Wo sind die Adenoide im Kind und wie sehen sie aus: Foto

Adenoide sind eine pathologische Vermehrung von Lymphgewebe, die durch einen übermäßigen Fluss von Viren und Infektionserregern in den Körper des Patienten verursacht wird. Um zu verstehen, wo die Adenoide sind und wie sie aussehen, ist es notwendig, die Anatomie des Nasopharynx kurz zu verstehen.

Wo sind die Adenoide bei einem Kind und einem Erwachsenen? Zuerst müssen Sie verstehen, was Adenoide sind.

Jeder weiß, was Gaumenmandeln sind (Drüsen): Sie befinden sich an den Seiten des Pharyngealrings und üben eine Barriererolle aus.

Aber im menschlichen Körper sind auch bestimmt:

  • Tubenmandeln,
  • linguale und pharyngeale Mandeln.

Die Rachenmandel ist eine Ansammlung von Lymphgewebe. Es befindet sich an der Grenze zwischen Nasopharynx und Atemwegen und verhindert den Infektionsfluss in Luftröhre, Bronchien und Lunge.

Das Wachstum von Lymphgewebe erfolgt in der Regel im Alter von 5-12 Jahren. In späteren Jahren kommt es zu einer Atrophie der Nasen-Rachen-Tonsille und einer spontanen Rückbildung des Adenoid-Prozesses. Dies ist nicht immer der Fall, sonst würde die Krankheit bei Erwachsenen nicht auftreten.

Der Auslöser (Trigger) des pathologischen Prozesses ist die ständige Beeinflussung des Nasopharynx durch Krankheitserreger.

Visuelle Zeichen

Viel hängt vom Entwicklungsstadium des Prozesses beim Menschen ab. Wo kann man nach Adenoiden suchen, in der Kehle oder in der Nase und können Sie sie selbst finden?

Die Rachenmandel sieht im Normalzustand wie eine kammartige Struktur aus, die mit kleinen flauschigen Papillen bedeckt ist.

Einige Definitionen

Wie sehen Adenoide von 1 Grad aus?

Vergrößerte Adenoide werden im ersten Stadium nicht so groß, dass sie mit bloßem Auge gesehen werden können.

Bei der Untersuchung mit Hilfe von Spiegeln wird ein hyperämischer Teil des Lymphgewebes von 0,5–2 cm Größe festgestellt, der sich ungleichmäßig ausdehnt.

Man kann über den ersten Grad von Adenoiden sprechen, wenn nicht mehr als ein Drittel des Öffners und der Joan geschlossen sind.

Entzündete Adenoide ersten Grades bereiten dem Patienten fast keine Beschwerden, da die Diagnose in einem so frühen Stadium selten gestellt wird.

Was sind die Adenoide 2 Grad?

Das Wachstum der Rachenmandel dieses Grades ist auch ohne die Hilfe spezieller Geräte sichtbar. Die visuell vergrößerte Rachenmandel ähnelt einer Struktur, die durch eine Vielzahl von runden Formationen dargestellt wird, die einst Papillen waren.

Zur genaueren Beurteilung des Prozesses wird eine diagnostische Untersuchung in beiden Umdrehungen durchgeführt (Adenoide sind in Nase und Rachen sichtbar). Note 2 ist gekennzeichnet durch die Schließung der Hälfte von Opener und Joan.

Wie sehen Adenoide bei Kindern der 3. Klasse aus?

Dies ist das am weitesten fortgeschrittene Stadium der Krankheit. Die Rachenmandel ist auch bei einer flüchtigen Routineinspektion mit einem Spatel sichtbar.

Unmittelbar hinter dem weichen Gaumen bilden sich zahlreiche runde Gebilde unterschiedlicher Größe, rosa oder purpurrot. Die Choanas und der Vomer sind vollständig oder fast vollständig blockiert.

In diesem Fall ist die Diagnose nicht schwierig.

Bei verspäteter Behandlung können Adenoide die Bildung der Gesichtsknochen beeinflussen - die sogenannten. "Adenoides Gesicht"

Wie die Adenoide in der Nase aussehen

Symptome nach Entfernung der Rachenmandel

Wie sehen entfernte Adenoide aus? Es hängt alles von Umfang und Umfang der Resektion ab.

  • Bei vollständiger Entfernung werden die Adenoide nicht visuell erfasst.
  • Eine Teilresektion führt zur Erhaltung bestimmter Strukturen der hypertrophierten Tonsille.

Ausgehend von der verbleibenden Gewebemenge können Adenoide nach der Entfernung als einzelne Knötchen oder Presslinge von unbedeutender Größe auftreten (die klassische Form der Resektion setzt die maximale Entfernung von pathologischen Geweben voraus, es verbleiben nicht mehr als 0,3 bis 1 cm).

Foto: Hals nach Adenoidentfernung.

Es stellt sich die Frage, wie der Hals nach der Entfernung der Adenoide aussieht, wenn eine Totalresektion des Lymphgewebes durchgeführt wird. Bei der letzten Operation Folgendes angeben:

  • Hyperämie Nasopharynx. Sieht aus wie rote, entzündete Stellen.
  • Lockere, körnige Struktur des Rachengewebes.

Im Übrigen gibt es keine konkreten Erscheinungsformen.

Je weiter das Stadium des pathologischen Prozesses fortgeschritten ist, desto weniger ähnelt sich die Rachenmandel. Sie können Adenoide mit Ihren eigenen Augen sehen, aber nur, wenn der Prozess läuft.

Der Rest der Diagnose sollte otolaryngologist engagiert werden.

http://deti-zdorovy.ru/lor-zabolevaniya/adenoidy/gde-nahodyatsya-adenoidy/

Wo sind die Adenoide: der Standort von Kindern und Erwachsenen

Pathologische Proliferation von nasopharyngealem Tonsillengewebe ist eine häufige Erkrankung. Wo die Adenoiden sind, wissen viele aus erster Hand. Einige mussten sich in ihrer Kindheit sogar einer Operation unterziehen, um sie zu entfernen. Diese Krankheit kann nicht ignoriert werden. Therapieversagen im Kindesalter kann in Zukunft zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Grundlegende Informationen

Nasopharyngeale Tonsille spielt eine sehr wichtige Rolle. Es verhindert das Eindringen von pathogenen Mikroflora in den menschlichen Körper. Im Kindesalter ist jedoch ein pathologisches Wachstum dieser Mandel zu beobachten, es bilden sich Adenoide. Wo sind diese Tumoren? Jede Mutter weiß, dass das Lymphgewebe in der Nase des Babys wächst, was zu Atemstillstand und zur Entwicklung von Komorbiditäten führt. Statistiken zufolge treten Adenoide in unterschiedlichem Ausmaß bei 10% der Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren auf. Im Säuglingsalter wird die Krankheit nicht diagnostiziert. Gleichzeitig können Probleme bei Mädchen und Jungen gleich häufig auftreten. Wenn die Adenoide das Kind nicht stören, um einen vollwertigen Lebensstil aufrechtzuerhalten, ist keine spezielle Therapie erforderlich. Mit der Zeit verschwindet das Problem.

Bei Patienten, die älter als 15 Jahre sind, wird selten eine pathologische Proliferation der Rachenmandel beobachtet. Wenn eine solche Diagnose bereits gestellt wurde, sollte der Patient den Körper vollständig untersuchen. Die sekundäre Bildung von Adenoiden entsteht in der Regel vor dem Hintergrund chronischer Infektionen.

Jede Mutter sollte wissen, wo sich die Adenoide im Baby befinden. Fotos des pathologischen Neoplasmas sind unten zu sehen. Wenn die Rachenmandel wächst, hört sie auf zu funktionieren. Adenoide werden zu einer hervorragenden Umgebung für die Entwicklung von Krankheitserregern. Deshalb sind Kinder, die mit einem Problem konfrontiert sind, gezwungen, regelmäßig Erkältungen zu behandeln. In diesem Fall ist eine Operation zur Entfernung der Adenoide die optimale Lösung.

Die Größe der Adenoide nimmt allmählich um 12-13 Jahre ab. Anschließend tritt eine vollständige Atrophie des pathologischen Gewebes auf.

Wo sind die Adenoide? Auf der Rückseite des Nasopharynx - wo die Nasenhöhle in den Mund geht. Die Lokalisation des pathologischen Gewebes wird vom Arzt problemlos beschrieben. Die genauen Gründe für das Wachstum der nasopharyngealen Tonsille helfen jedoch nicht einmal dabei, einen Spezialisten zu identifizieren. Es wird angenommen, dass die Krankheit erblich ist. Nach den übertragenen Infektionen der Atemwege kann jedoch ein schnelles Wachstum von Lymphgewebe beobachtet werden.

Im Erwachsenenalter können Adenoide aufgrund von Erkrankungen des Kreislaufsystems auftreten. Das Blut stagniert in der Lymphe, was zu einer Schwellung des Nasopharynx führt.

Symptomatik

Ist es möglich, Adenoide zu Hause zu behandeln oder brauchen Sie die Hilfe eines Spezialisten? Alles hängt vom Grad der Vernachlässigung des pathologischen Prozesses ab. Für Adenoide ersten Grades ist keine spezielle Therapie erforderlich. Tagsüber atmet das Baby normal und im Traum kann ein leichtes Schnarchen auftreten. In der Nacht kann das Volumen der Adenoide leicht ansteigen, wodurch das Atmen erschwert wird.

Sie sollten Hilfe suchen, wenn Sie nicht zulassen, dass Adenoide normal mit der Nase atmen. Wo Bildung angesiedelt ist, muss Mama wissen. In der zweiten Stufe des pathologischen Prozesses atmet das Kind Tag und Nacht durch den Mund. Gleichzeitig können irreversible anatomische Veränderungen im Gesicht auftreten. Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, kann sich die Situation verschlechtern.

Am gefährlichsten ist der dritte Grad der Adenoide. Pathologische Wucherungen verschließen den Nasengang fast vollständig. Der Patient kann überhaupt nicht durch die Nase atmen. Der dritte Grad von Adenoiden ist das Ergebnis der Vernachlässigung der Eltern für die Gesundheit des Babys.

Es reicht nicht aus zu wissen, wo sich die Adenoide im Kind befinden (ein Foto des ungefähren Ortes des Wachstums ist oben zu sehen). Es ist wichtig zu verstehen, welche Symptome alarmiert werden sollten. Periodische Verstopfung der Nase des Babys, die charakteristische seröse Entladung für 10 Tage oder länger - dies bedeutet nicht, dass Sie mit einer längeren Rhinitis zu kämpfen hatten. Wenn unangenehme Symptome länger als eine Woche anhalten, lohnt es sich, einen Test durchzuführen, um den Grad der Adenoide zu bestimmen.

Aufgrund von Atembeschwerden wird der Schlaf eines kranken Kindes unruhig, er schnarcht ständig. Regelmäßiger Schlafmangel führt dazu, dass der kleine Patient launisch wird. Einige Eltern können den Zustand eines solchen Kindes als „unerträglich“ abschreiben. Nachts kann das Kind aufgrund von Beschwerden (mangelnder Nasenatmung) Albträume haben. Es ist sehr wichtig zu wissen, wo sich die Adenoide befinden. Denn pathologisches Wachstum wirkt sich nicht nur auf die körperliche, sondern auch auf die psychische Gesundheit des Kindes aus.

Wenn die Form der Krankheit vernachlässigt wird, kann sich auch die Stimme des Kindes ändern, sie wird nasal. Bei regelmäßig geöffnetem Mund entwickeln sich allmählich anatomische Veränderungen im Kopf. Es gibt so einen Begriff wie "adenoides Gesicht". Fotos eines kranken Kindes sind unten zu sehen.

Die Proliferation von Lymphgewebe des Nasopharynx kann durch Adenoiditis - Entzündung der Adenoide erschwert werden. Gleichzeitig entwickeln sich Schmerzen. Die Gesundheit des Kindes verschlechtert sich erheblich

In der Pathologie ist das Blut des Kindes aufgrund falscher Atmung weniger mit Sauerstoff gesättigt. Dadurch, dass das Hämoglobin bei einem kleinen Patienten absinkt, treten Probleme mit der Arbeit des Immunsystems auf. Kinder mit dieser Krankheit klagen oft über Kopfschmerzen und lernen in der Schule nicht gut. Daher ist es wichtig, die Pathologie rechtzeitig zu diagnostizieren und zu wissen, wie man Adenoide behandelt.

Diagnosemethoden

Um eine vorläufige Diagnose stellen zu können, kann ein qualifizierter Fachmann bereits auf die Erstuntersuchung hinweisen. Die Pharyngoskopie hilft bei der Beurteilung des Grades der angetroffenen Adenoide. Wenn der Arzt vergrößert ist, untersucht er die Mandeln und den Oropharynx. Es ist wichtig zu bewerten, abnehmbar. Bei Eiter wird eine bakterizide Untersuchung durchgeführt. Eine Rhinoskopie ist erforderlich - Beurteilung der Nasengänge mit einem speziellen Gerät. Vor dem Eingriff können kleine Vasokonstriktor-Tropfen in den kleinen Patienten getropft werden. Dies vereinfacht die Diagnose.

Die Endoskopie des Nasopharynx kann auch in Privatkliniken durchgeführt werden. Die Untersuchung von Babys erfordert jedoch eine Anästhesie.

Konservative Therapie

Bei einem milden pathologischen Prozess kann die Behandlung ohne Operation durchgeführt werden. Die Therapie zielt in erster Linie darauf ab, das Wachstum zu stoppen. Der Arzt kann auch ein Antiseptikum zum Waschen des Nasopharynx verschreiben. Schließlich schaffen Adenoide ein hervorragendes Umfeld für die Entwicklung pathogener Mikroflora. Stellen Sie sicher, dass Sie in den Tropfen und Sprays weiche Salzlösungen verwenden. Das Aqua Maris-Präparat wird häufig zum Spülen der Nase verwendet. Gute Ergebnisse zeigen Lösungen auf der Basis von Propolis, "Miramistin", "Furacilin". Diese Flüssigkeiten töten pathogene Bakterien ab.

Waschen ist wichtig, um mehrmals am Tag durchzuführen. Es ist darauf zu achten, dass das Kind das Arzneimittel nicht schluckt. Kinder im Alter von 3-4 Jahren können den Waschvorgang möglicherweise nicht vollständig durchlaufen. Für diese Jungs wird empfohlen, Sprays zu verwenden. Und für ältere Kinder zeigt sich eine effektive Waschmethode für "Kuckuck". Der Eingriff wird zwei Wochen lang einmal täglich in einem Physiotherapieraum durchgeführt.

Leider kann eine konservative Therapie in einigen Fällen nur eine vorübergehende Wirkung haben. Weiter auf Medikamenten zu sitzen, ist für ein Kind keine Option. Wenn eine solche Therapie keine sichtbaren Ergebnisse liefert, entscheidet der Arzt über die Durchführung der Operation.

Operatives Eingreifen

Die chirurgische Methode ermöglicht es, das Problem des Wachstums der nasopharyngealen Mandeln ein für allemal zu lösen. Bevor der Tumor entfernt wird, muss der Arzt herausfinden, wo sich die Adenoide in einer Person befinden und welche Größe sie haben. Wenn das Wachstum den Patienten nicht stört, um ein volles Leben zu führen, nicht zu einer Verschlechterung der Gesundheit führen, sollten sie nicht entfernt werden.

Der chirurgische Eingriff zur Entfernung von Nasen-Rachen-Mandeln wird als "Adenotomie" bezeichnet. Die Technik wird nicht als schwierig angesehen. Wenn die Operation ohne Komplikationen verläuft, kann ein kleiner Patient am nächsten Tag nach Hause entlassen werden. Aufgrund der Altersmerkmale der Kinder wird der Eingriff jedoch unter Vollnarkose durchgeführt. Obwohl vor ein paar Jahrzehnten, mussten Kinder unter örtlicher Betäubung „Hinrichtung“ ertragen. Eine solche Operation war ein echtes psychologisches Trauma für das Kind.

In den meisten modernen Privatkliniken wird die Entfernung von Adenoiden bei Kindern und Erwachsenen nach der endoskopischen Methode durchgeführt. Dies ist das sicherste und effektivste Verfahren, nach dem die Rehabilitationszeit erheblich verkürzt wird. Dank der Visualisierung (das Bild der Arbeitsfläche wird auf dem Bildschirm angezeigt) entfernt der Arzt die pathologischen Wucherungen vollständig. Die Verbesserung der Nasenatmung tritt am Tag nach dem Eingriff auf.

Rehabilitation

Die postoperative Zeit ist genauso wichtig wie die Operation selbst. Am schwierigsten sind die ersten Stunden nach dem Eingriff. Das Kind beginnt, sich von der Anästhesie zu entfernen. An der Stelle, an der die Adenoide auftreten, kann das Baby Schmerzen haben. Darüber hinaus bleibt unmittelbar nach der Operation das Risiko einer septischen Infektion der Wundoberfläche bestehen. Während der ersten 12 Stunden nach der Operation muss das Kind unter der Aufsicht des medizinischen Personals bleiben.

In den ersten Stunden kann Blut aus der Wunde austreten. Baby wird empfohlen, auf die Nasenbrücke zu legen, um ein nasses Handtuch zu installieren. 3 Stunden nach der Operation muss der Arzt den Ort untersuchen, an dem sich die Adenoide befanden. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Blutung aufgehört haben.

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus wird dem Kind eine sparsame Diät gezeigt. Für zwei Wochen sollte dem Kind keine feste Nahrung angeboten werden. Suppen, Haferbrei und Kartoffelpüree - die beste Option. Nach jeder Mahlzeit müssen Sie das Kind bitten, den Oropharynx mit einer antiseptischen Lösung zu spülen. Wenn alles richtig gemacht wird, gibt es keine Spur von Eingriffen an der Stelle, an der sich die Adenoide in einer Person befinden. Die Fotoergebnisse davor und danach sind beeindruckend.

Adenoiditis

Wenn das Kind häufig eine laufende Nase behandeln muss, weiß die Mutter wahrscheinlich, wo sich die Adenoide befinden. Fotos von pathologischen Mandeln sind oben zu sehen. Fehlende Atmung ist nicht das einzige Problem, das zum Wachstum von Lymphgewebe führt. Bei einem kranken Kind besteht das Risiko eines chronischen Entzündungsprozesses namens Adenoiditis. Neben Schnarchen und regelmäßiger Rhinitis klagt der Patient über Unwohlsein, Kopfschmerzen. Viele Babys mit einer Exazerbation haben Fieber.

Adenoiditis, die sich zu einer chronischen Form entwickelt, kann zur Entwicklung von Komplikationen führen. Der Patient hat eine Abnahme der Abwehrkräfte des Körpers. Infolgedessen ist es schwierig, eine Infektion zu übertragen. Kleinkinder leiden häufig an Halsschmerzen, Bindehautentzündung, Ohrenentzündung usw. Nahezu jede Krankheit muss mit Antibiotika behandelt werden. Und das wirkt sich auf die Gesundheit des gesamten Kindes aus.

Wenn das Kind oft krank ist, lohnt es sich herauszufinden, wo sich die Adenoide befinden. Fotos der ungefähren Lage der pathologischen Mandeln sind im Artikel zu sehen. Auf eine vollständige Untersuchung kann das Kind jedoch nicht verzichten.

Wenn sich zum ersten Mal eine Adenoiditis entwickelt, kann der Arzt entscheiden, eine konservative Therapie durchzuführen. Vorgeschriebene antiseptische Lösungen sowie Tropfen mit einer antibakteriellen Komponente. In der Regel ist in wenigen Tagen die Nasenatmung wieder hergestellt. Für den Fall, dass sich die Adenoiditis innerhalb eines Monats nach der Behandlung erneut entwickelt, prüft der Spezialist die Möglichkeit einer Operation.

Mögliche Komplikationen

Auch wenn das Kind nicht oft krank wird, aber nachts schlecht atmet, ist es sinnvoll zu verstehen, wo sich die Adenoide befinden (Foto oben). Der pathologische Prozess im ersten Stadium führt selten zur Entwicklung von Komplikationen. Die Eltern sollten jedoch den Zustand des Babys überwachen und bei unangenehmen Symptomen einen Arzt aufsuchen.

Schlechte Konsequenzen können sein, wenn keine Therapie von Adenoiden 2. und 3. Grades durchgeführt wird. Über chronische Entzündungen der oberen Atemwege wurde bereits oben berichtet. Wenn das Kind eine schwache Immunität hat, kann eine einfache Halsentzündung tödlich sein. Außerdem kann sich ein „Adenoidengesicht“ entwickeln. Wenn Sie den Moment verpassen, kann das Aussehen des Kindes nicht mehr geändert werden. Es beginnt eine irreversible Deformität des maxillofazialen Skeletts. Aufgrund von Atmungsstörungen ändert sich die Form der Brust und fast alle Organe sind betroffen. Das späte Stadium der Adenoide kann zu einer Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung des Patienten führen. Es ist nicht immer möglich, verlorene Zeit auszugleichen. Daher ist es so wichtig, einen Kinderarzt zu konsultieren, auch wenn das Baby nachts durch den Mund zu atmen beginnt und Schnarchen auftritt.

Wie behandelt man Adenoide mit Hausmitteln?

Selbstmedikation ist nicht die beste Lösung für Adenoide. Einige Rezepte der Schulmedizin zeigen jedoch bereits in einem frühen Stadium gute Ergebnisse beim pathologischen Wachstum der Nasen-Rachen-Mandeln. Eine Behandlung zu Hause wird in Absprache mit Ihrem Arzt empfohlen. Mit Hilfe der traditionellen Medizin können Sie das Wachstum von Adenoiden stoppen. Im Laufe der Zeit verkümmert das pathologische Gewebe, ohne dass es zu Komplikationen kommt.

Über das Heilgetränk aus Zitronensaft und Honig sind viele gute Kritiken zu hören. Alles, was Sie tun müssen, ist ein Glas warmes (nicht heißes!) Gekochtes Wasser mit einem Teelöffel frischem Honig und ein paar Tropfen Saft umrühren. Dieses Medikament hilft, Blutgefäße zu reduzieren, die Abwehrkräfte des Kindes zu stärken. Kinder nehmen das Getränk gerne zu sich. Vorsicht ist geboten, wenn das Kind zu allergischen Reaktionen neigt.

Perfekt stärkt das Immunsystem einfach Knoblauch. Allerdings sind nicht viele Kinder bereit, ein bitteres Produkt zu essen. Viele Mütter machen den Trick. Sie reiben eine Knoblauchzehe ein, mischen den entstandenen Brei mit einem Teelöffel Honig und bieten den Kindern beim Abendessen an. Die Jungs nehmen dieses Medikament als Belohnung.

Prognose und Prävention

Wenn Eltern die Gesundheit von Babys nicht vernachlässigen, ist die Prognose günstig. Im ersten Stadium der Adenoide kann die Krankheit mit Hilfe einer konservativen Therapie aufrechterhalten werden. Wenn die Mandeln die Nase nicht vollständig einatmen, wird eine Operation durchgeführt, nach der die unangenehmen Symptome nach einigen Tagen verschwinden.

Prävention ist auch wichtig. Wenn bei dem Kind ein frühes Stadium von Adenoiden diagnostiziert wird, sollten sich die Eltern bemühen, die Immunität des kleinen Patienten zu stärken. Es ist mehr wert, an die frische Luft zu gehen, sich satt zu essen und mindestens 10 Stunden am Tag zu schlafen. Auch unkomplizierte Sportarten wie Schwimmen und Gymnastik kommen dem Kind zugute.

http://www.syl.ru/article/366243/gde-nahodyatsya-adenoidyi-raspolojenie-u-detey-i-vzroslyih

Adenoide bei Kindern: Wie ist es, wie sehen sie aus, wo sind sie, warum erscheinen sie?

Viele Eltern von Kindern im Alter von 1 bis 14 Jahren hören die Diagnose vom Arzt: Adenoide; Was es ist, wissen nur wenige. Welche Gefahren birgt ein Baby? Wie man es richtig behandelt? Kann es Komplikationen geben?

In allen medizinischen Fachbüchern wird erklärt, was Adenoide sind: Es handelt sich um ein Überwachsen der Nasen-Rachen-Mandeln, das durch chronische Entzündungsprozesse verursacht wird.

Wo sind die Adenoide beim Menschen? Sie befinden sich auf der Rückseite des Nasopharynx an der Verbindungsstelle zwischen dem Ausgang der Nasenhöhle im Mund.

Adenoide bei Kindern bei der Geburt sind nicht entwickelt. Bereits nach einem Jahr beginnt sich im Körper eines jeden Kindes das Immunsystem in Form von Lymphfollikeln zu bilden. Dies hilft, das direkte Eindringen von Keimen und Infektionen in den Körper zu verhindern. Es sind Adenoide, die Immunzellen enthalten, die in der Lage sind, infektiöse Bakterien zu erkennen und sie zu bekämpfen.

Wenn ein Kind 14 Jahre alt ist und sein Körper in die Pubertät geht, beginnen die Adenoiden an Größe zu verlieren und für einige verschwinden sie einfach.

Bei einem erwachsenen, reifen Mann fehlen Adenoide. In Einzelfällen können kleine Rückstände von Lymphgewebe beobachtet werden.

Die Hauptursachen der Entzündung der Adenoide

Die Ursachen für das Auftreten von Entzündungsprozessen bei Adenoiden können mehrere sein. Manchmal entwickelt sich diese Krankheit selbständig und ist in den meisten Fällen eine Folge früherer Viruserkrankungen.

Unabhängige Krankheit kann durch solche Prozesse verursacht werden:

  1. Veränderungen im Körper des Kindes durch die Pathologie des Schwangerschaftsverlaufs.

Die Organe des Kindes werden im 1. Trimenon der Schwangerschaft gebildet. Wenn Mama das Medikament getrunken hat, einen ungesunden Lebensstil führte, kann es zu gewissen Unregelmäßigkeiten bei der Entwicklung und Bildung des Organs kommen.

  1. Verletzungen bei der Geburt.

Die Krankheit kann erworben werden nach:

  1. Infektionskrankheiten bei Kindern wie Masern, Scharlach. Sie betreffen notwendigerweise den Nasopharynx und die darin enthaltenen Mandeln.
  2. Otitis, Sinusitis, Rhinitis.
  3. Übertragene Viruserkrankungen.
  4. Allergische Reaktionen des Körpers.
  5. Immunschwäche.

Wie kann man eine Pathologie vermuten?

Dies kann durch die Tatsache verstanden werden, dass:

  1. Das Kind atmet kaum mit der Nase, schläft mit offenem Mund, schnarcht oder schnarcht im Schlaf.
  2. Ein Kind leidet regelmäßig an Erkältungen.
  3. Der Hörpegel des Kindes nimmt ab. Fälle, in denen Kinder im Allgemeinen nicht mehr auf einem Ohr hören, werden notiert. Dies liegt daran, dass die Ohrhöhle mit dem Nasopharynx der Hörschläuche verbunden ist. Mit dem Wachstum der Adenoide schließen sich teilweise diese Röhren. Wie überprüfe ich? Genug, um Ihr Kind zu beobachten: Wenn es erneut fragt oder wiederholt, was ihm gesagt wurde, ist dies ein deutliches Zeichen für das Vorhandensein der Krankheit.
  4. Oft manifestierte Mittelohrentzündung.
  5. Erscheinen Sie nasal und beeinträchtigte Sprachfunktion. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass vergrößerte Adenoide die Ausgänge aus der Nasenhöhle blockieren.
  6. Schnelle Ermüdung des Kindes, Apathie, Kopfschmerzen sind zu bemerken.

Aufgrund der Tatsache, dass sich der Atmungsmechanismus ändert, die Belüftung der Lunge beeinträchtigt wird, der Körper nicht die erforderliche Menge an Sauerstoff erhält und sich ein chronischer Hunger des Gehirns entwickelt. Solche Kinder werden unaufmerksam, zerstreut. Es gibt Fälle, in denen die Krankheit die Ursache für ein schlechtes Auswendiglernen in der Schule ist.

Kinder mit dieser Krankheit schlafen nicht gut, sie wachen oft auf, schaudern, sie haben Atemnot.

Kinder identifizieren, die Adenoide vergrößert haben, können visuell dargestellt werden. Ihr Mund ist ständig offen, sie atmen überhaupt nicht mit der Nase. Die Ärzte haben sogar den Begriff "adenoider Gesichtstyp" eingeführt. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, erhält das Gesicht des Patienten bestimmte Eigenschaften: massiver Unterkiefer, halboffener Mund, kleine Nase.

Der Grad der Proliferation von Adenoidgewebe

In der Medizin ist es üblich, 3 Stadien des Wachstums von Adenoiden bei Kindern zu unterscheiden. Eine solche Aufteilung hilft bei der Wahl des richtigen Behandlungsverlaufs und seiner Taktik. Wenn bei dem Kind der letzte Grad der Ausbreitung diagnostiziert wird, wird eine Operation durchgeführt, da Komplikationen auftreten können.

  1. Adenoide 1. Grades. Zu diesem Zeitpunkt werden sie zu kleinen Größen, sie können nur 1/3 des Openers und der Joan bedecken. Hoan - Dies ist ein Loch, durch das Mundhöhle und Rachen kommunizieren. Der Vomer ist ein Knochen, der sich im Septum der Nase befindet. Die Symptome treten zu diesem Zeitpunkt nur nachts auf, wenn das Kind in horizontaler Position schläft. Im aktiven Zustand, tagsüber atmen die Kinder frei, haben keine Probleme.
  2. 2. Stufe. Es ist gekennzeichnet durch die Schließung eines halben Haufens und eines Erbrechers. Kinder fangen an, Tag und Nacht schwer zu atmen, und es kann zu Schnarchen kommen. Es sind die Symptome des 2. Stadiums, die den Eltern signalisieren, ins Krankenhaus zu gehen.
  3. 3. Stufe. Hier sind Schar und Schar im geschlossenen Zustand. Die Symptome sind hell.

Diagnosemethoden

Nicht immer, wie die Adenoide bei einer visuellen Untersuchung aussehen, kann tatsächlich das Stadium ihrer Entwicklung anzeigen. Daher ist es für die Ernennung des richtigen Behandlungsverlaufs und die Wahl der Taktik sehr wichtig, diagnostische Aktivitäten durchzuführen. In der modernen Medizin werden verwendet:

Dies ist eine visuelle Methode, um den Zustand des Oropharynx zu untersuchen. Hierfür werden künstliche Beleuchtung, ein Spatel sowie ein Kehlkopf- und Nasopharynxspiegel verwendet. Der Arzt untersucht den Oropharynx visuell auf Farbindikatoren, Schleimhäute und pathologische Sekrete. Der Arzt beurteilt die Größe der Adenoide und den Grad ihrer Zunahme.

  1. Vorderrhinoskopie.

Mit dieser Methode können Sie den Zustand der Nase untersuchen. Hierzu wird ein Nasendilatator verwendet. Der Arzt beurteilt den Zustand des Nasopharynx visuell auf Schwellungen und Ausfluss. Wenn die Rückwand des Nasopharynx berücksichtigt werden muss, ist es ausreichend, Vasokonstriktor-Tropfen zu tropfen.

Für diese Methode werden ein Nasenspiegel und ein Fiberskop verwendet. Der Arzt kann den Zustand der hinteren Nasenwand, des Erbrechers, der Oberfläche des weichen Gaumens und der Choanas erkennen. Diese Inspektion kann leicht bei Erwachsenen durchgeführt werden, aber in der Kindheit ist das Inspektionsverfahren aufgrund der Beschaffenheit der Struktur äußerst schwierig durchzuführen.

  1. Recherche mit dem Röntgengerät.

Wenn ein Arzt das Stadium der Vegetation von Adenoiden bezweifelt, kann diese Forschungsmethode vorgeschlagen werden. Er wird genaue Informationen über ihre Größe geben.

Verschiedene Behandlungsmethoden

In der medizinischen Praxis werden Adenoide normalerweise auf zwei Arten behandelt:

  1. Konservativer Weg. Diese Methode ermöglicht eine Behandlung ohne Operation.

Ärzte verschreiben entzündungshemmende Medikamente. Antimikrobielle Medikamente sind erforderlich. Vorgeschriebene Vasokonstriktor-Tropfen. Ihre maximale Nutzungsdauer beträgt 7 Tage. Es ist daran zu erinnern, dass diese Tropfen Sucht-Syndrom haben.

Vor jeder Instillation muss mit Soda, Kochsalzlösung oder Kochsalzlösung gewaschen werden.

Verwenden Sie unbedingt Komplexe, um das Immunsystem des Körpers zu stärken. Dies können Vitaminkomplexe, Echinacea-Tinkturen sein.

Konservative Methoden umfassen Physiotherapie. Dies können Kurse von UV, Laser, Elektrophorese, UHF sein.

Grundsätzlich dem 3. Stadium der Erkrankung zugeordnet. Diese Methode gilt als eine der wirksamsten, da es sehr schwierig und langwierig ist, Adenoide mit Arzneimitteln zu entfernen. Hier ist jedoch zu bedenken, dass jeder Körper für eine bestimmte Funktion verantwortlich ist. Adenoide - natürlicher Filter, Bakterienbarriere.

Es gibt einige Kontraindikationen für eine chirurgische Behandlung:

  • verschiedene Blutkrankheiten;
  • akuter Verlauf von Infektionskrankheiten.

Experten empfehlen Operationen unter 3 Jahren, dann - von 5 bis 6 und mit 14 Jahren. Es ist mit bestimmten physiologischen Prozessen im Körper verbunden. Während der Pubertät oder in bestimmten Wachstumsphasen können die Adenoide unabhängig voneinander abnehmen. Wenn sich ihr Zustand während dieser Zeit nicht verbessert hat, bestehen die Ärzte auf der Notwendigkeit einer solchen Behandlung.

Die chirurgische Entfernung der Adenoide erfolgt schnell, Lokalanästhesie oder Vollnarkose können angewendet werden. Schon heute stehen neue Geräte zur Entnahme zur Verfügung - Endoskope. Die Operation ist schnell und schmerzfrei.

Während der Operation sitzt das Kind mit dem Kopf leicht nach hinten. Der assistierende HNO-Arzt hält Kopf und Hände des Kindes. Das Schneiden selbst dauert 1 Minute, der gesamte Vorgang dauert 15-20 Minuten.

Mögliche Komplikationen und Konsequenzen

Jedes der oben genannten Symptome sollte die Eltern sofort alarmieren. Wenn Sie rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, können Sie schwerwiegende Komplikationen vermeiden.

  1. Verletzung des Mittelohrs. Wenn Adenoide in der Nase wachsen, bedecken sie teilweise den Schlauch im Mittelohr. Das Kind fängt an schlecht zu hören. Wenn Sie nicht sofort mit der Behandlung beginnen, wird das Trommelfell mit der Zeit inaktiv. Beim Laufen entstehen Formen von Hörverlust, die kaum zu heilen sind.
  2. Erkrankungen des Mittelohrs entzündlicher Natur. Da sich die Adenoide mit teilweiser oder vollständiger Überlappung an der Verbindung von Nasen- und Gehörgang befinden, wird die natürliche Belüftung verringert. Eine solche Umgebung ist ideal für die Penetration und Entwicklung von Infektionen.
  3. Anormaler Biss, Deformation des Gesichtsskeletts. Wenn das Kind ständig durch den Mund atmet, ist das Gesicht deformiert, der Unterkiefer sackt ab und die Nase entwickelt sich nicht zu einer normalen Größe, da sie nicht normal funktioniert.
  4. Schlechtes Lernen, wenig Aktivität. Es ist schwer für solche Kinder im Sportunterricht, mit aktiven Spielen. Sie müssen nur durch die Nase atmen. Aufgrund mangelnder Belüftung sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut und das Gehirn wird ausgehungert.
  5. Entzündete Adenoide sind eine Quelle chronischer Infektionen im Körper. Sie erfüllen nicht ihren beabsichtigten Zweck, sondern bringen nur Infektionen von außen an und leiten sie an den Körper weiter. Solche Kinder sind ständig krank.
  6. Aufgrund der Tatsache, dass sich der Schleim ständig in der Nase ansammelt, kommt es zu schwerwiegenden Erkrankungen wie Pharyngitis, Laryngitis, Tracheitis und Bronchitis.
  7. Der allgemeine Sauerstoffmangel führt zur Zusammensetzung des Blutes.
  8. Das ständige Vorhandensein einer Infektion führt zu einer Verletzung des Magen-Darm-Trakts.
  9. Krämpfe des Kehlkopfes können auftreten. Das Kind beginnt einen starken trockenen Husten, bei dem es schwierig ist, einen Teil der Luft einzuatmen.
  10. Anhaltender, trockener, krampfhafter Husten.

Adenoide sind ein notwendiges Organ für den Menschen.

Nur die Aufmerksamkeit der Eltern, ein gesunder und aktiver Lebensstil und Verhärtung helfen dem Kind, unangenehme Symptome zu vermeiden, die durch die Krankheit selbst verursacht werden. Es ist ein Fehler zu glauben, dass sie leichter zu entfernen sind als zu heilen. Im menschlichen Körper gibt es kein einziges überflüssiges Organ, jeder arbeitet für die allgemeine Gesundheit.

http://pneumonija.com/nasopharynx/adenoidy-chto-eto-takoe.html

Was sind Adenoide und welche Rolle spielt die Nasen-Rachen-Tonsille bei Kindern?

Das menschliche Immunsystem ist eine Ansammlung von lymphoiden Formationen, die sich in verschiedenen Teilen des Körpers befinden. Die Mandeln sind eine Ansammlung von Lymphoepithelgewebe, das die oberen Atemwege auskleidet.

Adenoide bei Kindern sind ein wichtiger Bestandteil der Immunität, die dafür verantwortlich ist, dass keine Infektionserreger in den Körper gelangen. Sie befinden sich auf dem Weg des Luft- und Lebensmittelflusses und erfüllen die Funktion von biologischen Filtern. Die poröse Struktur eines Organs ermöglicht es ihm, Fremdsubstanzen, pathogene Mikroorganismen, Viren, Bakterien und Infektionen zurückzuhalten. In den Mandeln werden schützende Zellen gebildet - Lymphozyten, Makrophagen und Antikörper, die für die Aufrechterhaltung einer gesunden und stabilen Immunität wichtig sind.

Was ist eine Nasen-Rachen-Mandel?

Mandeln im menschlichen Körper befinden sich im Grenzbereich zwischen Mundhöhle und Nasopharynx. Es gibt nur sechs Mandeln. Zusammen bilden sie einen lymphadenoiden Pharyngealring. Für den Menschen ist dies die primäre Schutzbarriere zwischen innerer und äußerer Umgebung. Gaumen- und Tubenmandel bilden sich paarweise, sie werden beidseitig im Rachen platziert. Die nasopharyngealen und lingualen Mandeln sind ein einziges Organ.

Pfälzer Mandeln sind die größten der sechs. In ihnen gibt es spezielle Bewegungen (Lücken), bei denen die Reifung von Lymphozyten stattfindet, wobei schützende Antikörper erzeugt werden. In der Kindheit ist das Tonsillengewebe locker und das Organ selbst ist groß. In dieser Form kann er seine Schutzfunktion besser wahrnehmen.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Involution der Mandeln deutlich ab. Dieser Prozess ist langfristig, bei manchen Menschen dauert es bis ins hohe Alter.

Tubenmandeln gelten als Fortsetzung der Tonsillen. Sie werden in Rillen an den Seitenwänden des Nasopharynx nahe den Mündungen der Hörrohre platziert. Ein Anstieg dieses Mandelpaares ist mit chronischer Rhinitis oder Otitis verbunden, da eine direkte Beziehung zwischen Ohr, Rachen und Nase besteht.

Die Nasen-Rachen-Tonsille ist ungepaart und befindet sich entlang der Nasen-Rachen-Mittellinie. Adenoide bei einem Kind repräsentieren den Prozess der pathologischen Zunahme des Volumens der Nasen-Rachen-Tonsille. Die Involution des Organs beginnt im Alter von 14-15 Jahren. Die Entzündung der Tonsille beeinträchtigt die normale Nasenatmung und reduziert die Luftmenge, die in den Körper gelangt, erheblich. Deutlich überwachsenes Gewebe kann die Gehörgänge blockieren und die Hörqualität bei Kindern beeinträchtigen.

Die linguale Amygdala ist nahe der Zungenwurzel vorhanden, sie hat kein Paar. Sein Anstieg ist unter dem Einfluss ständiger Reizstoffe - Infektionen, Allergene, Krankheitserreger - äußerst selten. Durch 20 Jahre menschliches Leben stoppt es vollständig seine Entwicklung.

Wo ist - in der Nase oder im Rachen?

Viele Kinder begegnen Adenoiden in einem frühen oder schulpflichtigen Alter. Eltern sind daran interessiert, wo sich die Adenoide im Kind befinden. Es ist unmöglich, die Nasen-Rachen-Tonsille im Normalzustand unabhängig zu erfassen. Es befindet sich auf der Rückseite des Nasopharynx, tief im Inneren. Das Organ sollte von einem HNO-Arzt untersucht werden.

Das Kind spürt das Wachstum von Adenoiden - die Nasenatmung ist unterbrochen, das Gehör ist eingeschränkt, die Sprache verschlechtert sich, es treten Schmerzsymptome auf. In vergrößerter Darstellung befinden sie sich in Hals und Nase. Der Körper wächst und füllt den gesamten freien Raum des Nasopharynx aus.

Adenoide in der Nase bei Kindern nehmen mit der Entzündung zu. Nach der Genesung kehrt der Körper zur Normalität zurück. Bei chronischen oder häufig wiederkehrenden HNO-Erkrankungen nimmt das Volumen des Lymphgewebes signifikant zu. Die Rückkehr in einen normalen Zustand kann viel Zeit in Anspruch nehmen - von mehreren Monaten bis zu mehreren Jahren.

Die Diagnose des pathologischen Prozesses zu Beginn hilft dem HNO-Arzt mit einem speziellen Hilfsmittel - einem Spiegellaryngoskop. Durch die Endoskopie dringt der Arzt dort ein, wo sich die Adenoide befinden. Wenn es ein Problem gibt, dann ist klar, dass die Schleimhaut hyperämisch ist, ein Ödem vorliegt, das lymphoide Gewebe ein mehrfaches Volumen hat als normal.

Grad

Die häufigste Ursache für das Wachstum von Adenoiden ist die ständige Exposition von Krankheitserregern vor dem Hintergrund einer schwachen Immunität. Adenoide werden in 3 Grade unterteilt, von denen jeder durch bestimmte Symptome, Schwere und Volumen der Rachenmandel charakterisiert ist.

Adenoide 1 Grad bei einem Kind leicht erhöht. Der Wachstumsprozess kann ungleichmäßig sein und einen Bereich von 0,5 bis 2 cm abdecken. Eine Entzündung ist praktisch nicht zu spüren, daher sucht zum gegenwärtigen Zeitpunkt kaum jemand ärztliche Hilfe.

Adenoide bei Kindern mit 2 Grad können mehr als 2/3 der Nasenwege blockieren. Unter dieser Bedingung wird die Nasenatmung schwierig, das Kind atmet hauptsächlich durch den Mund. Adenoide bei einem Kind von 2 Grad werden mit Medikamenten und Physiotherapie behandelt. Kindern werden bei Bedarf entzündungshemmende, immunmodulierende Mittel, Antibiotika und Antiseptika verschrieben.

Adenoide bei Kindern ab 3 Grad füllen die Nasengänge fast vollständig aus, sodass das Atmen mit der Nase unmöglich wird und das Kind fast immer mit dem Mund atmet. Solche Kinder haben eine Entwicklungsverzögerung, die Sprache verschlechtert sich und Nasalität ist zu hören.

In einem Zustand der Vernachlässigung kann sich das adenoide Gesicht bilden, wenn der Mund ständig geteilt wird, der Kiefer keilförmig wird, die Okklusion vorliegt. Adenoide 3. Grades werden bei einem Kind operativ eliminiert, insbesondere wenn die medikamentöse Therapie lange Zeit erfolglos war.

Was ist der Unterschied zwischen Tonsillen und Drüsen?

In der Medizin wird der Begriff "Mandeln" üblicherweise in Bezug auf ein Mandelpaar verwendet. Auf Wunsch können Eltern die Mandeln im Kind oder in sich selbst sehen und in den Spiegel schauen, wenn der Mund weit geöffnet ist.

Wenn Sie Halsschmerzen haben, werden die Drüsen geschwollen und rot, können mit weißer Blüte, eitrigen Hautausschlägen bedeckt werden.

In Bezug auf die lingualen, pharyngealen und tubulären lymphoiden Formationen ist es richtiger, den Begriff "Mandeln" zu verwenden. Kinder sprechen von Adenoiden bei Kindern, wenn eine Entzündung der Nasen-Rachen-Tonsille auftritt, bei der die Norm überschritten wird und das Volumen signifikant zunimmt.

Adenoide, Drüsen, Mandeln sind alle Strukturen desselben Mandelorgans. Sie haben eine ähnliche Struktur, den gleichen Ort, führen eine einzige Funktion aus. In Bezug auf den Unterschied zwischen Adenoid und Amygdala sollte beachtet werden, dass ihr Unterschied in den Merkmalen der Struktur und des Ortes sowie in der Dauer der Existenz liegt.

Wie sehen sie aus?

Von allen 6 Mandeln allein ist nur das Palatina-Paar zu sehen. Nur der Arzt kann den Rest untersuchen, wenn er spezielle Geräte und Werkzeuge verwendet. Was sind Adenoide bei Kindern? Adenoide sind das Ergebnis einer signifikanten Vermehrung der Rachenmandel. Je größer die Amygdala ist, desto ausgeprägter werden die negativen Symptome.

Im Normalzustand hat das Organ eine kammartige Form, es ist mit kleinen Papillen bedeckt, daher ist seine Struktur heterogen. Ein Zeichen für eine gesunde Mandel ist rosa Farbe, normale Größe, Schwellungsmangel, Plaque, Hautausschläge, eitrige Formationen. Hyperämie (Rötung), Hypertrophie (Schwellung, Überwucherung), vorhandener Ausfluss - all dies sind Anzeichen für einen aktiven Entzündungsprozess.

Was braucht der Körper?

Mandeln sind bei der Geburt im Säugling vorhanden. Sie werden in den Mutterleib gelegt. Während des ersten Jahres wächst dieses Organ aktiv, Follikel reifen darin aus, die in Zukunft eine wichtige Schutzfunktion übernehmen werden. Es ist zu bemerken, dass sich die Rachenmandel, Adenoide im Rachen, schneller entwickelt als der Rest des Kindes. Entzündungen und Beschwerden im Rachen treten häufig bei Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren auf, da sie zu Hause, auf der Straße oder im Team häufig auf verschiedene Infektionen stoßen.

Was sind Adenoide für:

  1. Vor äußeren Einflüssen schützen. In der Kindheit steht die Schutzfunktion im Vordergrund. An der Oberfläche und in der Tiefe der Mandeln werden die meisten Viren, Bakterien und Allergene, die den Körper des Kindes von außen angreifen, neutralisiert. Erhöhte Belastung des Organs tritt auf, wenn das Kind das neue Team - Kindergarten, Schule - betritt, an dessen Mikroflora es noch nicht angepasst ist.
  2. Es bildet sich eine periphere Immunität. Jedes Mal, wenn ein Krankheitserreger in den Körper des Kindes gelangt, wird er erkannt und neutralisiert. Als Reaktion auf neue Bakterien in den Lücken werden Lymphozyten und spezifische Antikörper produziert, und es ist bereits bekannt, dass das Kind einen anhaltenden Schutz hat. Dies ist die Bildung lokaler und allgemeiner Immunität.
  3. Führen Sie die Produktion von Leukozyten durch. Unter dem Einfluss von Leukozyten wird die Infektion, die sich auf der Oberfläche der Mandeln niedergelassen hat, zerstört. Die Natur verleiht den Mandeln die Fähigkeit zur Selbstreinigung. Bei einer starken Entzündung wird der Mechanismus der Selbstreinigung unterbrochen, und das Organ selbst wird zur Infektionsquelle.

Symptome einer Entzündung

Die Symptome einer Entzündung der Adenoide bei einem Kind sind in den meisten Fällen offensichtlich, daher ist es kein Problem, sie zu definieren. In der Anfangsphase bemerken die Eltern, dass das Kind lange Zeit keine laufende Nase hat und sich mehrere Monate hinzieht. Die Nasennebenhöhlen sind mit Schleim verstopft, sodass sich die Nasenatmung mit der Atmung durch den Mund abwechselt.

Im Laufe der Zeit beginnen die zunehmenden Formationen nachts zu stören, man hört Keuchen, Pfeifen, Schnarchen. In schweren Fällen haben Kinder Anfälle von Apnoe (Erstickungsgefahr), die eine sofortige Operation erfordern.

Es wurde festgestellt, dass Adenoide im Kindesalter zu einem unerwünschten Sauerstoffmangel führen und die Luftaufnahme um 20 oder 30% reduzieren.

Das expandierende Lymphgewebe im Nasopharynx kann zur Entwicklung vieler Komplikationen führen. Es besteht die Tendenz, Kindern mit Adenoiden in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung zurückzubleiben. Sie stören die Bildung des Nerven- und Herz-Kreislaufsystems, beeinträchtigen die Gehirnfunktion und verschlechtern die Magen-Darm-Funktion. Aufgrund der geschwächten Immunität nimmt die Zahl der durch Erkältungen und Atemwegsinfektionen verursachten Viruserkrankungen zu.

Die Nähe der Adenoide zu den Ohren führt zu Hörstörungen, die nicht wiederhergestellt oder schwer zu korrigieren sind. Chronische Adenoide führen zu irreversiblen Veränderungen in der Struktur des Gesichts - Verlängerung der Nasenwege, Verdickung der Nasennebenhöhlen, signifikante Bissverzerrung. Das Kind leidet an einer Verletzung der Sprachfunktion, viele Laute sind nicht ausgesprochen.

Ursachen von

Von Kindesbeinen an hat ein Kind Adenoide, deren Funktion im Körper von unschätzbarem Wert ist. Sie spielen eine besondere Rolle bei der Bildung der Immunität, der Funktion der Blutbildung. Sie sind eine physische Barriere für den Luft-, Wasser- und Lebensmittelfluss von Kindern.

Bei einer Entzündung vergrößert sich das Lymphgewebe des Nasopharynx. Sobald sich der Zustand des Kindes normalisiert, nimmt die Orgel wieder ihre ursprüngliche Größe an.

Wenn sich der Entzündungsprozess verzögert und eine chronische Form des Verlaufs erreicht, die Krankheiten mit häufig wiederkehrenden Rückfällen oder Komplikationen verschwinden, wächst die Rachenmandel übermäßig und füllt die gesamte Nasen-Rachen-Höhle aus. In diesem Zustand wird der Körper selbst zur Infektionsquelle und verursacht Entzündungen von innen. Nach 14-15 Jahren besteht eine Neigung zur Involution von Adenoiden, wenn die Zellen eines Organs von selbst absterben.

Überlegen Sie, warum Adenoide bei Kindern wachsen. Die Gründe für ihr Auftreten sind in externe und interne unterteilt. Von großer Bedeutung ist die Vorbeugung von Erkrankungen der oberen Atemwege, Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems ab dem Zeitpunkt der Geburt des Kindes.

Warum Adenoide auftreten:

  • aufgrund schwacher, nicht vollständig ausgebildeter Immunität;
  • vor dem Hintergrund chronisch entzündlicher Prozesse der Mundhöhle und des Rachens;
  • mit der Neigung eines Kindes zu allergischen Reaktionen, Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Allergenen;
  • erblicher Faktor, begleitet von einer Verletzung der Schilddrüse, physiologische Merkmale der Struktur des Nasopharynx.

Schädliche Lebensbedingungen des Kindes - Gasverschmutzung, Staubigkeit der Luft, negative ökologische Situation, Passivrauchen können zur Veränderung der Adenoide beitragen. Die Ernährung wirkt sich direkt auf das Immunsystem aus und kann daher den Zustand der Adenoide beeinflussen. Es ist gut, wenn das Baby bis zu 1-2 Jahre gestillt wird. Später ist seine Ernährung gesund und ausgewogen.

Wie bestimme und überprüfe ich?

Je weiter entwickelt die Pathologie ist, desto größer ist das Volumen der Adenoiddrüse. Um Adenoide bei einem Kind zu überprüfen, ist es zunächst möglich, durch indirekte Anzeichen, die oben diskutiert wurden.

Sie können sie selbst sehen, wenn der Prozess erheblich gestartet wurde. In diesem Fall kann das Wachstum von Lymphgewebe durch die Nase und mit weit geöffnetem Mund beobachtet werden. Der extreme Grad an Adenoiden äußert sich in einer vollständigen Überlappung der Atemwege.

Nachdem die Eltern bei dem Kind Symptome festgestellt haben, die auf das Vorhandensein von Adenoiden hinweisen, sollten sie sich an einen HNO-Arzt wenden.

Durch die Nase sehen Adenoide bei Kindern aus wie zahlreiche gerundete Gebilde mit heterogener Struktur, ähnlich wie bei Clustern. Hierbei handelt es sich um modifizierte Papillen, die bis dahin aufgrund ihrer geringen Größe kaum aufgefallen sind. Ihr Farbton variiert von sattem Rosa bis Rot. Es ist unmöglich, Adenoide in der Nase eines Kindes direkt ohne Spezialwerkzeug zu identifizieren, egal wie sehr Sie es versuchen.

Ist es ansteckend?

Die Antwort auf die Frage, ob die Adenoide bei Kindern ansteckend sind, liegt auf der Hand. Die betrachteten Formationen sind pathologisch bewachsenes Lymphgewebe, das zu dichten Knoten geformt ist. Dieser Zustand tritt bei Kindern aufgrund einer geringen Immunität mit erblicher Anfälligkeit aufgrund der ständigen Auswirkungen von provozierenden Faktoren auf.

Adenoide sind nicht ansteckend, werden nicht über die Luft, den Haushalt oder durch Kontakt übertragen. Vor dem Hintergrund häufiger Infektionskrankheiten kann eine Komplikation auftreten - eine Adenoiditis. In diesem Fall kann bei engem Kontakt eine andere Person mit einer Virusinfektion der Atemwege, der Mandelentzündung, infiziert werden.

Haben Erwachsene es?

Adenoide, als eines der wichtigsten Organe des Immunsystems, entwickeln sich im Zeitraum von einem Jahr bis zu 15 Jahren. In diesem Alter kommt es zur Bildung und Bildung menschlicher Immunität.

Mit zunehmendem Alter verliert dieses Organ an Volumen, gefolgt von einer vollständigen Atrophie. Es gibt jedoch Fälle, in denen eine solche Tendenz nicht beobachtet wird, dass das Adenoidgewebe sein früheres Volumen bis ins hohe Alter beibehält.

Hier ist der Unterschied zwischen Adenoiden und Drüsen:

  • Adenoide Involution im Laufe der Jahre aufhören, auf äußere und innere Reize zu reagieren;
  • Drüsen (Mandeln) bleiben lebenslang in einer Person und erfüllen eine wichtige Schutzfunktion.

Drüsen entzünden und verletzen Menschen in jedem Alter, gekennzeichnet durch chronische oder akute Mandelentzündung, Mandelentzündung.

Behandlung

Die Behandlung von Adenoiden bei Kindern erfolgt in zwei Richtungen - konservative Therapie, vollständige oder teilweise chirurgische Entfernung des Organs. Chirurgische Eingriffe werden aus medizinischen Gründen durchgeführt - der dritte Grad der adenoiden Vegetation im Fall einer nicht abschließenden medikamentösen und physiotherapeutischen Behandlung.

Zur Behandlung von Adenoiden verwendeten Medikamente lokale Wirkung - Sprays, Tropfen, Lösungen zum Waschen. Eine wirksame Ergänzung zu Arzneimitteln sind physiotherapeutische Aktivitäten - UV, UHF, Elektrophorese, Laserstrahl, Magnete. Nützlich, um die natürlichen Salzhöhlen zu besuchen, künstlich hergestellte Speleokamer.

Entfernungsmethoden

Adenotomie - Operation zur Entfernung der Adenoide. Heutzutage wird diese Manipulation nur mit Visualisierung unter Verwendung moderner endoskopischer Geräte durchgeführt. Die Praxis der Blindmethode wird aufgrund des hohen Prozentsatzes negativer postoperativer Effekte eingestellt.

Mit modernen Werkzeugen und Geräten kann der Patient bei entsprechender Qualifikation des Arztes am zweiten Tag nach der Operation nach Hause entlassen werden.

Die Entfernung der Adenoide erfolgt nach medizinischen Angaben unter Vollnarkose durch den Mund. In den meisten Fällen kann der Chirurg das Adenoidgewebe so genau und effizient wie möglich entfernen. Dringende chirurgische Eingriffe werden mit einer signifikanten Proliferation von Adenoiden im Nasopharynx, häufig auftretenden kritischen Apnoe-Zuständen und der Entwicklung eitriger Komplikationen durchgeführt.

Laserkauterisation

Die Laserbehandlung ist eine moderne Methode zur Entfernung von Adenoiden. Das Verfahren bringt keine starken Schmerzen, die in der Kindheit extrem wichtig, sicher und wirksam sind, hat eine kurze Rehabilitationszeit. Die Technik der Laserbelichtung ermöglicht es, nur entzündetes Gewebe zu entfernen, wobei der gesunde Teil eines wichtigen Immunorgans intakt bleibt.

Öl Tuya Edas-801

Hilfsmittel zur konservativen Behandlung von Adenoiden bei Kindern und Erwachsenen sind Aromatherapie, Klimatherapie, Phytotherapie, Homöopathie und spezielle Atemübungen. Die Anwendung zusätzlicher Expositionsmaßnahmen sollte in Abwesenheit von Gegenanzeigen und in Absprache mit einem qualifizierten Arzt durchgeführt werden. Homöopathische Arzneimittel haben keine therapeutische Wirkung auf den Körper, ihre Wirksamkeit wurde von niemandem nachgewiesen und nicht bestätigt. Zu den homöopathischen Mitteln gehört das Öl Tui Edas-801, das zur Anwendung mit Adenoiden empfohlen wird.

Nützliches Video

In folgendem Video erfahren Sie mehr über Adenoide bei Kindern:

http://pulmonologiya.com/lor/adt/adenoidy-u-detey.html

Was sind und wo sind die Adenoide? Welche Pathologien können in diesem Körper auftreten?

Eines der Organe, die das Immunsystem ausmachen, sind die Mandeln. Insgesamt gibt es vier Arten von Mandeln - gepaarte Gaumenmandeln, gepaarte Tubenmandeln, ungepaarte Rachenmandeln und ungepaarte linguale Mandeln. Jedes dieser Organe spielt seine eigene wichtige Rolle, aber es sind die Rachenmandeln oder -drüsen, die am anfälligsten für den negativen Einfluss der Umwelt sind. Bei einer negativen Auswirkung auf das Immunsystem dehnt sich dieses Organ aus und wird zu Adenoiden.

Rachenmandel und ihre Funktionen

Die Mandelzellen „filtern“ die Luft und die Nahrung, die in den Körper gelangen, und filtern alle Bakterien heraus, die verschiedene Krankheiten verursachen können. Das Wirkprinzip der Nasen-Rachen-Mandeln ist die aktive Zerstörung von Krankheitserregern. Beim Eindringen in den Körper lagern sich Viren auf den lymphatischen Geweben ab und werden von Zellen des Immunsystems zerstört. Wenn sich Adenoide entzünden, werden die Schutzfunktionen des Körpers gestört und das Tonsillengewebe anstelle der Schutzaktivität zum Nährboden für Viren.

Beschreibung und Code für MKB-10

Drüsen sind eine Art Filter, der das Eindringen pathogener Bakterien in den Körper verhindert. Mit der Niederlage von Viren und anderen Mikroorganismen entzünden sich die Gewebe der Mandeln. Abhängig vom Grad der Erkrankung kann ein eitriger Prozess beginnen.

Es folgen mögliche Krankheiten der Mandeln mit einem Code für die Internationale Klassifikation der Krankheiten der zehnten Revision (ICD-10).

  • J 35.2 - Hypertrophie des lymphoiden Gewebes;
  • J 35,3 - Tonsillenhypertrophie, begleitet von Adenoidhypertrophie;
  • J 35.8 - Sonstige chronische Drüsenerkrankungen.

Die Hauptstörung der Nasopharyngealdrüse ist die Hypertrophie des lymphoiden Gewebes (Adenoide).

Was sind Adenoide?

In der modernen Medizin ist es üblich, Adenoide als pathologischen Prozess in den Mandeln zu bezeichnen, der durch die Anhäufung und aktive Wirkung von Krankheitserregern verursacht wird. Den ICD-10-Adenoiden sind die Codes J 35.2 und J 35.3 zugeordnet.

Es gibt zwei verschiedene Pathologien der Rachenmandel - Hypertrophie (aktives Wachstum) von Geweben und Adenoiditis - Entzündung. Diese Anomalien haben unterschiedliche Symptome und erfordern oft eine unterschiedliche Behandlung. Daher ist es äußerst wichtig, die Hauptunterschiede zwischen diesen Krankheiten zu kennen, um dem HNO-Arzt das Krankheitsbild beschreiben zu können.

Adenoiditis

Dies ist die Pathologie der Adenoide, die durch Fieber, allgemeines Unwohlsein, geschwollene Lymphknoten und eine laufende Nase gekennzeichnet ist. Meistens tritt es aufgrund von SARS auf und verschwindet spurlos - wenn die Infektion zurückgeht, kehrt die Amygdala zu ihrer ursprünglichen Größe zurück. Für die Behandlung der Adenoiditis ist es äußerst selten, dass ein chirurgischer Eingriff verordnet wird. Grundsätzlich gibt es genügend konservative Behandlungsmethoden wie medikamentöse Therapie und physiotherapeutische Maßnahmen.

Hypertrophie

Kompliziertere Pathologie der Drüsen. Es ist durch anhaltendes Atemversagen aufgrund einer verstopften Nase gekennzeichnet. Es kann zu Komplikationen wie Otitis, chronischer Rhinitis, Sinusitis, Bronchitis, Halsschmerzen und in einigen Fällen Lungenentzündung führen. Es ist gekennzeichnet durch die schnelle Ausbreitung von Gewebe über die Schleimhaut des Nasopharynx und kann eine Reihe von unangenehmen Symptomen hervorrufen:

  • Verstopfte Nase mit Atembeschwerden.
  • Spezielles Keuchen (Schnarchen) aufgrund der Ansammlung von Schleim in den Nasenwegen, das nicht nur im Schlaf, sondern auch während des Wachzustandes auftreten kann. Weitere Informationen Schnarchen in und nach Adenoiden
  • Nasenausfluss, der chronisch werden kann. Sie können dick, eitrig, mit Blut vermischt sein und einen unangenehmen Geruch haben.

Das zugewachsene Gewebe ist im Wesentlichen ein Entzündungsherd der Mandel. Adenoide im Rachen sehen aus wie kleine Formationen, die eine Farbe von blassrosa bis rötlich annehmen können. Je nach Stadium kann auch die Konsistenz der Gewebe variieren. Im dritten Grad werden sie locker und hängen merklich herab, während das Gewebe zu Beginn der Schleimhauterkrankung glatt und dicht erscheint.

Die Hauptursache für den hypertrophen Zustand des Lymphgewebes sind häufige Entzündungsprozesse. Wenn ein Kind zu regelmäßigen Infektionskrankheiten neigt (wie Halsschmerzen, Mandelentzündung oder ARVI), an Masern, Keuchhusten, Scharlach oder Diphtherie leidet oder allergisch ist, ist die adenoide Hypertrophie in solchen Fällen ganz natürlich. Auch Immunschwäche, schlechte ökologische Verhältnisse und genetische Veranlagung des Körpers können entzündliche Prozesse der Drüsen hervorrufen.

Wo sind die Adenoide?

Das lymphatische Tonsillengewebe befindet sich direkt im Hals, nämlich auf der Rückseite des Nasopharynx. Es sieht aus wie eine kleine rosa Formation, geteilt durch die Uvula.

Es wird angenommen, dass Adenoide bei Kindern in der Nase auftreten, aber dies ist nicht der Fall. Bei einem Kind wächst wie bei einem Erwachsenen Lymphgewebe im Nasopharynx. Die Schwierigkeit der Nasenatmung und die aktive Sekretion von Schleim ist auf das Verschließen der Nasenwege durch die Adenoiden zurückzuführen. Die Mandeln eines kleinen Kindes sind ziemlich groß und werden mit zunehmendem Alter immer kleiner. Mit Erreichen des 14. Lebensjahres verkümmert das Tonsillengewebe allmählich und kann im Laufe der Zeit vollständig verschwinden. Es kommt also häufig vor, dass die erwachsene Person keine nasopharyngeale Mandel mehr hat.

Grad von Adenoiden

Wie bei jeder anderen Krankheit ist der hypertrophe Zustand der lymphatischen Gewebe der Drüsen in Abhängigkeit von der Ätiologie und der Vernachlässigung des Prozesses in einem bestimmten Stadium. Teilen Sie die folgenden Hypertrophiegrade der Nasen-Rachen-Tonsille mit:

  • 1 Grad. Eine leichte Proliferation des lymphoiden Gewebes, die nicht mehr als ein Drittel des Nasenlumens bedeckt. Die Schwierigkeit der Nasenatmung manifestiert sich im Schlaf und stört den Patienten im Allgemeinen nicht besonders.
  • 2 Grad. Überwachsene Adenoide nehmen bis zu 65% der Nasenrachenpassagen ein. Aufgrund der Tatsache, dass das hypertrophe Gewebe einen ausreichend großen Teil des Lumens bedeckt, ist die Atmung des Patienten im zweiten Grad rund um die Uhr schwierig, während des Schlafs tritt Schnarchen auf und gelegentlich können Kopfschmerzen auftreten.
  • 3 grad. Das schwerste Stadium der Krankheit ist, wenn fast der gesamte Nasengang von Adenoiden verschlossen ist. Ähnliche Symptome können mit einer starken Anhäufung von Schleim in den Nasengängen beobachtet werden. In diesem Fall kann der Patient jedoch im Gegensatz zu Adenoiden gelegentlich mit der Nase einatmen. Der Allgemeinzustand verschlechtert sich, es kommt zu Appetitlosigkeit, der Patient leidet unter ständigen Kopfschmerzen. Oft gibt es ein sogenanntes "Adenoid" -Gesicht - der Mund ist ständig geöffnet, dadurch kann der Unterkiefer verkümmern. Noch mehr Informationen in der Übersicht Adenoids: der Grad des Wachstums, Methoden zur Behandlung von Pathologie

Der erste und der zweite Grad der Krankheit können durch konservative Methoden geheilt werden, wobei der dritte Grad meistens der chirurgischen Entfernung der Adenoide durch den Patienten verschrieben wird.

http://prolimfouzel.ru/adenoidy/gde-nakhodiatsia-adenoidy.html

Weitere Artikel Auf Lung Health