Adenoide 2 Grad bei einem Kind: Diagnose und Behandlung

Wenn Ihr Kind ständig durch den Mund atmet, nachts schnarcht und über verstopfte Nase klagt, kann dies nicht nur an einer Erkältung oder Erkältung liegen. Bei Kindern kommt es häufig zu einer Proliferation der Nasen-Rachen-Mandeln, die die Kommunikation zwischen Nasen-Rachen-Raum und Rachenraum blockiert.

Adenoiditis

Die im Nasopharynx gelegene Nasen-Rachen-Mandel erfüllt eine wichtige Schutzfunktion des Körpers.

Die obere Schicht der Schleimhaut ist ein lymphoides Gewebe, dessen Zellen gegen alle Infektionen kämpfen, sowohl äußere als auch innere Eigenschaften. Wenn das Immunsystem geschwächt ist, können die Zellen des lymphatischen Gewebes den Entzündungsprozess nicht bekämpfen und infolgedessen wachsen die Mandeln. Der Körper versucht, den Mangel an Immunität auszugleichen und erhöht die Anzahl der Schutzzellen, was leider zu dem gegenteiligen Ergebnis führt.

Mit dem Wachstum der Rachenmandel wird die Kommunikation von Nase und Rachen verhindert, was zu einer Verletzung der Nasenatmung führt.

Adenoiditis tritt in den meisten Fällen bei Kindern auf, und der Grad der Immunität des Kindes hängt künftig vom Erfolg seiner Behandlung ab. Durch die Unterbrechung der Nasenatmung atmet das Kind übermäßig stark durch den Mund und trägt so dazu bei, dass ungeheizte Kaltluft in die Atemwege eindringt, die häufig mit Erkältungen behaftet sind.

Die Ursachen der Krankheit

Das Wachstum der Rachenmandel wird gefördert durch:

  • häufige Erkältungen der oberen Atemwege;
  • geschwächte Immunität;
  • genetische Veranlagung;
  • Virusinfektionen (Grippe, Halsschmerzen, Scharlach usw.);
  • Exposition gegenüber verschmutzter Luft;
  • fetale Hypoxie während der Schwangerschaft oder Geburt;
  • allergische Reaktionen.

Symptome einer Adenoiditis

Das Hauptsymptom einer Zunahme der Rachenmandeln ist die Verschlechterung der Nasenatmung (bis zu ihrer vollständigen Beendigung). Abhängig von der Größe der expandierten Adenoide werden 3 Krankheitsgrade unterteilt:

  • 1 Grad - Überlappung des Nasopharynxlumens um ein Drittel. In diesem Stadium der Krankheit atmet das Kind tagsüber leicht durch die Nase, aber nachts schwellen die Mandeln aufgrund der venösen Durchblutung an und das Kind muss durch den Mund atmen.
  • 2 Grad - das völlige Fehlen der Nasenatmung aufgrund der Überlappung der Luftsäule von der Hälfte auf zwei Drittel;
  • 3 Grad - vollständige Überlappung der Luftsäule.

Der erste Grad der Adenoiditis bei rechtzeitiger und qualifizierter Behandlung birgt keine besondere Gefahr. Der zweite Grad der Adenoiditis kann jedoch schwerwiegende Folgen für die Gesundheit des Kindes haben.

Adenoiden 2 Grad

Grad-2-Adenoide treten normalerweise im Alter von 3 bis 7 Jahren auf, wenn das Kind in den Kindergarten kommt und unbekannten Bakterien ausgesetzt ist, wodurch es häufig krank wird. Adenoide 2. Grades sind mit folgenden Komplikationen behaftet:

  • Nachtschnarchen - aufgrund der Tatsache, dass hypertrophierte Mandeln ein Hindernis für die einströmende Luft darstellen.
  • Wiederkehrende Erkältungen - durch den Mund tritt Atemluft nicht erwärmt in die Atemwege ein, die Schleimhaut von Mund und Rachen trocknet aus.
  • Schlafstörung - Aufgrund einer Verletzung der Nasenatmung schläft das Kind unruhig.
  • Die mangelnde Sprachverständlichkeit, die Nasalität - bei ständiger ausgleichender Atmung durch den Mund kommt es zu einer abnormalen Entwicklung der Knochen des Gesichtsskeletts, die zur Bildung eines abnormalen Bisses und damit zu einer Sprachstörung führt.
  • Hörverlust - Überwachsene Adenoide überlappen den Einlass der Eustachischen Röhre, was zu einer Verschlechterung der Belüftung der Mittelohrhöhle führt und auch die Beweglichkeit des Trommelfells beeinträchtigt. Infolgedessen wird das Gehör des Kindes verringert.
  • Häufige Otitis - Überlappung des Einlasses der Eustachischen Röhre trägt dazu bei, günstige Bedingungen für die Reproduktion pathogener Mikroorganismen zu schaffen.
  • Schläfrigkeit, Reizbarkeit und Atemstörungen reduzieren die Sauerstoffaufnahme um 15–20%, was sich natürlich auf den geistigen und körperlichen Zustand des Kindes auswirkt. Adenoide 2 Grad bei einem Kind führen zu Kopfschmerzen, Müdigkeit, Entwicklungsverzögerung.

So diagnostizieren Sie eine Adenoiditis:

  • Anamnese - Der Arzt sammelt Informationen über die ersten Anzeichen der Krankheit, hört auf Beschwerden.
  • Pharyngoskopie-Beurteilung des Status der Schleimhaut des Oropharynx.
  • Vorderrhinoskopie - Untersuchung der Nasenwege.
  • Die hintere Rhinoskopie ist eine Beurteilung der Größe und Struktur hypertrophierter Rachenmandeln durch Einsetzen eines Spiegels in die Mundhöhle. Diese Studie ist sehr informativ, wird jedoch im Kindesalter nur selten angewendet, da der Patient während der Diagnose vollständig bewegungsunfähig sein muss.
  • Fingerstudie - wird verwendet, wenn eine Rhinoskopie nicht durchgeführt werden kann.
  • Die Röntgenuntersuchung des Nasopharynx in der lateralen Projektion ist eine schnelle und schmerzlose Untersuchung, die es ermöglicht, die Größe und den Grad des Wachstums der Adenoide mit ausreichender Genauigkeit zu bestimmen.
  • Die Endoskopie wird mit einem Endoskop unter örtlicher Betäubung durchgeführt.
  • Zur Identifizierung des Erregers wird eine bakteriologische Aussaat durchgeführt.

Adenoide 2 Grad bei Kindern: Behandlung

Es gibt zwei Methoden zur Behandlung von Adenoiden 2. Grades bei einem Kind:

Konservative Behandlung

Bei der konservativen Therapie werden hauptsächlich mehrere Gruppen von Medikamenten eingesetzt und manchmal auch Physiotherapien verschrieben.

Medikamente:

  • Kochsalzlösung: Aqualor, Dolphin, AquaMaris, Natriumchloridlösung 0,9%. Es wird verwendet, um die Nase von Schleim zu spülen.
  • Antiseptika - Protargol, Albucid-Lösung 20%, kolloidales Silber. Haben Sie eine antimikrobielle Wirkung, trocknen Sie die Oberfläche der Schleimhaut.
  • Entzündungshemmend - Euphorbium compositum, Derinat. Neben der Tatsache, dass diese Medikamente Entzündungen bekämpfen, verringern sie auch die Schwellung der Schleimhäute.
  • Vasoconstrictor - Nazivin, Rinostop. Galazolin. Diese Medikamente müssen genau dosiert werden und dürfen nicht länger als 3-5 Tage angewendet werden.
  • Antibiotika und Antipyretika - werden in schweren Fällen eingesetzt.

Physiotherapie:

  • Lasertherapie - reduziert die Menge an überwachsenem Lymphgewebe.
  • Elektrophorese-Verabreichung von Arzneimitteln (Diphenhydramin, Calciumchlorid) in die Nasenwege unter Verwendung eines speziellen Apparats.
  • UHF-Therapie - wirkt anästhetisch, immunmodulatorisch und tonisierend.
  • Schlammtherapie - wirkt entzündungshemmend und regenerierend.
  • Hochfrequenz-Magnetfeldtherapie (Induktothermie) - verbessert die Mikrozirkulation des Gewebes und fördert die Heilung von geschädigtem Gewebe.

Chirurgische Behandlungsmethode

Ein chirurgischer Eingriff wird bei folgenden Komplikationen einer Adenoiditis durchgeführt:

  • im Falle einer Sinusitis;
  • im Falle einer Enuresis;
  • mit der Entwicklung von rezidivierender Otitis, Asthma;
  • mit Schlafapnoe (Atmung) im Schlaf;
  • mit einer Verzögerung in der Entwicklung des Kindes.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Rachenmandeln bei einem Kind zu entfernen:

  • Adenektomie - Adenoide werden vollständig entfernt, die Operation wird bei Vorliegen eines Entzündungsprozesses und wiederkehrenden Exazerbationen angezeigt;
  • Adenotomie - partielle Entfernung der Rachenmandeln ohne Entzündung.

Chirurgische Eingriffe werden in einem Krankenhaus unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung auf nüchternen Magen durchgeführt.

Die Aspirationsadenotomie wird unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung mit einem speziellen Instrument durchgeführt - dem Beckmann-Adenotom, einem an einem Ende angebrachten hohlen Schlauch mit Absaugung und einer Aufnahme für die Adenoide am anderen Ende. Die Operationsdauer beträgt 1-5 Minuten.

Die endoskopische Adenomotomie wird unter Vollnarkose mit Hilfe eines Endoskops durchgeführt, ist genauer und weniger invasiv. Die Operationsdauer beträgt 10 - 30 Minuten.

Postoperative Zeit

Wenn die Operation unter Vollnarkose durchgeführt wurde, wird das Kind am Ende der Operation auf die Intensivstation verlegt, wenn das Kind unter örtlicher Betäubung in die Abteilung verlegt wird. Nach dem Eingriff können Schwindel, Übelkeit und Erbrechen auftreten. 2-3 Tage nach der Operation werden die Babys nach Hause entlassen.

Für eine ordnungsgemäße Heilung des Gewebes nach dem Eingriff sollte eine bestimmte Diät eingehalten werden. Während der ersten postoperativen Tage darf ein Kind nur mit weichen, geriebenen Nahrungsmitteln gefüttert werden: Müsli, Kartoffelpüree, Gelee, leichte Suppen. Nach 5 bis 7 Tagen können Sie nach und nach Aufläufe, Omeletts, Nudeln und ähnliche Lebensmittel in die Ernährung des Kindes aufnehmen.

Während der gesamten postoperativen Zeit kann nicht verwendet werden:

  • warme und kalte Speisen;
  • feste Lebensmittel: Cracker, Kekse, Nüsse;
  • salziges, scharfes, eingelegtes Essen;
  • kohlensäurehaltige, süße Getränke.

Auch während der postoperativen Zeit ist eine moderate körperliche Aktivität angezeigt. Für eine erfolgreiche Geweberegeneration nach der Operation sind keine Medikamente erforderlich. Nur bei Schmerzen ist die Anwendung von Paracetamol- oder Ibuprofen-Schmerzmitteln angezeigt. Vorbehaltlich aller oben genannten Bedingungen wird die postoperative Zeit schnell und günstig vergehen.

http://mama.guru/detskie-zabolevaniya-i-medikamenty/adenoidy/adenoidy-2-stepeni-u-rebenka-diagnostika-i-lechenie.html

Wie behandelt man Adenoide zweiten Grades bei einem Kind?

Prinzipien der Behandlung von Adenoiden 2 Grad werden derzeit überarbeitet. Wurden sie früher bei fast allen Kindern entfernt, ist die Bedeutung dieser Amygdala für die Entwicklung des Immunsystems des Kindes bereits bewiesen. Daher wird heute jeder klinische Fall einzeln betrachtet. Bei einigen Kindern ist es möglich, um die Amygdala zu konkurrieren und die Krankheit konservativ zu behandeln, während sie in anderen Fällen eindeutig einen chirurgischen Eingriff wählen, der die Entwicklung möglicher Komplikationen vermeidet. Überlegen Sie, was die Adenoide zweiten Grades sind und was Sie damit anfangen sollen.

Klinisches Bild

Adenoide Vegetationen befinden sich im hinteren Teil des Nasopharynx. Sie sehen aus wie eine tumorförmige Masse von 4-6 Nelken, die durch tiefe Schlitze getrennt sind. Ihr Aussehen erinnert vage an den Hahnenkamm.

Eine Hypertrophie dieser Mandel wird bei Kindern beiderlei Geschlechts im Alter von 3 bis 5 Jahren gleich häufig beobachtet. In seltenen Fällen sind sie sowohl bei Kindern im ersten Lebensjahr als auch bei Erwachsenen anzutreffen.

Abhängig von der Größe der Adenoide gibt es mehrere Wachstumsgrade der Tonsille. Die Diagnose „Adenoide 2 Grad“ wird gestellt, wenn der Arzt feststellt, dass das Wachstum den Vomer zur Hälfte bedeckt (ungepaarter Knochen der hinteren Teile der Nase).

Welche Symptome können ein Kind stören?

Hypertrophie der Rachenmandel (Adenoide) kann sich durch verschiedene Symptome manifestieren. Es ist wichtig, sie rechtzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Um die adenoiden Vegetationen zweiten Grades zu vermehren, sind folgende Symptome charakteristisch, die Eltern möglicherweise bemerken:

  • das Kind beginnt im Traum zu schnarchen oder nur laut zu schnüffeln;
  • Das Timbre einer Stimme kann sich ändern und ein nasales Twang wird auftreten.
  • Das Kind hat eine verstopfte Nase und oft einen offenen Mund, was dem Gesicht einen charakteristischen Ausdruck verleiht.
  • das Kind ist schwer zu konzentrieren, oft ungezogen;
  • das Kind hat schlechten Appetit und Schlafstörungen;
  • das Kind hat oft Erkältungen;
  • Das Kind hat anhaltende Probleme mit den Ohren (Ohrenentzündung, Stauung, Hörverlust).

Die Symptome können bei jedem einzelnen Patienten unterschiedlich sein, aber in jedem Fall stört das abnormale Wachstum des Lymphgewebes das normale Wachstum und die Entwicklung des Kindes. Eltern sollten die Krankheitssymptome frühzeitig erkennen und Hilfe suchen.

Wie diagnostizieren?

Unabhängig davon betrachten Adenoide in der Nase des Kindes wird nicht funktionieren. Um die Krankheit zu diagnostizieren, sollten Sie einen Arzt konsultieren, der den Wachstumsgrad der Mandel bestimmt und die weitere Behandlung feststellt. Spezialisten wenden verschiedene Methoden der Forschung und Diagnostik an:

  • Fingerstudie. Der Arzt in sterilen Handschuhen tastet mit einem Finger die Lokalisation der Adenoide ab. Er sieht sie nicht und bestimmt durch Berührung die Größe und Textur. Das Verfahren ist unangenehm und wird von Kindern nicht sehr gut vertragen.
  • Studie mit Nasopharynx-Spekulum. Der Arzt untersucht den Nasopharynxbogen durch einen in die Mundhöhle eingesetzten Spezialspiegel. Unter den Mängeln: Es ist unmöglich, bei kleinen Kindern und Kleinkindern mit einem erhöhten Würgereflex durchzuführen;
  • Inspektion mit einem Endoskop. Der "Goldstandard" bei der Diagnose von Adenoiden. Sie können damit nicht nur den Wachstumsgrad klären, sondern auch den Zustand der Hörschläuche feststellen. Kann bei Kindern jeden Alters durchgeführt werden, ggf. leichte Beruhigungsmittel verwenden;
  • Röntgenstrahlen, die einige Informationen über die Größe der Adenoide geben, aber eine hohe Strahlenbelastung tragen, werden daher für die Diagnose bei Kindern nicht empfohlen.

Manchmal können Sie die Ergebnisse von CT- oder MRT-Studien verwenden, aber sie sind für kleine Kinder schwierig durchzuführen. Darüber hinaus sind solche Untersuchungen recht aufwendig und bestrahlen in geringerem Umfang auch den Patienten.

Es ist wichtig! Es wird nicht empfohlen, sich selbst zu untersuchen und insbesondere die Rachenmandel mit den Fingern zu untersuchen. Zusätzlich zu psychischen Traumata und Schmerzen für ein Kind erhalten Sie keine Ergebnisse.

Wie und was kann geheilt werden

Hypertrophie von Adenoiden des Grades 2 kann konservativ oder chirurgisch behandelt werden. Der Behandlungsansatz hängt vom Zustand des Kindes und dem Vorliegen von Komplikationen ab.

Konservative Behandlung

Wenn es keine kritischen Komplikationen gibt, können Sie versuchen, die Krankheit konservativ zu behandeln. Diese Behandlung besteht aus:

  • Nasenspülung allein oder im Krankenhaus („Kuckuck“). Pharmazeutische Salzlösungen werden zum Waschen ausgewählt oder zu Hause zubereitet. Eine einfache Spülung der Nase mit schwerem Ödem ist unwirksam, da sich die Adenoide im hinteren Teil der Nase befinden und die Lösung dorthin gelangen muss.
  • Inhalationsgeräte mit Abkochung von pflanzlichen Antiseptika, Kochsalzlösung und anderen Mitteln. Kindern wird nicht empfohlen, Dampf einzuatmen, sondern nur mit einem Zerstäuber.
  • Tropfen und Nasensprays. Zur Behandlung von Adenoiden werden Hormonsprays (Fliksonaze) mit antibakteriell wirkenden Entzündungstropfen (Isofra, Polydex) sowie trocknende Tropfen (Protargol) und Salzlösungen für die Nase (Aqualor) eingesetzt. Manchmal bereiten Eltern Nasentropfen selbst nach gängigen Rezepten zu, zum Beispiel aus Aloe-Saft oder Kamillensaft.
  • Homöopathische Mittel (Tonsilgon, Sinupret, Angin gran usw.). In ihrer Zusammensetzung wirken natürliche Inhaltsstoffe wohltuend auf das Gewebe der Mandeln und lindern teilweise Schwellungen und Entzündungen.
  • Antiallergika (Fenistil, Zyrtec) zur Beseitigung von Ödemen und allergischen Komponenten der Krankheit.
  • Immunocorrectors.

Ergänzt wird die Behandlung durch eine Physiotherapie, die ohne Verschlimmerung einer Virusinfektion durchgeführt wird. Patientenrezensionen weisen auf eine gute Wirkung einer derart komplexen Therapie hin.

Chirurgische Behandlung

Für Adenoide zweiten Grades sind die folgenden Situationen für die Entfernung indikativ:

  • gestörte normale Atmung durch die Nase;
  • es werden Hörverlust und andere Erkrankungen des Mittelohrs beobachtet;
  • chronische Entzündung anderer Mandeln und regelmäßige katarrhalische Erkrankungen (in der Regel 5-7-mal pro Jahr);
  • Es gibt eine Verzögerung in der Entwicklung, Anomalien der Struktur der Knochen des Gesichtsschädels und der Brust.

In solchen Situationen sollten Sie das Kind nicht quälen und die ineffektive konservative Therapie fortsetzen. Es ist besser, das pathologisch gewachsene Gewebe zu entfernen und das Baby vollständig durch die Nase atmen zu lassen.

Die chirurgische Behandlung von Adenoiden umfasst:

  • traditionelle Chirurgie, bei der die Amygdala mit einem speziellen Messer (Adenotom) entfernt wird. Zu den Nachteilen gehört das Fehlen einer vollständigen visuellen Kontrolle über das Operationsfeld, wodurch ein Teil des lymphoiden Gewebes zurückbleiben kann. Ebenso wie der psychologische Moment der Anwesenheit bei der Operation selbst, der für das Kind schwierig ist
  • Entfernung mit einem Endoskop. Ermöglicht das genaue und genaue Entfernen des gesamten zugewachsenen Gewebes.

Die Operation kann auch unter Verwendung eines Lasers, eines Rasierapparats, eines Coblators, einer Methode zur Kryo-Zerstörung und anderer Methoden durchgeführt werden. Indikationen und die Notwendigkeit jeder Technik richten sich nach den Fähigkeiten einer bestimmten Klinik, den Wünschen des Patienten und den Empfehlungen des Arztes.

Beliebte Fragen

Ist es möglich, Adenoide des Grades II nur mit Nasenspülungen zu behandeln?

Die Behandlung wird vom behandelnden Arzt festgelegt, der Ihr Kind gesehen hat und dessen Zustand, Beschwerden und Begleiterkrankungen bekannt sind. Selbst bei einer konservativen Behandlung reicht das Waschen allein nicht aus, ein integrierter Ansatz ist erforderlich.

Muss ich bei einem erwachsenen Kind Adenoide zweiten Grades behandeln, oder können wir warten, bis es aus der Krankheit herauswächst?

Mit zunehmendem Alter kann es zu einer Abnahme des Gewebes der Nasen-Rachen-Tonsille kommen, die jedoch bei einem Entzündungsprozess nicht verschwindet. Häufige Erkältungen beginnen und die Infektion kann sich auf andere Mandeln ausbreiten. Es ist besser, die Krankheit zu behandeln, ohne auf Komplikationen zu warten.

http://tonsillit.ru/adenoidy-2-stepeni.html

Adenoide 2 Grad bei Kindern: Behandlung, Ursachen, Symptome

Adenoide 2. Grades bei Kindern weisen deutliche Symptome auf. Da das erste Stadium der Erkrankung praktisch keine äußeren Manifestationen aufweist (es kann von einem HNO-Arzt während der Untersuchung festgestellt werden), wird die Erkrankung normalerweise erkannt, wenn das Adenoidwachstum das nächste Stadium erreicht hat.

Adenoide Vegetationen treten normalerweise bei Kindern im Alter von etwa 2 Jahren auf, und ein erhöhtes Risiko für ihr Auftreten besteht bis zu 8 Jahren. Dies ist eine chronisch auftretende Krankheit, die sich im Anfangsstadium der Entwicklung praktisch nicht manifestiert und im späten Stadium erhebliche Beschwerden verursacht und schwerwiegende, auch irreversible, Komplikationen verursachen kann. Daher suchen Eltern von Kindern mit Adenoiden zweiten Grades am häufigsten ärztliche Hilfe.

Warum entstehen Adenoide?

Adenoide sind deutlich vergrößerte Mandeln im Nasopharynx. Die Mandeln sind große Knoten des lymphoiden Gewebes, des peripheren Organs des Immunsystems, in dem die Zellen wachsen und sich vermehren und für Immunität sorgen, dh den Körper schützen. Nasopharyngeal Mandeln - die erste Barriere gegen Infektionen, mit Luft eingeatmet. Eine geschwächte Immunität, häufige Entzündungen, Allergien und Überempfindlichkeit führen zu einer signifikanten Zunahme des lymphatischen Gewebes. Dann sprechen sie über kompensatorische Hypertrophie der Mandeln.

Eine andere Ursache für vergrößerte Mandeln ist eine Entzündung - Adenoiditis. Dieser Zustand unterscheidet sich von den üblichen Adenoiden durch das Vorhandensein einer systemischen Reaktion des Körpers, eine Zunahme der Temperatur, eine Abnahme des Widerstands und die Beteiligung der Nasenwege und des Rachens am Entzündungsprozess. Diese Pathologie erfordert eine Behandlung mit entzündungshemmenden Medikamenten, aber die Therapie selbst dauert mit einem adäquaten Ansatz wesentlich kürzer als die Behandlung von persistierender Hypertrophie.

Wenn die Adenoide so stark ansteigen, dass sie mehr als die Hälfte des Lumens der Atemwege bedecken, treten die ersten klinischen Manifestationen auf. Auf dem Foto füllen Adenoide 2 Grad bei Kindern 1/3 bis 2/3 des Lumens der Nasengänge.

Symptome von Adenoiden

Das Krankheitsbild hängt vom Grad der Adenoide ab, es gibt drei davon:

  1. Vegetationen bedecken ungefähr 1/3 des Vomer (ungepaarte Knochen der hinteren Teile der Nase). Klinische Manifestationen in diesem Stadium der Krankheit sind selten oder gar nicht vorhanden. Durch häufige Erkrankungen der oberen Atemwege gekennzeichnet, ist nachts Schnarchen und lautes Atmen möglich. Die Symptome machen sich hauptsächlich in Bauchlage bemerkbar. Der Atemweg ist gerettet.
  2. Adenoide überlappen mehr als die Hälfte des Vomer, etwa 2/3. Seltenes Schnarchen in der Nacht weicht ständigem Schnarchen, das Atmen wird bei körperlicher Anstrengung laut, Schnupfen tritt auf. Das Kind leidet oft an akuten Infektionen der Atemwege, Schnupfen. Nasale Entladung kann fast dauerhaft werden. Ihr Hinunterlaufen verursacht einen Reflexhusten.
  3. Adenoide überlappen fast vollständig das Lumen der Atemwege, die Nasenatmung fehlt, der Patient ist fast immer gezwungen, durch den Mund zu atmen. Ändern Sie das Timbre der Stimme - es gibt Nasalismus. Ein Mangel an Nasenatmung führt zu einer chronischen Hypoxie des Gehirns, die sich auf das Verhalten des Kindes auswirkt und geistige und körperliche Behinderungen verursachen kann. Der Patient ist anfällig für Infektionen der Atemwege sowie für Eustachitis und Mittelohrentzündung. Das Gehör kann sich verschlechtern.

Eine anhaltende Hypoxie ist in jungen Jahren äußerst gefährlich. Das Nervensystem des Kindes entwickelt sich aktiv und kompliziert, während es eine große Menge Sauerstoff benötigt. Wenn das Gehirn es nicht empfängt, verlangsamt sich die Entwicklung - das Kind lernt schlechter, leidet an Aufmerksamkeitsdefizit, ist schlecht konzentriert und kann sich nur schlecht erinnern. Chronische Hypoxie ab 3 Jahren ist mit irreversiblen Folgen behaftet.

Wenn das Kind gezwungen ist, den Mund ständig offen zu halten (Erwachsene sagen „die Nase ist verstopft“), ​​bildet sich der sogenannte adenoide Gesichtstyp, der sich durch ständig geöffneten Mund, Veränderungen der Knorpelstrukturen und der Nase, des Unterkiefers und pathologischen Bisses auszeichnet.

Wie Sie sehen können, ist der Grad 2 der Adenoide mittelschwer. Dies ist der Zeitraum, in dem die Behandlung so aktiv wie möglich sein sollte.

Diagnose von Adenoiden 2 Grad

Das Vorhandensein von Adenoidwachstum wird durch die Methode der Rhinoskopie bestimmt. Dies reicht in der Regel aus, um den Wachstumsgrad zu bestimmen. In einigen Fällen ist jedoch eine klärende Diagnose erforderlich, und zu diesem Zweck:

  • Die endoskopische Untersuchung ist eine Methode, mit der Adenoide und das umliegende Gewebe am genauesten sichtbar gemacht werden können. Das Endoskop dringt leicht in alle Hohlräume ein, wodurch auch die Pathologie der Gehörschläuche, falls vorhanden, sichtbar wird.
  • Röntgen - selten verwendet, kann zusätzliche Informationen über den Grad der Verstopfung der Atemwege geben.

Wie Adenoide 2 Grad bei einem Kind zu behandeln

Was ist, wenn das Kind Adenoide zweiten Grades hat? Ist eine Operation notwendig? Die meisten Spezialisten, einschließlich des berühmten Dr. Komarovsky, sind sich einig, dass die chirurgische Entfernung von Adenoidwachstum nur dann erforderlich ist, wenn die konservative Behandlung nicht mehr funktioniert. In den Stadien 1 und 2 bietet die konservative Therapie nach Ansicht von Experten eine gute Wirkung, sodass Sie auf eine Operation verzichten können.

Wenn die Adenoide so stark ansteigen, dass sie mehr als die Hälfte des Lumens der Atemwege bedecken, treten die ersten klinischen Manifestationen auf.

Die Behandlung sollte umfassend sein, dh sowohl eine pathogenetische Therapie (mit dem Ziel, die Ursache der Pathologie zu beseitigen) als auch eine symptomatische Therapie (mit dem Ziel, klinische Manifestationen zu beseitigen) umfassen.

Außerhalb der Adenoiditis, d. H. Eines aktiven Entzündungsprozesses, wird hauptsächlich eine lokale Behandlung angewendet. Ausnahmen sind Fälle, in denen Adenoide durch Allergien verursacht werden und die Einnahme von Antihistaminika notwendig ist.

Bei der Behandlung von Adenoiden mit 2 Grad bei Kindern werden hauptsächlich Salzwaschmittel eingesetzt. Dies ermöglicht es Ihnen, den Inhalt der Nase zu evakuieren, hat eine trocknende, antimikrobielle Wirkung. Pharmazeutische Salzlösungen (Kochsalzlösung) eignen sich zum Waschen, Sprays mit Meerwasser, Heimsalzlösung hat die gleiche Wirksamkeit, die durch Auflösen von ½ Teelöffel Salz in einem auf Raumtemperatur abgekühlten Glas kochendem Wasser hergestellt wird.

Zum Waschen können Sie auch Volksheilmittel in Form von antiseptisch wirkenden Heilpflanzen-Abkochungen (Eichenrinde, Johanniskrautgras, Anis, Himbeerblätter usw.) verwenden. Ihre Verwendung muss jedoch mit Vorsicht erfolgen, da sie im Gegensatz zu Kochsalzlösung allergische Reaktionen hervorrufen können.

Zusätzlich zu regelmäßigen Wäschen können Vasokonstriktor- oder entzündungshemmende Nasentropfen verabreicht werden. Manchmal wird empfohlen, ein Medikament aus Thujaöl in die Nase zu graben.

Ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Adenoiden ist die Physiotherapie - UV, UHF-Therapie, therapeutische Elektrophorese, Besuch des Salzraums, Inhalation mit Medikamenten.

In etwa der Hälfte der Fälle bleiben Adenoide von 2 Grad in diesem Stadium unbehandelt und steigen allmählich auf 3 Grad an, wenn eine Operation erforderlich wird.

Eine gute therapeutische Wirkung bietet Atemübungen. Es hilft, Ödeme zu reduzieren, stellt die Nasenatmung wieder her und kann bei regelmäßiger Pflege (mehrere Monate), insbesondere in Kombination mit Salzwaschmitteln, zur Bildung von Adenoidvegetationen führen. Der Vorteil dieser Methode ist das Fehlen von Kontraindikationen und jeglicher Medikamentenbelastung des Körpers.

Bei Adenoiditis werden systemische entzündungshemmende und antibakterielle Medikamente verschrieben. Es versteht sich, dass Adenoide 2-3 Grad, diese Medikamente nicht heilen, sondern nur den Entzündungsprozess beseitigen und die lokale Therapie nicht ersetzen können.

Wenn eine Operation notwendig ist

Adenotomie - Entfernung der Adenoide durch chirurgische Eingriffe gemäß den medizinischen Indikationen und der außergewöhnlichen Unwirksamkeit einer konservativen Behandlung. In etwa der Hälfte der Fälle bleiben Adenoide von 2 Grad in diesem Stadium unbehandelt und steigen allmählich auf 3 Grad an, wenn eine Operation erforderlich wird. Indikationen für eine Operation sind Schlafapnoe (vorübergehende Unterbrechung der Atmung während des Schlafes), anhaltende Hypoxie des Gehirns, vollständige Verstopfung der Nasenwege, anhaltende Infektionskrankheiten der Atemwege, die Bildung eines adenoiden Gesichts.

Die Entfernung der Adenoide ist eine einfache und schnelle Operation, die nicht länger als 15 Minuten dauert. Es wird normalerweise unter örtlicher Betäubung durchgeführt (falls angegeben, kann eine Vollnarkose angewendet werden). Die Rehabilitationszeit ist kurz und dauert etwa eine Woche. In der modernen Version wird dieser Eingriff unter endoskopischer Beobachtung durchgeführt, was seine Wirksamkeit signifikant erhöht (geringeres Rückfallrisiko) und die Wahrscheinlichkeit von postoperativen Komplikationen verringert.

Eine gute therapeutische Wirkung bietet Atemübungen. Es hilft, Ödeme zu reduzieren, stellt die Nasenatmung wieder her und kann bei regelmäßiger Leistung zur Bildung von Adenoidvegetationen führen.

Eine neue, effizientere und sicherere Methode ist die Entfernung von Adenoiden mit einem Laser. Ein schmerzfreies Verfahren sorgt für eine vollständige Entfernung der Mandeln, minimalen Blutverlust und absolute Sterilität.

Video

Wir bieten zum Betrachten ein Video zum Thema des Artikels an.

http://www.neboleem.net/stati-o-zdorove/18639-adenoidy-2-stepeni-u-detej-lechenie-prichiny-simptomy.php

Ist es notwendig, zu entfernen und wie Adenoide 2 Grad bei einem Kind zu behandeln

Guten Tag, liebe Eltern. Heute werden wir darüber sprechen, was sind die Adenoide 2 Grad bei Kindern, die Behandlung dieser Krankheit. Sie lernen die charakteristischen Zeichen, möglichen Ursachen und Komplikationen kennen. Sie werden mit den Methoden zur Vorbeugung dieses Zustands und den Diagnosemethoden vertraut.

Gründe

Adenoide zweiten Grades entwickeln sich in Gegenwart von Faktoren wie:

  • chronische Atemwegserkrankung (oberer Teil);
  • Eindringen von Infektionserregern in den Körper, beispielsweise Influenza, Scharlach oder Keuchhusten;
  • das Fehlen einer rechtzeitigen Behandlung des ersten Grades der Krankheit;
  • erblicher Faktor;
  • schwache Immunität.

Charakteristische Symptome

Die Tatsache, dass Ihr Kind Probleme mit Adenoiden und insbesondere mit dem zweiten Krankheitsgrad hat, wird durch die folgenden Symptome angezeigt:

  • Schnarchen, starkes Schnarchen;
  • Mundgeruch durch die Nase kann sowohl nachts als auch nachmittags aufgedeckt werden;
  • sich verschlechternder Schlaf;
  • ausgleichende Mundatmung;
  • regelmäßige Kopfschmerzen;
  • Abnahme der Aufmerksamkeit, Verschlechterung der Erinnerungsprozesse;
  • schlechte schulische Leistungen;
  • Wenn sich eine Sekundärinfektion anschließt, geht sie mit einem signifikanten Temperaturanstieg einher. Gleichzeitig beobachtet eitriger Ausfluss aus den Nasennebenhöhlen.

Sie können sehen, wie Adenoide bei Kindern wie 2 Grad aussehen, Fotos der Krankheit:

Diagnose

Mögliche Komplikationen

  1. Asthma bronchiale.
  2. Harninkontinenz.
  3. Allergische Reaktion
  4. Mögliche Hör- oder Sprachbehinderung.
  5. Geistige Behinderung.
  6. Die Verzögerung bei der Ausbildung von Fähigkeiten der Groß- und Feinmotorik.

Behandlung

  • Schmerzlosigkeit;
  • Mangel an Trauma;
  • Anästhesie ist nicht erforderlich.
  • von Kindern gut vertragen.
  1. Bei hohen Temperaturen fiebersenkend einwirken lassen.
  2. Beseitigung der Krankheitsursache - Einnahme von antiviralen Medikamenten oder Antibiotika nach Auffinden des wahrscheinlichen Erregers.
  3. Symptomatische Behandlung, bei der alle Manifestationen der Krankheit beseitigt werden.
  4. Physiotherapie, Nasennebenhöhlenwaschung. Der Eingriff wird vom Arzt persönlich durchgeführt.
  5. Lasertherapie und Quarzbehandlung.

Darüber hinaus müssen Sie eine Reihe von Regeln befolgen:

  • Geben Sie Ihrem Kind viel zu trinken.
  • strenge Bettruhe einhalten;
  • Achten Sie auf die richtige Ernährung.

Chirurgische Methode

  • schwere Nasenatmung;
  • ausgeprägte Manifestationen von Schlafstörungen;
  • merkliche Verzögerung in der körperlichen und emotionalen Entwicklung;
  • häufige Sinusitis oder Adenoiditis;
  • Harninkontinenz;
  • Apnoe;
  • Asthma bronchiale.

Wenn doch die Entscheidung über die bevorstehende Operation gefallen ist, ist es wichtig, alle Empfehlungen des Arztes vor und nach der Operation zu befolgen. Denken Sie an die notwendige Bettruhe, gesunde und richtige Ernährung, frische Luft.

Die Operation kann durchgeführt werden mit:

  • Laser;
  • durch Elektrokoagulation;
  • oder durch Verkleidung.

Folk-Methoden

Sie können auf die traditionelle Medizin zurückgreifen, jedoch nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt. Denken Sie daran, dass diese Medikamente nur als adjuvante Therapie, aber nicht als Haupttherapie betrachtet werden.

  • Thujaöl, das nachts in drei Tropfen in jeden Nasengang getropft wird;
  • Aloe-Saft - zweimal täglich bis zu drei Tropfen in jedes Nasenloch getropft;
  • Rübensaft - gewonnen durch Mischen des Saftes der Pflanze mit Honig im Verhältnis von zwei zu eins, bis zu fünfmal täglich fünf Tropfen.
  • Lorbeerblatt - wird als Lotion verwendet, auch beim Einatmen. Es wirkt entzündungshemmend, stärkt das Immunsystem des Babys.

Prävention

Um das Entstehen einer solchen Krankheit zu verhindern, muss unverzüglich auf die Einhaltung einfacher Regeln zurückgegriffen werden.

http://zdorovyemalisha.ru/zdorovye/adenoidy-2-stepeni-u-rebenka.html

Adenoide bei Kindern 1, 2 und 3 Grad - Behandlung ohne Operation oder Entfernung?

Adenoide sind eine der häufigsten Erkrankungen der HNO-Organe bei Kindern im Vorschulalter. Wenn die Zeit die Krankheit nicht erkennt und nicht heilt, führt dies zu schwerwiegenden Konsequenzen. Die radikalste Behandlungsmethode ist die chirurgische Methode, aber im Frühstadium ist eine medikamentöse Therapie sehr hilfreich.

Was sind Adenoide?

Adenoide zeichnen sich durch eine signifikante Vermehrung der Mandeln aus, was bei einem Kind zu Beschwerden und Atemproblemen führt. Diese bakterielle Pathologie manifestiert sich häufig bei Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren. Adenoidgewebe hilft bei der Bekämpfung von Infektionen, die beim Atmen in den Körper eindringen, und ist für sie eine Art Falle. Unter dem Einfluss pathogener Bakterien schwillt es an und nimmt mit zunehmender Besserung ab.

Viele Eltern sind im Anfangsstadium der Erkältung oft mit den Symptomen der Erkrankung verwechselt und legen wenig Wert darauf, das Kind selbst zu heilen. Adenoide können nicht ohne eine vollständige Untersuchung durch einen HNO-Arzt diagnostiziert werden, deren Ergebnisse einer Behandlung verschrieben werden.

Symptome und Anzeichen einer Adenoiditis bei Kindern

Bei gesunden Kindern zeigen Adenoide im Nasopharynx keine Symptome. Sie treten nur nach Erkältungen oder Virusinfektionen auf, die das Wachstum von Adenoidgewebe auslösen. Die Symptome einer Adenoiditis variieren in Abhängigkeit vom Stadium des Fortschreitens des Entzündungsprozesses (weitere Einzelheiten im Artikel: Adenoiditis bei Kindern: Symptome und Behandlung). Es gibt drei Grade von Adenoiden bei Kindern.

1 Grad

Adenoide 1 Grad haben keine ausgeprägten Zeichen. Im Anfangsstadium der Entzündung nehmen sie ein Drittel des Nasopharynx ein und stören die Atmung nicht. In den meisten Fällen wird der 1. Grad von Adenoiden nur diagnostiziert, wenn eine Routineuntersuchung durch einen Arzt bestanden wird.

Um den Übergang der Krankheit in das nächste Stadium zu verhindern, sollten Sie Ihren Kinderarzt kontaktieren, wenn Sie ein Kind haben:

  • schweres Atmen in einem Traum, lautes Keuchen;
  • Gefühl der Verstopfung;
  • lethargischer Zustand bei Tag;
  • wässriger Ausfluss aus der Nase.

Die horizontale Position des Körpers hilft, die Rachenmandel zu vergrößern, was beim Baby Atemprobleme verursacht. Sauerstoffmangel im Traum führt oft zu Albträumen. Kinder bekommen nicht genug Schlaf, klagen über ständige Müdigkeit.

Die Krankheit im Stadium 1 kann mit entzündungshemmenden, antiseptischen und immunstimulierenden Medikamenten geheilt werden. Nun helfen Nasenspülung und Einatmen.

Eltern sollten die ersten Symptome einer Hypertrophie der Rachenmandel kennen, um den Übergang der Krankheit in eine schwere Form zu verhindern, die konservativen Behandlungsmethoden nicht zugänglich ist. Anzeichen wie das Atmen durch den Mund und das Schnarchen bei einem Kind sind ein Grund, einen Kinderarzt aufzusuchen.

Der Grad der Zunahme von Adenoiden bei Kindern

2 Grad

Adenoide 2. Grades haben ausgeprägtere Anzeichen, da das Lymphgewebe bereits 50% der Nasenwege bedeckt. Dies führt zu schwerwiegenden Atemproblemen. Bei rechtzeitiger Diagnose kann die Krankheit durch Physiotherapie und medikamentöse Therapie geheilt werden.

Adenoide 2. Grades können erkannt werden, wenn sie bei einem Kind auftreten:

  • lautes Schnarchen und Schnarchen im Traum;
  • Änderungen in der Klangfarbe;
  • anhaltende Rhinitis;
  • Lethargie und chronische Müdigkeit;
  • Schwerhörigkeit;
  • Abwesenheit und schlechter Schlaf;
  • Appetitlosigkeit.

Hypertrophie von Adenoiden 2 Grad kann die weitere physiologische Entwicklung des Babys beeinflussen. Während der Hypoxie treten Probleme mit der Funktion des Gehirns auf, die sich auf die geistigen Fähigkeiten des Kindes auswirken. Verstöße gegen die Durchgängigkeit der Nasenwege führen dazu, dass das Kind ständig durch den Mund atmet. Die falsche Position des Kiefers beim Atmen trägt zu seiner allmählichen Verformung bei.

Vor dem Hintergrund von ausgeprägten Adenoiden von 2 bis 3 Grad kann ein Kind eine Mittelohrentzündung entwickeln.

Eine weitere schwerwiegende Folge von adenoiden Vegetationen 2. Grades ist die Mittelohrentzündung. Eine Schwerhörigkeit bei einem Kind tritt auf, wenn die Höröffnung mit einer vergrößerten Mandel verstopft ist. Bei fehlender Belüftung zwischen Nasenhöhle und Mittelohr sammelt sich seröse Flüssigkeit im Ohr an, die zur Hauptursache für Entzündungen wird und zu einer Ohrenentzündung führt.

3 grad

Adenoide 3. Grades führen bei Kindern zum völligen Fehlen der Nasenatmung, bei der die Luft erwärmt, gereinigt und angefeuchtet wird. Beim Atmen durch den Mund wird der Prozess der Sauerstoffversorgung der Organe und Gewebe fortgesetzt, aber zusammen mit kalter Luft gelangen Staub und Bakterien in den Körper.

Laufende Hypertrophie der Adenoide führt zu charakteristischen Veränderungen:

  • verstopfte Nase;
  • verstopfte Nasen- oder Mundatmung;
  • Schnarchen und starkes Schnüffeln;
  • nasale Stimmen, wenn die Klarheit der Aussprache gestört ist;
  • Deformationen des Gesichts, bei denen es keine Nasolabialfalten gibt, der untere Teil wird herausgezogen, die Zähne des Oberkiefers werden gebogen und das Kinn wird flach;
  • Beeinträchtigung von Gedächtnis, Konzentration und Aufmerksamkeit;
  • Verstopfung in den Ohren;
  • Otitis
  • Sinusitis und Sinusitis;
  • häufige Erkältungen und Erkältungen;
  • Schläfrigkeit und Müdigkeit;
  • allgemeine Schwäche.

Ursachen von Formationen

Adenoide Vegetation ist eine häufige Erkrankung bei Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren. Die Risikogruppe umfasst keine Babys unter einem Jahr. Im Jugendalter nimmt das Adenoidgewebe die richtige Form an und beeinträchtigt die Atmung nicht. Bei Erwachsenen ist eine adenoide Hypertrophie sehr selten, dies ist jedoch kein Grund, die Krankheit zu ignorieren, da der entzündete Bereich eine ständige Quelle für pathogene Bakterien ist.

Es gibt mehrere Hauptursachen für die Bildung von Adenoiden bei Kindern im Vorschulalter:

  • Genetische Veranlagung. Eine vergrößerte Nasen-Rachen-Mandel bei einigen Kindern ist eine erbliche Anomalie, bei der die Schilddrüsenfunktionen gestört sind.
  • Komplikationen während der Schwangerschaft und Geburt. Die Bildung von adenoider Vegetation bei Säuglingen ist in einigen Fällen eine Folge von Virusinfektionen, die von der Mutter in der 6. bis 9. Schwangerschaftswoche übertragen wurden, sowie der Einnahme von Arzneimitteln, die bei der Geburt eines Kindes kontraindiziert sind. Das Auftreten von Adenoiden kann mit einem Geburtstrauma, einer Pathologie der fetalen Entwicklung oder einem Sauerstoffmangel einhergehen.
  • Impfungen und Krankheiten im Kindesalter.
  • Unausgewogene Ernährung, eine große Menge in der Ernährung von Lebensmittelzusatzstoffen und Süßigkeiten.
  • Infektionskrankheiten - Masern, Diphtherie, Keuchhusten, Röteln, Scharlach.
  • Häufige Erkältungen, Halsschmerzen, akute Infektionen der Atemwege, Rhinitis, Virusinfektionen.
Es gibt viele Gründe für eine Zunahme von Adenoiden, so dass häufige Erkältungen eines Kindes zu diesem Prozess beitragen können.
  • Allergie.
  • Geringe Immunität.
  • Schlechte Ökologie.
  • Haushaltsgegenstände und Spielzeug aus giftigen Stoffen.

Pathologische Diagnose

Um ein vollständiges Krankheitsbild zu erstellen, klärt der HNO-Arzt die Beschwerden und untersucht den Patienten auf verschiedene Arten:

  • Pharyngoskopie - Untersuchung der vergrößerten Mandel durch die Mundhöhle mit einem speziellen Spatel und Spiegel;
  • Vorderrhinoskopie - Untersuchung der Nasenwege nach Instillation eines Vasokonstriktors;
  • hintere Rhinoskopie - Untersuchung der entzündeten Stelle mit einem Spezialspiegel.
Röntgenaufnahme von Adenoiden unterschiedlicher Schwere

Wenn die Diagnose bei der Erstuntersuchung bestätigt wird, verschreibt der HNO-Arzt eine Reihe zusätzlicher Untersuchungen, um den Schleimhautzustand und die Größe der Entzündung zu bestimmen:

  • Die Endoskopie wird durchgeführt, indem ein dünner Schlauch in die Nase eingeführt wird, der mit einer Kamera und einer Taschenlampe ausgestattet ist. Das Bild der Kamera während der Untersuchung des Nasopharynx wird auf den Monitor übertragen. Bei Bedarf wird dem Patienten ein Foto zur Verfügung gestellt. Die Endoskopie hilft, die Größe von Adenoiden und die Art der Entzündung mit hoher Genauigkeit zu bestimmen.
  • Ein Röntgenbild wird in einer Seitenansicht aufgenommen, während das Kind seinen Mund öffnen muss.
  • Mittels Bakterienkultur wird die Zusammensetzung der pathogenen Mikroflora in der Nasenschleimhautprobe bestimmt.
  • Allergie-Analyse.
  • Mit der Magnetresonanztomographie können Sie bei der Diagnose einen Hirnbruch ausschließen.
  • Laboranalysen (OAK und OAM, ELISA-Diagnostik, Zytologie).

Behandlung ohne Operation

Hypertrophie von Adenoidgewebe 1 und 2 Grad kann ohne Operation geheilt werden. Warum ein Kind einer Operation aussetzen, wenn mit einer medizinischen Therapie positive Ergebnisse erzielt werden können? Bei der Verschreibung eines Behandlungsschemas ist ein integrierter Ansatz zu beachten, der eine allgemeine Therapie mit lokalen Wirkungen auf die Nasen-Rachen-Tonsille kombiniert.

Die allgemeine Therapie umfasst die folgenden Arten von Medikamenten:

  1. antiallergisch - Diazolin, Suprastin, Tsetrin, Fenkarol Kurs 5-10 Tage (wir empfehlen zu lesen: Diazolin für Kinder: Gebrauchsanweisung für Tabletten);
  2. Vitaminkomplexe;
  3. Immunstimulanzien - Imudon, Tsitovir, Apilak, IRS 19 (wir empfehlen zu lesen: Imudon: Gebrauchsanweisung für Kinder);
  4. Antibiotika (für akute eitrige Form der Krankheit).

Lokale Behandlung beinhaltet die Verwendung von:

  1. Nasentropfen lindert Schwellungen und beseitigt die laufende Nase. Um die Nase für das Waschen vorzubereiten, verwenden Sie Sanorin, Nasol, Naphthyzinum, Vibrocil (wir empfehlen: Nasal Baby Nasentropfen für Kinder: wie anzuwenden?).
  2. Kochsalzlösung zum Waschen - Kochsalzlösung, Okomistin, Furacilin, Dekasan, Elekasol.
  3. Mit der Droge imprägnierte Turundas (Albucidom, Sinoflurin, Avamys, Nasoneks).
  4. Inhalation in einem Vernebler mit Mentoklar, Fluimutsil, Chlorophyllipt, Rotokan.

Eine anhaltende therapeutische Wirkung wird bei der Kryotherapie beobachtet, bei der ein Applikator in die Nase injiziert wird und Tropfen flüssigen Stickstoffs auf die entzündete Oberfläche des Adenoidgewebes gesprüht werden. Das Verfahren für das Kind ist absolut schmerzfrei, stärkt das Immunsystem, reduziert Schwellungen und wirkt sich positiv auf die Nasen-Rachen-Schleimhaut aus.

So entfernen Sie Adenoide?

Eine Operation (Adenotomie) wird verordnet, wenn keine Ergebnisse der medikamentösen Behandlung vorliegen. Der chirurgische Eingriff ist nicht kompliziert und dauert nicht länger als 15 Minuten. Es ist besser, Adenoide im Herbst oder Winter zu entfernen, da es im Sommer schwierig ist, Blutungen zu vermeiden. Die Operation wird nach einer von drei Methoden ausgeführt:

  1. Die klassische Adenotomie erfolgt nach vorheriger Anästhesie. Der Chirurg führt ein spezielles Instrument (Adenot) in die Mundhöhle ein und entfernt die Nasen-Rachen-Tonsille.
  2. Die endoskopische Adenotomie wird nur unter Vollnarkose durchgeführt. Ein Schlauch wird in den Nasengang eingeführt und mit einer Kamera ausgestattet, um den Operationsprozess auf dem Monitor zu überwachen. Der Chirurg zerkleinert das eingewachsene Gewebe der Adenoiden und saugt es mit einem speziellen Sauger ab.
  3. Die Laseradenotomie ist das am wenigsten traumatische Verfahren. Das „Verschließen“ von Gefäßen, die während der Entfernung der Adenoide beschädigt wurden, erfolgt. Das Hauptwerkzeug ist ein Laser.

Bevor Sie entscheiden, ob Sie die Adenoide der Klasse 3 eines Kindes chirurgisch entfernen möchten, müssen Sie die Vor- und Nachteile abwägen. Es ist besser, sich vorher bei Ihrem Arzt zu erkundigen, wie alt ein Kind operiert werden kann.

Die Prozedur schlägt aus zwei Gründen fehl:

  1. Bei einer Veranlagung zur Hypertrophie von adenoiden Geweben nach Adenotomie dehnt sich die Rachenmandel nach einiger Zeit aus.
  2. Adenoide üben eine Schutzfunktion im Körper aus - sie bilden eine Barriere gegen pathogene Bakterien. Ihre Entfernung ist gefährlich für die Gesundheit und die Immunität des Kindes.

Nach der Adenotomie muss das Baby vor bakteriellen Infektionen und Viruserkrankungen geschützt werden. Um ein Wiederauftreten der Krankheit zu vermeiden, muss in der postoperativen Phase eine medikamentöse Behandlung durchgeführt werden.

Vorbeugende Maßnahmen

Um einer Entzündung der Adenoide vorzubeugen, sind folgende vorbeugende Maßnahmen zu beachten:

  • Verhärtung von Kindern;
  • Duschen beim Baden;
  • rechtzeitige Behandlung von akuten Infektionen der Atemwege und SARS;
  • ausgewogene Ernährung;
  • Einnahme komplexer Vitaminpräparate;
  • prophylaktische medikamentöse Therapie.
http://vseprorebenka.ru/zdorove/zabolevaniya/adenoidy-2-stepeni-u-rebenka.html

Wie Adenoide 2 Grad bei einem Kind zu heilen

Ständige Verstöße gegen die Nasenatmung bei einem Kind können nicht nur auf eine Entzündung und Schwellung der Nasenschleimhaut hinweisen. In der Kindheit wird häufig eine Proliferation der nasopharyngealen Tonsillen beobachtet, die die Botschaft von Nasenhöhle und Rachen umfasst.

Definition der Krankheit

Die nasopharyngeale Tonsille befindet sich im Rachenbogen und erfüllt zusammen mit anderen Bestandteilen des lymphadenoiden Pharyngealrings (Gaumen-, Tuben- und Lingualtonsille) eine besonders wichtige Schutzfunktion im Körper.

Die Oberfläche der Schleimhaut besteht aus Lymphgewebe, dessen Zellen in der Lage sind, Infektionen abzuwehren, sowohl bei äußerer Exposition als auch bei Manifestationen von Entzündungen im Körperinneren. Wenn das Immunsystem schwach ist und die Zellen nicht in der Lage sind, mit Entzündungen umzugehen, wachsen die Mandeln. Der Körper versucht, den Mangel an Immunität durch eine Erhöhung der Schutzzellen auszugleichen. Am häufigsten führt dies jedoch zum genauen Gegenteil.

Sich ausdehnende Rachenmandeln überlagern die Botschaft von Nase und Rachen und verletzen so die Nasenatmung. Es ist jedoch die Auskleidungsfläche der Nasen- und Nasennebenhöhlen - die Schleimhaut - die wichtigste Schutzbarriere für das Eindringen und die Ausbreitung von Infektionen.

Adenoiditis ist vorwiegend eine Kinderkrankheit, und der Grad der Immunität des Kindes hängt ferner vom Ergebnis seiner Behandlung ab. Die Adenoide unterbrechen die Nasenatmung und lassen das Baby durch den Mund atmen, was zum schnellen Eindringen von kalter Luft in die Atmungsorgane und zur Anfälligkeit für häufige Erkältungen beiträgt.

Ursachen

Für eine erfolgreiche Behandlung der Adenotomie ist eine korrekte Diagnose sehr wichtig. Und hier kommt in erster Linie die Identifizierung der wahren Ursache der Krankheit. Tatsache ist, dass Adenoiditis eine Entzündung der Rachenmandeln ist. Es wird jedoch häufig mit einer hypertrophen Vermehrung von Adenoiden verwechselt, die nur chirurgisch behandelt werden kann.

Am häufigsten tritt eine Adenoiditis bei Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren auf, die mit anatomischen Merkmalen der Struktur verbunden ist. Manchmal verschwindet diese Pathologie mit zunehmendem Alter. Wenn jedoch eine Entzündung festgestellt wurde, kann eine Verzögerung des Prozesses zu irreversiblen Veränderungen führen, ohne dass eine angemessene Behandlung erforderlich ist.

Folgende Ursachen tragen zur Entstehung einer Entzündung der Mandeln bei:

  • Wiederkehrende Erkältungen in den oberen Atemwegen;
  • Virusinfektionen (Grippe, Masern, Scharlach);
  • Kontakt mit staubiger oder verschmutzter Luft;
  • Geringe Immunität.

Die Schwächung der Schutzbarriere im Körper (Immunität) tritt beim Stillen, bei ungesunder Ernährung (süßes und chemisch behandeltes Essen), beim Fehlen notwendiger Impfungen auf.

Eine Tonsilineale Hypertrophie wird normalerweise beobachtet, wenn:

  • Erbliche Veranlagung;
  • Pathologie während der Schwangerschaft und Geburt.

In dieser Hinsicht ist das erste Schwangerschaftstrimester, in dem der Fötus noch nicht durch die Plazenta geschützt ist, sehr wichtig, und jeder Effekt einer viralen (bakteriellen) Infektion sowie die Verabreichung wirksamer Arzneimittel können zum Auftreten verschiedener Pathologien bei der Entwicklung des Babys führen. Wie Erkältungen und Grippe während der Schwangerschaft behandelt werden, lesen Sie hier.

Von besonderer Bedeutung für die Identifizierung der Ursachen der Adenoiditis ist das Vorhandensein eines allergenen Faktors, der auch erblich bedingt oder erworben sein kann. In diesem Fall ist die Verwendung von Antihistaminika für eine komplexe konservative Therapie obligatorisch.

Symptome

Ein Zeichen für das Wachstum von Adenoiden ist immer eine Verletzung der Nasenatmung. Abhängig von der Größe der vergrößerten Mandeln gibt es 3 Grade der Krankheit:

  • 1 Grad - Adenoide überlappen das Lumen des Nasopharynx um 1/3. In diesem Raum können Sie tagsüber normal atmen, nachts jedoch schwellen die Mandeln an, und das Baby atmet durch den Mund.
  • 2 Grad - der Pharyngealraum ist von der Hälfte bis zu 2/3 der Größe bedeckt, was das völlige Fehlen der Nasenatmung zur Folge hat;
  • 3 Grad - vollständige Überlappung der Kommunikation der Nasenhöhle mit dem Rachen.

Der erste Grad ist bei richtiger und rechtzeitiger Behandlung nicht besonders gefährlich. Es besteht jedoch immer eine Chance für den Übergang zum nächsten Stadium, und dies sind bereits ernsthafte Gesundheitsprobleme:

  • Nachtschnarchen;
  • Chronische laufende Nase, wiederkehrende Erkältungen;
  • Vermindertes Gehör, das zu Hörverlust führen kann;
  • Abscheuliche, unverständliche Rede;
  • Schlafstörung;
  • Morgen trockener Husten;
  • Schmerzen im Hals;
  • Schläfrigkeit und Benommenheit, Reizbarkeit.

Während die Krankheit im zweiten Stadium ist und durch häufige Erkältungen verursacht wird, kann sie durch konservative Methoden geheilt werden. Wenn die Adenoide jedoch aufgrund genetischer Veränderungen gewachsen sind oder der Nasopharynx vollständig blockiert ist, ist ein dringender chirurgischer Eingriff erforderlich.

Mögliche Komplikationen

In der Kindheit sind die Knochen des Skeletts des Kindes sehr beweglich und wachsen weiter. Vergrößerte Adenoide, ein anhaltender Entzündungsprozess in ihnen und das Atmen durch den Mund können eine Reihe schwerwiegender Komplikationen verursachen:

  • Vermindertes Gehör Pathologisch überwachsene Mandeln versperren den Zugang zur Eustachischen Röhre, die nur schwer die Mittelohrhöhle belüftet und die Beweglichkeit des Trommelfells beeinträchtigt. Infolgedessen fängt das Kind an, schlecht zu hören;
  • Rezidivierende Otitis. Das Verschließen des Eingangs zur Eustachischen Röhre schafft hervorragende Voraussetzungen für die Vitalaktivität pathogener Mikroorganismen in der Mittelohrhöhle. Und wenn Adenoide durch Entzündungen wachsen, müssen Krankheitserreger nicht lange auf sich warten lassen.
  • Ständige Erkältungen. Wenn die Nasenhöhle verstopft ist, wird der normale Betrieb der Schleimhaut gestört und alle Bedingungen für die Entwicklung einer bakteriellen oder viralen Infektion in der Nasenhöhle treten auf. Außerdem steigt die Belastung der Mandeln - in diesem Fall werden sie zum Haupthindernis für Krankheiten. Und in der Regel kommen sie nicht immer zurecht;
  • Reduzierte Leistung. Eine Behinderung der Nasenatmung führt zu einer Verringerung der Sauerstoffaufnahme des Menschen um 15 bis 19%, was seine geistige und körperliche Aktivität sofort beeinträchtigt. Ein Kind mit ständigem Atmen durch den Mund ist in der Entwicklung verzögert, lernt schlecht, will immer schlafen;
  • Sprachbehinderung. Wenn das Baby seinen Mund ständig offen hat, kommt es zu einer Deformation der Knochen des Gesichtsskeletts, was unweigerlich zu Bissstörungen und Sprachstörungen sowie zu Verstümmelungen der Nase führt.

Das Wachstum von Adenoiden oder deren Entzündung kann die Gesundheit Ihres Babys ernsthaft beeinträchtigen. Versuchen Sie daher, Ihrem Kind, besonders in den ersten Lebensjahren, maximale Aufmerksamkeit zu schenken, um mögliche pathologische Zustände rechtzeitig zu bemerken und loszuwerden.

Behandlung

Wenn Ihr Kind Adenoiditis Grad 2 hat, wird ein guter Arzt höchstwahrscheinlich konservative medizinische Behandlungen anbieten. Und nur wenn nach der Heilung der Krankheit die Adenoide noch mindestens die Hälfte des Nasopharynx blockieren, raten wir zur chirurgischen Entfernung der Mandeln.

Eine Operation ist jedoch auch kein Allheilmittel. Immerhin kann sich das Bild nach maximal sechs Monaten wiederholen - schließlich neigt das Lymphgewebe dazu, auch aus einer einzelnen Zelle heraus zu wachsen. Darüber hinaus ist die Operation - es ist immer ein Trauma, nicht nur physisch, sondern auch psychisch. Und sollte als die extremsten Maßnahmen eingestuft werden.

Versuchen Sie daher, bevor Sie sich für einen chirurgischen Eingriff entscheiden, einen guten HNO-Arzt zu finden und eine vollständige Untersuchung durchzuführen.

  • Hinterrhinoskopie (Inspektion mit einem Spiegel durch den Mund);
  • Vorderrhinoskopie (Untersuchung der Nasenwege, für die die Vasokonstriktorpräparate instilliert werden);
  • Fingeruntersuchung eines Nasopharynx (wird bei Unmöglichkeit der Vermessung mittels eines Spiegels verwendet);
  • Endoskopie (Untersuchung mit einem Endoskop - Mikrokameras mit obligatorischer Anästhesie);
  • Röntgen (um Sinusitis auszuschließen, um die Größe der Adenoiden zu bestimmen, ergibt sich aufgrund des möglichen Vorhandenseins von Eiter ein falsches Bild);
  • Bakteriologische Untersuchung (zur Identifizierung des Erregers).

Zögern Sie nicht, den Arzt während einer digitalen Untersuchung nach der Art der Läsionen zu fragen. Für den entzündlichen Prozess gekennzeichnet durch:

  • Das Vorhandensein von Adenoiden Eiter;
  • Weiche und glatte Oberfläche der Mandeln;
  • Blass, zyanotisch oder leuchtend rot.

In diesem Fall sollten Sie zunächst die Entzündung behandeln, von einer Operation kann keine Rede sein. Und nur wenn die Mandeln dicht sind, charakteristische Falten aufweisen, eine blassrosa Farbe aufweisen und gleichzeitig stark an Größe zunehmen - ja, wir haben einen klassischen Fall für chirurgische Eingriffe.

Medikamentöse Therapie

Die konservative Behandlung von Adenoiden erfolgt unter obligatorischer Einnahme mehrerer Arzneimittelgruppen:

  • Salzlösungen: Aqua Maris, Dolphin, Humer. Wird verwendet, um die Nase zu spülen und pathogenen Schleim zu entfernen. Wenn das Kind klein ist, wird die Lösung einfach eingegraben und nach einer Weile der Schleim abgesaugt;
  • Antiseptika: ein Sud aus Eichenrinde, kolloidalem Silber, Protargol. Präparate haben neben der antimikrobiellen Wirkung die Eigenschaft, die Oberfläche der Schleimhaut zu trocknen;
  • Entzündungshemmend: Derinat, Euphorbium compositum. Diese Gruppe wirkt entzündungshemmend und reduziert Ödeme, was das Wohlbefinden des Babys erheblich verbessert.
  • Vasokonstriktor: Naphthyzinum, Galazolin, Sanorin. Ein Merkmal der Verwendung dieser Mittel ist eine begrenzte Verwendungsdauer (3-5 Tage) und eine strikte Dosierung.

Wenn die Entzündung in schwerer Form auftritt, werden Fiebermittel und Antibiotika verschrieben. Waschen bei kleinen Kindern sollte nur ein HNO-Arzt durchführen. Unsachgemäßes Vorgehen kann zu Entzündungen im Ohr führen.

Zusätzlich ist es möglich, Physiotherapie zu bestellen:

  • Elektrophorese;
  • Lasertherapie;
  • Schlammtherapie;
  • Ultraschalltherapie;
  • Hochfrequenz-Magnetfeldtherapie;
  • UHF-Therapie.

Probieren Sie alle Methoden und Methoden aus, versuchen Sie, das Kind ans Meer zu bringen oder das Klima vorübergehend zu verändern - vielleicht ist Adenoiditis eine Reaktion auf verschmutzte Luft. Und nur im Falle der Unwirksamkeit der getroffenen Maßnahmen, stimmen Sie der Operation zu.

Volksheilmittel

Die Wirksamkeit der gängigen Methoden kann nur mit der Regelmäßigkeit der verwendeten Mittel hoch sein. Das Waschen wird mindestens 2 Wochen lang 5-6 Mal am Tag durchgeführt. Machen Sie dann eine Pause und wiederholen Sie ggf. den Kurs.

Zum Waschen verwenden:

  • Eine Lösung von Meersalz (0,5 TL. Pro Glas Wasser);
  • Aufgüsse von Heilkräutern (Kamille, Salbei, Eichenrinde). Zur Herstellung der Infusion 1 TL einnehmen. Kräuter auf 200 ml kochendes Wasser.

Es ist auch wirksam, eine Brühe in den Schöllkraut in die Milch (1 Esslöffel pro Glas) 2 Tropfen mehrmals täglich, Aloe-Saft 2 Tropfen 3 p zu geben. pro Tag Sanddornöl, 2-3 Tropfen 3 p. pro Tag.

Prävention

Verhindern Sie das Wachstum von Adenoiden kann nur Erkältungen verhindern. Wenn die Mandeln nicht entzündet sind und dann zunehmen und folglich wachsen, haben sie keinen Grund.

Zu diesem Zweck können Eltern nur eines für ihr Kind tun - ihre Immunität durch allmähliche Verhärtung und rationelle Ernährung mit einem ausreichenden Gehalt an allen Bestandteilen für normale Entwicklung, aktives Turnen und Sport ständig zu stärken.

Die Definition der chronischen Rhinitis sowie Methoden zu ihrer Behandlung werden hier beschrieben.

Video

Dieses Video erzählt von der Behandlung von Adenoiden bei Kindern.

Schlussfolgerungen

Entspannen Sie sich nicht, auch wenn bei Ihrem Kind eine Adenoiditis 1. Grades diagnostiziert wurde, und versuchen Sie, das Fortschreiten der Krankheit mit allen verfügbaren Methoden und Methoden zu verhindern. Denken Sie daran, dass das Wichtigste bei der Anwendung von Volksheilmitteln die Regelmäßigkeit ist.

Vergessen Sie bei der Selbstbehandlung nicht, Ihren Arzt zu konsultieren. Und beeilen Sie sich nicht, den Vorschlag der chirurgischen Entfernung der Adenoide zu nutzen, wenn es möglich ist, sie mit konservativen Methoden zu heilen.

Lesen Sie, ob es möglich ist, ein gekrümmtes Septum ohne Operation zu behandeln. Finden Sie auch heraus, wann es notwendig ist, Mandeln bei chronischer Mandelentzündung zu entfernen.

http://drlor.online/zabolevaniya/nosa/adenoidy/kak-vylechit-2-stepeni-u-rebenka.html

Weitere Artikel Auf Lung Health