Amoxiclav - wie für Sinus und Dosierung zu nehmen

Die Behandlung von Sinusitis sollte umfassend sein. Der Arzt rät dem Patienten, entzündungshemmende, antibakterielle Medikamente sowie Hilfsmittel einzunehmen, die die Drainage der Nasennebenhöhlen verbessern. Amoxiclav ist ein Antibiotikum, das häufig Bestandteil der Behandlung von Antritis ist. Was sind die Vorteile dieses Medikaments? Wie ist die Dosierung der Substanz, mit der der Erreger vollständig beseitigt wird? Was sagen Patienten, die mit Amoxiclav behandelt werden?

Wie wirkt dieses Medikament?

Amoxiclav ist eine Kombination von Penicillin (Amoxicillin) mit Clavulansäure. Diese Kombination wurde entwickelt, um das Antibiotikum vor der Wirkung von Enzymen (Beta-Lactamase) zu schützen, die von einigen Bakterienstämmen produziert werden. Amoxiclav beeinflusst die Zellwand von Bakterien. Die Wechselwirkung führt zur Zerstörung der infektiösen Zelle.

Das Antibiotikum hat ein breites Wirkungsspektrum. Es nachteilige Wirkung auf Sinusitis bedeutender Pathogene: Streptococcuspneumoniae, Staphylococcus aureus, Klebsiella, Moraxella, Haemophilusinfluenza.Krome hinaus hat dieses Mittel Aktivität gegen anaerobe Flora, die häufig in der Kieferhöhleninfektion absetzt Schleudern, wenn die Wurzeln der Zähne (odontogene Sinusitis maxillaris).

Nicht jede Flora ist jedoch empfindlich gegenüber Amoxicillin. Bei langfristiger Anwendung dieser Substanz bilden Bakterien Resistenzen. Dies muss bei der Verschreibung eines Antibiotikums berücksichtigt werden. Wenn der Patient in den nächsten 3 Monaten eine Amoxiclav-Anamnese hatte, ist es besser, ein anderes Medikament (Ciprofloxacin, Azithromycin) zu wählen.

Amoxiclav bei Sinusitis kann sowohl Erwachsenen als auch Kindern zugeordnet werden. Die Dosierung des Babys wird individuell berechnet und richtet sich nach dem Gewicht des Kindes. Erwachsenen wird empfohlen, 625 mg fünf bis sieben Tage lang dreimal täglich einzunehmen. Dies ist eine durchschnittliche medikamentöse Behandlung. In einigen Fällen muss die Therapie verlängert werden.

Bei leichten Infektionen wird eine Dosis von 625 mg angewendet. Vorgeformtes Medikament oder Suspension benannt. Effektiver sind die löslichen Formen des Arzneimittels. Die Behandlung der Sinusitis erfolgt bis zum Verschwinden aller Krankheitssymptome. Darüber hinaus dauert die Rezeption noch 2 Tage. Die Notwendigkeit, das Medikament auf diese Weise einzunehmen, wird durch die Wahrscheinlichkeit der Bildung resistenter Formen bestimmt.

Bei mittelschweren Erkrankungen dauert die Einnahme von Amoxiclav lange. Antibiotika-Behandlung wird von 10 Tagen bis 2 Wochen durchgeführt. Bakterien siedeln sich im Sinusgewebe an und erfordern für ihre vollständige Eliminierung eine hohe Konzentration des Arzneimittels und eine Langzeitbehandlung. Benutzte Tabletten 1 Gramm zweimal täglich. Später kann die Dosis reduziert werden.

In schweren Fällen verschreiben Ärzte selten orale Medikamente. In diesem Fall ist es besser, injizierbaren Formen von Antibiotika (Cefotaxim, Ceftriaxon) den Vorzug zu geben.

Dosierungsformen

Amoxiclav für Erwachsene wird in Pillenform angewendet. Eine Tablette enthält 500 mg Amoxicillin und 125 mg Clavulansäure. Diese Dosis muss dreimal täglich eingenommen werden. Bei starken Infektionen werden Gramm-Tabletten (875 mg Amoxicillin und 125 mg Clavulansäure) angewendet. Nehmen Sie es zweimal täglich ein. 1000 mg sind jedoch nicht zur Behandlung von Patienten mit schweren chronischen Erkrankungen des Herzens und der Nieren geeignet.

Positive Bewertungen bei Patienten verursacht dispergierbare Tablette. Es kann in einem Glas Wasser aufgelöst werden, und Sie können einfach so trinken - die Droge selbst wird sich im Mund spalten. Das Medikament wird im Körper vollständig abgebaut, während die toxischen Wirkungen auf den Magen-Darm-Trakt verringert und die Wirksamkeit des Medikaments erhöht werden. Solche Mittel können bei Kindern eingesetzt werden.

Eine andere Form von Babypuder dient zur Herstellung von Suspensionen. Es wird bei Kindern aus dem Jahr verwendet. Die flüssige Form des Arzneimittels ist leicht zu dosieren (dies wirkt sich auf das Gewicht des Kindes aus), wird bequemerweise auch von Babys geschluckt und vollständig im Körper gelöst.

Meinung der Patienten

Patienten, die mit diesem Medikament behandelt werden, betrachten Amoxiclav als ein hervorragendes Mittel gegen Sinusitis. Positives Feedback bestätigt dies. Die Patienten bemerken, dass die medikamentöse Therapie bei chronischen Formen der Sinusitis 10-14 Tage und bei akuten 5-7 Tage dauern sollte. Nur in diesem Fall wirkt das Antibiotikum.

Negative Bewertungen beziehen sich auf die Ineffizienz des Wirkstoffs (Pflanzenresistenz), was sehr selten vorkommt. Patienten bemerken auch, dass große Dosen der Substanz (1000 mg) Darmdysbiose und andere Organe verursachen können. Die Ärzte empfehlen, parallel zur Therapie Probiotika (Linex) zu trinken.

Amoxiclav ist in der Behandlung von Sinusitis enthalten und sollte mit jedem anderen Therapeutikum gegen Sinusitis kombiniert werden. Negative Arzneimittelwechselwirkungen werden nicht festgestellt.

Bewertungen von Ärzten bleiben positiv. Die Therapeuten und Laura sprechen von dem Medikament als einem sicheren und zuverlässigen Erstlinien-Antibiotikum bei der Behandlung von Antritis. Selten müssen Sie nach der Behandlung das Medikament wechseln.

http://net-gajmoritu.ru/gm/amoksiklav-kak-prinimat-pri-gajmorite-i-dozirovka

Wie Amoxiclav mit Antritis nehmen?

Ein Antibiotikum zur Behandlung von Sinusitis wird unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit des Erregers verschrieben.

Für die richtige Auswahl der Behandlung müssen Sie die Art der Bakterien bestimmen, die eine Sinusitis hervorrufen. Und das braucht Zeit, was im akuten Krankheitsverlauf meist nicht der Fall ist.

Um den Prozess nicht zu starten, werden daher Breitbandantibiotika verschrieben, die auf die meisten Krankheitserreger wirken. Eine geeignete Option sind Penicillinpräparate, für die Amoxiclav in der geeigneten Dosierung repräsentativ ist.

Die Zusammensetzung der Droge

Amoxiclav ist ein Kombinationspräparat, das Amoxicillin in Kombination mit einem bakteriellen Enzymhemmer (β-Lactamase) - Clavulansäure - enthält.

Analoga: Amoklav, Augmentin, Kuram usw.

Form: Tabletten, intravenös, Suspensionen.

Amoxicillin ist ein antibakterielles, bakterizides Breitbandarzneimittel aus der Gruppe der halbsynthetischen Penicilline.

Clavulansäure - zeigt eine bakterizide Wirkung gegen Mikroorganismen, die gegen Amoxicillin resistent sind.

Pharmakologische Aktivität und Spektrum von Amoxiclav

Amoxicillin, ein Teil des Medikaments hemmt Bakterien Wandsynthese und der Einbau von Clavulansäure kann Amoksiklav Infektionen zuweisen, die gegen Penicilline resistent sind. Diese Säure bildet mit einem Antibiotikum einen stabilen Komplex und verhindert, dass Bakterien ihn zerstören.

Weiterhin erhöht die Zugabe von Clavulansäure zu Amoxicillin intrazelluläre Aktivität der Leukozyten, so dass sie mit den meisten Hauptursache für Sinusitis zu bewältigen - Infektion.

Das Medikament ist aktiv in Bezug auf:

Grampositive Mikroorganismen:

Fast alle Arten von Streptokokken, Staphylokokken, Enterokokken, Corynebacterium, Listeria, usw. peptokokki.

Gramnegativ:

Escherichia coli, Proteus mirabilis und vulgaris, Moraxella, hämophiler Bazillus, Bakteroide usw.

Clavulansäure ist nicht aktiv gegen bestimmte Bakterien produzieren β-Laktamase Typ I: Pseudomonas aeruginosa, Enterobacter, Serrate und einige andere, die bei der Behandlung von chronischer Sinusitis Formen verursacht durch die gleichzeitige Mikroflora in Betracht gezogen werden sollte.

Dosierung

Es ist notwendig, klar zu erkennen, dass jede Dosierung des Medikaments durch den behandelnden Arzt verschrieben wird, unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale einer Person: Gewicht, Alter, Schwere der Erkrankung, Komplikationen, allergische Reaktionen Datenbank. Unten ist die durchschnittliche Dosierung, die für Sinus vorgeschrieben ist.

Erwachsene und Kinder mit einem Gewicht von mehr als 40 kg und einem leichten und mittleren Krankheitsverlauf erhalten dreimal täglich 1 Tablette mit 250 mg + 125 mg. Bei schwerer Erkrankung 1 Tablette 500 mg + 125 mg zweimal täglich. Die Behandlungsdauer beträgt durchschnittlich 10 bis 14 Tage.

Bewegung der Materie im Körper

Nach der Einnahme werden beide Substanzen unabhängig von der Nahrungsaufnahme schnell und gut im Magen-Darm-Trakt resorbiert.

Die gegenseitigen Parameter dieser beiden Komponenten von Amoxiclav sind in etwa ähnlich, so dass sie sich nicht gegenseitig auf die Verteilung im Körper auswirken.

Die Bestandteile des Arzneimittels dringen frei in das Gewebe des Körpers ein und sammeln sich im Geheimnis der Kieferhöhlen, der Lunge, des Mittelohrs und anderer Stellen an. Durch die Plazenta- und Blut-Hirn-Schranke und in geringen Mengen in die Muttermilch eindringen.

Warum wählen Ärzte ein Medikament zur Behandlung von Sinusitis

Amoksiklav Sinusitis, wenn sie als empirische Therapie verabreicht oder Sichtung (die spezifischen Pathogen zu klären) - wenn bekannte Ursache von Sinusitis und Mikroorganismen anfällig gegen dieses Antibiotikum.

Das Medikament wird im Inneren und intravenös verwendet, hat verschiedene Formen der Freisetzung. Unter ärztlicher Aufsicht, zur Anwendung bei Kindern und schwangeren Frauen geeignet.

Nebenwirkungen

Amoxiclav ist gut verträglich, die negativen Erscheinungen sind in der Regel von geringer Schwere und vorübergehend:

Übelkeit, Durchfall, Erbrechen; selten - Blähungen, Blähungen usw. Manchmal kann eine Amoxiclav-Therapie die Entwicklung einer pseudomembranösen Kolitis verursachen.

Aus dem Nervensystem:

Kopfschmerzen, Erregbarkeit, Schlaflosigkeit.

Von der Haut:

Ödeme, Hautausschlag, Urtikaria usw.

Aus dem Blut:

Anämie, Leukopenie, Thrombozytopenie und Agranulozytose.

Leber und Gallenwege:

Erhöhte Enzyme, Gelbsucht, Hepatitis.

Kontraindikationen für die Zulassung

Amoxiclav wird in folgenden Situationen nicht empfohlen:

  • Allergie oder individuelle Unverträglichkeit gegenüber Penicillin-Antibiotika oder anderen Bestandteilen von Amoxiclav;
  • Wenn in der Anamnese Gelbsucht oder Hepatitis im Zusammenhang mit der Einnahme von Penicillin aufgetreten sind;
  • Bei infektiöser Mononukleose.

Empfangsfunktionen

  • Bei Asthma bronchiale und anderen allergischen Erkrankungen erfolgt die Behandlung unter dem Deckmantel einer Antihistaminikatherapie.
  • Bei schwerer Nierenfunktionsstörung sind eine Dosisanpassung und eine Verlängerung des Intervalls zwischen den Dosen erforderlich.
  • Eine Tablette Amoksiklava 500/125 mg entspricht nicht zwei Tabletten in einer Dosierung von 250/125 mg;
  • Das Medikament beeinträchtigt nicht die Fähigkeit zum Führen von Kraftfahrzeugen und anderen Mechanismen.
  • Bei gleichzeitiger Anwendung von Amoxiclav verringert sich die Wirksamkeit oraler Kontrazeptiva und es kann auch die Wirkung anderer Arzneimittel bei gleichzeitiger Einnahme verstärkt oder abgeschwächt werden.
  • Das Medikament wird am besten 20 bis 30 Minuten nach einer Mahlzeit eingenommen, um das Risiko negativer Reaktionen des Verdauungssystems zu verringern.
  • Während der Behandlung lohnt es sich, auf Alkohol zu verzichten, da diese die Aufnahme von Substanzen im Magen-Darm-Trakt stören, außerdem die toxische Wirkung auf die Leber zunimmt, was zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann.

In Apotheken ist Amoxiclav nur auf ärztliche Verschreibung erhältlich, da die Einnahme von Antibiotika mit dem Risiko einer individuellen Unverträglichkeit, der Reaktion des Körpers in Form von Nebenwirkungen und einer Verschlechterung des Allgemeinzustands verbunden ist.

Ein qualifizierter Spezialist sollte auf der Grundlage vorläufiger Daten Ihre Empfindlichkeit für das Arzneimittel bestimmen und die Dosierung und Dauer des Behandlungsverlaufs angeben. Und beseitigen Sie auch mögliche allergische Reaktionen.

http://gaimoritus.ru/lekarstva-i-proceduri/amoksiklav-pri-gajmorite.html

Wie Amoxiclav vor, Sinus und Sinusitis, Medikamentendosis zu nehmen

Sinusitis ist oft mit der Entwicklung einer Infektion im Körper verbunden. Deshalb erfordert die Entzündung der Kieferhöhlen eine Antibiotikatherapie. Viele Experten verschreiben Patienten, die Amoxiclav mit Sinusitis einnehmen. Dieses Medikament hilft, pathogene Mikroflora wirksam zu bekämpfen und mögliche Komplikationen zu vermeiden. Oft reicht ein einziger Kurs mit diesem Medikament aus, um das Wohlbefinden des Patienten zu verbessern.

Die Zusammensetzung und Freisetzungsform des Arzneimittels

Die Zusammensetzung des Arzneimittels Amoksiklav enthalten 2 Hauptkomponenten:

  1. Amoxicillin (50%) ist ein Antibiotikum der Penicillin-Reihe, das ein breites Spektrum antimikrobieller Wirkung aufweist.
  2. Clavulansäure (25%), deren Wechselwirkung mit Penicillin die Zerstörung der Wände von Krankheitserregern verursacht.

Die Rolle der Hilfskomponenten, die für eine bessere Resorption des Arzneimittels erforderlich sind, wird MCC-Natriumcroscarmellose, kolloidales Siliciumdioxid, Talkum gegeben. Das Antibiotikum enthält auch Rizinusöl, Zuckerersatz und Aromen.

Das Tool verfügt über verschiedene Freigabeformen:

Im Falle einer Sinusitis die am häufigsten verwendeten Tabletten (bei der Behandlung von Erwachsenen) und Suspension (zur Beseitigung der Pathologie bei Kindern).

Pharmakologische Wirkung

Die Kombination von Amoxicillin und Clavulansäure wirkt sich nachteilig auf die Zellstrukturen von Bakterien aus, führt zur Bindung ihrer Rezeptoren, vermindert die Aktivität von Beta-Lactamase (einer Substanz, die bei der Bekämpfung der Antibiotikatherapie hilft).

Das Medikament Amoxiclav ist wirksam gegen:

  1. Verschiedene Arten von Streptokokken.
  2. Staphylococcus.
  3. Listeria.
  4. Brucella.
  5. Moraksell.
  6. Klebsielle.
  7. Echinococcus.
  8. Salmonellen
  9. Proteus.
  10. Hämophile Stäbchen.

Das Werkzeug hat die Fähigkeit, gut aufgenommen zu werden. Diese Eigenschaft ist unabhängig von den Essenszeiten. Der Höchstgehalt der Wirkstoffe des Antibiotikums wird während der ersten Stunde nach Einnahme des Arzneimittels im Inneren beobachtet.

Amoxiclav ist vollständig im Körper verteilt und kommt in verschiedenen Geweben und flüssigen Medien vor. Eine kleine Menge des Arzneimittels ist in der Muttermilch vorhanden.

Amoxiclav-Nieren entfernen. Zusätzliche Ausscheidung von Antibiotika erfolgt über die Lunge und den Darm. Die Halbwertszeit des Arzneimittels bei Patienten ohne Nierenerkrankungen beträgt 1-1,5 Stunden.

Wie Amoxiclav in verschiedenen Formen der Sinusitis zu nehmen?

Die Gebrauchsanweisung enthält detaillierte Informationen darüber, wie hoch die Dosis des Arzneimittels bei der Entwicklung verschiedener Formen der Sinusitis sein sollte. Erwachsene nehmen das Medikament wie folgt ein:

  1. Leichter Krankheitsverlauf - 250 mg dreimal täglich.
  2. Mit einem durchschnittlichen und hohen Grad an Intensität des pathologischen Prozesses - 500 mg dreimal täglich.

Bei Bedarf kann die Dosierung des Antibiotikums im Abstand von 12 Stunden (zweimal täglich) 1000 mg erreichen.

Die Menge an Clavulansäure, die pro Tag in den Körper des Erwachsenen gelangt, sollte 600 mg nicht überschreiten. Im Rahmen des Verbots erfolgt der Ersatz von 2 Tabletten zu je 1000 mg 4 und 500 mg.

Das angegebene Dosierungsschema von Amoxiclav ist auch für die Entwicklung anderer Krankheiten (Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung) relevant.

Merkmale der Droge bei Kindern

Kinder unter 12 Jahren, bei denen eine Sinusitis diagnostiziert wurde, erhalten eine Suspension des Antibiotikums Amoxiclav, die vor jeder Anwendung hergestellt werden muss. Dazu wird dem Behälter mit dem Medizinpulver Wasser mit Raumtemperatur (bis zur Markierung auf der Flasche oder in der in der Gebrauchsanweisung angegebenen Menge) zugesetzt.

Die Flüssigkeit wird in mehreren Schritten hinzugefügt. Der erste Schritt besteht darin, etwas Wasser einzugießen und die Flasche kräftig zu schütteln, dann die restliche Flüssigkeit hinzuzufügen und gründlich zu schütteln. Nehmen Sie das Arzneimittel ein, nachdem sich das Pulver vollständig aufgelöst hat.

Das Dosierungsschema des Arzneimittels in flüssiger Form bei Kindern wird durch Alter, Körpermasse bestimmt und ist wie folgt:

Die zubereitete Suspension sollte maximal 7 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Neben der Dosierung wird die Behandlungsdauer mit einem Antibiotikum individuell festgelegt.

Bei der Behandlung von Sinusitis bei jüngeren Patienten werden auch dispergierbare Amoxiclav-Tabletten verwendet (ein Medikament, das sich im Mund auflösen kann). Diese Form der Medikation wird nach 12 Jahren vorgeschrieben.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Amoxiclav wird bei Patienten mit Erkrankungen aus der folgenden Liste nicht angewendet:

  • beeinträchtigte Nierenfunktion;
  • lymphatische Leukämie;
  • pseudomembranöse Kolitis;
  • Leberversagen durch Hepatitis oder die negativen Auswirkungen von Alkohol;
  • Mononukleose.

Das Medikament Amoxiclav wird nicht an Patienten verschrieben, die individuell gegen Substanzen aus seiner Zusammensetzung überempfindlich sind sowie eine schlechte Verträglichkeit von Penicillin-Produkten aufweisen. Zunehmende Vorsicht erfordert die Verwendung von Antibiotika bei Personen mit allergischen Reaktionen auf Cephalosporine in der Vorgeschichte.

Verbotene Medikamente für Patienten, bei denen die Verwendung von Amoxicillin und Clavulansäure in der Vergangenheit zu Leberfunktionsstörungen oder Gallenstauungen führte.

Vor dem Hintergrund einer laufenden Antibiotikatherapie können bei Amoxiclav Nebenwirkungen auftreten, die sich manifestieren:

  • negative Reaktionen aus dem Magen-Darm-Trakt - Übelkeit, Würgereflex, Durchfall, Appetitlosigkeit, Schmerzen im Magen oder in verschiedenen Teilen des Abdomens;
  • Blähungen;
  • Erschöpfung von Blutplättchen, Leukozyten;
  • Schwindel;
  • Hautausschläge, Juckreiz;
  • Schwellungen;
  • Kopfschmerzen;
  • Reizbarkeit;
  • Schlaflosigkeit;
  • erhöhte Salzgehalte im Urin;
  • das Vorhandensein von Blut im Urin.

In seltenen Fällen führt die Behandlung mit Amoxiclav bei Patienten zu Appetitverlust, Cholestase, Hepatitis, Darmdysbakteriose und Superinfektion (im Fall der pathogenen Mikroflora der Resistenz gegen die aktiven Bestandteile des Präparats). In schweren Fällen kann nach der Anwendung des Antibiotikums ein anaphylaktischer Schock auftreten.

Die Therapie mit diesem Medikament verringert nicht die Konzentration. Die Möglichkeit, Medikamente mit anderen Medikamenten zu kombinieren, muss unbedingt mit dem Arzt abgestimmt werden.

Analoga

Zusätzlich zu Amoksiklava kann die Behandlung von Sinusitis bei Kindern und Erwachsenen mit in- und ausländischen Analoga durchgeführt werden:

  • Flemoklava Solyutab;
  • Medoklava;
  • Augmentina;
  • Sumamed;
  • Azithromycin;
  • Supraksa;
  • Klamosara;
  • Arlet;
  • Piperacillin / Tazobactam;
  • Timentin.

Einige Präparate aus dieser Liste enthalten keine Clavulansäure in der Zusammensetzung, wodurch sie eine zusätzliche therapeutische Wirkung verlieren.

Das Ersetzen des ursprünglichen Antibiotikums durch eines der vorhandenen Analoga ist nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes zulässig. Andernfalls kann die Behandlung der Sinusitis ineffektiv sein und zu chronischen Erkrankungen oder zur Entwicklung von Komplikationen führen.

http://viplor.ru/preparaty/amoksiklav-pri-gajmorite

Wie Sinusitis Amoxiclav behandeln?

Eine Entzündung der Schleimhäute der Kieferhöhle wird als Sinusitis bezeichnet. Zur Behandlung solcher Krankheiten verschreiben Ärzte antibakterielle Medikamente. Amoxiclav bei Sinusitis gilt als eines der wirksamsten Mittel. Dieses Medikament bewältigt Krankheitserreger, die empfindlich auf seine Wirkstoffe reagieren.

Was ist die Gefahr einer Sinusitis?

Der entzündliche Prozess, der die Kieferhöhlen betrifft, ist eine schwerwiegende Pathologie. Der Patient leidet an einer schweren Vergiftung, die sich in Lethargie, Unwohlsein, Appetitlosigkeit und starken Schmerzen äußert. Der Schmerz, den eine Person erlebt, kann eine vorübergehende Behinderung verursachen. Aber das Hauptproblem der Krankheit - mögliche Komplikationen.

Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung der Sinusitis fortfahren, können sich in den Nebenhöhlen des Schleimhautödems eitrige Sekrete ansammeln, der Abfluss der Schleimhaut und in der Folge die Chronizität des Entzündungsprozesses beeinträchtigt werden. Ein solcher Zustand kann später zur Zerstörung des Knochengewebes der Nasennebenhöhlen führen. Meistens unterliegt dieser Prozess der oberen Wand, die an die Umlaufbahn angrenzt.

Bakterien, die eine Entzündung der Kieferhöhlen hervorrufen, können bei einem lang anhaltenden Prozess in den Blutkreislauf eindringen, was wiederum zu einer Sepsis führt. Um diese Komplikation zu vermeiden, empfehlen die Ärzte, dass Erwachsene Sinusitis Amoxiclav einnehmen. Dieses Medikament hat sich bei der Behandlung von eitrig-entzündlichen Prozessen bewährt. Aber wie jedes andere antibakterielle Medikament hat Amoxiclav Kontraindikationen, so dass nur ein Arzt es verschreiben sollte.

Die Hauptkomponenten von Amoxiclav

Die Wirkstoffe des Arzneimittels sind:

  • Amoxicillin-Trihydrat. Diese Substanz hat antibakterielle Eigenschaften, die mit halbsynthetischen Penicillinen verwandt sind. Es hat ein breites Wirkungsspektrum: Es zerstört aerobe und anaerobe Bakterien, es ist wirksam bei der Behandlung von Sinusitis, Chlamydien und verschiedenen Geschlechtskrankheiten;
  • Clavulansäure. Diese Substanz hat nicht so starke antimikrobielle Eigenschaften. Seine Hauptaufgabe ist es, die Wirkung des Antibiotikums Amoxicillin-Trihydrat zu steigern.

In Prozent enthält die Zusammensetzung von Amoxiclav:

  • 25% Hilfsstoffe;
  • 25% Clavulansäure;
  • 50% Amoxicillin-Trihydrat.

Das Medikament Amoxiclav hat Analoga, die auch Clavulansäure und Amoxicillin enthalten. Dazu gehören: Kuram, Amoklav, Augmentin. Sie wirken alle ähnlich und unterscheiden sich durch das prozentuale Verhältnis der Grundsubstanzen und das Vorhandensein zusätzlicher Komponenten.

Pharmakologische Wirkung

Amoxicillin zerstört die Zellstruktur der Proteinpathogene. Dies führt zur Zerstörung der Zellmembranen von Bakterien. Es gibt jedoch Sorten von Stämmen, die gegen Wirkstoffe resistent sind. Einige Bakterien können Beta-Lactamase-Enzyme produzieren, die Amoxicillin zerstören.

Um solchen Stämmen zu widerstehen, haben Pharmakologen Medikamente entwickelt, zu denen auch Clavulansäure gehört. Es ist ein Inhibitor der Beta-Lactamase und verstärkt die Wirkung von Amoxicillin, Ampicillin und anderen antibakteriellen Wirkstoffen gegen bestimmte Arten von Mikroorganismen, die Beta-Lactamase produzieren.

Aufgrund des Vorhandenseins von Clavulansäure in Amoxiclav hat das Medikament ein breites Wirkungsspektrum. Es ist wirksam bei Krankheiten, die durch Mikroorganismen verursacht werden, die gegen Penicillin-Antibiotika resistent sind.

Amoxiclav: Freisetzungsformen und Dosierung

Das Medikament ist in verschiedenen Formen erhältlich:

  • Pulver zur Herstellung einer Suspension (Durchstechflasche enthält 25 g Pulver). Mittel hat einen weißen oder hellgelben Farbton. Es wird oral eingenommen. Jede Arzneimittelpackung wird mit einem Messlöffel oder einer Messpipette geliefert. Enthält je nach Volumen der Flasche: 125, 250 oder 400 mg Amoxicillin;
  • Pillen Es gibt drei Arten der Tablettenform des Arzneimittels, die sich in der Menge der Hauptsubstanz in ihrer Zusammensetzung unterscheiden: 250, 500 und 875 mg;
  • Pulver zur intravenösen Injektion. Erhältlich in Glasflaschen. Verdünnen Sie das Pulver vor Gebrauch mit einer speziellen Injektionslösung. Treten Sie mit Hilfe von Tropfern oder Spritzen in eine Vene ein. In verdünnter Form hat sie eine hellgelbe, strohgelbe Farbe.

Die Dosierung von Amoxiclav mit Antritis bei Erwachsenen wird ausschließlich von einem HNO-Arzt verschrieben. Die alleinige Anwendung des Arzneimittels ohne ärztliche Verschreibung ist verboten.

Das Medikament kann sowohl für Erwachsene als auch für kleine Kinder verschrieben werden. Amoxiclav wird dreimal täglich eingenommen. Einzeldosis für einen Erwachsenen - 1 Tablette mit 500 mg Amoxicillin.

Bei schweren und fortgeschrittenen Formen der Krankheit muss der Patient Amoxiclav 825 + 125 einnehmen. Dieses Präparat enthält 825 mg Amoxicillin und 125 mg Clavulansäure. Das Medikament in dieser Dosierung 2 mal täglich trinken. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass diese Konzentration bei Patienten mit chronischen Nieren- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen kontraindiziert ist.

Die Dosierung des Arzneimittels für Kinder wird in Abhängigkeit vom Gewicht ausgewählt. Da Amoxiclav den Körper negativ beeinflussen kann, ist es verboten, es zur Selbstbehandlung zu verwenden. Nur ein Kinderarzt oder ein HNO-Arzt kann dieses Arzneimittel Kindern verschreiben. Die Behandlung mit einem Antibiotikum dauert 5-7 Tage. In schwerwiegenden Fällen kann dieser Zeitraum um mehrere Tage verlängert werden, bis die Symptome vollständig verschwunden sind.

Die Verwendung von Amoxiclav in der HNO-Praxis

Amoxiclav mit Sinusitis und Sinus oft in Suspension verschrieben. Dieses Tool hilft bei der Behandlung von Infektionskrankheiten der Ohren, des Rachens, der Nase und der Nasennebenhöhlen. Das Medikament wird effektiv in der HNO-Praxis eingesetzt. Es wird für solche Krankheiten verschrieben:

  • Pharyngitis (akut oder chronisch) bakterieller Natur;
  • Otitis
  • pharyngeale Abszesse;
  • chronische laufende Nase, Stirnhöhlenentzündung und Nasennebenhöhlenentzündung;
  • Halsschmerzen;
  • chronische Mandelentzündung.

Rezeption Amoksiklava mit verschiedenen Formen der Sinusitis

Das Medikament wird bei verschiedenen Infektionskrankheiten eingesetzt. Amoxiclav kämpft gut mit grampositiven (Streptokokken, Enterokokken, Staphylokokken, Listerien usw.) und gramnegativen Mikroorganismen (Hemophilus bacillus, gegen Mirabilis, Moraxella und andere). Ein breites Spektrum von Wirkungen ermöglicht die Verwendung des Arzneimittels bei der Behandlung verschiedener Leiden, einschließlich Sinusitis, in akuter und chronischer Form.

Studien zeigen, dass 5-6 Tage nach Beginn der Medikation der Inhalt der Nasennebenhöhlen keine aktive Mikroflora aufweist. In den meisten Fällen sterben die pathogenen Bakterien innerhalb einer Woche ab. Wenn die Krankheit jedoch länger andauert, verlängert sich die Medikation um eine weitere Woche.

Der Arzt, der die Mittel verschreibt, berücksichtigt das Alter des Patienten, sein Körpergewicht, das Vorhandensein anderer Pathologien und den allgemeinen Zustand des Ausscheidungssystems.

Die tägliche Dosis des Arzneimittels für Kinder unter 12 Jahren beträgt 40 mg pro 1 kg Gewicht. Es sollte in 2-3 Dosen aufgeteilt werden. Kindern über 12 Jahre und Erwachsenen mit leichtem bis mäßigem Schweregrad sollten bis zu 1000 mg des Arzneimittels (für Amoxicillin) pro Tag mit einer schweren Form von 1500 bis 1750 mg pro Tag verschrieben werden. Das Medikament wird 2-3 mal täglich 30 Minuten nach den Mahlzeiten verabreicht.

Nebenwirkungen

Amoxiclav behandelt effektiv Sinusitis und wird vom Körper gut vertragen. Dennoch kann es bei seiner Anwendung auch zu Nebenwirkungen kommen:

  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, manifestiert in Form von Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Durchfall;
  • ein Mangel an Eisen im Blut, eine Abnahme des Volumens der weißen Blutkörperchen und Blutplättchen;
  • Kopfschmerzen, Reizbarkeit und Schlaflosigkeit;
  • Urtikaria, Schwellung der Haut, Hautausschläge und vieles mehr.

In selteneren Fällen verursacht Amoxiclav die Entwicklung von Krankheiten, die unter der Einwirkung von anaeroben Bakterien auftreten. Das Auftreten einer Pilzinfektion (Soor usw.) wird ebenfalls als Nebenwirkung angesehen. Zu den seltenen Erscheinungen gehört das Auftreten von Blut im Urin.

Manchmal beeinflusst ein Antibiotikum den Anstieg der Leberenzyme. Der Patient kann Gelbsucht und sogar Hepatitis erfahren.

Wann ist Amoxiclav kontraindiziert?

Wie Sie wissen, können Antibiotika nicht nur helfen, sondern auch die Gesundheit des Körpers schädigen. Daher kann nur ein erfahrener Arzt ein Arzneimittel verschreiben, das die Art der Krankheit, die Merkmale der Krankheit und die individuellen Merkmale des Patienten berücksichtigt.

Amoxiclav mit Antritis bietet dem Patienten eine erhebliche Erleichterung, jedoch nur, wenn keine spezifischen Gegenanzeigen vorliegen. Das Medikament ist verboten zu nehmen:

  • wenn der Patient eine Allergie gegen die antibakteriellen Wirkstoffe der Penicillin-Gruppe hat;
  • Viruserkrankungen, die den Hals, die Verdauungsdrüsen, die Lymphorgane und die Milz betreffen;
  • Personen mit einer erhöhten Empfindlichkeit gegenüber Substanzen, die Bestandteil der Droge sind;
  • bei Erkrankungen der Nieren und der Leber.

Im ersten Schwangerschaftsdrittel ist die Behandlung von Sinusitis Amoxiclav kontraindiziert. Während dieser Zeit werden Frauen die sichersten Medikamente verschrieben. Im zweiten und dritten Trimester darf Amoxiclav verschreibungspflichtig und unter strenger Kontrolle angewendet werden.

Was müssen Sie über die Einnahme von Antibiotika wissen?

Es gibt bestimmte Regeln und Merkmale für die Verwendung von Antibiotika, die jeder kennen sollte:

  • Wenn das Medikament einem Patienten mit Asthma bronchiale und anderen Allergien verschrieben wird, sollte ein Antihistaminikum in den Behandlungskomplex aufgenommen werden.
  • Bei der Anwendung von Amoxiclav kann die Wirksamkeit bestimmter Arten von oralen Kontrazeptiva herabgesetzt werden.
  • Wenn dem Patienten Tabletten mit einer Dosierung von 500 mg verschrieben wurden, ist es nicht akzeptabel, diese durch jeweils 250 mg zu ersetzen. Diese Werte sind nicht gleichwertig, da sie neben Amoxicillin Hilfsstoffe enthalten und ihre Dosis überschritten wird;
  • Wenn die Nierenfunktion beeinträchtigt ist, muss der Arzt die Dosierung und das Intervall zwischen den Dosierungen der Mittel anpassen.
  • Ein Antibiotikum kann die Wirkung anderer Medikamente sowohl verstärken als auch verringern. Daher müssen Sie zuerst mit Ihrem Arzt abklären, ob eine Kombination eines Arzneimittels zulässig ist.
  • Amoxiclav verursacht keine Bedingungen, unter denen das Fahren verboten ist.
  • Nehmen Sie das Medikament 30 Minuten nach einer Mahlzeit ein;
  • Bei der Behandlung mit Antibiotika sollte auf Alkohol verzichtet werden. Alkoholische Getränke verhindern die Aufnahme der Bestandteile des Arzneimittels und wirken auch toxisch auf das Filterorgan - die Leber. Diese Kombination kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Zusammenfassend

Sie können sich über die Wirksamkeit des Arzneimittels informieren, indem Sie die Anweisungen lesen, dieses Problem mit Ihrem Arzt besprechen und die Bewertungen anderer Patienten lesen. Es ist jedoch zu beachten, dass die endgültige Entscheidung über die Ernennung des Arzneimittels und die Auswahl der Dosis nur von einem qualifizierten behandelnden Arzt getroffen werden sollte. Dann ist die Therapie wirksam und minimiert die Möglichkeit von Nebenwirkungen des Arzneimittels.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

http://pillsman.org/24060-amoksiklav-pri-gaymorite.html

Wie Amoxiclav bei der Behandlung von Sinusitis richtig anwenden und ob dieses Medikament wirksam ist?

Die Zusammensetzung der Droge

Amoxicillin-Trihydrat und Clavulansäure sind die Hauptwirkstoffe von Amoxiclav. Das Verhältnis dieser Substanzen: 50% und 25%. Die restlichen 25% sind Hilfsstoffe.

Das Medikament hat Analoga wie:

Diese Medikamente bestehen aus den gleichen Substanzen wie Amoxiclav.
Amoxicillin hat eine bakterizide Wirkung und wirkt gegen aerobe Bakterien, zu denen gehören:

  • Streptokokken
  • Staphylococcus
  • Gonokokken
  • Meningokokken
  • E. coli
  • Salmonellen
  • Shigella
  • Klebsiella

Pathogene Bakterien entwickelten sich und lernten mit Hilfe von Beta-Lactamase, Antibiotika zu zerstören, aber Clavulansäure stoppt die Wirkung dieses Enzyms. Es ist der Clavulansäure zu verdanken, dass Amoxicillin-Analoga Bakterien zerstören, die gegen andere Antibiotika des Penicillins resistent sind.

Für diejenigen, die nicht gegen Penicillin-Antibiotika allergisch sind, ist dies eine hervorragende Möglichkeit, pathogene Bakterien zu bekämpfen.

Die Hauptbestandteile des Arzneimittels werden gut resorbiert und die maximale Wirkung wird innerhalb einer Stunde nach der Verabreichung erreicht.

Der Hauptausscheidungsweg sind die Nieren. Bei normaler Nierenfunktion wird das Medikament innerhalb von 3 Stunden vollständig aus dem Körper ausgeschieden.

Pharmakologische Wirkung von Amoxiclav

Amoxiclav, das sich auf Penicillin-Antibiotika bezieht, wirkt bakterizid und zerstört empfindliche Bakterien.Das Medikament wird aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert und erreicht nach 1 Stunde seine maximale Blutkonzentration.

Freisetzungsformen von Amoxiclav

Amoxiclav kann je nach Freisetzungsform und Erkrankung oral oder parenteral (intravenös oder intramuskulär) eingenommen werden.

Amoxiclav wird hergestellt in Form von:

  1. Tabletten, bikonvexe, filmbeschichtete weiße Farbe, deren Zusammensetzung umfasst: 250, 500, 875 oder 1000 mg Amoxicillin und 125 mg Clavulansäure. Sowie weitere Substanzen (Talkum, Natriumstearat, Siliziumdioxid etc.).
  2. Suspensionen. Das Verhältnis von Amoxicillin und Clavulansäure ist angegeben: 125 / 31,25 mg, 250 / 62,5 mg, 400/57 mg.
  3. Pulver. Wird für Injektionen verwendet. Dosierung: 500 mg Amoxicillin pro 100 mg Clavulansäure (0,6 g) und 1000 mg bis 200 mg (1,2 g).

Nur ein kompetenter Spezialist kann die erforderliche Form der Freisetzung des Arzneimittels verschreiben und die Dosierung anhand der individuellen Eigenschaften Ihres Körpers berechnen.

Wie Amoxiclav in verschiedenen Formen der Sinusitis zu nehmen?

Bevor Sie nach Erhalt des Rezepts in die Apotheke gehen, sollten Sie wissen, wie Amoxiclav mit Antritis einzunehmen ist.

Erstens sollte das Medikament nur 20-30 Minuten nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass das Verdauungssystem negativ auf die Bestandteile des Arzneimittels reagieren kann.

Eine gestörte Darmresorption kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen, insbesondere zur Pathologie der Leber.

Sehen Sie sich das Video zur Anwendung von Amoxiclav an:

Apotheken Amoxiclav ist verschreibungspflichtig, da es sich um ein Antibiotikum handelt. Der Arzt muss sicherstellen, dass der Patient nicht allergisch reagiert, damit er dieses Medikament verschreiben kann.

Die Behandlung von Antritis mit Amoxiclav in akuten und chronischen Formen ist unterschiedlich:

  • mit akutem Verlauf - 5-7 Tage
  • mit chronischer Form - 10-14 Tage

Gründe für die Einnahme von Antibiotika gegen Sinusitis:

  1. Die akute Form der Sinusitis tritt mit schweren Symptomen auf.
  2. Eine Sinusitis, deren Ursache das Bakterium war, kann nur durch die Einnahme antibakterieller Medikamente geheilt werden.
  3. Wenn eine Sinusitis nicht rechtzeitig erkannt wird (und häufig mit einer katarrhalischen Rhinitis verwechselt wird), besteht das Risiko schwerwiegender Komplikationen.
  4. Sinusitis kann andere entzündliche Erkrankungen auslösen.
  5. Wenn andere Methoden (Waschen, Erwärmen, Einatmen) nicht mehr dazu beitragen, Schleim und Eiter loszuwerden.

Die Verwendung des Arzneimittels durch Kinder sollte unter der Aufsicht eines Arztes erfolgen. Lesen Sie immer die Anweisungen und geben Sie den Kindern keine Dosis für Erwachsene, in der Hoffnung, dass dies dazu beiträgt, die Krankheit schneller zu bewältigen.

Auch mit Vorsicht müssen Sie das Medikament während der Schwangerschaft verwenden. Amoxiclav wird schwangeren Frauen wie jedes Antibiotikum nur im Notfall verschrieben. Ein solches Bedürfnis entsteht, wenn eine Sinusitis nicht das Atmen mit der Nase und das Sättigen des erforderlichen Volumens mit Sauerstoff erlaubt, wenn Temperatur und Schlafstörungen vorliegen.
Die Behandlungsdauer während der Schwangerschaft kann nur von einem Arzt bestimmt werden. Unterbrechen Sie den Kurs nicht ohne Rücksprache mit ihm.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Es gibt eine Reihe von Fällen, in denen Amoxiclav nicht zur Behandlung von Sinusitis angewendet werden kann.

Gegenanzeigen:

  1. Cholestatischer Ikterus, verschiedene Leberfunktionsstörungen, Leberversagen. Dies kann auf die Zusammensetzung des Arzneimittels zurückzuführen sein: Amoxicillin und Clavulansäure.
  2. Überempfindlichkeit gegen die Zusammensetzung, Allergie gegen Penicillin-Antibiotika, Cephalosporine. Vorsicht ist geboten bei pseudomembranöser Kolitis (akute entzündliche Darmerkrankung).
  3. Schwere Nierenfunktionsstörung.
    Wenn eine allergische Reaktion nicht rechtzeitig erkannt wird oder das Medikament unsachgemäß angewendet wird, können Nebenwirkungen auftreten. Glücklicherweise manifestieren sich die meisten von ihnen in einem milden Ausmaß und vergehen mit der Zeit.

Nebenwirkungen aus dem Verdauungssystem:

  1. Appetitlosigkeit, Übelkeit, Brechreiz
  2. Durchfall
  3. Blähungen (Gas im Darm), Bauchschmerzen (selten)
  4. Erhöhte Leberenzyme (selten)

Allergische Reaktionen:

  1. Pruritus
  2. Urtikaria
  3. Erythematöser Ausschlag
  4. Allergische Vaskulitis (selten)
  5. Angioödem

Aus dem Nervensystem:

  • Schwindel, Kopfschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Erregbarkeit
  • Angst

Nebenwirkungen aus dem Blut und Lymphsystem:

  • Anämie (selten)
  • reversible Leukopenie (selten)
  • Thrombozytopenie (selten)

Wo Amoxiclav und die durchschnittlichen Kosten des Arzneimittels in Apotheken in Russland und der GUS zu kaufen?

Das Herstellerland von Amoxiclav in Pulverform ist Slowenien, und die Tabletten werden von der Schweiz hergestellt. Das Medikament ist jedoch in den meisten Städten Russlands und der GUS erhältlich.

Amoxiclav wird in folgender Form verkauft:

  • Tabletten, löslich oder zur oralen Verabreichung - zur Behandlung von Entzündungen der inneren Organe und der Atemwege.
  • Pulver zur Herstellung einer Lösung - zur Behandlung von Sinusitis.
  • Pulver zur Herstellung einer Lösung zur intravenösen Verabreichung - zur Behandlung von akuten Formen entzündlicher Erkrankungen.

Apotheken in Moskau und der Region, in der Amoxiclav verkauft wird:

  • apteka.ru (Bundesdienst mit Zustellung in ganz Russland)
  • pills.ru (Online-Apotheke)
  • Gesundheitsstadt
  • Europharm
  • EApteka.ru
  • ver.ru
  • Gesundheitszone

Die Preise in verschiedenen Regionen für dieses Medikament reichen von 50-70 Rubel:

  • 70 ml Pulver kosten etwa 200-250 Rubel.
  • Eine schwächere Lösung pro 100 ml ist etwa 150 Rubel.
  • Tabletten zur oralen Verabreichung (15 Stück pro Packung) - 250-300 Rubel.
  • Amoxiclav Quiktab - lösliche Tabletten (14 Stück pro Packung) - 400-450 Rubel.
  • Pulver zur intravenösen Verabreichung - 870-1000 Rubel.

Bewertungen von Ärzten und Patienten über das Medikament

Einige Patienten, die mit diesem Medikament behandelt wurden, schrieben Rezensionen darüber in verschiedenen Foren im Internet. Die Analyse ihrer Antworten hat uns geholfen herauszufinden, wie Menschen mit diesem Medikament umgehen, ob es bei der Heilung von Sinusitis hilft und unter welchen Therapiebedingungen.

Die meisten Menschen halten Amoxiclav für ein gutes Heilmittel zur Behandlung von Sinusitis. Damit die Therapie jedoch effektiv ist, muss das Medikament systematisch und verschreibungspflichtig angewendet werden. Gerade für kleine Kinder kann man mitten im Kurs nicht aufhören.

In akuter Form hilft ein wöchentlicher Kurs, jedoch nicht weniger als 5 Tage.
Einige Patienten schrieben in Bewertungen und dass das Medikament das Verdauungssystem beeinträchtigt. Dies ist eine der Nebenwirkungen, in solchen Fällen empfehlen Ärzte, Probiotika zu trinken.

Was Ärzte betrifft, so stehen sie dem Medikament ebenfalls positiv gegenüber und machen es häufig zu einem Behandlungsschema. Da dieses Medikament perfekt mit anderen Mitteln der Sinusitis kombiniert ist, kann es bei jeder Form der Krankheit ohne Angst eingesetzt werden.

Im Allgemeinen beschränken sich die Bewertungen von Therapeuten auf die Tatsache, dass dieses Antibiotikum für die Behandlung von Sinusitis bei Patienten mit unterschiedlicher Vorgeschichte zuverlässig und sicher ist.

So ist Amoxiclav ein vielen Patienten bekanntes Antibiotikum, das bei der Bewältigung akuter und chronischer Formen der Sinusitis hilft. Es ist nur auf ärztliche Verschreibung erhältlich. Wenn Sie krank sind, müssen Sie einen Therapeuten aufsuchen. Befolgen Sie das Behandlungsschema, haben Sie keine Angst, das Antibiotikum mit anderen Medikamenten zu kombinieren, und schon bald kann Ihre Nase frei atmen.

http://gaimorit.guru/preparations/antibiotics/amoksiklav-pri-gajmorite

Amoxiclav im Sinus

Manchmal verschreibt der Arzt bei der Behandlung von Entzündungen der Kieferhöhlen Antibiotika. Dies ist in der Regel darauf zurückzuführen, dass der Erreger der Krankheit eine Art pathogenes Bakterium ist oder dass es sich um eine Sekundärinfektion handelt.

Zur richtigen Behandlung gehört natürlich die Diagnose der genauen Art der Mikroorganismen, die die Krankheit verursacht haben, wonach das erforderliche Antibiotikum ausgewählt wird. Da jedoch immer nicht so viel Zeit zur Verfügung steht, können die diagnostischen Ergebnisse nicht sofort erzielt werden, aber es ist unmöglich, den therapeutischen Prozess zu verzögern. Häufig bezeichnet der HNO-Arzt ein Antibiotikum mit einem breiten Wirkspektrum für den Anfang. Zum Beispiel kann es sich bei Sinus um Amoxiclav handeln.

Manchmal reicht ein Behandlungszyklus mit diesem Medikament aus, danach fühlt sich der Patient nicht nur viel besser, sondern erholt sich auch.

Amoxiclav - ein Antibiotikum, das bei der Heilung von Sinusitis hilft

Die Zusammensetzung und Funktion des Arzneimittels

Amoxiclav, das bei Sinusitis angewendet wird, gehört zu den Penicillin-Antibiotika und bekämpft erfolgreich viele Arten von Bakterien. Seine kombinierte Zusammensetzung ist in erster Linie dargestellt:

  • Amoxicillin - das Hauptantibiotikum;
  • Beta-Lactamase, die als Inhibitor von Bakterienenzymen wirkt;
  • Clavulansäure - unterschiedliche bakterizide Wirkung gegen Mikroorganismen, die gegen Amoxicillin resistent sind.

Das Medikament ist in Form von Tabletten oder Lösungen zur intravenösen Injektion erhältlich. Für Kinder kann es ein Pulver sein, aus dem Suspensionen hergestellt werden.

Die Wirkung des Antibiotikums zielt darauf ab, die Synthese von Bakterienwänden zu hemmen und die intrazelluläre Aktivität von Leukozyten zu steigern. Somit kann die Verwendung des Arzneimittels mit der Grundursache der Krankheit, dh mit der Infektion, fertig werden.

Die Wirkung des Antibiotikums zielt darauf ab, die Synthese von Bakterienwänden zu hemmen

Amoxiclav ist insbesondere bei Sinusitis nützlich, da es der pathogenen Aktivität erfolgreich entgegenwirkt:

  • Grampositive Bakterien - bekämpfen Staphylokokken, Streptokokken, Listerien, Peptokokkami;
  • Gramnegative Bakterien - zerstören Moraxsella, Bakteroide, Escherichia if, hämophilen Bazillus.

Es lohnt sich jedoch, die Inaktivität von Clavulansäure in Bezug auf die Bakterien zu berücksichtigen, die von Beta-Lactamasen des ersten Typs produziert werden: mit einem Pyocyanstab, einer Zacke und Enterobakterien.

Tabletten dieses Arzneimittels können 200 oder 500 Milligramm sowie 875 und 1000 Milligramm sein. Coavulansäure ist überall gleich - 125 Milligramm.

Es gibt andere zusätzliche Komponenten, wie:

  • Crospovidon;
  • Talkum;
  • Croscarmellose-Natrium;
  • Magnesiumstearat.
Amoxiclav hat eine breite Palette von Aktivitäten.

Bei Suspensionen ist der Gehalt an Clavulansäure unterschiedlich. In diesem Fall gibt es zusätzliche Komponenten wie:

  • Zitronensäure;
  • Natriumcitrat;
  • Natriumsaccharinat;
  • Aromen;
  • Siliziumdioxid.

Ein anderes Arzneimittel wird in Form eines Pulvers verkauft, aus dem eine Injektion hergestellt wird. Der Gehalt an Amoxicillin sowie an Clavulonsäure kann ebenfalls unterschiedlich sein.

Was ist die Dosierung des Arzneimittels?

Die Dosierung von Amoxiclav gegen Antritis bei Erwachsenen und insbesondere bei Kindern sollte nur von einem Arzt verschrieben werden.

Insbesondere werden die individuellen Eigenschaften des Patienten berücksichtigt:

  • Körpergewicht;
  • Alter;
  • Stadium der Krankheit;
  • damit verbundene Komplikationen;
  • mögliche Allergie gegen Inhaltsstoffe.

Am häufigsten wird Patienten, die (unabhängig vom Alter) mehr als 40 Kilogramm wiegen, dreimal täglich eine 250-Milligramm-Tablette verschrieben.

Wenn die Entzündung bereits weit vom Anfangsstadium entfernt ist und schwerwiegend geworden ist, werden zweimal täglich 500 Milligramm verschrieben.

Der Behandlungsprozess dauert in der Regel bis zu 10 Tagen, manchmal bis zu zwei Wochen.

Die Behandlung mit Amoxiclav dauert normalerweise 10-14 Tage

Wie wirkt das Medikament?

Warum gilt Amoxiclav als eines der besten Antibiotika bei der Behandlung von Sinusitis?

Fast unmittelbar nach der Anwendung absorbiert der Magen-Darm-Trakt dieses Medikament schnell. Es spielt keine Rolle, ob Sie es vor, während oder nach dem Essen einnehmen.

Durch die Anreicherung dieser Arzneimittel im Geheimnis der Kieferhöhle können Sie diese schnell von Krankheitserregern reinigen. Es ist möglich, dass Komponenten die Blut-Hirn-Schranke passieren und anschließend in die Muttermilch eindringen.

Der Entzug des Medikaments erfolgt hauptsächlich über die Nieren (Personen mit Nierenversagen sollten daher vor der Einnahme mit ihrem Arzt sprechen). Eine teilweise Zerstörung des Arzneimittels erfolgt in der Leber.

Die mit dem beschriebenen Antibiotikum durchgeführte Therapie entzündeter Kieferhöhlen wird als empirisch bezeichnet, da sie so lange durchgeführt wird, bis geklärt ist, wer der Erreger der Krankheit geworden ist, und diese dann korrigiert. Die Verwendung dieses Tools allein reicht jedoch häufig für die Wiederherstellung aus.

Das Targeting des Arzneimittels ist ebenfalls wahrscheinlich, da es bestimmten Arten von bakteriellen Mikroorganismen erfolgreich entgegenwirkt.

Das Medikament wird teilweise in der Leber zerstört und von den Nieren ausgeschieden.

Nebenwirkungen

In der Regel werden Patienten mit diesem Medikament gut vertragen, und wenn es irgendwelche negativen Auswirkungen gibt, sind sie vorübergehend und nicht zu ausgeprägt.

Erwähnenswert sind folgende Nebenwirkungen:

  • Magen-Darm-Trakt - Übelkeit, Stuhlprobleme, Blähungen, pseudomembranöse Kolitis;
  • Nervensystem - Kopfschmerzen, Schlafstörungen, starke Reizbarkeit;
  • Hautschwellung, Hautausschlag, das Auftreten von Brennnessel;
  • Kreislaufsystem - die Entwicklung von Anämie oder Agranulozytose;
  • Gallenwege, sowie die Leber - Hepatitis, überproportionaler Gehalt an Enzymen, Gelbsucht.

Darüber hinaus ist der Einsatz von Antibiotika gelegentlich von Candidiasis und Hämaturie begleitet.

In den Fällen, in denen Amoxiclav bei einer Sinusitis nicht hilft, muss ein Arzt konsultiert werden, der höchstwahrscheinlich die Dosierung ändert oder ein anderes Arzneimittel verschreibt.

Es ist klar, dass dieses Medikament nur einen geringen Nutzen hat, wenn es sich um einen pilzlichen, allergischen oder odontogenen Nebenhöhlen handelt. Sein Zweck, wenn Viren die Erreger der Krankheit sind, wird durch den Beitritt einer sekundären bakteriellen Infektion gerechtfertigt.

Gelegentlich kann es zu Nebenwirkungen wie Hautausschlag kommen.

Gegenanzeigen

Es gibt eine Reihe von Gegenanzeigen, bei denen die Einnahme des beschriebenen Arzneimittels nicht möglich ist (oder bei denen ein Arzt konsultiert werden sollte):

  • Allergie sowie persönliche Unverträglichkeit gegenüber einigen Bestandteilen von Penicillin-Antibiotika;
  • Eine Geschichte von Krankheiten wie Hepatitis oder Gelbsucht;
  • Infektiöse Mononukleose.

Schwangere Frauen sowie junge Mütter, die ein Neugeborenes füttern, dürfen dieses Medikament normalerweise einnehmen. Aber es hängt alles davon ab, was der Arzt entscheidet. Es ist wahrscheinlich, dass er die Verwendung von Medikamenten verbietet und durch ein anderes Antibiotikum ersetzt.

Empfangsfunktionen

Es gibt eine Reihe von Merkmalen für die Dosierung und Verabreichung von Amoxiclav bei Antritis:

  • Wenn ein Patient gleichzeitig an einer Sinusitis leidet und an Allergien leidet, ist es möglich, dieses Medikament mit einer Antihistaminikatherapie zu kombinieren.
  • Bei einer schweren Nierenverletzung muss der Arzt die Dosis anpassen und die Zeit zwischen den Dosen verlängern.
  • Seien Sie nicht verwirrt und denken Sie, dass eine 500/125 Tablette einem Paar 250/125 Tabletten entspricht.
  • Dieses Arzneimittel hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit.
  • Wenn das Medikament gleichzeitig mit oralen Kontrazeptiva eingenommen wird, verringert sich dessen Wirksamkeit.
  • Obwohl davon ausgegangen wird, dass die Nahrungsaufnahme die Wirksamkeit des Arzneimittels nicht beeinträchtigt, wird dennoch empfohlen, es eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit zu trinken oder zu stechen. Dies verringert das Risiko unerwünschter gastrointestinaler Reaktionen.
  • Vermeiden Sie Alkohol bei der Durchführung eines Therapiekurses, da dadurch Nährstoffe nicht in den Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden können und darüber hinaus toxische Wirkungen auf die Leber und die Entwicklung gefährlicher Komplikationen auftreten können.

Dieses Medikament wird in der Regel verschreibungspflichtig in einer Apotheke abgegeben. Dies liegt vor allem daran, dass die Einnahme eines Antibiotikums mit Kontraindikationen für den Patienten schlecht genug ausgehen kann. Dies alles deutet erneut auf die Notwendigkeit einer medizinischen Beratung vor der Anwendung des Arzneimittels hin.

Medikamente werden in der Apotheke verschreibungspflichtig abgegeben.

Nur ein Arzt kann die Empfindlichkeit eines Patienten gegenüber den Bestandteilen dieses Medikaments bestimmen, wonach er weiß:

  • welche Dosierung kann verordnet werden;
  • wie lange die behandlung dauern kann.

Sie müssen auch die Möglichkeit von Allergien ausschließen.

Richtige Anwendung

Die Praxis zeigt, dass die Behandlung von Antritis mit Amoxiclav manchmal gerechtfertigt ist, auch wenn andere Antibiotika vom Penicillin-Typ nicht helfen.

Es ist jedoch wichtig, dass Sie dieses Arzneimittel richtig anwenden. Wenn das Antibiotikum auf eine andere Weise als vom Arzt verschrieben eingenommen wird, sollte - bei entsprechender Dosierung, Aufnahmezeit und Dauer des Kurses - nicht auf die Genesung vorbereitet werden, sondern auf schwerwiegende Komplikationen, schwerwiegende Folgen und die Tatsache, dass sich die Krankheit verlängert und sich Ihre Gesundheit verschlechtert.

Sie können dieses Antibiotikum nur mit Zustimmung Ihres Arztes einnehmen.

Wenn andererseits die Entzündung anhält und der Patient nichts unternimmt, um ihn zu bekämpfen, verspricht dies auch nichts Gutes.

Hier einige Gründe, warum es besser ist, dieses Antibiotikum nicht ohne die Erlaubnis eines HNO-Arztes zu verwenden:

  • Der Patient selbst kann nicht sicher sein, dass seine Entzündung genau durch die Mikroorganismen verursacht wird, mit denen das vorgestellte Medikament fertig wird.
  • Ein therapeutischer Verlauf setzt fast immer ein individuelles Schema voraus, da viele Kriterien die Dosierung, Menge und das Intervall zwischen den Dosen beeinflussen.
  • Von Penicillinen können viele Menschen allergische Reaktionen haben. Ihr Auftreten erschwert nur die Behandlung von Antritis und droht mitunter mit sehr gefährlichen Folgen.

Nicht umsonst verschreibt der Arzt vor der Verschreibung eines solchen Arzneimittels eine Bakterienstudie. Nach seinen Ergebnissen und den Schlussfolgerungen aus der Untersuchung des Patienten trifft der HNO-Arzt die endgültige Entscheidung.

Nur bei sachgemäßer Anwendung von Amoxiclav kann man auf positive Ergebnisse hoffen.

Es wäre jedoch auch nicht ganz richtig, es als „endgültig“ zu bezeichnen. In Fällen, in denen Arzneimittel, die ein Arzt über mehrere Tage verschrieben hat, nicht mindestens zu geringfügigen positiven Ergebnissen führen, kann der Arzt seine Entscheidung überdenken und den Verlauf anpassen. Darin liegt nichts Ungewöhnliches - es ist oft schwierig, die Reaktion des Körpers auf ein bestimmtes Arzneimittel vorherzusagen.

Behandlung von Sinusitis bei Kindern

Wird Amoxiclav bei der Behandlung von Sinusitis bei Kindern verschrieben? Ja, am häufigsten - in Form von dispergierbaren Tabletten sowie Suspensionen.

Die Dosierung in diesen Fällen hängt jedoch nicht nur von der Schwere der Erkrankung ab, sondern auch vom Gewicht des Babys:

  • Kinder unter drei Monaten, verschrieben bis 30 Milligramm pro Kilogramm Gewicht. Es ist notwendig, zweimal am Tag zu akzeptieren.
  • Kindern nach drei Monaten werden dreimal täglich 25 bis 45 Milligramm pro Kilogramm Gewicht verordnet.

Traditionell handelt es sich um eine Aufhängung, um sich mit der Herstellungsmethode vertraut zu machen, die Sie in der Gebrauchsanweisung finden können. Insbesondere ist es erforderlich, nur Trinkwasser für den Anbau zu verwenden, und ein Kühlschrank ist für die Lagerung des zubereiteten Sirups erforderlich (und das Arzneimittel wird nicht länger als ein paar Wochen gelagert).

In dispergierbaren Tabletten werden sie in der Regel Kindern verschrieben, die die Altersgrenze von zwölf Jahren bereits überschritten haben.

Drug Reviews

Wenn Sie längere Zeit ein Antibiotikum einnehmen müssen, ist die gleichzeitige Einnahme von Probiotika und Antimykotika ratsam.

Dies hilft, den Körper zu erhalten und unerwünschte Reaktionen zu vermeiden.

Erfordert weiterhin eine sorgfältige ärztliche Überwachung des Kreislaufsystems sowie der Nieren mit der Leber.

Die gleichzeitige Einnahme von clavulonsäurehaltigen Arzneimitteln ist nicht erwünscht.

Amoxiclav Bewertungen sind überwiegend positiv.

Im Allgemeinen sind die Bewertungen des Medikaments Amoxiclav, das bei der Behandlung von Sinusitis bei Kindern und Erwachsenen aktiv eingesetzt wird, positiv. In vielen Fällen, in denen Krankheitserreger zu Krankheitserregern werden, hilft ein Antibiotikum bei der Bekämpfung von Entzündungen.

http://meditsina-online.ru/gajmorit/lechenie-gajmorita/preparaty-dlya-lecheniya/amoksiklav-pri-gajmorite.html

Weitere Artikel Auf Lung Health