglättet sind und einer langsamen ARD oder ORVI entsprechen:

Schnupfen, nicht länger als drei Wochen, mit Absonderungen von dunkelgelber oder grüner Farbe.

Nicht auf subtile Temperatur fallen.

Schwäche, Appetitlosigkeit.

Stomatitis und andere Hautausschläge vor dem Hintergrund einer allgemeinen Schwächung des Immunsystems.

Das vollständige Blutbild und der Spiegel der ESR deuten darauf hin, dass der Körper ein entzündlicher Prozess ist.

Rötung der Haut über den Nasennebenhöhlen und Kieferhöhlen, Schmerzen mit Druck.

Im Falle der Manifestation dieser Zeichen in der Summe ist es notwendig, das Kind sofort zu einem Termin bei einem HNO-Arzt zu bringen. In jedem Fall ist es unmöglich, sich gegen langfristige Kopfschmerzen selbst zu behandeln, insbesondere wenn keine genaue Diagnose gestellt wird.

Stadien der langfristigen Rhinitis im Kindesalter

Banale Rhinitis ist nicht immer eine harmlose Krankheit. Wenn eine Erkältung nicht lange verschwindet, sollte der HNO-Arzt die Ursache der Erkrankung untersuchen. Im Allgemeinen wird angenommen, dass eine laufende Nase nach einer Woche verschwinden sollte, unabhängig davon, ob Sie sie behandeln oder nicht. Wenn es sich zum Beispiel im Frühjahr um eine allergische Rhinitis handelt, während der Blüte einiger Akazien oder anderer Pflanzen, die Ihre Schleimhäute reizen können, kann dies länger als eine Woche dauern. Es gibt auch eine häufig wiederkehrende akute laufende Nase. Tatsächlich ist diese Art der Rhinitis eine schützende Reaktion des Körpers auf äußere Reize. Und sobald sich der Körper von außen bedroht fühlt, beginnt er Schleim zu produzieren. Dieser Schleim besteht aus Wasser und Proteinen, die einer möglichen Infektion widerstehen können. Dies zeigt sich besonders im Herbst und im Frühling, wenn die Luft buchstäblich voller Bakterien ist, die in Form des menschlichen Körpers "Zuflucht suchen".

Es ist immer wichtig, sich an die Stadien der Krankheit zu erinnern:

In der ersten Phase, die von 5 bis zu einer Woche dauert, ist eine laufende Nase weniger ein Symptom einer bestimmten Krankheit als vielmehr ein Vorbote. Der Schleim ist ziemlich flüssig und klar. Es gibt keine besonderen Beschwerden, wenn Sie nicht berücksichtigen, dass Sie ständig die Nase putzen müssen, um normal zu atmen.

Nach einer Woche beginnt die laufende Nase, wenn sie nicht vergeht, ihre Struktur zu ändern. Schleim verfärbt sich, wird dicker. Eine Person kann aufgrund von Sauerstoffmangel Kopfschmerzen bekommen, Ohren legen und Halsschmerzen bekommen, insbesondere wenn sich die Person in einer horizontalen Position befindet (da die laufende Nase beginnt, in den Hals zu fließen).

Dann beginnt der Schleim die Nebenhöhlen zu besetzen. Dann wird die Rhinitis dicker, die Person sagt „in der Nase“ und es klappt einfach nicht, die Nase ohne große Anstrengung freizugeben. Eine Person kann Schmerzen in den Wangen und in der Stirn spüren, der Geruchssinn geht verloren und selbst Geschmacksknospen funktionieren möglicherweise nicht richtig. Dies kann bereits eine ernsthafte "Glocke" sein, um eine sehr aktive Behandlung zu beginnen, da Sie sie starten müssen, sobald Sie das Gefühl haben, dass eine laufende Nase keine Woche vergeht.

Traditionell muss eine Rhinitis, die ordnungsgemäß und rechtzeitig behandelt wird, innerhalb von sieben Tagen ablaufen. Bei einem Kind oder einem geschwächten Organismus verlängert sich diese Frist auf zehn bis vierzehn Tage. Wenn eine laufende Nase nicht länger vergeht, deutet dies auf schwerwiegendere Erkrankungen im Körper hin.

Für eine genauere Diagnose müssen Sie sich an den HNO-Arzt wenden. Es ist durchaus möglich, dass die Diagnose völlig „harmlos“ ist und die Ursache der Krankheit ein im Nasengang eingeklemmter Fremdkörper oder eine chronische Rhinitis ist, die durch unsachgemäße Behandlung verursacht wird. Es kann jedoch sein, dass das Unbehagen, die Schwäche und das ständige Auslaufen aus der Nase durch ernstere Probleme verursacht werden - eitrige Sinusitis oder Sinusitis. Diese Krankheiten erfordern eine obligatorische professionelle Behandlung. In einigen Fällen ist ein Eiterpumpen erforderlich, das durch eine Punktion des Nasenseptums erfolgt. Dieser Vorgang wird in der Regel unter stationären Bedingungen durchgeführt und erfordert die Aufsicht eines Arztes.

Wie behandelt man eine Krankheit, wenn eine Erkältung nicht verschwindet?

Je nachdem, warum Sie eine laufende Nase haben und warum diese nicht von selbst vergeht, können Sie bestimmte Medikamente abholen. Es kann feuchtigkeitsspendend, gefäßverengend, homöopathisch, Antihistaminika (gegen Allergien) und antivirale Tropfen oder Sprays sein. Es gibt auch Medikamente, die gezielt in die Nasennebenhöhlen eindringen und auf Kosten des in der Zusammensetzung enthaltenen Öls oder Zyklas diese von überschüssigem Schleim befreien und Entzündungsprozesse lindern. Um bei einer Erkältung behandelt zu werden, die nicht lange verschwindet, müssen Sie den Grund bestimmen, warum sie Sie überwindet. Nur unter dieser Bedingung können die Behandlungsmethoden richtig gewählt werden.

Falls keine pathologischen Ursachen für die Krankheit vorliegen, empfehlen die Ärzte eine symptomatische Behandlung, um den Allgemeinzustand des Patienten zu lindern und das Immunsystem zu stärken.

Es ist möglich, verstopfte Nase zu lindern, wenn Sie die Nasennebenhöhlen regelmäßig mit nicht konzentrierter Kochsalzlösung spülen. Außerdem muss der Kopf bei diesem Eingriff so gehalten werden, dass die Kochsalzlösung nicht in den Nasopharynx fließt und nicht zurückfließt, sondern sich so lange wie möglich in den Nasengängen befindet.

Mit einer langen, durch Sinusitis komplizierten Schnupfen-Nase ist seine konservative Behandlung erlaubt, die darin besteht, entzündungshemmende Medikamente, Waschmittel und körperliche Eingriffe einzunehmen. In anderen Fällen wird die Sinusitis mit einer Punktion behandelt, bei der eine entzündungshemmende Lösung in die Sinushöhle injiziert wird. In der Regel wird die Behandlung von Kindern, bei denen eine Sinusitis diagnostiziert wurde, in einem Krankenhaus durchgeführt.

Traditionelle Methoden zur Behandlung der Krankheit sind in verschiedenen auf die Behandlung dieser Krankheiten spezialisierten Sanatorien weit verbreitet. Die traditionelle Medizin empfiehlt wiederum, wenn die laufende Nase nicht durchgeht, Inhalationen von entzündungshemmenden Kräutern nach Hause sowie den Geruch von frischem Knoblauch und Zwiebeln einzuatmen.

Methoden zur Behandlung von länger anhaltender Erkältung bei Kindern

Wenn die Rhinitis nicht verschwindet, wird es schwierig, aber durchaus möglich sein, damit fertig zu werden, insbesondere bei einem Kind.

Zunächst muss die Luftfeuchtigkeit im Raum sorgfältig überwacht werden, um sicherzustellen, dass diese Anzeige nicht unter 75% fällt.

Zweitens, um die Einnahme von Vasokonstriktor-Medikamenten vollständig einzustellen und diese durch eine schwache Meersalzlösung zu ersetzen, die unabhängig hergestellt werden kann, oder um fertige Kochsalzlösung in einer Apotheke zu kaufen.

Drittens regelmäßig (2-3 mal täglich) die Nasenwege mit Öl der Vitamine A und E schmieren.

Diese Maßnahmen tragen zur raschen Regeneration der Nasenschleimhaut und zur Wiederherstellung aller Funktionen bei.

Mit der Zeit ist die nicht behandelte lange laufende Nase mit einer Reihe von Komplikationen behaftet, von denen die häufigsten Entzündungen des Mittelohrs sowie eitrige und katarrhalische Ohrenentzündungen sind.

Besonders gefährlich ist eine lange laufende Nase bei kleinen Kindern (bis zu drei Jahren), deren kleine Nasennebenhöhlen sehr schnell mit Eiter und anderen Organen im Schädelkasten gefüllt werden - Ohren, Augen, Gehirn -, die am Entzündungsprozess beteiligt sind. Die Hauptaufgabe der Ärzte in diesem Stadium ist es, die Entstehung einer Meningitis zu verhindern, daher wird die Behandlung solcher Kinder ausschließlich im Krankenhaus durchgeführt.

Wie man eine lange laufende Nase bei einem Kind mit Volksheilmitteln heilt?

Für den Fall, dass eine lange laufende Nase nicht verschwindet, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, um mögliche Pathologien auszuschließen, von denen die häufigste Sinusitis und Sinusitis ist. Wenn sich keine dieser Diagnosen bestätigt, empfehlen die Ärzte, auf die traditionelle Medizin zurückzugreifen, die langsam aber sicher dazu beiträgt, auch die fortgeschrittenste chronische Rhinitis zu heilen.

Eine gute entzündungshemmende Wirkung mit einer langen, laufenden Nase hat frisch gepressten Karottensaft, der mit 2-3 Kalium in jedes Nasenloch getränkt werden sollte.

Bei einer langen Erkältung können Sie zwei Teile Rübensaft mit einem Teil Honig mischen, gründlich mischen und alle vier Stunden fünf Tropfen in die Nasengänge geben.

Heiler behaupten, dass alle Bienenprodukte perfekt mit chronischer Rhinitis umgehen. In einem der Rezepte wird empfohlen, Baumwolltupfer mit Propolisöl zu tränken und nachts in die Nase zu geben. Es wird gesagt, dass bereits drei Sitzungen zur Linderung ausreichen. Es ist jedoch erforderlich, dieses Werkzeug mit Vorsicht zu verwenden, nachdem sichergestellt wurde, dass keine Allergie gegen Honig und seine Derivate besteht.

Gut entlasten verstopfte Nase heißes Fußbad mit Senf. Übrigens kann dieses brennende Pulver auch noch verwendet werden - in Wollsocken füllen und ins Bett gehen. Auch in der traditionellen Medizin wird Senf verwendet, nur in diesem Fall werden sie nicht auf die Brust, sondern auf die Fersen gelegt.

Sowohl die offizielle als auch die traditionelle Medizin sind sich einig, dass ein Waschen der Nase und der Nasennebenhöhlen mit Kochsalzlösung eine gute heilende Wirkung hat, wenn eine Rhinitis über einen längeren Zeitraum nicht abgeklungen ist. Sie können es als fertiges Medikament in einer Apotheke kaufen oder es selbst zubereiten, indem Sie einen Teil Meersalz mit zehn Teilen destilliertem Wasser mischen. Spülen Sie Ihre Nase so oft wie möglich (mindestens viermal am Tag). Und in diesem Fall müssen Sie, wenn der Ausfluss aus der Nase dick und grünlich ist, die Nasengänge spülen, bis sauberes Wasser zu fließen beginnt.

Um die richtige und wirksame Behandlung zu verschreiben, müssen Sie sich bestimmten Untersuchungen unterziehen. Bei nicht rechtzeitiger Behandlung können schwerwiegende Folgen auftreten. Die häufigste ist Sinusitis. Neben einer Schleimhautentzündung kommt es zu einer schweren Entzündung der Nasennebenhöhlen im Oberkiefer. Die Hauptsymptome dieser Krankheit sind häufig Fieber, Schweregefühl oder Schmerzen im Bereich der betroffenen Nasennebenhöhlen.

Bei einer anhaltenden Rhinitis kommt es natürlich zu Geruchsmangel, Atembeschwerden, Kopfschmerzen und Ohrstauungen. Deshalb ist es wichtig, den Zustand des Kindes zu überwachen und rechtzeitig Spezialisten zu konsultieren.

Ursachen und Vorbeugung von länger anhaltender Schnupfen bei Kindern

Rhinitis bei Kindern ist keine Seltenheit. Die verlängerte laufende Nase eines Kindes sollte jedoch, wenn es keinen Monat oder länger überlebt, seine Eltern alarmieren und sie zu einer gründlicheren Untersuchung an Spezialisten wenden.

Röntgenuntersuchung oder Magnetresonanztomographie helfen in der Regel, die Diagnose einer laufenden Nase bei einem Kind zu klären. Basierend auf diesen Verfahren wird eine der folgenden Schlussfolgerungen gezogen.

Die Ursache der Krankheit ist eine Sinusitis, dh eine Entzündung der Nasennebenhöhlen, die durch einen langen Aufenthalt in den Nasengängen pathogener Viren verursacht wird. Die Symptome einer Sinusitis sind vom Krankheitsbild einer akuten Atemwegserkrankung oder einer anderen Atemwegserkrankung kaum zu unterscheiden. Ohne Behandlung kann eine lange laufende Nase bei Kindern schwerwiegende Komplikationen hervorrufen - von Otitis bis Meningitis.

Sinusitis - eine häufige Komplikation nach einer Grippe oder einer langen Erkältung, die keinen Monat vergeht. Das klinische Bild der Krankheit ist, dass sich Eiter in den Nebenhöhlen ansammelt und einen entzündlichen Prozess verursacht.

Eine andere Ursache der Krankheit kann eine unsachgemäße Behandlung sein, aufgrund derer die Krankheit in das chronische Stadium übergegangen ist. In der Regel kommt es zu Verletzungen der Atemwege in der Nase durch den Missbrauch von Nasentropfen, die beim Austrocknen der Nasenschleimhaut zu Schwellungen und damit zu Atembeschwerden führen.

Warum nicht lange bei einem Kind erkälten?

Viele moderne Menschen beklagen sich, dass sie schon lange keine laufende Nase mehr haben. Dafür gibt es viele Gründe:

Die Rhinitis, die vor dem Hintergrund einer Erkältung auftrat, wurde nicht richtig behandelt, weshalb die Rhinitis trotz der Verbesserung des Allgemeinzustands des Körpers anhält.

Rhinitis ist chronisch. Der Grund dafür kann sein, wie späte Behandlung, und der Missbrauch von Nasentropfen, die nicht heilen, sondern nur die Symptome der Krankheit lindern.

Die Krankheit ist oft nicht ansteckend und allergisch, sodass alle eingenommenen antiviralen Medikamente absolut wirkungslos sind. Die laufende Nase setzt sich fort, bis sie das Allergen entdeckt und beseitigt.

Die laufende Nase ist traumatischer Natur. Das heißt, die Schleimhaut ist mechanisch, chemisch oder thermisch geschädigt und ständig entzündet. Eine traumatische Rhinitis wird, wenn die Verletzungen nicht schwerwiegend sind, mit Wundheilungsmitteln behandelt, in anderen Fällen ist eine chirurgische Therapie angezeigt.

Manchmal hält die Rhinitis aufgrund der Einwirkung einer aggressiven Umgebung nicht lange an. Smog, Rauch und mechanische Verunreinigungen in der Luft lösen eine zusätzliche Schleimsekretion aus, die als laufende Nase wahrgenommen wird.

Sinusitis oder Sinusitis - Komplikationen nach akuten Atemwegsinfektionen oder Grippe können auch zu einer verlängerten Rhinitis führen. Dies sind ziemlich schwere Krankheiten, die mit einer Reihe von Konsequenzen behaftet sind und daher eine obligatorische Behandlung erfordern. In einigen Fällen wird die Therapie in einem Krankenhaus durchgeführt.

Vorbeugung von Rhinitis bei Kindern über einen längeren Zeitraum

Es wird angenommen, dass dieses Symptom der Hauptbeweis für eine geschwächte Immunität ist, wenn eine laufende Nase für eine lange Zeit nicht verschwindet und keine ernsthaften Pathologien gefunden werden. Daher werden Kindern, die an häufigen Krankheitsfällen leiden, Maßnahmen zur Stärkung der körpereigenen Abwehr gezeigt:

Ablehnung von schlechten Gewohnheiten.

Regelmäßige Bewegung, Wasserbehandlungen.

Essen Sie große Mengen an frischem Obst und Gemüse.

Um die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung zu verringern, ist es notwendig, jeden Abend „Aromabehandlungen“ über einer geschnittenen Knoblauchzehe oder einem Zwiebelkopf durchzuführen. In diesen Produkten enthaltene Phytoncide sind in der Lage, jede Infektion zu überwinden.

Auch Personen, die längere Zeit keine laufende Nase haben, sollten das Umgebungsklima sorgfältig überwachen. Die Raumluft sollte nicht nur ausreichend befeuchtet, sondern auch kühl sein, da die übergetrocknete heiße Luft zusätzlich zu Reizungen der Nasenschleimhaut führt.

Zusätzlich zur allgemeinen Stärkung des Körpers werden Programme zur Stärkung der lokalen Immunität in den Nebenhöhlen für Erwachsene und Kinder angeboten, die für die Krankheit anfällig sind. Auch Patienten mit einer "schwachen" Nase sollten bedenken, dass Unterkühlung, Zugluft und längerer Kontakt mit Wasser für sie absolut kontraindiziert sind.

Um sicherzustellen, dass es in Zukunft nicht zu einem erneuten Auftreten von Rhinitis kommt, müssen Sie sich um die Abwehrkräfte des Körpers kümmern - um den Verzehr "ungesunder" Lebensmittel zu begrenzen, einen angemessenen Lebensstil zu führen, Sport zu treiben und Multivitamine einzunehmen.

http://www.astromeridian.ru/medicina/dlitelnyj_nasmork_u_rebenka.html

Weitere Artikel Auf Lung Health