Wie machen sie Tests auf Staphylokokken?

Wenn eine Person eine Frage hat: „Wie wird ein Test auf Staphylococcus aureus durchgeführt?“, Hängt die Antwort von der Art der Bakterien ab, zu denen die vermutete Infektion gehört. Das vom Arzt verordnete Behandlungsschema hängt davon ab.

Was ist gefährliche Bakterien

Staphylokokken gehören zur normalen Flora der menschlichen Haut und der Nasenschleimhaut und kommen daher bei vielen gesunden Menschen vor. Aus diesem Grund kann die Analyse von Staphylokokken dies auch bei gesunden Menschen zeigen. Bei jeder Schwächung des Immunsystems, Schädigung der Haut wird dieses Bakterium jedoch aktiviert. Beispielsweise können bereits geringfügige Haut- oder Schleimhautschäden Gerste, Akne, Follikulitis, Furunkel und Furunkel verursachen.

Bakterien können auch die folgenden Krankheiten verursachen:

  • Ohrenentzündung des Außenohres;
  • Sinusitis;
  • Epiglottitis (Entzündung der Epiglottis und des Laryngopharyngealgewebes);
  • Schwerverbrecher (eitrige Entzündung des Fingers);
  • Infektionen der Brust;
  • Impetigo (pustulöse Hautkrankheit);
  • Cellulite;
  • Genitalinfektionen;
  • Blasen.

Infektionen der inneren Organe, die durch eine Staphylokokkeninfektion verursacht werden, umfassen Läsionen der Organe des Urogenitalsystems, Arthritis und Pneumonie. Mögliche Probleme mit den Gefäßen - Infektionen der Venen (Thrombophlebitis), Lymphknoten (Lymphadenitis), Knochen (Osteomyelitis). Lebensbedrohliche Sepsis (Staphylokokkeninfektion des Blutes), Klappeninfektionen (Endokarditis), Meningitis, nekrotisierende Fasziitis und toxisches Schocksyndrom können ebenfalls auftreten. Staphylococcus aureus kann eine Lebensmittelvergiftung verursachen. Das Bakterium kann Gefäß- und Harnkatheter, verschiedene Prothesen und künstliche Herzklappen infizieren.

Staphylokokken-Hautinfektionen manifestieren sich in roten, heißen und schmerzhaften Tumoren mit einer Blase, einem Geschwür oder einer Kruste sowie in eitrigen Sekreten. Die Gefahr von Bakterien besteht darin, dass sie tief in Gewebe und Knochen eindringen und diese infizieren können.

Wie ist Infektion und Behandlung

Es versteht sich, dass eine Infektion mit Staphylokokken bei Erwachsenen und Kindern nicht über die Luft erfolgt. Um die Wunde zu fangen, benötigen Sie einen engen Kontakt von Bakterien mit der Haut. Zum Beispiel das Abwischen der Haut mit einem Handtuchträgerbakterium, die Verwendung von Sportgeräten und anderen Dingen, die zum Träger gehören. Bakterien wie Staphylococcus aureus und Staphylococcus epidermidis können beim Besuch von Krankenhäusern infiziert werden. Das heißt, wenn nach einem Krankenhausbesuch Symptome für das Vorhandensein des Bakteriums auftreten, ist eine Blutuntersuchung auf Staphylokokken häufig positiv.

Wenn das Immunsystem einer Person in Ordnung ist, führt eine Staphylokokkeninfektion nur zu einer lokalen Hautinfektion, die innerhalb weniger Wochen ohne Behandlung verheilt. Bei schwerkranken Patienten und Patienten mit Immunschwäche kann das Bakterium jedoch eine tödliche Sepsis (Blutinfektion) verursachen.

Die Behandlung von Staphylokokken-Infektionen ist nicht einfach. Im Jahr 1942, zwei Jahre nach Beginn der umfassenden Anwendung von Penicillin zur Behandlung von Patienten, stellten die Ärzte fest, dass dieses Antibiotikum bei Staphylococcus aureus nicht wirkt. Und nur zwanzig Jahre später begannen Ärzte, das Antibiotikum Penicillin, Methicillin, das später durch Oxacillin ersetzt wurde, zur Bekämpfung von penicillinresistenten Staphylokokken zu verwenden. Für die Behandlung von Infektionen, die Staphylokokken verursachen, wenden Sie jetzt ein spezielles Penicillin an, das gegen Penicillase, die diese Bakterien enthält, sowie Cephalosporine und andere Antibiotika resistent ist.

Arten von Staphylococcus

Es gibt viele Arten von Staphylokokken. Beispielsweise verursacht Staphylococcus saprophyticus Erkrankungen des Urogenitalsystems. Es kann die Transkriptanalyse von Staphylokokken im Urin nachweisen. Daher ist es bei Symptomen einer Harnwegserkrankung besser, einen Urintest zu bestehen. Die Analyse im Urin erfolgt, weil neben dem üblichen Staphylococcus aureus auch ein antibiotikaresistenter Staphylococcus im Urin nachgewiesen werden kann.

Eine der gefährlichsten Formen ist Staphylococcus aureus, bekannt als Staphylococcus aureus. Dies ist ein sphärisches (Coccus) Gram-positives Bakterium, das etwa 1 Mikrometer groß ist. Es zeichnet sich durch eine dicke Zellwand und eine dünne Kapsel aus.

Der Name Staphylococcus aureus leitet sich vom griechischen Wort Staphylococcus aureus sowie von den lateinischen Wörtern coccus - round bacterium, aureus - golden ab. Staphylococcus aureus ist ein Bakterium, das bei Menschen die gefährlichsten Infektionen verursacht.

Staphylococcus aureus bildet keine Spore, kann aber außerhalb des menschlichen Körpers existieren. Zum Beispiel können diese Bakterien auf der Bettwäsche oder auf einer Computertastatur mehrere Tage bis mehrere Wochen leben. Darüber hinaus gehört Staphylococcus aureus zu den optionalen anaeroben Bakterien. Dies bedeutet, dass es, obwohl es normalerweise im Freien wächst und sich entwickelt, durchaus ohne Luftzugang existieren kann.

Darüber hinaus ist es ein opportunistischer Erreger. Dies bedeutet, dass Staphylokokken im Körper existieren können, ohne Schaden anzurichten, aber bei der geringsten Gelegenheit, zum Beispiel bei verminderter Immunität oder Schädigung, die Chance nutzen - und Krankheiten verursachen.

Ein weiteres charakteristisches Merkmal der goldenen Form ist, dass sie die Fähigkeit besitzt, die Blutgerinnung zu erhöhen. Diese Bakterien sind beständig gegen Temperaturen bis zu 50 ° C, Salzkonzentrationen bis zu 10% sowie gegen eine trockene Umgebung. Kolonien von Staphylococcus aureus haben einen Durchmesser von 6-8 mm, die Bakterien selbst sind rund und glatt, goldgelb, hellgelb oder orange gefärbt.

Die Zellwand von Staphylococcus aureus besteht aus drei Schichten:

  • äußere Kapsel aus Polysacchariden;
  • Peptidoglycanschicht (Murein);
  • interne zytoplasmatische Membran.

In dieser Struktur gibt es Einschlüsse von Proteinen und Teichoesäure, die an einigen Stellen aus der Zellwand herausragen und eine "wollige" Oberfläche bilden. Die Kapsel einer Wand eines Staphylokokken kann nur in einem starken elektronischen Mikroskop sichtbar sein. Manchmal kann eine Kapsel mehr als ein Bakterium enthalten. Solche Bakterien bilden bakterielle Schleimhautplaques, die normalerweise an den Wänden von medizinischen Venenkathetern und Harnkathetern zu finden sind.

Diagnose von Staphylokokken

Bei der Beantwortung der Frage, wie die Analyse bestanden werden soll, sollte erwähnt werden, dass vieles vom Ort der Niederlage abhängt. Zur Diagnose einer Staphylokokkeninfektion wird eine Probe aus der infizierten Entlassung des Patienten entnommen. Welche Tests und wie der Arzt zu nehmen ist, muss die Konsultation informieren. Dazu gehören Nasenausfluss, Eiter, Blut, Liquor cerebrospinalis, Urin, Zellaspiration aus Lunge oder Knochen.

Symptome von Staphylokokken werden normalerweise durch Toxine verursacht, die nur einen Teil der Bakterien ausscheiden. Daher ist es durchaus möglich, dass die Kulturen infizierter Sekrete und Proben ein negatives Ergebnis liefern, eine Infektion mit Staphylococcus jedoch weiterhin vorliegt. Um die Zuverlässigkeit der Analysen zu erhöhen, ist es daher am besten, möglichst viele Proben aus verschiedenen Körperteilen zu untersuchen. Wie viel und was passieren muss, wird der Arzt sagen.

Bei Lebensmittelvergiftungen kann man durchaus Staphylokokken bei der Analyse von Kot finden. Der Stuhl für die Staphylokokkenanalyse wird mit Symptomen der Krankheit durchgeführt, die als Staphylokokken-Enteritis bezeichnet werden. Das Bakterium, das die Krankheit auslöste, befindet sich im Erbrochenen und im Kot des Patienten. Staphylokokken-Toxikose tritt zuerst im Dünndarm auf, begleitet von einem Tumor und einer Entzündung des Darms, wenn die Bakterien in den Stuhl gelangen. Schmerzen, Krämpfe, Dehydration und Fieber - Hinweise, wenn durch Analyse Staphylococcus aureus im Stuhl nachgewiesen werden kann. Diese Symptome können jedoch täuschen, da sie bei vielen anderen Krankheiten auftreten können. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, ist es daher sehr wichtig, die Ursache der Pathologie zu ermitteln.

Staphylococcus aureus kann in einem Abstrich mit Infektion der Genitalorgane von Frauen gefunden werden. Gleichzeitig kann es aber auch bei völlig gesunden Frauen normal sein und bei der Pflanzenanalyse nachgewiesen werden. Deshalb ist es nicht notwendig, dass die Analyse täuscht.

Bei schwangeren Frauen kann das Vorhandensein von Staphylokokken zu Defekten bei Neugeborenen führen. Daher ist es sehr wichtig, Ihre Gesundheit während dieses Zeitraums zu überwachen. In der Stillzeit, wenn das Risiko einer Infektion des Säuglings besteht, muss eine Analyse der Muttermilch durchgeführt werden, da eine Infektion des Neugeborenen mit Staphylokokkenmilch der Mutter möglich ist. Umgekehrt kann eine Infektion eines Kindes bei einer stillenden Mutter eine Infektion der Brust verursachen. Daher ist der Arzt verpflichtet, die schwangere Frau darüber zu informieren, wie eine Staphylokontrolle durchgeführt werden soll, und bei Kindern auf Staphylokontrolle zu achten.

Merkmale der Studie

Während der Untersuchung malt der Labortechniker die zur Analyse entnommenen Proben mit Flüssigkeiten, wodurch Staphylokokken blau oder lila werden. Danach markiert der Techniker, der sie identifiziert hat, sie mit einem Anstieg des herkömmlichen Lichtmikroskops als grampositiv (Gram +). Im Verlauf der Studie können auch rosafarbene Bakterien identifiziert werden, die als gramnegativ (Gramm -) bezeichnet werden. Eine Gram-Färbung wird nur durchgeführt, wenn davon ausgegangen wird, dass die Probe Bakterien anderer Art enthält.

Wenn angenommen wird, dass Staphylokokken im untersuchten Material vorhanden sind, wird gesät. Ein Teil der Probe muss zur Verteilung auf Platten entnommen werden, die mit Sojabohnen-Trypticase-Agar und einer 5% igen Lösung von Schafblut beschichtet sind. Auf solchen Agarplatten bildet das Bakterium goldgelbe Kolonien, deren Farbe von cremeweiß bis orange variieren kann. Kolonien weißer Farbe bilden Staphylococcus epidermidis. Es dauert 16 bis 18 Stunden, um den Nachweis einer Staphylokokkenkolonie (bis zu 48 Stunden bei der Untersuchung von Blutkulturen) bei einer Temperatur von 35 Grad Celsius zu untersuchen.

Außerdem führt der Laborassistent einen Test auf Katalase durch, die Staphylokokken enthält. Katalase spaltet Wasserstoffperoxid und erzeugt dabei schäumenden Sauerstoff. Dies bedeutet, dass dieses Bakterium Katalase-positiv ist (Katalase +), während eine Blutuntersuchung auf Streptokokken Katalase-negativ ist. Diese Analyse für Staphylococcus und Streptococcus unterscheidet sich. Der Test auf Katalase wird nicht immer durchgeführt, sondern nur, wenn die Kultur untypisch ist, dh über die Normen hinausgeht.

Staphylococcus aureus verursacht Gerinnung (Fibringerinnsel). Daher wird eine Analyse auf Staphylococcus aureus unter Verwendung von Kaninchenblut durchgeführt, um Staphylococcus aureus von anderen Sorten dieses Bakteriums zu unterscheiden. Während des Latexagglutinationstests werden die Latexpartikel mit Fibrinogen- und IgG-Antikörpern beschichtet. Diese Antikörper binden die Koagulase Staphylococcus aureus, wodurch die Latexpartikel in 20 Sekunden zusammenkleben. Bei einer geringen Anzahl von Bakterien kann dieser Test negativ sein. In diesem Fall wird ein Röhrchentest durchgeführt, der die freie und gebundene Koagulase bestimmt.

Unterschiede Staphylococcus und Streptococcus

Es ist zu beachten, dass Menschen häufig Streptokokken und Staphylokokken verwechseln. Diese Bakterien haben viel gemeinsam, aber es gibt Unterschiede. Ähnlichkeiten umfassen:

  • Beide Bakterien sind kugelförmig, grampositiv und anaerob.
  • Die Analyse auf Streptokokken- und Staphylokokken-Infektionen kann auch bei vollständig gesunden Menschen positiv sein.
  • Beide Bakterien können sich an Antibiotika anpassen.
  • Sowohl Staphylococcus als auch Streptococcus im Blut haben viele Virulenzfaktoren und produzieren Toxine.
  • Die Symptome einer Infektion mit diesen Bakterien können leicht bis tödlich sein.

Die Unterschiede bestehen darin, dass Staphylococcus während der Vermehrung Cluster und Streptococcus - Ketten bildet. Staphylococcus produziert Katalase, Streptococcus jedoch nicht. Staphylokokken treten am häufigsten auf der Haut auf, während Streptokokkeninfektionen häufig in den Atemwegen auftreten. Gleichzeitig sind die Nasenlöcher sein bevorzugter Aufenthaltsort, obwohl Streptokokken häufig das Atmungssystem betreffen. Von dort kann er bei jeder geeigneten Gelegenheit in den Hals gelangen und eine Infektion verursachen. Welche Tests werden damit durchgeführt - eine Probe aus dem Rachen auf Staphylokokken.

Manchmal muss eine Analyse von Staphylokokken und Streptokokken durchgeführt werden, um ein Arbeitsbuch zu entwerfen. Sie müssen wissen, dass bei Tests für medizinische Bücher ein Abstrich aus dem Rachen und der Nasenhöhle auf das Vorhandensein von Staphylokokken nicht länger als zehn Tage gültig ist.

http://1diagnos.ru/laboratornye-issledovaniya/bakteriologicheskie/analiz-na-stafilokokk-kak-berut.html

Warum Staphylokokken im Blut auftreten und behandelt werden müssen

Ein sitzender Mikroorganismus von regelmäßiger, runder Form, der überall verbreitet ist, wird Staphylokokken genannt. Meistens birgt es keine Gefahr, eine asymptomatische Person toleriert das Vorhandensein von Bakterien, weshalb sie als bedingt pathogen gelten. Dies scheinen die meisten Stämme von Staphylococcus normal zu sein. Wenn der Körper jedoch geschwächt ist, treten Staphylokokken-Bakterien in die Phase des aktiven Pathogens ein und verursachen einen entzündlichen Prozess. Die von ihnen produzierten Toxine (Abfallprodukte) haben eine zerstörerische Wirkung und können jedes Organ angreifen. Staphylococcus ist im Blut besonders gefährlich.

Aufgrund der hohen Resistenz und Anpassung an die Wirkung von Antibiotika sind die durch solche Mikroben verursachten Erkrankungen schwer zu behandeln. Das wirksamste antibakterielle Medikament heute Alpha Normiks.

Für den Menschen gefährliche Arten von Staphylokokken

Im Nährmedium vermehren sich pathogene Staphylokokken und setzen eine große Anzahl von Endotoxinen, Exotoxinen und Enzymen frei, die wiederum den normalen Verlauf der Zellaktivität herabsetzen. Beispielsweise verursacht einer der Faktoren der Pathogenität (Koagulase) die pathogene Gerinnung von Blutplasma und die Bildung von Blutgerinnseln.

Von allen Krankheitserregern der Gattung Staphylococcus sind 4 Arten für den Menschen am gefährlichsten:

  • golden
  • epidermal;
  • saprophytisch;
  • hämolytisch.

Staphylococcus aureus wird so in Analogie zu einem Hinweis auf das von ihm synthetisierte Pigment benannt. Verursacht beim Patienten eitrig-entzündliche Prozesse, vermehrte Blutgerinnung. Es ist dieser Mikroorganismus, der sehr resistent gegen Antibiotika ist und schlechter behandelt werden kann als andere.

Der epidermale Typ von Staphylokokken befindet sich am häufigsten auf den Schleimhäuten, aber mit einem starken Immunsystem kann der Körper leicht mit der Infektion fertig werden und verhindert, dass sich Bakterien entwickeln. Es wird gefährlich, wenn es durch die Behandlung mit Antibiotika sowie durch eine erschöpfte Immunität nach einer Operation oder einer Chemotherapie schwach wird.

Saprophytische Staphylokokken verursachen Erkrankungen des Urogenitalsystems. Hämolytisch ist völlig ungefährlich, solange die Immunität auf dem erforderlichen Niveau funktioniert. In der gegenteiligen Situation bilden sich eitrige Ablagerungen auf der Haut (Pusteln, Furunkel) und im Inneren. In der Lunge, im Herzen, löst das Urogenitalsystem Entzündungsreaktionen mit reichlichen Sekreten aus. Im Magen-Darm-Trakt verursacht es eine erhöhte Blähung, verdünnt den Kot.

Da die Krankheit über die Blutbahn übertragen wird, können Rückenmark und Gehirn bei laufendem Kurs beeinträchtigt werden.

Wege von Mikroorganismen zum Menschen und Krankheitssymptome

Die Staphylokokkenwirkung einer Blutvergiftung ist durch folgende Merkmale gekennzeichnet:

  • starke Rötung der Haut, Nasenwege;
  • scharlachroter Ausschlag;
  • ein starker Anstieg der Körpertemperatur;
  • Intoxikation (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall);
  • Steifheit und Muskelschmerzen;
  • Senkung des Blutdrucks auf einen kritischen Punkt;
  • Schwäche begleitet von Schläfrigkeit und Appetitlosigkeit;
  • das Auftreten von Bindehautentzündung, Lymphadenitis.

Methoden zur Penetration von Staphylokokken in den menschlichen Körper können sowohl berührend als auch berührungslos sein. Tröpfchen aus der Luft sind der häufigste Infektionsweg. Es reicht aus, mit einem kranken Menschen zusammen zu gehen, der hustet, niest oder einfach nur spricht, um den Erreger von ihm zu übertragen.

Kontakt - stellt eine Gefahr für Personen dar, die Wunden oder Mikrorisse haben. Bei dieser Methode werden die Erreger in der Regel mit geschädigten Hautpartien oder Schleimhäuten kontaminiert (durch Händeschütteln, Küssen).

Lebensmittel - vor allem für Säuglinge gefährlich. Sie können sich anstecken, indem sie Nahrung von einem Bakterium bekommen, das darauf gefallen ist. Infektionserreger sind sowohl Menschen als auch Tiere.

Prüfung auf Rückstau

Wenn der Verdacht besteht, dass sich Staphylokokken im Körper entwickeln, geraten Sie zunächst nicht in Panik.

Der Nachweis von Mikroorganismen bei klinischer Aussaat in einer Konzentration von 10 bis 3 Grad mit asymptomatischer Beförderung bedroht eine Person nicht. Sie müssen sich nur um die Stärkung des Immunsystems kümmern.

Es gibt viele moderne Medikamente wie Alpha Normiks, die mit der Infektion umgehen können. Es ist nur erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, damit dieser Untersuchungen durchführt und gegebenenfalls Tests verschreibt.

Um genau zu bestimmen, ob Staphylococcus der Erreger einer Krankheit ist, wird einem Patienten ein Biomaterial für die Studie entnommen. Dies kann Blut, der Inhalt der Pusteln, Sputum und in einigen Situationen Liquor cerebrospinalis sein.

Wichtige Indikatoren der Analyse - der Nachweis von Antikörpern gegen Staphylococcus-Antigene im Serum. Verwenden Sie dazu die Reaktion der Hemmung der Hämolyse, die Reaktion der passiven Hämagglutination. Gleichzeitig wird die Empfindlichkeit des Bakteriums gegenüber verschiedenen antimikrobiellen Wirkstoffen überprüft, um anschließend die richtige Wahl des Arzneimittels zur Bekämpfung des Bakteriums zu treffen.

Gehört eine Person zu einer Gruppe von Patienten mit einem erhöhten Risiko für eine Staphylokokkeninfektion (aufgrund einer früheren Erkrankung oder aus anderen Gründen, die zu einer Schwächung des Immunsystems geführt haben), kann der Arzt die Durchführung eines Schnelltests auf Koagulase empfehlen. Eine solche Untersuchung ist eine zuverlässige Methode zur Bestimmung von Kokken im Blut. Wenn es ein positives Ergebnis zeigt, ist Staphylococcus aureus der Erreger geworden, wenn es negativ ist, ist es epidermal oder saprophytisch.

Die Anzahl der Bakterien im Blut

Leider erfährt eine Person, die mit Staphylococcus aureus infiziert ist, dies sehr oft erst, wenn sich das Bakterium aufgrund einer Fehlfunktion der Immunabwehr im Blut zu vermehren beginnt. Obwohl die rechtzeitige Erkennung der Krankheit und die Behandlung mit Alpha Normix das Bild radikal verändern könnten.

Um solche Probleme zu vermeiden, sind weitere Informationen über das Verhalten des Erregers und Tests auf das Vorhandensein von Staphylokokken im Blut erforderlich.

Die Anzahl der Bakterien unter 10.000 zeigt an, dass Staphylokokken im Körper vorhanden sind, deren Rate nicht überschritten wird, sodass keine Behandlung erforderlich ist.

Wenn die Anzahl der Bakterien zwischen 10.000 und 100.000 liegt, deutet dies auf eine Infektion im Körper hin, die durch die Einnahme von Kurzzeitmedikamenten geheilt werden kann. Wenn der Wert über 100.000 liegt, müssen Sie sich dringend an Spezialisten wenden, da dies bedeutet, dass Staphylococcus aureus im Blut eine Bedrohung darstellt.

Wenn in einem Säugling 10.000 Bakterien gefunden werden, ist es dringend erforderlich, das Baby zu behandeln. Für Kinder, die älter als ein Jahr sind, ist diese Konzentration nicht mehr gefährlich. Im Blut vorhandener Staphylococcus aureus, dessen Norm die zulässigen Werte nicht überschreitet, ist für das Kind ungefährlich. Die Frage, ob Medikamente eingenommen werden müssen und welche Medikamente verwendet werden sollen, entscheidet der Arzt für Infektionskrankheiten.

Die Folgen einer laufenden Infektion

Alle Arten von Enzymen, die von pathogenen Bakterien produziert werden und in den Blutkreislauf gelangen, können zu schwerwiegenden Funktionsstörungen des Herz-Kreislauf-Systems führen. Durch das Eindringen in die Blutbahn breitet sich das Bakterium zudem in alle Ecken aus. Dadurch kann es zur Bildung eitriger Entzündungsherde in den inneren Organen kommen.

Betrifft der Prozess ein Herz oder Gehirn, Lungengewebe oder Nieren, einen Magen mit Darm oder lange Knochen, wird es für eine Person äußerst schwierig, Leben zu retten. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um vernachlässigte Krankheitsformen, und die Wahrscheinlichkeit des Todes ist ziemlich hoch.

Bei einer signifikanten Ausdehnung des Bereichs der betroffenen Bereiche treten die folgenden charakteristischen Symptome auf:

  • Die tägliche Variation der Temperaturschwankungen beträgt 2 bis 3 ° C.
  • starke Schwäche mit vermehrtem Schwitzen;
  • ein starker Blutdruckabfall, der mit Koma behaftet ist;
  • Kurzatmigkeit, Verdunkelung der Augen, spontane Bewusstlosigkeit.

Wenn nach einer Analyse eine gefährliche Staphylokokkenkonzentration festgestellt wird, verschreibt der Arzt dem Patienten unverzüglich eine Behandlung. Es können Antibiotika, Bakteriophagen, Antiseptika, Immunstimulanzien, Vitamine sein.

Im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung wird der Patient unter ärztlicher Aufsicht ins Krankenhaus eingeliefert.

Behandlung der Krankheit

Eine eigenständige Entsorgung des Mikroorganismus, der mit der Entwicklung im Blut begann, ist nicht möglich. Die Entscheidung, was und wie effektiver behandelt werden soll, trifft nur der behandelnde Arzt.

Wenn die Krankheit zu Beginn der Entwicklung rechtzeitig diagnostiziert wird, ist es möglich, eine ambulante Behandlung mit antibakteriellen Medikamenten der neuen Generation wie Alpha Normiks durchzuführen. Ein positives Ergebnis zu erzielen ist nicht schwer. Um jedoch genau zu bestimmen, welches der Mittel für eine solche Infektion am wirksamsten ist, wird ein Antibiogramm durchgeführt, auf dessen Grundlage eine weitere Therapie verordnet wird. Die wirksamsten und am häufigsten verschriebenen Medikamente sind halbsynthetische antibakterielle Wirkstoffe, Penicilline und Aminoglykoside, die geschützt sind:

  • Amoxicillin;
  • Cefazolin;
  • Wanmixan;
  • Clarithromycin;
  • Neomycin;
  • Amoxiclav und andere.

Es sollte genau der ärztlichen Verordnung für die Verabreichung von Antibiotika entsprechen. Abweichungen vom Behandlungsverlauf können die Infektion resistent gegen die Art der verwendeten Medikamente machen.

Im Kampf gegen den Mikroorganismus ist ein Staphylokokken-Bakteriophage wirksam, der sowohl für die Monotherapie als auch für die komplexe Behandlung mit einem Antibiotikum verschrieben werden kann. Vor der Anwendung muss der Patient auf die Empfindlichkeit der Infektion gegenüber diesem Medikament getestet werden.

Immunglobuline, die auf die Bekämpfung von Staphylococcus aureus abzielen, sowie Plasma aus Blutspenden gelten als nicht weniger wirksame Behandlungsmethode. Sie fungieren als natürliche Antikörperquellen, die die Infektionsresistenz des Körpers erhöhen können. Zur Unterstützung der Immunität werden außerdem Multivitamine verschrieben, die häufig und häufig getrunken werden und den Körper von toxischen Substanzen reinigen, die durch die Infektion entstehen.

Es versteht sich, dass die Behandlung von Staphylokokken nicht oberflächlich sein sollte. Der Komplex von nicht vollständig ausgeführten Arztterminen kann keine positive Wirkung entfalten. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Bakterien im Blut verbleiben und sich weiter vermehren. Es muss auch beachtet werden, dass sich Mikroorganismen leicht an Medikamente anpassen können und es möglich ist, dass die Medikamente während des gesamten Kurses mehrmals gewechselt werden müssen.

Aus diesem Grund müssen während der komplexen Behandlung zusätzlich Blutuntersuchungen durchgeführt werden, um die Dynamik des Zustands des Patienten zu überwachen und einen Erfolg zu erzielen.

Mutierte Staphylokokken werden für den menschlichen Körper noch gefährlicher. Daher müssen Sie den Gesundheitszustand genau überwachen. Es ist möglich, dass eine leichte Erkältungskrankheit aufgrund von Bakterien im Körper später zu einer schweren Blutkrankheit wird.

Für die Vorbeugung der Krankheit ist es nicht überflüssig, sich zu erinnern: Wenn eine Person ihren Wohnort wechseln, Länder mit einem anderen Klima bereisen muss oder eine Operation geplant ist, müssen Sie sich um die Hilfe Ihres Körpers kümmern. Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie die Tests bestehen und sich, falls Bakterien entdeckt werden, einer Behandlung mit Alpha Normiks oder anderen Medikamenten unterziehen, die aktiv gegen Mikroorganismen kämpfen.

http://nashainfekciya.ru/bakteriya/kokki/stafilokokk-v-krovi.html

Was müssen Sie über die Blutuntersuchung auf Staphylococcus aureus wissen?

Staphylococcus aureus lebt auf den Schleimhäuten und der Haut der meisten Menschen, ohne sie zu belasten. Unter einer Reihe günstiger Bedingungen dringt das Bakterium in das Blut ein, das es als Transportnetz für die Abgabe an verschiedene Organe nutzt. Mit einer Blutuntersuchung auf Staphylococcus aureus können Sie eine Reihe gefährlicher Varianten einer Infektion des Körpers identifizieren.

Wie kommt Staphylokokken im Blut vor?

An der Haut und den Schleimhäuten des Menschen haben Wissenschaftler 14 Staphylokokkenarten entdeckt. Hierbei handelt es sich um runde Bakterien (Kokken), die sich zu Koloniebündeln (Staphylus) zusammenschließen. Die meisten von ihnen sind für Menschen völlig ungefährlich, aber drei Sorten sind bedingt pathogen - unter unglücklichen Umständen können sie Krankheiten verursachen.

Pathogene Staphylococcus-Arten:

  • saprophytisch;
  • epidermal;
  • Staphylococcus aureus.

Die erste Art ist relativ harmlos, ihr Hauptvorteil ist, dass sie praktisch keine Neugeborenen befällt, für die Staphylococcus die gefährlichste ist. Saprophytischer Staphylokokkus ist der Täter vieler Erkrankungen der weiblichen Urogenitalsphäre, da sich hier seine Umgebung befindet.

Epidermale Staphylokokken können auf allen Oberflächen des menschlichen Körpers gefunden werden, obwohl das Bakterium trotz des Namens (Epidermishaut) niemals zu oberflächlichen Läsionen führt. Im Falle einer Infektion von inneren Implantaten (Gefäßen, Gelenken, Klappen und anderen) ist der Erreger jedoch fast immer der Schuldige.

Staphylococcus aureus ist an der Haut- oder Schleimhautoberfläche ungefährlich - es dringt durch verschiedene Hautläsionen in den Körper ein: Wunden, Operationsnähte, Mikrotraumen, Nabelwunden von Neugeborenen, Katheterinsertionen und viele andere.

Sobald der Erreger im Blut ist, kann er entweder eine schwere allgemeine Infektion verursachen - Sepsis oder Blutinfektion - oder in Gewebe und Organe des Körpers eindringen und die Symptome bestimmter Infektionen hervorrufen.

Sie können über Symptome einer Darminfektion mit Staphylokokken im Artikel http://otparazitoff.ru/stafilokokk/zolotistyiy-v-kishechnike.html lesen

Die meisten Menschen sind ständig oder regelmäßig Träger von Staphylococcus aureus, das Bakterium behält lange Zeit die Fähigkeit, sich in der Umwelt zu infizieren, insbesondere auf Staubpartikeln.

Staphylococcus aureus ist resistent gegen verschiedene Antiseptika und Methoden zur Desinfektion von Räumen:

  • keine Angst vor Alkohol, kann Wasserstoffperoxid in Wasserstoff- und Sauerstoffatome zerlegen und diese absorbieren;
  • es ist schwer, durch Kochen zu töten;
  • für eine lange Zeit stirbt nicht in direktem Sonnenlicht;
  • fühlt sich in konzentrierten Salzlösungen normal an, deshalb kümmert er sich nicht einmal um den natürlichen antibakteriellen Schutz des menschlichen Körpers - Schweiß.

Was bedroht das Eindringen des Erregers in das Blut?

Staphylococcus aureus hat viele Eigenschaften, die es gefährlich machen, die wichtigsten sind die Faktoren der Pathogenität. Ohne sie ist jede pathogene Mikrobe nichts anderes als ein winziger Mikroorganismus, der keine besonderen Eigenschaften besitzt. Pathogenitätsfaktoren bestimmen den Schaden, den die Bakterien dem Körper zufügen können.

Wenn ein Diphtheriebazillus mit nur einem Toxin im Arsenal eine ziemlich heimtückische Krankheit auslösen kann, was spricht dann von Staphylococcus aureus, der ungefähr zehn verschiedene Toxine zur Verfügung hat, und zusätzlich zu diesen:

  • Hämolysine - Substanzen, die Blutzellen und eine Reihe anderer Zellen schädigen können;
  • Mikrokapsel und Zellwand hemmen die phagozytische Aktivität des Immunsystems und erleichtern die Ausbreitung von Staphylokokken im Körper;
  • Verschiedene Enzyme, von denen jedes seine eigene Aufgabe erfüllt, verringern beispielsweise die Blutgerinnung, stören die normale Durchblutung, führen zu Sauerstoffmangel in den Geweben und zerstören verschiedene Zellen.

Jedes Element der winzigen festen Kugel, die in Wirklichkeit Staphylococcus aureus ist, und jede darin auftretende chemische Reaktion zielt darauf ab, dem infizierten Organismus maximalen Schaden zuzufügen.

Staphylococcus aureus ist jedoch äußerst gefährlich für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, einschließlich Frühgeborenen, Neugeborenen mit verschiedenen Pathologien, älteren Menschen, Patienten, die infolge anderer Krankheiten, die sich einer Organtransplantation unterzogen haben, geschwächt sind, und so weiter. Nur in den Vereinigten Staaten werden jährlich mehr als einhunderttausend durch Staphylococcus aureus verursachte Infektionen registriert, von denen es viele Todesfälle gibt.

Arten von Bakteriennachweis-Assays

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit dem Nachweis und der Behandlung von Parasiten. Ich kann mit Zuversicht sagen, dass fast alle von ihnen mit Parasiten infiziert sind. Nur die meisten von ihnen sind extrem schwer zu erkennen. Sie können überall sein - im Blut, im Darm, in der Lunge, im Herzen, im Gehirn. Parasiten verschlingen Sie buchstäblich von innen und vergiften gleichzeitig den Körper. Infolgedessen gibt es zahlreiche gesundheitliche Probleme, die die Lebensdauer von 15 bis 25 Jahren verkürzen.

Der Hauptfehler - herausziehen! Je eher Sie auf Parasiten schließen, desto besser. Wenn wir über Drogen sprechen, ist alles problematisch. Bisher gibt es nur einen wirklich wirksamen antiparasitären Komplex, nämlich Toximin. Es zerstört und beseitigt alle bekannten Parasiten - von Gehirn und Herz bis zu Leber und Darm. Keines der vorhandenen Medikamente ist dazu mehr in der Lage.

Im Rahmen des Bundesprogramms bei Einreichung eines Antrags bis zum 12. Oktober. (Inklusive) Jeder Einwohner der Russischen Föderation und der GUS kann ein kostenloses Toximin-Paket erhalten!

Staphylococcus aureus ist ein pyogenes Bakterium, dh es verursacht eitrige Entzündungsprozesse. Der durch eine Staphylokokkeninfektion gebildete Eiter wird unter einem Mikroskop untersucht oder ausgesät, um das bakteriologische Bild zu untersuchen.

Je nach Erkrankung werden Blut, Auswurf, Kot und andere Sekrete einer bakteriologischen Untersuchung unterzogen. Zuerst wird eine reine Bakterienkultur bestimmt, dann ein spezifischer Stamm. Bei Staphylococcus aureus werden bestimmte Pathogenitätsfaktoren diagnostiziert.

Es gibt eine Studie zur Bestimmung der Quelle und der Signalwege für die Ausbreitung von Staphylokokkeninfektionen - Phagotypisierung. Mit der gleichen Technik können Sie Medikamente (Antibiotika oder Bakteriophagen) für die ausgewählten Arten von Staphylococcus aureus auswählen.

Bei der Phagotypisierung wird der isolierte Erreger mit einem Nährmedium in mehrere Tassen gefüllt. Jedem Behälter Substanzen hinzufügen, deren Empfindlichkeit bestimmt werden muss.

In der Tasse, in der sich eine Substanz (ein Phage) befindet, auf die Staphylococcus aureus anspricht, kollabiert die Bakterienmembran und es erscheinen sterile Bereiche im Behälter.

Krankheitstherapie

Die heute akzeptabelste Behandlung ist die Behandlung von bakteriellen Infektionen, einschließlich Staphylokokken, mit Hilfe von Antibiotika.

Allgemeine Informationen zu Staphylokokken-Infektionen im Video:

Beta-Lactame sind am wirksamsten und am weitesten verbreitet (Oxycillin, Methicillin und eine Reihe anderer). Weitere "schwere" Waffen sind Cephalosporine. Gegen Methicillin-resistente Stämme, die in letzter Zeit immer häufiger auftreten, sind diese Wirkstoffgruppen jedoch nicht wirksam. In diesem Fall wird die Behandlung mit Vancomycin und Fluorchinolonen durchgeführt.

Wenn Blut infiziert ist, umfasst eine Behandlung zusätzlich zu Antibiotika die Verabreichung von Immunglobulin Ig mit Anti-Staphylokokken-Wirkung. Bei chronischen Infektionen durch Staphylococcus aureus (gleiche Sepsis, Furunkulose und viele andere) muss die Produktion antitoxischer und antimikrobieller Antikörper im Körper verstärkt werden. Dies wird durch Verabreichung von Toxoid und Autovacin erreicht.

Superbehandlung von Superbugs

Seit der Entdeckung von Antibiotika sind hundert Jahre vergangen, und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) prognostiziert, dass die Menschheit bis 2020 ohne die Vermittlung von Antibiotika mit Bakterien allein gelassen wird. Beschuldigen Sie die Superbugs.

Hierbei handelt es sich um spezielle Stämme, die eine antimikrobielle Resistenz entwickelt haben, die die pharmazeutische Wissenschaft jedes Jahr weniger erfindet. Bakterien sind die ältesten Organismen auf dem Planeten, deren Anpassungsfähigkeit an widrige Bedingungen seit Millionen von Jahren verfeinert wurde.

Die folgenden Bedingungen halfen den Bakterien, sich an die Medikamente anzupassen:

  • Auswahl von Antibiotika durch Ärzte mit roher Gewalt, jedoch nicht mit Hilfe spezieller Tests;
  • Selbstbehandlung - die Verwendung von Antibiotika durch Patienten, die gegen die Krankheitserreger ihrer Krankheit unwirksam sind;
  • Bei einer Behandlung, die erst am Ende abgeschlossen ist, wenn der Patient die Einnahme des Arzneimittels abbricht, verschwinden die Symptome kaum.

In jedem dieser Fälle überlebten die Bakterien, untersuchten die gegen sie verwendeten Substanzen und fixierten die Veränderungen ihrer eigenen Reaktionen auf chromosomaler Ebene. Es gibt sieben solcher Bakterien, die es geschafft haben, sich an die gegen sie entwickelten Waffen anzupassen, einschließlich Staphylococcus aureus.

Während Superbugs hauptsächlich in Krankenhäusern und Kliniken vorkommen, gibt es für sie zwei wichtige Bedingungen:

  • Medikamente, die untersucht werden können;
  • immungeschwächte Menschen, die leicht antimikrobielle Strategien entwickeln können.

Wissenschaftler auf der ganzen Welt arbeiten daran, neue Wege bei der Behandlung von Infektionen zu finden, die durch Superbugs verursacht werden. Bereits wenige Menschen hoffen auf einen Durchbruch bei der Erfindung antimikrobieller Wirkstoffe. Die Hauptrichtung, in die die Entwicklung geht, ist immunobiologisch. Es konzentriert sich auf die Verwendung von Bakteriophagen - Viren, die vor Antibiotika entdeckt wurden. Diese Viren regulieren auf natürliche Weise die Anzahl der Bakterien in der Biosphäre des Planeten.

http://otparazitoff.ru/stafilokokk/zolotistyiy-analiz-krovi.html

Der Zweck der Blutuntersuchung auf Staphylokokken und wie diese durchgeführt wird

Ein Mikroorganismus, der die Entwicklung verschiedener Infektionskrankheiten im menschlichen Körper fördert, heißt Staphylococcus. Es gibt verschiedene Arten von Bakterien, und nur eine Blutuntersuchung auf Staphylokokken ermöglicht es, die Rolle der identifizierten Spezies im Körper zu bestimmen und die geeignete Behandlung vorzuschreiben. Zu verstehen, wofür und wie die Analyse für Staphylococcus bestanden wird, hilft den in diesem Artikel enthaltenen Informationen.

Eigenschaften Staphylococcus

Staphylococcus-Bakterien sind ständige Begleiter der menschlichen Aktivität, und nicht alle von ihnen sind als Krankheitserreger gefährlich. Ungefähr zehn Arten dieser kugelförmigen Bakterien können auf ihrer Haut existieren, ohne den menschlichen Körper zu schädigen. Insgesamt kennt die Wissenschaft 30 Arten von Staphylokokken, aber die gefährlichsten werden als Staphylokokken angesehen: epidermal, saprophytisch und golden.

Ihre Aktivität führt zu einer Verletzung der Immunabwehr und dem Auftreten von Enterotoxinen, dem Abfall dieses Bakteriums.

Saprophytischer Staphylococcus

Meist im Harntrakt lokalisiert. Die Opfer sind in der Regel Frauen, bei Männern ist diese Art der Infektion weniger verbreitet. Mit der Niederlage des Körpers leidet Saprophytic Staphylococcus in erster Linie Blase. Der Auslöser der Infektion wird normalerweise zu einem Schlag, der sich normalerweise auf der Haut von Bakterien befindet, im Blut durch die Wunde und mit einer geschwächten Immunität entwickelt sich die Krankheit.

Staphylococcus aureus

Diese Art von Staphylokokken ist für Menschen beiderlei Geschlechts und jeden Alters am gefährlichsten. Wenn Staphylococcus aureus gewöhnlichen Antiseptika ausgesetzt wird, kann dies nicht beseitigt werden, und wenn die betroffenen Stellen mit Alkohol oder auf andere Weise verbrannt werden, kann die Ausbreitung der Infektion nicht gestoppt werden.

Wie die saprophytische Art von Staphylokokken kann Gold durch offene Wunden ins Blut gelangen, es besteht jedoch die Gefahr einer Infektion, wenn Lebensmittel eingenommen werden und das Verfallsdatum abgelaufen ist.

Staphylococcus aureus kann in unbedeutenden normalisierten Werten im menschlichen Körper vorhanden sein, und diese Rate kann sich in den Altersindikatoren unterscheiden. Für ein neugeborenes Baby sollte die Norm daher den vierten Grad nicht überschreiten, obwohl diese Art von Staphylokokken im Körper von Kindern möglicherweise überhaupt nicht vorkommt, dieses Phänomen jedoch nicht häufig beobachtet wird.

Es ist wichtig! Staphylokokken werden durch Tröpfchen in der Luft und durch Haushaltskontakte übertragen.

Ein pathogener Mikroorganismus kann viele schwerwiegende Krankheiten verursachen, wie z. B. Mandelentzündung, Urethritis, Mastitis, Lungenentzündung und Blinddarmentzündung, Blasenentzündung, Dysbakteriose, Entwicklung eitriger Komplikationen bei Infektionen, Bauchfellentzündung, tödliche Sepsis, die bei Kontakt mit Staphylokokken im Blut auftritt.

Eine Analyse von Staphylokokken hilft, die unerwünschte Entwicklung von Krankheiten zu verhindern und zu der Zeit dringende Maßnahmen zu ergreifen, um die menschliche Gesundheit und manchmal das Leben zu erhalten.

Zur Bekämpfung aller Arten von Staphylokokken werden Antibiotika eingesetzt. Für jede Art von pathogenen Bakterien wird ein eigenes Antibiotikum bestimmt, da es kein einziges Mittel gibt, um mit allen Arten von Staphylokokken umzugehen. Die Analyse von Staphylokokken ermöglicht nicht nur die Bestimmung ihres Typs, sondern auch die Bestimmung der Art der Exposition unter den Bedingungen des medizinischen Labors, die für die erfolgreiche Beseitigung dieses pathogenen Mikroorganismus erforderlich ist. Dieser Ansatz beschleunigt den Behandlungsprozess und beseitigt Fehler bei der Verschreibung von Medikamenten.

Krankheiten, die durch eine Schädigung des Körpers durch Staphylokokken verursacht werden, können einen anderen Charakter haben, eine andere Infektionsquelle. Zusätzlich zu den bakteriellen Attacken gibt es virale Attacken, und die Behandlungsmethode für beide Arten von Infektionen wird sich erheblich unterscheiden. Hierzu ist es wichtig, im Laufe der Zeit eine Analyse auf Staphylokokken durchzuführen und falsche Diagnosemöglichkeiten zu verwerfen. Die Behandlung eines Patienten ohne vorherige Untersuchung der Art der pathogenen Infektion kann zu negativen Ergebnissen führen und den menschlichen Körper weiter schwächen.

Gründe für einen Arztbesuch

Bei einigen schmerzhaften Erscheinungen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Solche Indikationen sind häufiger:

  • die Manifestation eines Hautausschlags;
  • Entzündung der Talg- und Schweißdrüsen;
  • lang anhaltende laufende Nase, die mit herkömmlichen Mitteln nicht geheilt werden kann;
  • Halsschmerzen;
  • trockener und nasser Husten;
  • Fieber, das plötzlich auftritt.

Um den Erreger zu bestimmen, lohnt es sich, nach Staphylokokken zu suchen, mit denen Sie die Infektionswahrscheinlichkeit genau aufgrund des Befalls dieser Bakterien senken können.

Achtung! Oft infiziert Staphylokokken Menschen auf professioneller Basis.

Daher sind Arbeiter in der Medizin, in der Landwirtschaft und jene Arbeiter, deren Arbeit mit häufigen geringfügigen Hautverletzungen verbunden sein kann, am anfälligsten für Krankheiten. Das Risiko ist groß für Diabetiker, Menschen mit HIV und Krebspatienten.

Wie ist die Sammlung von Material für die Analyse auf Staphylokokken

Um eine Überweisung für die Forschung zu erhalten, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden, der ermittelt, ob Sie Tests bestehen müssen, und angibt, wo Sie eine Analyse auf Staphylokokken durchführen und wie Sie sich auf die Tests vorbereiten können.

Der Arzt legt fest, welches biologische Material verwendet werden soll, wenn der Verdacht auf Staphylokokken besteht. Neben Blut kann es sich um Material aus der Nasenhöhle, einen Abstrich von der Oberfläche des Rachens und andere Schleimhäute handeln. Untersuchen Sie mögliche Muttermilch, Kot und Urin.

Vor dem Testen auf Staphylokokken ist es erforderlich, die Einnahme von Antivirenmedikamenten für zwei Monate einzustellen. Die Wirkung des Arzneimittels kann die Manifestation pathogener Mikroorganismen übertönen und es nicht ermöglichen, die richtige Ursache für die Erkrankung des Patienten zu bestimmen, was sich nachteilig auf die Wahl der Behandlungsmethoden auswirkt.

Bei der Durchführung der Sammlung von Analysematerial aus den Schleimhäuten des Patienten wird empfohlen, vor dem Testen mehr Wasser zu verbrauchen, Zähne vor dem Testen nicht zu putzen. Die Analyse findet am Morgen statt und es ist notwendig, mit leerem Magen ins Labor zu kommen. Vor dem Testen müssen Sie 3-4 Tage lang auf Alkohol verzichten und sofort am Tag des Testens das Rauchen abbrechen.

Wenn Urin gesammelt wird, sollte es zwei Tage vor dem geplanten Testtermin sein, um die Aufnahme von Diuretika zu verweigern. Wenn Sie zur Analyse von Fäkalien eingenommen werden, sollten Sie die Einnahme von Abführmitteln ablehnen.

Dekodierungsanalyse für Staphylokokken

Um zu verstehen, was eine Blutuntersuchung für Staphylokokken zeigt, ist es notwendig, die Entwicklung von Bakterien im Allgemeinen zu verstehen. Unter Laborbedingungen wird eine künstliche Umgebung geschaffen, in der Mikroorganismen, das Nährmedium und die darin enthaltenen Bakterien beginnen, ihre Kolonie zu vergrößern. Der Prozess wird in der Regel fast 20 Stunden lang beobachtet, um Informationen über das positive oder negative Ergebnis des Vorhandenseins pathogener Staphylokokken im Körper des Patienten zu erhalten. Dies ist erst am 4. Arbeitstag möglich. In einigen Fällen können zusätzliche Arten der Forschung vorgeschrieben werden.

Wenn Tests das Vorhandensein pathogener Mikroorganismen bestätigen, bedeutet dies das Vorhandensein eines infektiösen Prozesses im menschlichen Körper, oder der Patient kann ein Träger dieser Art von Staphylokokken sein. Ein Träger kann keine Infektion vermuten, da es keine offensichtlichen schmerzhaften Manifestationen gibt.

http://perelomu.net/analizy/analiz-krovi-na-stafilokokk.html

Analyse für Staphylokokken: Wie wird eingenommen, wie viel wird getan?

Staphylococcus ist ein grampositives Bakterium von kugelförmiger oder ovaler Form, das mehrere Dutzend Sorten aufweist, von denen fast die Hälfte Vertreter der konstanten menschlichen Mikroflora sind. Es gibt aber auch pathogene Staphylokokken, die Erreger vieler Infektionskrankheiten sind.

Dazu gehören:

  • Staphylococcus aureus;
  • epidermal - verursacht Hautinfektionen;
  • saprophytischer Staphylococcus.

Diese Bakterien werden als gefährlich eingestuft, um sie zu identifizieren, wird eine Analyse durchgeführt, bei der das Biomaterial je nach Krankheit oder Zweck der Studie aus verschiedenen Organen entnommen wird.

Wie man eine Analyse auf Staphylokokken durchführt

Am häufigsten wird für Forschungszwecke Material aus menschlichen Schleimhäuten entnommen, beispielsweise ermöglicht ein Rachenabstrich für Staphylokokken, die Ätiologie des Entzündungsprozesses im Nasopharynx zu bestimmen und eine angemessene Behandlung auszuwählen. Die Gefahr von Bakterien besteht darin, dass sie gegen viele Gruppen von Antibiotika resistent sind.

Sie haben ein erhöhtes Überleben in der Umwelt, halten hohen Temperaturen stand, können jedoch mit Antiseptika und Desinfektionsmitteln zerstört werden. Selbst die salzige Umgebung zerstört keine Staphylokokken, weshalb die Mikrobe häufig entzündliche Prozesse in den Schweißdrüsen auslöst. Am empfindlichsten für Staphylokokken sind Kinder, insbesondere Säuglinge.

Die Hauptlokalisierungsorte von Bakterien sind:

  • Haut;
  • Milchdrüsen;
  • Nasopharynx;
  • Harnsystem;
  • Verdauungsorgane.

Daher gibt es verschiedene Möglichkeiten für Laboruntersuchungen, um Staphylococcus aureus zu identifizieren:

  • Bluttest auf Staphylokokken;
  • Rachenabstrich;
  • Nasentupfer;
  • Muttermilchforschung;
  • Panzersaat.

Eine Staphylokokkeninfektion kann durch Kontakt mit einer kranken Person, durch die Verwendung von minderwertigen Produkten, insbesondere Milchprodukten, und durch Tröpfchen in der Luft, beispielsweise beim Husten oder Niesen, übertragen werden.

Für die zuverlässigsten Ergebnisse müssen Sie sich auf die Analyse vorbereiten:

  • Wenn der Patient das Medikament 2-3 Tage vor dem Test eingenommen hat, sollten Sie alle Medikamente ablehnen.
  • Wenn eine Frau Urin, Kot oder einen Abstrich aus der Harnröhre lassen muss, sollte dies vor oder nach der Menstruation erfolgen.
  • Für 2-3 Tage müssen Sie den Empfang von alkoholischen Getränken ausschließen.
  • vor dem Bestehen der Analyse wird körperliche Aktivität und Sport nicht empfohlen.

Stuhluntersuchung

Staphylokokken stellen eine ernsthafte Gefahr für den menschlichen Körper dar und können nicht nur Organe, sondern auch Knochen- und Muskelgewebe schädigen. Wenn der Magen-Darm-Trakt betroffen ist, führen Sie eine Stuhluntersuchung auf Staphylokokken durch.

Vor der Einnahme des Materials keine Abführmittel auftragen, Kot muss in einem speziellen Behälter gesammelt werden. In keinem Fall kann der Kot aus der Toilette nicht entnommen und in einen Behälter gegeben werden, das Ergebnis der Analyse wird nicht aussagekräftig, andere Mikroorganismen können in das Material gelangen.

Tank Urinkultur

Eine Urinanalyse wird durchgeführt, um urogenitale Erkrankungen zu identifizieren, um Staphylokokken zu erkennen, ein Tank wird auf eine Staphylokokke in einer speziellen Kultur ausgesät und das Vorhandensein von Bakterien wird bestimmt. Die Materialentnahme für diese Analyse muss in einem sterilen Behälter und nach Hygiene erfolgen. Bevor Sie den Urin sammeln, müssen Sie ihn gründlich waschen, damit keine anderen Mikroben in den Urin gelangen.

Es gibt eine spezielle Regel für das Sammeln von Urin zur Analyse. Es wird nur eine mittlere Menge Urin in einen Behälter gegeben. Wird ein Staphylokokken festgestellt, ermittelt der Labortechniker den Typ und die Wachstumsrate der Kolonie, auf deren Grundlage die Behandlung verordnet wird.

Blutprobe

Blut für Staphylokokken aus einer Vene und immer auf nüchternen Magen. Eine Blutuntersuchung zeigt die gefährlichste Art von Bakterien - Staphylococcus aureus, die am häufigsten die Atmungsorgane, die Leber, die Hirnrinde, die Genitalien und das Harnsystem betrifft. Diese Art von Bakterien ist die gefährlichste, sie ist resistent gegen Medikamente, hohe Temperaturen, Antiseptika und sogar Desinfektionsmittel.

Lange Zeit konnten Ärzte das Vorhandensein von Staphylococcus aureus im Körper nicht genau bestimmen, obwohl Sputum, Urin, Hautkratzer und Abstriche von den Schleimhäuten verschiedener Organe untersucht wurden. Bisher ist der Bluttest für Staphylococcus aureus der genaueste und schnellste.

Muttermilch-Analyse

Säuglinge sind in erster Linie einem Infektionsrisiko mit Staphylokokken ausgesetzt. Ihr Immunsystem ist noch nicht vollständig ausgebildet, und die von der Mutter geerbten Schutzzellen kommen mit der Infektion nicht immer zurecht. Daher ist die Analyse der Muttermilch auf Staphylococcus aureus sehr wichtig. Sie ermöglicht nicht nur den rechtzeitigen Schutz des Kindes, sondern auch den Schutz der Frau vor dem Entzündungsprozess der Brustdrüsen.

Der Inhalt der rechten und linken Brust wird in verschiedene Gefäße abgefüllt, nachdem Brust und Hände zuvor mit warmem Wasser und Seife behandelt wurden. Behälter müssen in der Apotheke gekauft werden. Zu Hause ist es nicht immer möglich, die Kapazität für die Analyse von Milch auf Staphylokokken gründlich zu sterilisieren. Mindestens 15-20 ml Milch sollten in jeden Behälter umgefüllt und so bald wie möglich ins Labor gebracht werden. Nach 3 Stunden ist das Material nicht mehr für die Forschung geeignet.

Oft kommt epidermaler Staphylokokkus in der Muttermilch vor, dringt dort durch Expression ein, diese Art von Bakterien ist auf der menschlichen Haut fast immer vorhanden und ungefährlich. Das Vorhandensein dieser Art von Staphylokokken in der Milch stört das Stillen nicht und verursacht beim Baby keine schwerwiegenden Erkrankungen.

Woher nehmen Sie einen Abstrich auf Staphylokokken

Ein Abstrich auf Staphylokokken wird aus der Nase, dem Rachen, der Mundhöhle, dem unteren Augenlid mit Bindehautentzündung, der Vagina der Frau, der Harnröhre und dem Anus entnommen. Es hängt alles von der Pathologie ab, die sich im Körper entwickelt.

Der Abstrich erfolgt nach bestimmten Regeln:

  • Von der Schleimhaut der Nase, des Mundes und der Augen wird das Material morgens auf nüchternen Magen entnommen, bevor es gebürstet und gewaschen wird.
  • Es wird empfohlen, am Tag vor dem Test mehr zu trinken.
  • sich weigern, mindestens 8 Stunden vor der Analyse zu essen;
  • Ein Tupfer aus der Nase und dem Hals wird mit einem Wattestäbchen entnommen, das in ein steriles Gefäß gegeben wird.
  • Nicht für 3 Stunden urinieren, bevor ein Abstrich aus der Harnröhre genommen wird.

Wenn ein Arzt einen Staphylokokkenabstrich verschreibt, sagt er Ihnen, wie Sie sich darauf vorbereiten und ihn richtig weitergeben müssen.

Ein Abstrich kann Staphylokokken direkt am Ort der Materialaufnahme nachweisen. Die Analyse erfolgt durch bakterielles Aussäen des im Nährmedium aufgenommenen Materials. Innerhalb von sieben Tagen wachsen Kolonien, dies hängt mit dem Lebenszyklus des Bakteriums zusammen. Fehlt der pathogene Staphylococcus, ist das Abstrichergebnis negativ.

Staphylococcus befällt häufig die Haut und ist der Erreger eitriger Infektionen. Um Material von einer offenen Wunde zu sammeln, wird die obere Schicht entfernt und der eitrige Wundinhalt mit einem sterilen Tupfer entnommen. Wenn die Wunde geschlossen ist, wird der Eiter mit einer Spritze entnommen. Mit dem Ergebnis der Analyse können Sie eine angemessene Behandlung festlegen und eine Blutinfektion verhindern.

Wie viel wird auf Staphylokokken analysiert?

Wenn es sich um eine Abstrich- oder Urinanalyse handelt, wird die Untersuchung nach der Methode der Bakteriensaat durchgeführt, die 5 bis 7 Tage dauert, sodass das Ergebnis frühestens eine Woche nach Lieferung des Materials erzielt werden kann.

Wenn eine Blutuntersuchung durchgeführt wird, dauert es nicht länger als 2 Tage. Wenn eine Person Träger pathogener Bakterien ist, aber selbst nicht krank ist (keine Symptome), ist es sinnlos, sie zu behandeln. Eine solche Infektion kann nicht therapiert werden. In einigen Privatkliniken können die Testergebnisse am nächsten Tag abgerufen werden.

Die Analyse auf Staphylokokken wird ausnahmslos allen Mitarbeitern von Gemeinschaftsverpflegungsbetrieben, Kinderbetreuungseinrichtungen, medizinischen Einrichtungen sowie mit bestimmten für Infektionskrankheiten charakteristischen Symptomen verschrieben. Von großer Bedeutung ist das Ergebnis der Analyse während der Schwangerschaft. Eine Infektion des Säuglings während der Geburt kann zur Entwicklung schwerer Pathologien des Zentralnervensystems, des Gehirns und des Harnsystems führen.

Tests auf Staphylokokken bei Kindern und Erwachsenen ermöglichen es auch, Antibiotika zu bestimmen, gegen die Bakterien empfindlich sind, und eine wirksame Behandlung vorzuschreiben. Die Selbstbehandlung solcher Infektionen ist äußerst zerstörerisch, Staphylococcus aureus ist sehr schwierig zu behandeln und entwickelt schnell eine Resistenz gegen antibakterielle Wirkstoffe. Durch die Analyse von Staphylokokken können Sie das Bakterium rechtzeitig identifizieren und die Ausbreitung von Infektionen im gesamten Körper verhindern.

http://yachist.ru/simptomyi/analiz-na-stafilokokk-kak-berut-skolko-delaetsya/

Staphylococcus-Analyse

Inhalt:

Staphylococcus-Analyse

Staphylococcus ist ein Bakterium, das in großen Mengen auf der Schleimhaut und der Haut vorkommt. Insgesamt gibt es 27 Arten von Staphylokokken, von denen 14 einen Menschen sein ganzes Leben lang begleiten. 11 Arten sind völlig ungefährlich und nur drei Arten können schwere Krankheiten verursachen. Es ist eine saprophytische, epidermale und Staphylococcus aureus. Die Analyse von Staphylokokken ermöglicht die Bestimmung von Art und Grad der Gefahr. Meistens - es ist ein Abstrich aus der Nasenschleimhaut, Auswurf, Eiter oder Blut.

Die Gefahr von Staphylococcus aureus besteht darin, dass es die Schutzfunktionen des Körpers blockiert und den Körper vergiftet, wodurch starke Toxine freigesetzt werden. Nur ein Arzt kann entscheiden, welche Analyse durchgeführt werden soll und mit welchem ​​Material auf die eine oder andere Weise besser gearbeitet werden kann. Staphylococcus ist einer der gefährlichsten Mikroorganismen, die jeden Menschen infizieren können. Es kann in jedes Organ eindringen und Entzündungen hervorrufen, die gegen Antibiotika und antibakterielle Medikamente resistent sind.

Wie man eine Analyse auf Staphylokokken durchführt

Fast jeder ist mit einer Staphylokokkeninfektion konfrontiert. Wenn die Immunität hoch ist, bleibt die Person ein Träger und wird nicht selbst krank, sondern ist eine Gefahr für andere.

Staphylococcus aureus tritt in den Körper ein

  • Kontaktweise - bei Nichtbeachtung der Hygienevorschriften.
  • Tröpfchen in der Luft - beim Husten oder Niesen des Virusträgers.
  • Durch verdorbene Lebensmittel - bei Verwendung abgestandener und abgelaufener Produkte.
  • Von der Mutter zum Kind - während der Geburt und Fütterung.

Um eine durch Staphylokokken verursachte Krankheit richtig zu diagnostizieren, müssen Sie eine Analyse für Staphylokokken durchführen - wie diese Analyse durchzuführen ist, sollte jeder wissen.
Gut zu wissen: Was ist Staphylokokken?

So testen Sie auf Staphylokokken

  • Zwei Tage vor den Tests in Absprache mit dem Arzt die Einnahme von Diuretika verweigern.
  • Trinken Sie am Tag vor dem Test so viel Flüssigkeit wie möglich.
  • Wenn 3 Stunden vor der Analyse ein Abstrich aus der Harnröhre oder Urinanalyse gemacht wird, darf nicht uriniert werden.
  • Übergeben Sie die Analyse nicht früher als zwei Tage nach dem Ende der Menstruation (für Frauen).
  • Nehmen Sie keine Medikamente ein, die die Kotbildung beeinflussen.
  • Verwenden Sie keine rektalen Zäpfchen.
  • Nehmen Sie keine antibakteriellen Medikamente ein.

Wann auf Staphylokokken testen?

  • Bei Verdacht auf Staphylokokken im Magen-Darm-Trakt wird eine Kotanalyse durchgeführt. Das Material wird in einen sauberen Behälter gegeben und innerhalb der ersten drei Stunden untersucht. Drei Tage vor dem Test sind Chemotherapie, Abführmittel und antibakterielle Arzneimittel sowie Arzneimittel, die Belladonna, Pilocarpin, Eisen, Wismut und Bariumsulfat enthalten, ausgeschlossen.
  • Bei Atemwegserkrankungen, Halsschmerzen und Bronchitis wird dem Zyo ein Abstrich entnommen. Die Analyse wird auf nüchternen Magen durchgeführt, das Vorhandensein von Fremdbakterien erschwert die Arbeit und verringert die Genauigkeit der Ergebnisse. Manchmal ist ein Sputum-Test erforderlich, und um die Erwartung zu lindern, erhöht sich die Flüssigkeitsaufnahme 12 Stunden vor dem Arztbesuch.
  • Bei infektiösen Augenkrankheiten hilft ein Abstrich der Bindehaut, das Vorhandensein von Staphylokokken festzustellen. Die eitrige Entladung erfolgt mit einem Tupfer oder Wattestäbchen. Sie sollten Ihr Gesicht vor der Analyse nicht waschen. Bei entzündlichen Prozessen auf der Haut wird zuerst die Stelle der Läsion gereinigt und dann die Analyse durchgeführt. In einigen Fällen ist ein Urogenitaltupfer erforderlich.

Bluttest auf Staphylokokken

Staphylococcus aureus befällt verschiedene Organe, vor allem die Atemwege und die Haut. Es kann in die Lunge, die Leber, das Urogenitalsystem, das Gehirn, das Knochengewebe und das Nervensystem eindringen. Um eine Entzündung in einem der Organe zu diagnostizieren, wird ein Bluttest auf Staphylokokken, einen Abstrich aus dem Nasopharynx oder der Bindehaut, und Haut, Auswurf, Urin und Kot durchgeführt.

In letzter Zeit wird eine Staphylokokkeninfektion zunehmend durch eine Blutuntersuchung festgestellt. Wo und wie eine Analyse auf Staphylokokken durchgeführt werden kann, erfahren Sie von einem Arzt, der auf der Grundlage dieser Testergebnisse eine Behandlung verschreibt. Ein Bluttest zur Bestimmung von Staphylokokken wurde vor nicht allzu langer Zeit durchgeführt. Heute gilt er als einer der schnellsten und zuverlässigsten. Dies ist eine obligatorische Analyse für gefährdete Personen.
Gut zu wissen: Anzeichen von Staphylokokken bei Erwachsenen

http://venerolog.su/analiz-na-stafilokokk/

Weitere Artikel Auf Lung Health