Grippe-Analyse

Die Labordiagnostik, bei der verschiedene menschliche Biomaterialien untersucht werden, ermöglicht die Beantwortung vieler Fragen. Studien sind während der Krankheit und nach der Genesung vorgeschrieben. Die erhaltenen Ergebnisse können ein klares Bild einer bestimmten Krankheit geben. Es ist wichtig zu wissen, wie man auf Grippe getestet wird. Die Einhaltung der festgelegten Regeln hilft zu vermeiden, dass falsche Ergebnisse erzielt werden. Dementsprechend wird die richtige medizinische Versorgung rechtzeitig erhalten.

Welche Tests können nützlich sein?

Es ist immer der Arzt, der entscheidet, welche Grippetests durchgeführt werden. Der Arzt beurteilt den Zustand des Patienten, hört auf seine Beschwerden. Als nächstes wird eine Inspektion durchgeführt: Abhören der Atmung, Beurteilung des Zustands des Rachens und der Temperatur. Danach wird eine Entscheidung über die Diagnose eines bestimmten Typs getroffen.

Möglicherweise haben Sie eine Blutuntersuchung auf eine Virusinfektion. Häufiger wird eine allgemeine Analyse vorgelegt, es können jedoch auch andere Arten erforderlich sein. Der Kranke verlässt sich auf die Diagnose der Zusammensetzung des Urins. Spenden Sie während einer Virusinfektion praktisch nie Kot, wenn dieser nicht von Durchfall und einer Störung der Verdauungsfunktion begleitet wird. Selten, aber dennoch können Tupfer aus dem Rachen und der Nase verabreicht werden. Viele Patienten fragen sich: Kann die Pathologie durch Testen von Antikörpern bestimmt werden? Betrachten Sie jede Art von Forschung genauer.

Blut Analyse

Influenza ist eine Infektionskrankheit, die über die Luft und durch den Speichel übertragen wird. Sie können die Grippe auf der Straße und im Allgemeinen bekommen - überall. Die Pathologie selbst ist nicht so gefährlich wie ihre Komplikationen. Vor Beginn der Behandlung ist es unbedingt erforderlich, die Art der Krankheit zu bestimmen und sich über das betreffende Virus oder die betreffenden Bakterien zu informieren. Es wird helfen, einen Bluttest für die Grippe zu machen. Forschungsmaterial kann aus dem Finger oder der Vene entnommen werden. Die letztere Methode wird jetzt viel öfter praktiziert.

Vorbereitungsregeln

Das vollständige Blutbild für die Grippe sollte auf nüchternen Magen gegeben werden. Wenn die Materialaufnahme für die Morgenstunden geplant ist, müssen Sie auf das Frühstück verzichten. Bevorzugen Sie am Vorabend ein leichtes Abendessen bis zu 3-4 Stunden vor dem Schlafengehen. Einige Tage vorher ist es notwendig, eine bestimmte Diät einzuhalten:

  • fetthaltige Lebensmittel zu beseitigen;
  • verzichten Sie auf Alkohol;
  • Iss nicht viel Süßes.

Fragen Sie Ihren Arzt, welche Regeln zu beachten sind. Ein Fachmann wird Ihnen sicherlich empfehlen, ruhig zu bleiben und gut zu schlafen.

Schlafmangel und Stresssituationen können sich indirekt auf bestimmte Blutwerte auswirken.

Wie verhält sich das Blut am ersten Krankheitstag?

Ist es möglich, die Grippe durch eine Blutuntersuchung zu bestimmen? Bei dieser Frage wenden sich Patienten häufig an den Arzt. Es stellt sich heraus, dass Sie können. Wenn Sie das Material unmittelbar nach der Infektion weitergeben, können Sie einen Anstieg der Leukozytenzahl feststellen. Bei erwachsenen Patienten bestehen sie 8 * 10 ^ 9 l. Eine Leukozytenverschiebung wird nach links festgestellt. Der Bluttest auf Influenza bei Erwachsenen zeigt einen hohen Gehalt an Neutrophilen: Stich und Jung.

Nicht jeder Mensch hat die Möglichkeit, unmittelbar nach der Infektion Material für Forschungszwecke abzugeben. Tatsache ist, dass der Kranke sich der vollen Schwere und Gefahr der Pathologie nicht bewusst ist. Daher suchen die Menschen in der Regel erst ab zwei bis drei Tagen, wenn der Höhepunkt der Krankheit erreicht ist, medizinische Hilfe auf.

Krankheitsverlauf und Blutbild verändern sich

Wenn am ersten Tag der Bluttest auf Influenza bei einem Kind und einem Erwachsenen eine ausgeprägte Leukozytose zeigt, ändert sich das Bild bereits am nächsten Tag dramatisch. Die Anzahl der ausgeschiedenen Leukozyten ist stark reduziert, was sich in einer Leukopenie äußert. Der Pegel dieser Anzeige erreicht 4 * 10 ^ 9 l. Die Influenza-Blutuntersuchung weist ungefähr folgende Indikatoren auf:

  • Rote Blutkörperchen sind aufgrund von Dehydration, die durch Intoxikation und hohes Fieber verursacht wird, erhöht. Diese Tatsache macht sich besonders bei Kindern bemerkbar. Der Gehalt an roten Blutkörperchen liegt bei mehr als 5 * 10 ^ 12 l.
  • Hämoglobin kann, wie das Blut während der Grippe zeigt, normal bleiben, zunehmen oder abnehmen. Es hängt alles vom individuellen Verlauf der Infektion ab. Normalwerte dieses Indikators liegen zwischen 110 und 165 g / l. Wenn sie dehydriert sind, sind sie höher und eine durch ARVI verursachte Anämie zeigt niedrige Hämoglobinwerte.
  • Die ESR bei Kindern und Erwachsenen nimmt normalerweise zu. Es kann aber auch in normalen Grenzen bleiben, die im Bereich von 1 bis 15 mm / h liegen.
  • Lymphozyten sind für die Immunität verantwortlich und bekämpfen Infektionen. Es ist völlig normal, dass der allgemeine Bluttest auf Influenza ergibt, dass die Indikatoren über der Norm liegen: mehr als 2 * 109 l.

Die meisten Indikatoren für eine akute Atemwegsinfektion bleiben Standard: Thrombozyten, Eosinophile, Hämatokrit und andere. Wenn eine Abweichung in eine bestimmte Richtung festgestellt wird, kann eine Komplikation vermutet werden. Dann muss der Arzt auf weitere Anzeichen der Erkrankung achten.

Urintest

Eine Influenza-Urinanalyse ist nicht immer vorgeschrieben. Für den Arzt ist es wichtiger, das Blutbild zu bestimmen. Da der Patient jedoch ins Labor geschickt wird, lassen Sie ihn dieses Material für die Forschung weitergeben. Bei den ersten Anzeichen einer akuten Virusinfektion bleiben die Urinindikatoren im Normbereich. Sie können am Höhepunkt der Erkrankung oder mit einer bakteriellen Komplikation leicht variieren.

Es ist wichtig zu wissen, wie man zu Hause Urin für Influenza-Tests sammelt. Schließlich ist das Ergebnis direkt davon abhängig.

Vorbereitungsregeln

Für Urin müssen Sie die Morgenportion sammeln, wenn andere Bedingungen nicht von einem Spezialisten deklariert wurden. Das Material kann auch tagsüber oder abends eingenommen werden. Es ist wichtig, dass die Blase vorher nicht zwischen 3 und 5 Stunden entleert wird. Verwenden Sie zum Sammeln des Urins sterile Schalen. Verschmutzte Gläser können zu schlechten Ergebnissen führen. Toilettengenitalien vorspülen. Frauen wird nicht empfohlen, während der Menstruation Wasser zu lassen. Männer sollten sich am Vortag des Geschlechtsverkehrs enthalten.

Am Tag vor der Sammlung von Material zur Analyse der Grippe müssen Sie Ihre Ernährung anpassen. Beseitigen Sie fetthaltige, salzige, gepfefferte Lebensmittel. Verzichten Sie auf Alkohol und Diuretika. Wenn Sie aufgrund anderer Krankheiten Diuretika einnehmen, informieren Sie unbedingt Ihren Arzt.

Urin-Indikatoren

Ein Urintest (Influenzavirus-Test) zeigt in der Regel Standardergebnisse. Im resultierenden Formular sehen Sie die folgenden Werte:

  • Farbe gelb, durchsichtig, spezifischer unscharfer Geruch;
  • der Säuregehalt reicht von 4 bis 7 pH;
  • Ketonkörper, Bilirubin und Glucose fehlen;
  • Es gibt normalerweise kein Protein, aber auf dem Höhepunkt der Krankheit kann dieser Indikator auf 1 Gramm ansteigen;
  • rote Blutkörperchen werden nicht nachgewiesen (ein Anstieg dieses Wertes weist auf eine Komplikation hin, die in den Nieren aufgetreten ist);
  • Leukozyten in Sichtweite von bis zu 5 Einheiten alarmieren den Arzt nicht.
  • Zylinder, Salze, Bakterien und Pilze werden nicht erkannt (ihr Vorhandensein weist auf eine zusätzliche Infektion hin).

Sie können nicht jeden Indikator einzeln betrachten. Man muss auf das Gesamtbild achten.

Tupfer bei einer Virusinfektion - teuer

Abstriche gegen Grippe und ARVI werden normalerweise nicht durchgeführt. Solche Studien werden in wissenschaftlichen Einrichtungen durchgeführt. Sie sollen eine bestimmte Belastung während einer Epidemie etablieren. Die Technik zur Durchführung einer solchen Diagnose ist wie folgt:

  1. Einem Kranken wird ein Grippetupfer aus der Nase genommen;
  2. der entstehende Schleim wird mit speziellen Farbstoffen und Reagenzien behandelt;
  3. das Material wird markiert und mit einem Mikroskop untersucht;
  4. Das Ergebnis wird erstellt, anhand dessen die Diagnose bestätigt oder widerlegt wird.

Diese Studie wird als recht teuer und zeitaufwendig eingestuft. Die Ergebnisse spielen jedoch keine besondere Rolle bei der Wahl der Behandlungstaktik. Sie können sich selbst diagnostizieren. Um eine Analyse der Grippe (Tupfer) zu Hause zu bestehen, helfen Ihnen spezielle Schnelltests. Der Wahrheitsgehalt des Ergebnisses liegt zwischen 40 und 80%. Oft befolgen Patienten die in den Anweisungen enthaltenen Regeln nicht, was zu einem ungenauen Indikator führt.

Bakterielle Komplikation und ihre Manifestationen in Laborstudien

Wie Sie die Grippe bei einer Blutuntersuchung feststellen können - das wissen Sie bereits. Oft wird diese Pathologie durch bakterielle Infektionen erschwert. Am häufigsten leiden Patienten an folgenden Krankheiten:

  • Bronchitis, Tracheitis, Lungenentzündung;
  • Sinusitis, Mittelohrentzündung, Meningitis;
  • Pharyngitis, Laryngitis, Kruppe;
  • Myositis, Myokarditis;
  • Pyelonephritis;
  • Schädigung des Nervensystems.

Während einer Virusinfektion wird häufig ein Labortest mehrmals verschrieben. Mit diesem Ansatz kann beurteilt werden, ob sich der Zustand des Patienten verbessert oder im Gegenteil verschlechtert. Wenn die Blutuntersuchung nach der Grippe einen allmählichen Anstieg der Leukozyten-, Neutrophilen- und Erythrozytensedimentationsrate zeigt, liegt eine bakterielle Infektion im Körper vor. Es ist notwendig, alle Kräfte auf ihre Suche zu lenken.

Wenn Grippetests bei einem Kind Komplikationen aufzeigen, handelt es sich wahrscheinlich um eine Entzündung der unteren Atemwege. Befolgen Sie sorgfältig die Beschwerden des kleinen Patienten. Besessener Husten sollte Sie alarmieren. Beschwerden über Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen können auf eine sich entwickelnde Antritis oder Arthritis hinweisen. Bei Auftreten von Schleimabsonderungen aus der Nase von bakterieller Natur ist es ratsam, die Aussaat zu übergehen.

Die Erforschung von Antikörpern gegen das Influenza-Virus ist sehr selten

Ein Bluttest für ein Influenzavirus kann einen Antikörpertest umfassen. Diese Studie ist sehr effektiv, wird aber sehr selten angewendet. Warum - versuchen wir es herauszufinden.

Welche Blutuntersuchung zeigt Grippe? Es ist möglich, diese Krankheit durch Bestimmung der Menge an Immunglobulin M zu diagnostizieren. Dieser Indikator erscheint im menschlichen Körper ab dem ersten Tag der Krankheit und nimmt allmählich zu. Es macht keinen Sinn, Immunglobuline G zu erforschen. Sie zeigen jene Virusinfektionen, unter denen der Mensch vor langer Zeit gelitten hat. Eine solche Blutuntersuchung bei Grippe zu Hause ist unmöglich. Diese Forschung wird nur im Labor durchgeführt. Warum wird es so gut wie nie verschrieben? Schließlich wäre es so einfach festzustellen, welche besondere Belastung den Patienten getroffen hat.

Um ein verlässliches diagnostisches Ergebnis zu erhalten, muss zweimal Blut für Antikörper gespendet werden. Eine Unterbrechung der Studie dauert 5 bis 10 Tage (in der Regel 7). Wenn das erste Material nach 1-3 Krankheitstagen eingenommen wurde, müssen Sie 8-13 Tage lang ins Labor zurückkehren. In der Regel wird der menschliche Körper zu diesem Zeitpunkt selbständig oder mithilfe banaler antiviraler Wirkstoffe wiederhergestellt. Es stellt sich heraus, dass die Studie vergeblich durchgeführt wurde, es gibt keinen Sinn daraus.

Trotz der nachgewiesenen Sinnlosigkeit der Studie wird sie notwendigerweise bei schweren Epidemien durchgeführt, wenn der Verdacht auf Vogelgrippe, Schweinegrippe oder ähnliche Grippe besteht.

Fassen Sie zusammen

Heutige Laboruntersuchungen können viele Abweichungen aufdecken, die im menschlichen Körper bei verschiedenen Krankheiten auftreten. UAC nimmt den Thron in den Analysen für das Influenza-Virus. Mit dieser Diagnose können Sie schnell und einfach die richtige Diagnose stellen. Statistiken zeigen, dass erwachsene Patienten zur Analyse viel seltener im Labor erscheinen. Tatsache ist, dass viele versuchen, den Grippezustand selbst zu heilen. Eine unsachgemäße Therapie führt wiederum zu einer Komplikation, die auch durch einfache Manipulationen festgestellt werden kann.

In Verbindung mit einem Urintest wird ein vollständiges Blutbild für die Grippe erstellt. Trotz der Tatsache, dass sich die Indikatoren des letzteren Materials bei einer Erkältung praktisch nicht ändern, kann das allgemeine klinische Bild dem Arzt neue Informationen über die Krankheit geben. Wenn Ihnen oder Ihrem Kind verordnet wurde, Blut, Urin oder Abstrich zu spenden, können Sie dies nicht ablehnen. Mit Ihrem Verzicht auf medizinische Manipulationen berauben Sie den Arzt der Möglichkeit, Ihnen die richtige Behandlung zu verschreiben, die Ihr Wohlbefinden in wenigen Tagen verbessern könnte.

http://gripptips.ru/inkubatsionnyiy-period/analiz-na-gripp.html

Grippevirustests

Akute Infektionen der Atemwege sind die häufigsten Krankheiten in der modernen Welt. Jedes Jahr sind Menschen mit Influenza-Epidemien konfrontiert, von denen bis zu 15% der Bevölkerung betroffen sind. Und angesichts der hohen Variabilität der Viren ist es notwendig, die Methoden der Labordiagnose ständig zu verbessern. Daher sind Influenza-Tests ein dringendes Problem, das eingehender Prüfung bedarf.

Allgemeine Informationen

Influenza ist eine hoch ansteckende virale Infektionskrankheit. Es betrifft hauptsächlich die oberen Atemwege, kann aber auch Bronchien und Lungen betreffen. Die Erreger sind Viren verschiedener Serotypen: A, B, C. Der erste hat die größte Variabilität, da er auf seiner Oberfläche 3 Arten von Hämagglutinin (H) und 2 Varianten von Neuraminidase (N) enthält. Dies sind Enzyme, die für die zytopathische Wirkung des Erregers verantwortlich sind. In der Tat sind solche Modifikationen viel mehr, nur der Rest verursacht hauptsächlich Krankheiten bei Tieren. Derzeit verursachen zwei Influenza A: H1N1 (Kalifornien) H3N2 (Hongkong) -Viren die Infektion.

Das Virus wird durch Tröpfchen in der Luft auf den Menschen übertragen und setzt sich auf dem Epithel der Atemwege ab. Die Inkubationszeit für die Grippe ist kurz - von mehreren Stunden bis zu einigen Tagen. In der Regel tritt die Krankheit in milder Form auf, vom Moment des Kontakts mit dem Kranken bis zur Genesung, die bis zu 7 Tage dauert. Die Hauptsymptome einer Atemwegsinfektion sind:

  • Hohes Fieber.
  • Trockener Husten.
  • Halsschmerzen.
  • Verstopfte nase
  • Kopfschmerzen.
  • Verlust von Körper, Muskeln und Gelenken.
  • Schwellungen und Rötungen im Gesicht.
  • Injektion von Skleragefäßen.

Bei einer Reihe von Patienten ist die Krankheit jedoch schwerwiegend. Dies gilt vor allem für Kinder, Schwangere und Menschen mit Komorbiditäten. Sie haben wahrscheinlich schwere Vergiftungen und Komplikationen: Lungenentzündung, Glomerulonephritis, Neuropathie, Schock, Lungen- und Hirnödem. Daher ist eine rechtzeitige Labordiagnose der Influenza von größter Bedeutung.

Indikationen

Natürlich ist der Grippetest für diejenigen notwendig, die nach einer klinischen Untersuchung den Arzt auf die Infektion hinweisen. Dies kann eine Vielzahl von akuten respiratorischen Virusinfektionen mit Intoxikationssyndrom sein. Ähnliche Infektionen mit Grippe sind bei solchen Infektionen:

  • Adenovirus.
  • Respiratorische Synzytial.
  • Rhinovirus.
  • Paragripp.
  • Masern

Fälle von Mycoplasma-Pneumonie sowie andere Erkrankungen mit prodromaler Periode können ebenfalls eine Differenzialdiagnose erforderlich machen: Typhus und Typhus, Leptospirose, virale Hepatitis. Der Hauptbereich der Analyse sind jedoch grippeähnliche Zustände. Dies ermöglicht nicht nur die Identifizierung des Erregers, sondern auch die Bestimmung seiner Serotypen.

Influenza-Virus-Tests sind für Patienten mit relevanten klinischen Symptomen angezeigt.

Halten

Vor der Analyse wertet der Arzt die klinischen Daten und den Zustand des Patienten detailliert aus. Entsprechend den Ergebnissen der Inspektion wird eine Überweisung an das Labor ausgestellt (z. B. Invitro). Bei Verdacht auf Influenza sind verschiedene Arten von Labortests erforderlich. Dazu gehören:

  • Allgemeine Blutuntersuchung.
  • Schnelltests.
  • Aussaat auf Zellkultur.
  • Serologische Analyse.
  • Molekulargenetische Methode.

Jede Studie hat ihre eigenen Merkmale, Vor- und Nachteile. Die Entscheidung über die durchzuführenden Untersuchungen trifft jedoch der Arzt. Er erklärt Ihnen auch, wie Sie sich auf die Einnahme eines Biomaterials vorbereiten können. Der Patient sollte nur den Empfehlungen eines Spezialisten folgen.

Allgemeine Blutuntersuchung

Veränderungen im Körper, die während einer Infektion mit einem Virus auftreten, können durch eine allgemeine (klinische) Blutuntersuchung festgestellt werden. Es identifiziert den Erreger nicht, gibt aber indirekte Hinweise auf seine Auswirkungen auf den Körper und ermöglicht es Ihnen, den Schweregrad der Krankheit zu bestimmen. Die Studie wird auf nüchternen Magen durchgeführt. Dem Finger wird Blut entnommen, indem er mit einem sterilen Vertikutierer durchbohrt und in eine Glaskapillare einwählt. Als nächstes werden die geformten Elemente (Leuko-, Erythro- und Blutplättchen), der Hämoglobingehalt berechnet, der ESR und der Farbindikator bestimmt.

Schnelltests

Eine relativ neue und sich entwickelnde Richtung bei der Diagnose von Influenza wird als Schnelltest angesehen. Sie basieren auf der immunochromatographischen Bestimmung von Antigenen (Viruspartikeln). Auf den Teststreifen werden mit einem speziellen Farbstoff markierte Standardantikörper gegen Influenza A- und B-Viren aufgebracht. Es wird nur sichtbar, wenn der Erreger Antigene in der Probe hat, dh die Bildung spezifischer Immunkomplexe.

Zuerst müssen Sie ein Biomaterial nehmen - einen Schleimabstrich aus der Nase. Der Patient wird gebeten, den Kopf nach hinten zu werfen. Steriles Tupfer wird in das Nasenloch eingeführt und umwickelt dort die Wände der Durchgänge. Das ist nicht sehr angenehm, denn durch das Kitzeln in der Nase können die Augen wässerig werden. Deshalb werden bei Kindern häufiger Nasenspülungen verwendet - aus einer Spritze wird Kochsalzlösung in das Nasenloch injiziert und der Schleim abgesaugt. Anschließend wird das Material mit einer Reagenzflüssigkeit in ein spezielles Fläschchen gefüllt und zum guten Mischen geschüttelt. In einem speziellen Fenster werden einige Tropfen auf den Teststreifen aufgetragen. So wird die Schweinegrippe (kalifornisch) schnell analysiert.

Aussaat auf Zellkultur

Das vom Patienten erhaltene Material (Tupfer oder Tupfer) zur Identifizierung des Virus wird in Zellkultur ausgesät: eine Schicht von Hühnerembryofibroblasten (am häufigsten), Nieren von Affen, Hunden oder Rindern. Die Proben werden in Thermostaten bei der Temperatur des menschlichen Körpers inkubiert. Das Virus verursacht eine zytopathische Wirkung, die sich in der Zerstörung der Zellschicht manifestiert. Wenn eine solche Reaktion auftritt, wird das Material in ein anderes Medium überführt, um die hämagglutinierenden Eigenschaften zu bestimmen. Um die antigene Struktur und Typisierung des Virus weiter zu untersuchen, führen sie eine Reaktion mit der Influenza-Diagnostik durch.

Zellkultur ist ein Medium zur Kultivierung von Influenzaviren. Bei der Aussaat können Anzeichen für die schädigende Wirkung des Erregers identifiziert werden, und eine weitere Analyse ermöglicht die Identifizierung des Erregers.

Serologische Analysen

Die häufigste serologische Untersuchung auf Influenza. Es basiert auf der Bestimmung von Antikörpern gegen das Virus im Körper des Patienten. Dies kann in jedem modernen Labor (Invitro, Synevo usw.) durchgeführt werden. Zur Analyse sollte venöses Blut nach allgemein anerkannten Regeln ab einem Krankheitsalter von 5 bis 7 Tagen gespendet werden. Dann wird zentrifugiert, wobei die geformten Elemente vom Serum getrennt werden. Letzteres wird in verschiedenen Reaktionen eingesetzt:

  • Hemmung der Hämagglutination (RTGA).
  • Komplementbindung (RSK).
  • Neutralisation (PH).
  • Enzymgebundener Immunosorbens-Assay (ELISA).

In den meisten Fällen muss das Blut zweimal im Abstand von 7-10 Tagen analysiert werden. Dies ermöglicht es uns, den Antikörpertiter über die Zeit abzuschätzen. Jede der Methoden hat eine spezifische Implementierungsmethode, aber das Prinzip ist dasselbe: Serum-Immunglobuline binden an Standardantigene und bilden einen Komplex. Letzteres wird mit Hilfe anderer Reagenzien (Farbstoffe, Enzyme) identifiziert. Angesichts der Bildung von Antikörpern im Körper erst ab der zweiten Woche der Erkrankung ist der serologische Bluttest auf Influenza hauptsächlich retrospektiv.

Molekulargenetische Methode

Mit Hilfe des Polymerasekettenreaktionsverfahrens ist es nicht nur möglich, das Influenzavirus zu identifizieren, sondern auch seine Typisierung, d. H. Identifizierung, vorzunehmen. Nehmen Sie dazu zuerst einen Tupfer aus der Nase. Anschließend wird das Material mit einem speziellen Reagenz, das einen Primer und Enzyme enthält, gemischt und zur Amplifikation in die Apparatur gegeben. Es enthält eine Mehrfachkopie der viralen RNA und einen photochromatographischen Nachweis. Die molekulargenetische Forschung ermöglicht es, sehr kleine Mengen des Erregers nachzuweisen und eine Differenzialdiagnose durchzuführen. Dank einer verbesserten Methode - der Echtzeit-PCR - ist es möglich, den Zeitaufwand für die Durchführung der Analyse zu minimieren.

Ergebnisse

Die Forschungsdaten variieren zwischen 10 Minuten (Schnelltest) und 48 Stunden (Kulturmethode, PCR). Manchmal erfordern Grippetests eine weitere Bestätigung durch spezifischere und empfindlichere Methoden, was zu einer langsameren Diagnose führt. Und die erzielten Ergebnisse sollten nur von einem Fachmann interpretiert werden.

Allgemeine Blutuntersuchung

In den ersten Krankheitstagen wird eine Leukozytose im Blut mit einer Verschiebung nach links festgestellt. Die Zahl der Stichneutrophilen und Jugendlichen nimmt zu. Darüber hinaus ist der Leukozytenspiegel in der Grippe deutlich reduziert, was über den gesamten Zeitraum bis zur Genesung anhält. Es wird eine relative Lymphozytose festgestellt, die ESR bleibt innerhalb der normalen Grenzen. Jedes Labor kann diese Analyse durchführen, nicht nur Invitro.

Express-Test

Die schnellste Analyse kann nur in Bezug auf die Viren A oder B ein qualitatives Ergebnis liefern. Nach dem Aufbringen des Materials erscheinen zwei Teststreifen auf dem Testsystem: eine Kontrolle und die andere gibt Auskunft über den Nachweis des Erregers. Die Farbe des Farbstoffs kann je nach Hersteller variieren. Wird nur eine Kontrolllinie erkannt, wird der Test als negativ gewertet. Bei positivem Ergebnis ist eine obligatorische Nachuntersuchung erforderlich, sodass der Patient einen weiteren Test auf Schweinegrippe (oder eine andere Grippe) durchführen muss.

Das Ergebnis des Schnelltests wird bereits 10 Minuten später nach dem Aufbringen des Materials ausgewertet. Wie es zu interpretieren ist, ist in der Gebrauchsanweisung angegeben.

Aussaat auf Zellkultur

Wenn nach Infektion einer Zellkultur Anzeichen einer cytopathischen Wirkung darin festgestellt werden, deutet dies auf das Vorhandensein eines Virus im Testmaterial hin. Der Erreger der Influenza verursacht die Zerstörung der biologischen Schicht. Und wenn sie auf ein anderes Medium übertragen werden, wird eine Hämagglutination beobachtet - eine Erythrozytenverklumpung unter dem Einfluss von Virusenzymen.

Serologische Analysen

Die serologische Diagnose erfolgt nach der sogenannten Paired-Sera-Methode. Unabhängig von der Technologie ihrer Identifizierung sollten Antikörper gegen das Virus nicht nur bei einem Patienten mit Grippe vorhanden sein, sondern auch die Dynamik erhöhen. Der diagnostische Titer wird als vier- oder mehrmalige Erhöhung des Immunglobulinspiegels im Abstand von 7-10 Tagen angesehen.

Molekulargenetische Methode

Das Ergebnis der Polymerasekettenreaktion kann in qualitativer, semiquantitativer oder quantitativer Form dargestellt werden. Die letztere Option ist am besten geeignet, da sie den Grad der Viruslast angibt und sich gut zur Beurteilung des Schweregrads des Zustands des Patienten eignet. Ein einfacher Hinweis auf die Identifizierung des Erregers in der RNA-Biomaterialprobe bestätigt jedoch zweifellos die Diagnose. Dies ist die genaueste und empfindlichste Methode zur Diagnose von Influenza.

Laborauswahl

Jeder Patient möchte, dass seine Forschungsergebnisse zuverlässig sind. Daher ist die Frage, wo die Analyse durchgeführt werden soll, sehr relevant. Es ist anzumerken, dass die Qualität der Diagnostik von vielen Faktoren abhängt: Personalschulung, Verfügbarkeit von Geräten und Materialien, Einhaltung der Vorschriften für die Aufnahme von Biomaterial, dessen Transport und Lagerung. In großen Labors mit einem entwickelten Netzwerk (zum Beispiel Invitro) werden alle Schlüsselaspekte beobachtet und kontrolliert. Bei der Auswahl eines Ortes, an dem Sie einen Abstrich aus Nase oder Blut spenden können, hilft der Arzt auf jeden Fall mit seiner eigenen Erfahrung.

Eine wichtige Rolle bei Influenza spielen Laborforschungsmethoden. Um eine Diagnose zu stellen, ist es notwendig, das Virus selbst zu identifizieren und seinen Typ zu bestimmen, bei dem verschiedene Tests helfen. Einige von ihnen identifizieren den Erreger, während andere indirekte Anzeichen seiner Anwesenheit anzeigen. Aber was genau in einem bestimmten Fall passieren soll, wird nur der Arzt sagen.

http://elaxsir.ru/simptomy/diagnostika/analiz-na-gripp.html

Influenza-Analyse: Wo und für wie viel

Die Symptome einer gefährlichen Grippe werden ausgesprochen, und es werden Anweisungen gegeben, "was bei den ersten Anzeichen einer Krankheit zu tun ist". Wenn Sie jedoch über eine Infektion mit der A / H1N1-Grippe besorgt sind und nicht in die Distriktklinik gehen möchten, haben Sie die Möglichkeit, eine kostenpflichtige Analyse durchzuführen.

Die Diagnose „Grippe“ Arzt hat das Recht und ohne spezielle Analysen zu setzen, nur auf der Grundlage der klinischen Symptome: Vergiftung (scharfen Temperaturanstieg auf 39 ° C und darüber, Schwäche, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen und Gelenke) und katarrhalischen Symptome (Anzeichen einer Erkältung, laufende Nase, Halsschmerzen oder Husten). Informationen zu früheren Kontakten mit Influenzapatienten sind ebenfalls wichtig. Ob eine Person an einer Grippe leidet, insbesondere an "Schweine" oder normalen akuten Virusinfektionen der Atemwege, lässt sich jedoch nur anhand einer speziellen Analyse feststellen.

Freie Medizin

Erwarten Sie keine Wunder von den Distrikt-Polikliniken - die Grippeanalyse wird hier nicht durchgeführt. "Wenn ein lokaler Arzt beispielsweise bei einem Anruf ein Grippebild mit schwerer Vergiftung, einer mittelschweren oder schweren Erkrankung des Patienten sieht, wird er definitiv einen Krankenhausaufenthalt anbieten", sagte die Therapeutin Anastasia Yeleeva dem Infox.ru-Korrespondenten. - In erster Linie handelt es sich um ältere Patienten. Und Kinder natürlich. " In einem Krankenhaus für Infektionskrankheiten bestehen die Patienten die erforderlichen Tests sofort nach der Aufnahme. Heutzutage sind die Therapeuten aufgefordert, noch wachsamer zu sein - Patienten mit Verdacht auf Lungenentzündung verschreiben nicht nur Antibiotika, sondern bestehen auf einem Krankenhausaufenthalt, um die Ursache der Krankheit festzustellen, gefährliche Komplikationen auszuschließen und zu verhindern.

Es ist sinnlos, über die Analyse der Influenza in "03" zu sprechen, da "Krankenwagen", wie vom Korrespondenten von Infox.ru beantwortet, solche Probleme nicht behandelt.

Wenn Sie nicht warten können, um zu wissen

In Moskau arbeiten mindestens zwei große staatliche wissenschaftliche Institute, in deren Laboratorien es auf kommerzieller Basis möglich ist, eine A / H1N1-Influenza-Analyse zu bestehen und innerhalb von 48 Stunden eine Antwort zu erhalten. Wir sprechen über das staatliche Forschungsinstitut für Epidemiologie und Mikrobiologie. NF Gamaleya und das Zentrale Forschungsinstitut für Epidemiologie in Rospotrebnadzor. Letzteres befindet sich im Osten der Stadt, im Stadtteil Novogireevo, und verfügt über drei weitere Laboreinrichtungen in Moskau. Am Gamaleya-Institut gibt es drei Labors in verschiedenen Stadtteilen von Moskau. Analysen in ihnen sind 1200-1300 Rubel. Vor Ort wird ein Abstrich aus dem Nasopharynx (Untersuchungsmaterial) gemacht. Die Zuverlässigkeit der PCR erreicht 100%.

Preis Wahrheit

Insgesamt: In Moskau ist es nicht schwierig, die Analyse für die Schweinegrippe zu bestehen, der Preis für diese Dienstleistung ist in allen Labors nahezu identisch. Finden Sie die richtigen medizinischen Einrichtungen durch eine einfache Suche im Internet. Darüber hinaus können Ihnen die fortschrittlichsten Distrikttherapeuten Laboratorien an renommierten staatlichen Forschungsinstituten empfehlen.

http://www.infox.ru/news/109/lifestyle/health/32032-analiz-na-gripp-gde-i-za-skolko

Eine Unterscheidung zwischen Grippe und ARVI ist nur mit Hilfe von Labortests möglich!

Die Influenza, die in dieser Saison begann, ist gefährlich und mit schwerwiegenden Komplikationen verbunden. Es ist daher sehr wichtig, so schnell wie möglich eine genaue Diagnose zu stellen, um eine angemessene Behandlung zu verschreiben. Umso wichtiger ist es, Grippe von anderen Infektionen der Atemwege zu unterscheiden.

In dieser Saison ist der Hauptstamm der Epidemie das pandemische Influenza-A / H1N1pdm09-Virus "Schweine".

Eine Infektion mit Influenza B- und A / H3N2-Viren ist ebenso möglich wie eine Infektion mit einem von 13 ARVI-Erregern, die grippeähnliche Symptome verursachen.

Jedes Virus hat seine eigenen Eigenschaften und die Krankheit erfordert einen individuellen Behandlungsansatz. Influenza A / H3N2 ist schwer für Kinder unter 5 Jahren, ältere Menschen, Menschen mit chronischen Erkrankungen des Bronchopulmonalen und kardiovaskulären Systems. "Schweinegrippe" ist schwer für Menschen mittleren Alters, oft mit chronischen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Übergewicht, Diabetes, Asthma und schwangeren Frauen. Wenn die Grippe-Epidemie von 2009, verursacht durch den „Schweinegrippe“ Stamm A / H1N1pdm09 Tod häufiger bei Menschen beträgt 30 bis 67 Jahre alt, und in 21% der Fälle zu Beginn der die Temperatur Krankheit hat über 38 ° C nicht steigen und etwa 10% hatte keine chronische Krankheiten.

Die Infektion von Kindern bis zu 2 Jahren mit Respiratory Syncytial Virus, Parainfluenza-Viren und Bokavirus kann zu schwerwiegenden Erkrankungen führen, die einen Krankenhausaufenthalt erfordern - Kruppe und bronchoobstruktives Syndrom. Respiratory Syncytial Virus, Metapneumovirus, Influenza-Viren und Adenoviren können Bronchitis und Lungenentzündung verursachen, hauptsächlich bei Kindern unter 5 Jahren.

Mit welchem ​​Erreger eine Person infiziert ist, kann nur die Labordiagnostik sagen, was nach klinischem Bild leider nicht möglich ist.

Die Laboranalyse über die Definition von Influenza und anderen Atemwegsinfektionserregern macht es möglich, eine angemessene Behandlung, punktgenaue Prognose, verhindert spezifisch für jeden Erreger Komplikationen und in einigen Fällen zuweisen unvernünftig Antibiotika zu vermeiden.

Wo kann ich einen Grippetest bekommen?

Getestet für Influenza-Virus und andere Erreger von Atemwegsinfektionen kann das Zentrum für Molekulare Diagnostik (CMD) FBUN Central Research Institute of Epidemiology sein. Diagnosetests können innerhalb eines Tages Erreger von Influenza, akuten respiratorischen Virusinfektionen, Mykoplasmen und Chlamydieninfektionen, Keuchhusten und anderen akuten Atemwegserkrankungen identifizieren. Es wird empfohlen, einen Test zum Nachweis von Influenza - und ARVI - Erregern bei Verdacht auf eine Virusinfektion am ersten und zweiten Tag der Erkrankung durchzuführen, wenn der Erreger in der maximalen Menge enthalten ist. Denken Sie daran, dass eine genaue Diagnose die richtige Behandlung ist!

Diagnose von Influenza und akuten respiratorischen Virusinfektionen bei CMD:

So funktionieren diagnostische Tests

Molekulargenetische Methoden, insbesondere die Polymerase-Kettenreaktion (PCR), können das Genom des Erregers in einem Abstrich aus dem Nasopharynx der erkrankten Person nachweisen.

Die PCR ist eine schnelle direkte Diagnosemethode, die bestimmte Regionen des Genoms von Mikroben erkennt, dh sie voneinander unterscheidet. Daher ist die PCR-Methode im Wesentlichen eine schnelle Analyse auf Influenza und andere Infektionen der Atemwege.

Die PCR erhöht die Anzahl dieser Stellen um das Milliardenfache, was auf die Arbeit des Enzyms DNA-Polymerase zurückzuführen ist, das die DNA-Kette vervollständigt, nachdem es an bestimmte Abschnitte kurzer Oligonukleotidmoleküle - Primer - gebunden wurde. Während dostraivaniya DNA-Stränge wird Moleküle DNA-Polymerase mit Fluoreszenzfarbstoffen markiert zerstört - eine Oligonukleotidsonde spezifisch annealt ebenfalls auf dem gewünschten Abschnitt der DNA des Krankheitserregers und die Blockierung der Bewegungsbahn des Enzyms.

Je mehr Krankheitserreger sich in der Probe des klinischen Materials des Patienten befanden, desto früher registrieren die Geräte einen Anstieg über den Schwellenwert des Fluoreszenzniveaus während der Reaktion. Die Analyse erfolgt mit Detektion in Echtzeit. Befindet sich kein Erreger in der Probe, tritt keine Erhöhung des Fluoreszenzniveaus auf. Bei der Entwicklung von Tests werden diese notwendigerweise auf ihre Spezifität überprüft, dh auf das Fehlen einer Überschneidung mit anderen Viren und Bakterien.

http://www.cmd-online.ru/analizy-i-tseny/otlichit-gripp-ot-orvi-mozhno-tolko-pri-pomoshhi-laboratornyh-issledovanij/

Wie erkennt man die Grippe bei einer Blutuntersuchung?

Wie erkennt man die Grippe und wie unterscheidet sie sich von einer akuten Atemwegserkrankung oder einer akuten Virusinfektion der Atemwege? Diese Krankheiten haben im Anfangsstadium der Krankheit gemeinsame Symptome, unterscheiden sich jedoch voneinander, da die Ursache unterschiedliche Krankheitserreger sind.

Häufige Anzeichen für alle Virusinfektionen

  • Die Regel ist, dass vom Moment der Infektion bis zu den ersten Manifestationen der Krankheit ein oder drei Tage vergehen;
  • ein weiterer Tag - drei von ihnen sind Symptome einer Vergiftung und einer Allergie gegen Viren;
  • und die Krankheit selbst beginnt mit Fieber, und ihre ersten Anzeichen sind Rhinitis, Pharyngitis und Konjunktivitis.

Video, ARVI, Grippe, ORZ

SARS, charakteristische Symptome

Ein charakteristisches Zeichen für ARVI, eine akute Atemwegsinfektion, ist ein allmählicher Beginn:

  • Temperaturanstieg bis 38-39 ° C, alles hängt vom Erreger ab;
  • akute Rhinitis - transparenter Schleim wird reichlich von der Nase abgesondert, was häufig mit Tränenfluss einhergeht;
  • Kitzel und Schmerz erscheinen im Hals, die Stimme wird heiser,
  • trockener Husten tritt auf;
  • Der Patient verspürt Symptome einer allgemeinen Vergiftung:
    Muskelschmerzen, Schwäche, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und Appetitlosigkeit.

Jeder weiß, dass die Antibiotikatherapie keine Auswirkungen auf Viren hat. Daher macht es keinen Sinn, Antibiotika für ARVI zu verschreiben.

Ursachen einer Grippeepidemie

Influenza ist eine Epidemie von neuen mutierten Stämmen des Virus, die in kurzer Zeit eine große Anzahl von Menschen befallen kann.

  • Der Hauptschwerpunkt der Krankheit liegt hauptsächlich in der Wintersaison.
  • Menschen, die mit dem Virus infiziert sind, halten die Krankheit häufig für harmlos und versuchen, sich selbst zu behandeln. Dies ist jedoch strengstens untersagt.

So geht aus Statistiken hervor, dass jedes Jahr bis zu 500.000 Menschen aufgrund ihres angeborenen Gesundheitsbewusstseins und des Mangels an notwendigen Impfungen an Influenza sterben.

  • Als Hauptinfektionsquelle gilt eine mit dem Virus infizierte Person.
  • Die Hauptinfektionsquelle ist die Luft.
  • Die Isolierung des Erregers der Influenza endet normalerweise eine Woche nach der Infektion.
  • Es gibt jedoch Ausnahmen, zum Beispiel im Fall einer viralen Lungenentzündung, der Patient bleibt für 2-3 Wochen potenziell gefährlich.
  • Es ist sehr wichtig, jährlich eine Massenimpfung der Bevölkerung durchzuführen.
  • Und um während des Ausbruchs der Grippe die Regeln der Antiepidemie einzuhalten: rechtzeitige Isolierung der Patienten von den Gesunden.

Häufige Arten von Influenza-Stämmen

Die häufigsten Grippestämme sind:

Grippestämme A

Einer der gefährlichsten Krankheitserreger der Krankheit.

  • Es wird schnell und einfach von der infizierten Person auf eine gesunde Person übertragen, und sogar Tiere können geschlagen werden.
  • Diese Art der Grippe mutiert ständig und wird resistenter gegen Medikamente.

H1N1 oder Schweinegrippe

Der Name des Virusstamms, der 2009 die gesamte Pandemie auslöste.

  • Nach dem Krankheitsbild ist es dem Stamm A ähnlich, bei schwerwiegenden Komplikationen wird es jedoch immer genau auf die Lunge übertragen.

H5N1 - Vogelgrippe

Die Besonderheit dieser Art ist, dass die Mortalität in etwa 70% aller Fälle ausmacht.

  • Das Virus verändert sich auch weiterhin und erhält eine höhere Arzneimittelresistenz.

Grippestämme b

Diese Gruppe ist weniger gefährlich für das menschliche Leben, bleibt aber weiterhin gefährlich. Die Krankheit wird leichter toleriert und das Virus mutiert praktisch nicht.

Influenza C

Infektionsfälle sind selten und treten meistens in milder, asymptomatischer Form auf. Epidemien sind in diesem Fall selten.

Hauptsymptome der Grippe

Ärzte raten dringend davon ab, zu Hause ohne fachkundige Hilfe behandelt zu werden. Influenza tritt normalerweise in akuter Form auf, sodass die ersten Symptome Folgendes umfassen:

  • Fulminanter Ausbruch der Krankheit.
  • Hohe Temperatur bis zu 40 ° C, Fieber;
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  • Schüttelfrost und große Schwäche;
  • Schwindel und Migräne;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Appetitlosigkeit.
  • Lose Stühle, häufiger bei Kindern.

Das Krankheitsbild bei verschiedenen Formen der Influenza

Die Krankheit kann in verschiedenen Formen auftreten, die sich durch ihr Krankheitsbild auszeichnen:

  1. Leichte Kopfschmerzen, Schwäche, Temperatur bis zu 38 ° C, verminderter Appetit.
  2. Mäßig - die Temperatur steigt auf 39 ° C, es gibt Anzeichen eines katarrhalischen Syndroms (Schwellung und Entzündung der Schleimhäute, laufende Nase, Halsschmerzen und trockener Husten).
  3. Schwere bis schwere Vergiftungssymptome: Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit, Körpertemperatur - 40 ° C
  4. Hypertoxisch - die seltenste und gefährlichste Form. Entwickelt sich schnell. In den ersten Stunden der Krankheit treten Symptome eines katarrhalischen Syndroms auf, nach - hämorrhagisch (Nasenbluten, Gesichtsrötung, Übelkeit und Erbrechen), respiratorisch und enzephal.

Die Manifestationen von Grippestämmen bleiben individuell. Es hängt alles von der menschlichen Immunität ab. Bei chronischen Erkrankungen der Lunge, des Herzens oder des Kreislaufsystems sind Komplikationen möglich. Auch bakterielle Infektionen können auftreten.

Tests zur Erkennung der Grippe

Sowohl bei Viren als auch bei Bakterien reagiert der menschliche Körper auf die gleiche Weise und bildet Antikörper.

  • Zur Bestimmung des Erregers einer Virusinfektion können die Ergebnisse von Blutuntersuchungen herangezogen werden.
  • Die Charakteristik des Blutes bei einem Kranken und Gesunden unterscheidet sich in grundlegenden Indikatoren.
  • Abweichungen von der Norm sind auf bestimmte körperliche Störungen zurückzuführen.
  • Der Fachmann wird leicht verstehen, was die wahre Ursache für diese Abweichungen war.

Was wird das vollständige Blutbild mit Grippe

Die Hauptindikatoren des Blutbildes - ESR, der Spiegel der weißen Blutkörperchen und Lymphozyten:

  • Bei einer Virusinfektion erhöhte sich die ESR.
  • Leukozyten können erhöht, aber häufiger erniedrigt werden (einschließlich Neutrophilen).
  • Bei Influenza sind Virushepatitis, Masern, Röteln, Mumps, Typhus und Leukozyten unterdurchschnittlich.
  • Im Falle einer Virusinfektion kann jedoch ein Anstieg der Lymphozytenzahl und ein Anstieg der Monozyten beobachtet werden, weshalb eine umfassende Bewertung des Ergebnisses des Gesamtblutbildes erforderlich ist.

Spezialtests zur Bestimmung des Influenzavirus

DNA - Diagnose, PCR - Analyse

Ein Bluttest für die PCR (Polymerasekettenreaktion) ermöglicht den Nachweis von Infektionen im menschlichen Körper, die durch Viren oder Krankheitserreger bakterieller Natur verursacht wurden.

  • Die PCR-Diagnose ist sehr genau und schnell und wird zur Abklärung des Virus oder der Bakterien verwendet, die die Krankheit verursacht haben.
  • Die PCR-Analyse ermöglicht die Identifizierung spezifischer Krankheitserreger vieler Krankheiten, einschließlich solcher Infektionen der Atemwege, wie:
  • Adenoviren,
  • Viren der Stämme Influenza A und B,
  • RNA von Influenza A, A / HINI / CA / Schweinegrippe
  • Das Ergebnis der Studie ist immer eindeutig: entweder negativ oder positiv.

ELISA - immunologische Studie

ELISA - Enzyme Linked Immunosorbent Assay für Antikörper und Immunglobuline - Immunogramm.

  • Der ELISA ist eine zusätzliche diagnostische Methode, mit der sich akute Infektionskrankheiten von chronischen unterscheiden lassen.
  • Es wird nach dem Nachweis des Erregers durch die PCR-Methode durchgeführt.
  • Durch die hohe Diagnoserate können Sie die Infektion frühzeitig erkennen.

Express - Grippetests zu Hause

Derzeit wurden einfache Schnelltests zum Nachweis des Influenzavirus entwickelt. Express-Tests sind für den Heimgebrauch konzipiert. Sie können in jeder Apotheke gekauft werden und sind immer in der Erste-Hilfe-Ausrüstung zu Hause. Es ist sehr einfach, sie zu benutzen.

http://analyzekrovi.ru/orvi-orz-ili-gripp/kak-raspoznat-gripp-po-analizu-krovi

Grippetests

Die Grippeanalyse, die bei Verdacht auf genau diese Infektion durchgeführt wird, ermöglicht Ihnen eine endgültige Diagnose. Klinische Symptome machen es möglich, nur die Grippe zu vermuten, aber die endgültige Antwort ist für das Labor. Bis heute wurden viele Analysen entwickelt, die die Art der Krankheit sowohl indirekt als auch direkt und mit hoher Genauigkeit bestätigen.

Allgemeine Blutuntersuchung

Ein Fingerbluttest kann dem Arzt viele Informationen über die Art der Krankheit geben, zeigt jedoch nicht das Vorhandensein des Influenzavirus an. Es ist jedoch bekannt, dass es bei Influenza zu typischen Veränderungen des Gesamtblutbildes kommt. Am ersten Tag der Krankheit zeigt die Analyse einen Anstieg der Leukozyten (Leukozytose) mit einem Anstieg der Stichformen, und manchmal können unreife Formen von Zellen - Metamyelozyten (jung) - auftreten.

Am zweiten Tag kommt es zu einer starken Abnahme der Leukozyten - Leukopenie. Das prozentuale Verhältnis der Leukozyten (Leukozytenformel) ändert sich ebenfalls. Der Prozentsatz der Neutrophilen wird kleiner und die Anzahl der Lymphozyten nimmt zu. Der Hämoglobin- und Erythrozytenspiegel bleibt im Normbereich, die ESR-Rate (Erythrozytensedimentationsrate) steigt jedoch stark an.

Biochemischer Bluttest

Bei der Grippe gibt es keine besonderen, typischen Veränderungen in dieser Analyse. Manchmal können sich das Verhältnis der Proteinfraktionen sowie die Menge des C-reaktiven Proteins ändern, was auf das Vorliegen einer Entzündung im Körper hinweist. Das Influenzavirus selbst enthüllt diese Analyse ebenfalls nicht.

Spezifische Analysen

Sie können spezifische Studien durchführen, die das Vorhandensein des Virus bestätigen. Dazu wird aus einer Vene Blut für die Grippe entnommen. Antivirus-Antikörper oder Antigene des Virus werden durch serologische Methoden bestimmt. Die Bestätigung einer Infektion mit dem Influenzavirus ist eine Erhöhung des Antikörpertiters um das 4-fache oder mehr. Diese Analyse nimmt viel Zeit in Anspruch, sodass diese Methode eher für die retrospektive Diagnose (während der Erholungsphase) geeignet ist.

Und wenn Sie schnell eine Bestätigung über das Vorhandensein des Virus erhalten möchten, welche Tests haben Sie dann für die Grippe? Modern, schnell und genau ist die PCR-Methode (Polymerase Chain Reaction), die die RNA eines Virus nachweist. Zur Analyse wird ein Tupfer aus Nase und Rachen oder eine Probe des entladbaren Nasopharynx entnommen. Die Methode ist sehr spezifisch, gibt keine Fehler, ist schnell durchgeführt.

Eine Expressmethode zur Bestimmung des Influenzavirus ist ein Enzymimmunoassay. Es erkennt das Vorhandensein eines Virus in den oberen Atemwegen. Erhalten mit einem Abstrich Schleim und Zellen aus dem Nasopharynx werden mit einem speziellen Reagenz mit Etiketten behandelt. Wenn das Grippevirus in Abstrichen vorhanden ist, werden spezielle Komplexe mit Markierungen gebildet, die im ultravioletten Licht ein besonderes Leuchten verleihen.

Wann und wo

Es ist nicht immer so, dass Patienten mit Verdacht auf Influenza Tests machen, insbesondere bei bestimmten. In der Regel werden zu Beginn einer Epidemie zur Bestätigung der Grippe Abstriche aus den ersten Fällen gesammelt. Weiterhin wird die Diagnose "Grippe" nach klinischen Daten aufgedeckt.

Es können Tests zum Nachweis von Influenza während des Krankenhausaufenthalts durchgeführt werden, bei denen Komplikationen drohen oder auftreten, um die Grippe als Ursache für Komplikationen (oder den Tod) zu bestätigen. Nach ärztlicher Verschreibung werden diese Untersuchungen kostenlos im Polikliniklabor durchgeführt

Dienstleistungen zur Grippebestimmung mit Hilfe von Tests werden von privaten Kliniken angeboten, diese Studien sind jedoch recht teuer - das Material kann aber vor Ort gesammelt werden, was sehr praktisch ist.

http://medaboutme.ru/zdorove/publikacii/stati/sovety_vracha/analizy_na_vyyavlenie_grippa/

Grippetests

Influenza ist eine akute Infektionskrankheit, die durch ein RNA-Virus verursacht wird. Mit der Grippe ist in erster Linie das Atmungssystem betroffen, und der Übertragungsweg ist in der Luft. Die Zeitspanne zwischen dem Kontakt mit dem Patienten und dem Auftreten von Grippesymptomen beträgt 1 bis 3 Tage. Am häufigsten sind Kinder und ältere Menschen krank, besonders im Winter.

Das Influenzavirus, das auf die Schleimhaut des Kehlkopfes oder der Luftröhre fällt, dringt tief in die Zellen des Flimmerepithels ein und vermehrt sich dort aktiv. Eine Erhöhung der Anzahl der Virionen um das Tausendfache zerstört die Zelle einfach und Influenzaviren dringen massiv in das Blut ein. In diesem Stadium der Krankheit treten die ersten Symptome auf - Fieber, Schüttelfrost, allgemeine Schwäche. Später kommt ein Husten hinzu, Schmerzen in der Brust. Das Virus erhöht auch die Durchlässigkeit von Blutgefäßen und erweitert sie, was ihren Blutfluss verlangsamt. Für eine Influenza-Infektion ist eine Abnahme der zellulären Immunität gegen Bakterien typisch, was das Auftreten von Komplikationen erklärt.

Grippesymptome

  1. ein scharfer Anfang inmitten der allgemeinen Gesundheit
  2. Fieber - plötzlicher Anstieg der Körpertemperatur auf 39 ° C und höher
  3. Ganzkörperschmerzen - Manifestation einer Virämie - Zirkulation des Virus im Blut
  4. Schüttelfrost
  5. Kopfschmerzen - als Folge eines erhöhten Hirndrucks und der direkten toxischen Wirkung des Virus auf Nervenzellen
  6. Müdigkeit
  7. trockener Husten - weil das Epithel, in dem sich das Influenzavirus vermehrt hat, abgestorben ist und die Schleimhäute „nackt“ sind und aktiv auf Reize reagieren
  8. Schmerzen in der Brust - in der Luftröhre
  9. Husten und Schmerzen im Brustbein - als Folge einer Reizung der Spaltstelle der Bronchien, die eine große Anzahl von Hustenrezeptoren enthält
  10. Photophobie und Rötung der Augen - eine sichtbare Manifestation der Gefäßerweiterung

Hervorzuheben ist, dass Grippesymptome KEINE laufende Nase beinhalten.

Die Dauer der Grippeerkrankung beträgt 1-3 Tage, am besten zu Hause. Im wahrsten Sinne des Wortes liegen. Wenn Krankheitssymptome auftreten, sollten Sie nicht in den Kindergarten, in die Schule oder zur Arbeit gehen. Bleiben Sie am besten zu Hause, trinken Sie warmen Tee mit Zitrone, messen Sie regelmäßig die Temperatur, bedeckt mit einer Bettdecke. Dieses Verhalten mit der Grippe ist so richtig wie möglich, da die Gefahr nicht in der Infektion selbst liegt, sondern in ihren Komplikationen.

Grippekomplikationen

  1. Entzündung des Kehlkopfes und des Rachens - Pharyngitis und Laryngitis, kann eine falsche Kruppe entwickeln
  2. Mandelentzündung, Nebenhöhlenentzündung, Frontitis
  3. Bronchitis
  4. Lungenentzündung - Lungenentzündung
  5. Myositis - Muskelentzündung
  6. Myokarditis - Entzündung des Herzmuskels
  7. Schädigung des Nervensystems

Eine Influenza-Infektion ist wegen ihrer Komplikationen gefährlich. Wie die französischen Ärzte sagen, macht die Grippe einen Satz (hemmt die Immunität) und die bakterielle Infektion führt ihn aus.

Daher werden die Ergebnisse von Tests, die mit der Grippe durchgeführt werden, immer von zwei Seiten ausgewertet - auf der Suche nach echten Influenza-Veränderungen und getrennt - bakteriellen Komplikationen.

Grippetests

Im Falle einer Krankheit sollten drei klinische Hauptstudien durchgeführt werden - ein vollständiges Blutbild, eine Urinanalyse und eine biochemische Blutuntersuchung.

Wenn Sie am ersten Tag der Erkrankung eine Blutuntersuchung bei einem Patienten mit Grippe durchführen, wird ein Anstieg der Anzahl der Leukozyten mit einer Leukozytenverschiebung nach links festgestellt. In der Analyse wird eine größere Anzahl von Banden- und jungen Neutrophilen (Metamyelozyten) angezeigt. Am nächsten Tag ändert sich das Blutbild dramatisch - die Leukozytose (Zunahme der Leukozyten) wird durch die Leukopenie (Abnahme) ersetzt. Der Grund für die Abnahme der Leukozytenzahl ist die aktive Migration in den Entzündungsherd.

Ein niedriger Leukozytenspiegel im Blut wird während des gesamten Krankheitsverlaufs aufrechterhalten.

In Form von Testergebnissen können Sie sehen, dass die absolute Anzahl von Lymphozyten (LYM #, LY #, eine Norm von 1,2-3,0x10 9 / l) unter dem Normalwert liegt und die relative Anzahl von Lymphozyten (LYM%, LY%, eine Norm von 20-40%) erhöht. Dieser Anstieg ist jedoch nur auf eine weitere Verringerung der Anzahl der Neutrophilen zurückzuführen.

Daraus kann geschlossen werden, dass absolute Lymphopenie und relative Lymphozytose typisch für Influenza sind.

Bei der Analyse des Blutes eines Patienten mit Grippe nehmen die Leukozyten ab, die Lymphozyten werden erhöht und die Neutrophilen werden erniedrigt. Andere Blutparameter - ESR, rote Blutkörperchen, Blutplättchen, Hämatokrit - innerhalb der physiologischen Norm.

Die Urinanalyse bei unkomplizierter Influenza ändert sich nicht. Auf dem Höhepunkt des Fiebers kann eine kleine Menge Protein im Urin und in den roten Blutkörperchen auftreten. Sobald sich die Temperatur wieder normalisiert, werden sich die Ergebnisse des vollständigen Blutbildes jedoch wieder normalisieren.

Bei der biochemischen Analyse von Blut ändert sich nur der Gehalt an C-reaktivem Protein - ein unspezifischer Indikator für Entzündungen. Leber- und Nierentests bleiben im Normbereich.

Wenn das Gesamtblutbild die Anzahl der Leukozyten, Neutrophilen und die ESR erhöht, müssen Sie gezielt nach einer bakteriellen Komplikation suchen. Bleibt die Menge an Protein und roten Blutkörperchen infolge der Urinanalyse hoch, so vermuten wir die Entwicklung einer Glomerulonephritis. Das Auftreten von Veränderungen in den Ergebnissen von Lebertests deutet auf ein Rhea-Syndrom hin - eine seltene und schwere Komplikation der Influenza.

Die Bestimmung von Antikörpern gegen das Influenzavirus wird in der Praxis nicht durchgeführt. Ein großes Untersuchungsintervall - am ersten Krankheitstag und in einer Woche - macht die Analyse einfach überflüssig.

Die Untersuchung von Schleim aus der Nase auf das Vorhandensein des Influenzavirus hat eine sehr enge Verwendung - mit Epidemien in wissenschaftlichen Einrichtungen. Aus der Nasenschleimhaut wird ein Abstrich entnommen, der speziell aufbereitet, eingefärbt und unter dem Mikroskop auf Vorhandensein / Nichtvorhandensein von Lumineszenz untersucht wird. Die Studie ist komplex, zeitaufwändig, kostspielig, aber sehr informativ und grippespezifisch.

Entwicklung von Schnelltests zur Diagnose von Influenza direkt zu Hause oder im Büro beim Arzt. Ihre Empfindlichkeit beträgt nur 40-70% und hängt von der richtigen Verwendung ab.

Die Diagnose einer Influenza basiert auf den Ergebnissen der Untersuchung des Patienten und der Bewertung seiner Vorgeschichte - wo er war, mit wem er kommunizierte usw. Plötzliches Einsetzen der Krankheit, Intoxikation in Form von allgemeiner Schwäche und Fieber, trockener Husten, Schmerzen hinter dem Brustbein und das typische Auftreten eines "tränenbefleckten Kindes" - dies sind die Hauptkriterien für die Diagnose. Laborforschungsmethoden - Blut- und Urintests sind erforderlich, um den Krankheitsverlauf zu kontrollieren und Komplikationen rechtzeitig zu erkennen.

http://gradusnik.net/analizy-pri-grippe/

Grippetests

Influenza ist eine akute Infektionskrankheit, die durch ein RNA-Virus verursacht wird. Mit der Grippe ist in erster Linie das Atmungssystem betroffen, und der Übertragungsweg ist in der Luft. Die Zeitspanne zwischen dem Kontakt mit dem Patienten und dem Auftreten von Grippesymptomen beträgt 1 bis 3 Tage. Am häufigsten sind Kinder und ältere Menschen krank, besonders im Winter.

Das Influenzavirus, das auf die Schleimhaut des Kehlkopfes oder der Luftröhre fällt, dringt tief in die Zellen des Flimmerepithels ein und vermehrt sich dort aktiv. Eine Erhöhung der Anzahl der Virionen um das Tausendfache zerstört die Zelle einfach und Influenzaviren dringen massiv in das Blut ein. In diesem Stadium der Krankheit treten die ersten Symptome auf - Fieber, Schüttelfrost, allgemeine Schwäche. Später kommt ein Husten hinzu, Schmerzen in der Brust. Das Virus erhöht auch die Durchlässigkeit von Blutgefäßen und erweitert sie, was ihren Blutfluss verlangsamt. Für eine Influenza-Infektion ist eine Abnahme der zellulären Immunität gegen Bakterien typisch, was das Auftreten von Komplikationen erklärt.

Grippesymptome:

  • ein scharfer Anfang inmitten der allgemeinen Gesundheit
  • Fieber - plötzlicher Anstieg der Körpertemperatur auf 39 ° C und höher
  • Ganzkörperschmerzen - Manifestation einer Virämie - Zirkulation des Virus im Blut
  • Schüttelfrost
  • Kopfschmerzen - als Folge eines erhöhten Hirndrucks und der direkten toxischen Wirkung des Virus auf Nervenzellen
  • Müdigkeit
  • trockener Husten - weil das Epithel, in dem sich das Influenzavirus vermehrt hat, abgestorben ist und die Schleimhäute „nackt“ sind und aktiv auf Reize reagieren
  • Schmerzen in der Brust - in der Luftröhre
  • Husten und Schmerzen im Brustbein - als Folge einer Reizung der Spaltstelle der Bronchien, die eine große Anzahl von Hustenrezeptoren enthält
  • Photophobie und Rötung der Augen - eine sichtbare Manifestation der Gefäßerweiterung

Hervorzuheben ist, dass Grippesymptome KEINE laufende Nase beinhalten.

Die Dauer der Grippeerkrankung beträgt 1-3 Tage, am besten zu Hause. Im wahrsten Sinne des Wortes liegen. Wenn Krankheitssymptome auftreten, sollten Sie nicht in den Kindergarten, in die Schule oder zur Arbeit gehen. Bleiben Sie am besten zu Hause, trinken Sie warmen Tee mit Zitrone, messen Sie regelmäßig die Temperatur, bedeckt mit einer Bettdecke. Dieses Verhalten mit der Grippe ist so richtig wie möglich, da die Gefahr nicht in der Infektion selbst liegt, sondern in ihren Komplikationen.

Grippekomplikationen:

  • Entzündung des Kehlkopfes und des Rachens - Pharyngitis und Laryngitis, kann eine falsche Kruppe entwickeln
  • Mandelentzündung, Nebenhöhlenentzündung, Frontitis
  • Bronchitis
  • Lungenentzündung - Lungenentzündung
  • Myositis - Muskelentzündung
  • Myokarditis - Entzündung des Herzmuskels
  • Schädigung des Nervensystems

Eine Influenza-Infektion ist wegen ihrer Komplikationen gefährlich. Wie die französischen Ärzte sagen, macht die Grippe einen Satz (hemmt die Immunität) und die bakterielle Infektion führt ihn aus.

Daher werden die Ergebnisse von Tests, die mit der Grippe durchgeführt werden, immer von zwei Seiten ausgewertet - auf der Suche nach echten Influenza-Veränderungen und getrennt - bakteriellen Komplikationen.

Grippetests

Im Falle einer Krankheit sollten drei klinische Hauptstudien durchgeführt werden - ein vollständiges Blutbild, eine Urinanalyse und eine biochemische Blutuntersuchung.

Wenn Sie am ersten Tag der Erkrankung eine Blutuntersuchung bei einem Patienten mit Grippe durchführen, wird ein Anstieg der Anzahl der Leukozyten mit einer Leukozytenverschiebung nach links festgestellt. In der Analyse wird eine größere Anzahl von Banden- und jungen Neutrophilen (Metamyelozyten) angezeigt. Am nächsten Tag ändert sich das Blutbild dramatisch - die Leukozytose (Zunahme der Leukozyten) wird durch die Leukopenie (Abnahme) ersetzt. Der Grund für die Abnahme der Leukozytenzahl ist die aktive Migration in den Entzündungsherd.

Ein niedriger Leukozytenspiegel im Blut wird während des gesamten Krankheitsverlaufs aufrechterhalten.

In Form von Testergebnissen können Sie sehen, dass die absolute Anzahl von Lymphozyten (LYM #, LY #, eine Norm von 1,2-3,0x10 9 / l) unter dem Normalwert liegt und die relative Anzahl von Lymphozyten (LYM%, LY%, eine Norm von 20-40%) erhöht. Dieser Anstieg ist jedoch nur auf eine weitere Verringerung der Anzahl der Neutrophilen zurückzuführen.

Daraus kann geschlossen werden, dass absolute Lymphopenie und relative Lymphozytose typisch für Influenza sind.

Bei der Analyse des Blutes eines Patienten mit Grippe nehmen die Leukozyten ab, die Lymphozyten werden erhöht und die Neutrophilen werden erniedrigt. Andere Blutparameter - ESR, rote Blutkörperchen, Blutplättchen, Hämatokrit - innerhalb der physiologischen Norm.

Die Urinanalyse bei unkomplizierter Influenza ändert sich nicht. Auf dem Höhepunkt des Fiebers kann eine kleine Menge Protein im Urin und in den roten Blutkörperchen auftreten. Sobald sich die Temperatur wieder normalisiert, werden sich die Ergebnisse des vollständigen Blutbildes jedoch wieder normalisieren.

Bei der biochemischen Analyse von Blut ändert sich nur der Gehalt an C-reaktivem Protein - ein unspezifischer Indikator für Entzündungen. Leber- und Nierentests bleiben im Normbereich.

Wenn das Gesamtblutbild die Anzahl der Leukozyten, Neutrophilen und die ESR erhöht, müssen Sie gezielt nach einer bakteriellen Komplikation suchen. Bleibt die Menge an Protein und roten Blutkörperchen infolge der Urinanalyse hoch, so vermuten wir die Entwicklung einer Glomerulonephritis. Das Auftreten von Veränderungen in den Ergebnissen von Lebertests deutet auf ein Rhea-Syndrom hin - eine seltene und schwere Komplikation der Influenza.

Die Bestimmung von Antikörpern gegen das Influenzavirus wird in der Praxis nicht durchgeführt. Ein großes Untersuchungsintervall - am ersten Krankheitstag und in einer Woche - macht die Analyse einfach überflüssig.

Die Untersuchung von Schleim aus der Nase auf das Vorhandensein des Influenzavirus hat eine sehr enge Verwendung - mit Epidemien in wissenschaftlichen Einrichtungen. Aus der Nasenschleimhaut wird ein Abstrich entnommen, der speziell aufbereitet, eingefärbt und unter dem Mikroskop auf Vorhandensein / Nichtvorhandensein von Lumineszenz untersucht wird. Die Studie ist komplex, zeitaufwändig, kostspielig, aber sehr informativ und grippespezifisch.

Entwicklung von Schnelltests zur Diagnose von Influenza direkt zu Hause oder im Büro beim Arzt. Ihre Empfindlichkeit beträgt nur 40-70% und hängt von der richtigen Verwendung ab.

Die Diagnose einer Influenza basiert auf den Ergebnissen der Untersuchung des Patienten und der Bewertung seiner Vorgeschichte - wo er war, mit wem er kommunizierte usw. Plötzliches Einsetzen der Krankheit, Intoxikation in Form von allgemeiner Schwäche und Fieber, trockener Husten, Schmerzen hinter dem Brustbein und das typische Auftreten eines "tränenbefleckten Kindes" - dies sind die Hauptkriterien für die Diagnose. Laborforschungsmethoden - Blut- und Urintests sind erforderlich, um den Krankheitsverlauf zu kontrollieren und Komplikationen rechtzeitig zu erkennen.

http://pro-analizy.ru/analizy-pri-grippe/

Weitere Artikel Auf Lung Health